Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
March, Terranus, Sternenlicht, w_weinmann, Rosti 2.0, Rolf, der Frequenzenfänger, Birger*, Hagen, Thomas Kircher, erich_b, ... und 14 weitere

BBC auf 28,2° mit welcher Schüssel?

Startbeitrag von March am 04.07.2006 15:50

Hi!!!
Ich möchte mir demnächst eine Sat-Schüssel für die BBC Programme auf 28,2° Ost zulegen.
Hab jetzt schon einige male gehört, dass ein Empfang bei mir möglich sein könnte (wenn auch nur bei gutem Wetter, d.h. kein Regen oder Schnee).

Dazu nun folgende Fragen:

1) Wer von euch empfängt die diversen BBC Programme und wo ist euer QTH?
2) Welche Schüsselgröße würdet ihr mir empfehlen bzw. habt ihr dafür ?

Mein QTH ist Bamberg (genauer gesagt Litzendorf, aber das kennt bis auf Terranus u. Kay B eh keiner) im schönen Frankenland

Antworten:

80 cm gehts in Stuttgart noch gut.

Muenchen oder Salzburg und weiter oestlich ists eher schwierig



von 102.1 - am 04.07.2006 15:57
siehe Hier.....
http://www.beitinger.de/sat/astra_2d.html

von w_weinmann - am 04.07.2006 16:13
Also hier westlich von München geht's mit ner 80er Schüssel auch noch einwandfrei. Bei starkem regen gibt's dann aber schon Klötzchenbildung bei den schwächeren Transpondern.

Gruß
Fred



von Vorverstaerker - am 04.07.2006 16:22
DANKE!!!! Echt super Seite!!!! Und einer dieser Punkte ist sogar Bamberg!!! :spos:
Dann werde ich das mal mit einer 100er Schüssel testen.
Braucht man eigentlich einen Multinorm TV um die Programme zu empfangen? In England wird doch PAL-I verwendet, wenn ich mich nicht irre ??? Oder klappt das auch mit "normalen" PAL B/G TVs???

von March - am 04.07.2006 16:30
Hier in Marktredwitz (ca. 100km östlich von Dir an der tschechischen Grenze) sind die BBC-Programme mit einer 90cm-Kathrein Schüssel ohne Aussetzer zu empfangen. Habe mal eine 80cm-Schüssel im Garten zum Testen aufgebaut, damit funktionierte es auch.

Bernhard

von DF8NZ (MAK) - am 04.07.2006 16:34
nö, Multinorm is nicht notwendig, da der Digitalreciver hier ja nur das Videosignal unmoduliert ausgibt und somit das I oder G oder B/G .... was auch immer hinter dem Pal steht keine Rolle spielt.

von w_weinmann - am 04.07.2006 16:37
Und selbst wenn er einen Modulator hätte käme da dann kein PAL-I raus wenn es ein Receiver für den deutschen Markt ist.

Bei mir in Recklinghausen übrigens einwandfreier Empfang von 28,2° mit einer 88er Triax mit Multifeed (19,2 und 28,2), auch die Astra 2D Transponder kommen mit ähnlich hohen Pegeln wie die anderen Transponder oder die von 19,2°.
Die gleiche Antenne habe ich in einem Nachbarort ebenfalls aufgebaut, mit gleich guten Ergebniss.

von Marc_RE - am 04.07.2006 17:06
Die grünen Punkte bei Basel und Liechtenstein auf oben verlinkter Karte kann ich bestätigen, wenngleich ich mit meiner 60er-Schüssel auch stets nur knappe Schlechtwetterreserven hatte, bzw. einer meiner Empfänger (Nokia Mediamaster 9600) bei den BBC-Programmen sich ständig aufgehangen und neugestartet hatte.

von Wrzlbrnft - am 04.07.2006 17:49
Hier kann man die sogar mit 'ner 35er empfangen allerdings gibt´s da keine Schlechtwetterreserve. Hatte mich aber trotzdem gewundert.

von Jens1978 - am 04.07.2006 17:59
Hier, zwischen Schaffhausen und Singen, empfange ich die BBC mit einer drehbaren 90er-Kathrein selbst bei starkem Regen noch aussetzerfrei. Bestimmt würde es bei klarem Himmel auch mit einer 60er noch gehen, aber die Chance ist gross, dass die interessante Sendung auf BBC/ITV eine überraschende zeitliche Koinzidenz mit dem nächsten grösseren Regengebiet hat, also empfehle ich dringend eine Schlechtwetterreserve. Schliesslich ist schlechtes Wetter genau die Zeit, in der (zumindest bei mir) die Glotze häufiger läuft, also muss da auch der Empfang funktionieren. Sonst könnte man sich ja gleich Kabel holen... :D

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 04.07.2006 18:14
Hier (30km von Litzendorf weg ;) ) geht es mit einer 100cm stabil, jedoch mit nur 40-50% Wetterreserve, sprich in einem von zwei Fällen bei Regen gibt es bereits Aussetzer.

zu PAL I : die BSkyB "Digibox" haben einen PAL I Modulator drin, allerdings haben die natürlich auch alle einen Scart Ausgang, weswegen ein PAL I taugliches Gerät nicht notwendig ist.
Vorteil der Sky Boxen ist lediglich, dass man damit auch Ch4, 5 und Sky Three sowie die nicht schlechten Interaktiven Angebote "Press the Red Button" nutzen kann.

Riesiger Nachteil: diese Mistdinger können kein DiseqC, man muss sie hohnepippeln bei mehreren LNBs.

von Terranus - am 04.07.2006 18:23
Frankfurt/M: 80cm Multifeed, die Antenne ist etwa zwischen 19 und 28 ausgerichtet. die Schlechtwetterreserve ist gut.

Kleines Problem am Rande: Offenbar lassen die Briten den klassischen Videotext via DVB-S sterben. Die BBC hat nur ein rudimentäres Angebot, den abgeblich vorhandenen Text von ITV kann mein TV gar nicht decodieren, die dBox (Neutrino) schafft hier immerhin die Untertitel.

Apropos: Vorbildlich das Angebot an Untertiteln - bei der BBC ist fast alles untertitelt, bei ITV die meisten Spielfilme. Ebenfalls vorbildlich ist das riesige Angebot an 16:9-Sendungen, auch beim privaten ITV.

von Grenzwelle - am 04.07.2006 18:37
ITV sendet den Videotext als OpenTV. Man braucht dazu die Skybox ...

von Terranus - am 04.07.2006 18:43
Weiß man Genaueres, ab wann BBC bzw. ITV wieder verschlüsselt werden? :-(

von lambic - am 04.07.2006 18:51
Da gibt es keine Pläne. Im Gegenteil, ein weiteres Programm -Film4- wird am 23.Juli von PayTV in ein freeTV Programm umgewandelt.

von Terranus - am 04.07.2006 19:02
Ich glaube, Astra 28,2 ° schon mit einer 60-er Schüssel empfangen zu haben. Aber mit einer 80-cm Schüssel geht es bei mir auf sicher (selber schon getestet).
Verwundert mich eigentlich, da die Schweiz ja weiter weg ist von England als Deutschland.

von MagicMax - am 04.07.2006 20:38
Kann dazu nur sagen, dass der UK Astra in Saarbrücken auch mit ner kleinen
mini Campingschüssel geht also

von Felix 99 - am 04.07.2006 21:11
@MagicMax: Wenn man sich den Footprint anschaut, wird sofort verständlich, warum das so ist:
http://www.satmania.com/images/footprints/1044.gif



von Nohab - am 05.07.2006 07:06

Der ist aber pessimistisch ausgelegt, ich liege in der 47-45 dB Zone empfange die BBC aber bereits mit einer 35er, mit einer 60er gibt es Schlechtwetterreserve und mit der aktuellen 85er gehts bombig!

von Rosti 2.0 - am 05.07.2006 08:44
Bei digitaler Abstrahlung braucht's grundsätzlich weniger Power, weshalb man mit den kleineren Schüsseln auch weiter gen Osten kommt. Ich schätze, man darf so 2-3 dBW im Vergleich zum analogen TV abziehen.

von Birger* - am 05.07.2006 08:56
Ich habe eine 100cm Schüssel und gleich 3 LNBs angehängt. So empfange ich:

- Hotbird 13°O
- Astra 19,2°O und
- Astra 28°O.

Funktioniert einwandfrei, auch wenn einige Transponder von 28° so gerade eben über der nötigen Feldstärke kommen. Die Signalstärke ist da schon sehr unterschiedlich.
Parallel zum 28°O kann man übrigens auch den Eurobird auf 28,5°O mitempfangen.

Als Receiver habe ich einen Kathrein UFD 580. Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät? Ich habe ein wenig das Gefühl, dass der Tuner nicht allzu empfangsstark ist...


von Sternenlicht - am 05.07.2006 08:59
Zitat
Starlight-252
Funktioniert einwandfrei, auch wenn einige Transponder von 28° so gerade eben über der nötigen Feldstärke kommen. Die Signalstärke ist da schon sehr unterschiedlich.
Parallel zum 28°O kann man übrigens auch den Eurobird auf 28,5°O mitempfangen.

Was hier jeder kann ;) der Unterschied zwischen 28,2°Ost und 28,5°Ost ist nämlich zu gering um die beiden auseinander zu halten. Die beiden Betreiber haben ihre Satelliten mit Absicht so nah positioniert, Nachteil ist das Frequenzen nicht gleichzeitig verwendet werden können, da musste man sich also zuerst einigen.

von Rosti 2.0 - am 05.07.2006 09:06
Zitat
Michael Rost
Zitat
Starlight-252
Funktioniert einwandfrei, auch wenn einige Transponder von 28° so gerade eben über der nötigen Feldstärke kommen. Die Signalstärke ist da schon sehr unterschiedlich.
Parallel zum 28°O kann man übrigens auch den Eurobird auf 28,5°O mitempfangen.

Was hier jeder kann ;) der Unterschied zwischen 28,2°Ost und 28,5°Ost ist nämlich zu gering um die beiden auseinander zu halten. Die beiden Betreiber haben ihre Satelliten mit Absicht so nah positioniert, Nachteil ist das Frequenzen nicht gleichzeitig verwendet werden können, da musste man sich also zuerst einigen.

QTH: Linkenheim-Hochstetten (map24)

Save the Love; Love Family Park, Hanau 01.07.2006
The Love is back! Loveparade Berlin, 15.07.2006
Live Your Passion; Nature One, Raketenbasis Pydna / Kastellaun, 04.-06.08.2006


Das meinte ich ja auch... ;-) Allerdings ist bei vielen Receivern nur 28,2° gespeichert, und nicht 28,5°, so dass man sich schon die Mühe machen sollte, die Transponder des Eurobird manuell einzugeben...

von Sternenlicht - am 05.07.2006 09:36
28.2° Ost geht im Frankenland ab 80 cm (Bei besonders gutem Wetter hat sogar schon einmal eine 60 cm Antenne geklappt). Die Signalqualität geht am späten Abend aber meist stark runter (keine Ahnung wieso), weswegen Du mit der 100 cm-Antenne sicherlich ausreichend Reserven haben dürftest.

von ASOT - am 10.07.2006 19:35
28.2 und 28.5 gehen auch in München problemlos mit ner 65er (mit guten LNB sogar mit Schielen/Multifeed), aber eben nur die Transponder, die auf Astra 2A/B sind und z.T. Eurobird. Und da sind z.B. auch BBC Radio2 und BBC Radio 4 sowie ein interaktiver BBC-TV-Kanal (da lief Fußball-WM und Wimbleton...). Außerdem gehen auch noch die ganzen kommerziellen brit. Radiostationen. Da ist die Schlechtwettersituation genauso, wie bei "unserem" Astra auf 19,2.
Die meisten TV- und Radio-BBC-Programme (das war ja die Ausgangsfrage des Threads) und auch ITV sind auf aber Astra 2D und der geht damit hier nicht. Da wäre wohl mindestens 1 Meter notwendig. Und jeder Kilometer nach Osten macht die Sache kritischer...

von Hagen - am 11.07.2006 07:54
1 Meter? Ich hab die schwachen BBC-Transponder bei wolkenlosem Himmel schonmal mit 60cm knapp unter der Brauchbarkeitsgrenze bekommen (es war sogar mal minutenlang störungsfreies Bild drin), man muss natürlich absolut exakt ausrichten. Und das war eher im Osten der Stadt.

Ich vermute mal wenn man 28,2 in den Fokus nimmt sollte eine 80er hier wahrscheinlich ausreichen um meistens Empfang zu haben. Selber kann ichs mangels Platz leider nicht testen :(

von Ghuzdan1 - am 11.07.2006 15:19
@ Rolf, der Frequenzenfänger

veränderst du beim Drehen der 90'er Schüssel auch die Elevation ?

von Werner53 - am 11.07.2006 15:43
In Heilbronn, 50 Kilometer nördlich von Stuttgart, kommen alle Programme der 28er Position mit ner 60er von Kathrein problemlos an. Lediglich bei sehr starkem Regen fallen die BBC-Sender aus.

von Thomas Kircher - am 11.07.2006 16:29
Zitat
Werner53
@ Rolf, der Frequenzenfänger

veränderst du beim Drehen der 90'er Schüssel auch die Elevation ?


Ja, die Schüssel sitzt auf einem Polarmount.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 11.07.2006 17:31
Ich habe jetzt endlich meine 100er Schüssel aufgestellt und ausgerichtet.
Film 4, die versch. ITV Stationen sowie BBC 1, 2, NEWS, CBBC, Cbeebies, etc. gehen ohne Störungen. Nur BBC 3 und BBC 4 gehen nicht. Meine Dreambox meldet immer "Sender nicht gefunden". Kann es sein, dass die Ausrichtung meiner Schüssel nicht genau genug ist oder könnte der Fehler woanders liegen?
Ich möchte nicht viel an der Schüssel drehen, da ich erst nach sehr langem suchen (fast 1 1/2 h) endlich das Signal gefunden habe.
Es gehen auch alle FTA Programme. Nur BBC 3 u. 4 nicht!
Woran kann das liegen?

von March - am 28.07.2006 16:21
BBC Three und BBC Four senden nur am Abend. Dafür werden dann CBBC und CBeebis nicht gehen. Die haben Time-Sharing

von erich_b - am 28.07.2006 17:10
@ erich_b: Alles klar! Danke für die schnelle Antwort. Dann kann ich ja beruhigt sein! Scheint so als ob alles funktioniert!
@ all: Danke an alle die mir in diesem Thread geholfen und geantwortet haben!!! :spos:
Ich muss jetzt Astra 2 gucken! :hot:

von March - am 28.07.2006 17:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.