Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
djschatten, Habakukk, Birger*

DRM-Radios ab Herbst im Handel

Startbeitrag von djschatten am 04.07.2006 12:31

Digitalradios ab Herbst im Handel


Schon letztes Jahr waren Digitalradios zu sehen gewesen. Ab diesem Herbst gelangen sie nun in den Handel.


bsk / Quelle: http://www.nachrichten.ch/detail/245967.htm / Dienstag, 4. Juli 2006 / 07:36 h


Auf der Internationalen Funkausstellung im September letzten Jahres waren erstmals Consumer-Geräte zum Empfang digitaler Hörfunksendungen im Kurz- und Mittelwellenbereich zu sehen. Diese sollten eigentlich schon zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen. Die Markteinführung hat sich immer wieder verzögert und grosse Hersteller wie Sony, AOR und Icom haben sich bis heute nicht dazu geäussert, ob und wann sie mit Empfangsgeräten für Digital Radio Mondiale (DRM), wie sich das neue Übertragungssystem nennt, auf den Markt kommen.
Der Sangean DRM-40 soll ab Oktober erhältlich sein

Als erster Anbieter hat nun Sangean, einer der bekanntesten Hersteller portabler Weltempfänger, auch Empfangsgeräte für DRM angekündigt. Diese wurden zwar auch schon auf der letzten Funkausstellung vorgestellt, doch jetzt läuft tatsächlich die Serienproduktion an. Ab Oktober soll der Sangean DRM-40, wie sich das Gerät nennt, im Handel erhältlich sein. Rund 470 Franken wird das Radio nach Hersteller-Angaben kosten, das neben DRM auch digitale Radiosendungen im DAB-Modus sowie herkömmliche analoge Radioübertragungen auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle sowie UKW empfängt. Ein weiteres Feature dieses ersten DRM-Radios für Endverbraucher ist ein Schacht für SD-Speicherkarten. Auf den Karten abgespeicherte MP3-Musikdateien können über das Sangean-Radio gehört werden und es ist auch möglich, Radiomitschnitte anzufertigen und auf den Karten abzuspeichern.




Der Sangean DRM-40 soll ab Oktober erhältlich sein. /



Weitere Hersteller in Grossbritannien und China

Als weiterer Hersteller will Roberts DRM-Receiver zunächst auf den britischen Markt bringen. In China arbeiten mehrere Firmen an der Produktion von Radios für die digitale Mittel- und Kurzwelle. Schon jetzt sind Sendungen verschiedener internationaler Radiostationen wie Deutsche Welle und BBC London über DRM zu empfangen. Auch der kommerzielle Sender Radio Luxemburg sendet digital auf Mittel- und Kurzwelle für Deutschland, Frankreich und Grossbritannien. Andere Programmveranstalter warten noch auf die Verfügbarkeit von preiswerten Empfangsgeräten. Die bisherigen DRM-Testsendungen konnten zwar von Interessenten ebenfalls schon empfangen werden. Dafür mussten aber Receiver zu Preisen um 1 200 Franken angeschafft werden. Eine Alternative war die Nutzung einer PC-Software in Verbindung mit speziell umgerüsteten Empfangsgeräten. Diese Lösungen mögen für ein besonders interessiertes Publikum ausreichend sein. Ein grösseres Publikum erreicht DRM aber naturgemäss erst, wenn preiswerte und einfache Empfänger im Handel sind.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin mal gespannt, ob wirklich Geräte im Herbst auf dem Markt kommen und ob es endlich mal einen Durchbruch gibt! Gut finde ich, dass dieses Gerät auch DAB, UKW und AM hat.

Was meint ihr?


Leider habe ich nur diese Meldung gefunden, habe aber auf der Arbeit einen Artikel aus Deutschland im Netz gelesen. Wo der war, konnte ich leider nicht mehr finden! Aber der Text ist der Gleiche, nur das die Geldsummen in Euro angegeben war!

Antworten:

Speziell zum Sangean DRM 40 gabs schon einen Thread hier:
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,419611

Welche anderen Empfänger sind denn sonst angekündigt? Außer dem DRM40 habe ich noch nichts konkretes vernommen...



von Habakukk - am 04.07.2006 12:35
Über andere Empfänger habe ich auch noch nichts gehört, bzw gesehen. Aber ich bin froh, dass überhaupt einer erstmal einen Empfänger in dieser Preisklasse herausbringt. Das könnte eventuell den Stein ins Rollen bringen und die anderen Hersteller werden vielleicht nachziehen.

Warten wir mal die IFA ab, vielleicht hört man dann mehr zum Thema!

von djschatten - am 04.07.2006 12:39
Das Design dieses Sangean DRM-40 verstimmt leider abermals mein Bewusstsein. Ich verstehe nicht, warum Digitalradios immer solche marktfremden Abmessungen haben müssen. Die klassischen Abmessungen eines Radios müssen schon eingehalten werden. Ansonsten wird das viele Käufer abschrecken.

von Birger* - am 06.07.2006 11:15
Mal zum Vergleich:

Der ATS 909 hat 215 x 133 x 37,5 mm und wiegt 850 Gramm, der DRM 40 wird 180 x 260 x 90 mm haben und 1700 Gramm wiegen. Das ist dann schon ein ganz schöner Brocken. V.a. die 90mm Dicke des Geräts sind für mobilen Betrieb zuviel, finde ich...

Noch ein Vergleich mit dem Grundig Sat 700: der hat die Maße 305 x 178 x 66 mm und wiegt 1800 Gramm. Also wird der DRM40 ungefähr die Ausmaße eines Grundig Sat 700 haben, nur hochkant statt quer...

Aber angesichts des dann doch relativ großen Lautsprechers kann man sich dann vielleicht einen schönen satten Sound erwarten.

von Habakukk - am 06.07.2006 11:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.