Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Seltener Besucher, pete04, Kroes, Nordi, Alqaszar, WiehengeBIERge, Daniel!, Wrzlbrnft, Grenzwelle, ulionken, ... und 3 weitere

Warum klappts in Hessen und nicht in NRW ?

Startbeitrag von pete04 am 23.07.2006 10:07

Wenn ich in die FMListe schaue kriege ich meistens einen Hals.
In Hessen gibt es so viele Private Stationen, wenn auch meist auf Leistungsschwachen Frequenzen.
Warum gibt es eigentlich in NRW (au├čer die NRW locals) keinen Privatsender ?
Blockiert die Medienbeh├Ârde NRW die Privatsender ?

MFG Peter

Antworten:

Verboten ist anderer Privatfunk in NRW nicht. Und streng gesehen gibt es den ja auch mit Truckradio (Mittelwelle) und domradio (DAB). ;)
Das Problem ist, dass keine Frequenzen vorhanden sind. Der WDR hat sich kurz vor dem ersten NRW-Mediengesetz nahezu alle GE84-Frequenzen geschnappt und somit Bestandsschutz. Also gibt es schon mal f├╝nf gleichwertige WDR-Ketten im Gegensatz zu nur vier hr-Ketten. Dann gibt es noch die absolut unn├Âtige 103,3 Langenberg - aber auch hier gilt: Bestandsschutz. N├Ąchster Grund ist die Einf├╝hrung des Lokalfunks, der im Privatfunkbereich Vorrang hat. Sowas gibt es in Hessen nicht. Daf├╝r wurden aber die letzten vorhandenen Gro├čsender (107,8 Aachen, 107,1 Bonn, 107,5 Bielefeld, ...) geschlachtet, die f├╝r vern├╝nftige Privatradios ebenfalls nicht mehr zur Verf├╝gung stehen. Eine weitere Verfunzelung ist - zum Gl├╝ck - auch nicht mehr m├Âglich, da man eben nicht mitten in Deutschland liegt, sondern bei fast allen Koordinierungen von HOL und BEL abh├Ąngig ist. Und mal ehrlich: Eine solche Zufunzelung in Hessen nur f├╝r weiteren Privatradiom├╝ll will ich hier gar nicht haben...

von Kroes - am 23.07.2006 10:32
Und warum setzt man die Lokalsender nicht auf andere Frequenzen und nimmt die grossen Sender in Betrieb? Das sollte doch wirklich kein Problem sein. Desweiteren ist die Frage, ob der WDR mit 6 oder gar bald mit 7 Sendern auf Sendung gehen darf. Schlie├člich k├Ânnte man durchaus Programme auf DAB setzen, wie z.B. das Jugendkulturprogramm oder Funkhaus Europa auf MW verbreiten. Aber so etwas wird es in NRW wohl nie geben. Schade eigentlich.

von pfennigfuchser - am 23.07.2006 10:45
Zitat

Und warum setzt man die Lokalsender nicht auf andere Frequenzen und nimmt die grossen Sender in Betrieb?

Auf welche denn ;-)?

von WiehengeBIERge - am 23.07.2006 10:52
Ich f├Ąnde auch, dass man Funkhaus Europa auf die MW setzen k├Ânnte.
Ich habe mal mit ein paar ausl├Ąndischen B├╝rgern (Italiener, T├╝rken und Russen um die 40)gesprochen und diese sagten mir, dass niemand Funkhaus Europa h├Âren w├╝rde, obwohl den Sender jeder kannte und auch empfangen konnte....
Wen versorgt Funkhaus Europa dann eigentlich und wie hoch sind die Einschaltquoten ?

Mein Traum w├Ąre ja immer noch Sunshine Live in NRW ^^
Am liebsten auf die 103.3 Langenberg oder die 107.5 G├╝tersloh :-)

MFG Peter

von pete04 - am 23.07.2006 11:10
Der Programmablauf ist sehr speziell. Also so ├Ąhnlich wie bei einem NKL. Man mu├č sehr gezielt einschalten. Aber wer macht das noch?

Ich w├╝nsche mir ein Sender, ohne Deutschquote daf├╝r mit Europaquote. Also mitEnglisch,Spanischer,Franz├Âsicher,Deutscher und nat├╝rlich mit Italienischer Musik in "Rotation". :)

von Nordi - am 23.07.2006 15:23

-

-

von Seltener Besucher - am 23.07.2006 17:21
Ich muss dir absolut recht geben bzgl der immer weniger werdenden Themen in diesem Forum. Insbesondere der DX-Bereich fehlt nat├╝rlich, weil er jetzt ins DX-Forum gewandert ist. Aber: Diese Zersplitterung war so von der Mehrheit gew├╝nscht! Mir pers├Ânlich hat ein getrennter DX-Teil zwar nie so gefallen und ich nutze ihn auch kaum - aber die Mehrheit wollte es so und daran muss man sich dann halten. Echte Radioh├Ârerthemen (Welcher Moderator geht wann kacken? Wer pinkelt im sitzen? usw) werden hier - richtigerweise - auch nicht diskutiert...daf├╝r gibt es das Radioh├Ârerforum (und radioforen.de), was wiederum meine volle Unterst├╝tzung hat. Nur was bleibt dann noch? Technik (Senderfotos, Antennen), Neuaufschaltungen und Medienpolitik. Im technischen Bereich tut sich im Moment anscheinend wenig, neue Senderfotos gibt es (wetterbedingt?) auch selten in letzter Zeit. Neuaufschaltungen gibt es auch nur wenige, also bleibt wirklich nur die Medienpolitik. Und da k├Ânnen sich Themen durchaus wiederholen. Eine Frage wie "Warum gibt es keinen anderen Privatfunk in NRW?" wurde zwar wirklich schon h├Ąufig gestellt. Einen Vorwurf m├Âchte ich germankid daraus aber nicht machen. Ein solches Theme ist ├╝ber die Suchfunktion schon wesentlich schwieriger zu finden als manch anderes, was immer wieder durchgekaut wird.
Du siehst also: Auch ich - und sicher noch viele weitere Nutzer - bin mit der aktuellen Situation hier im Forum nicht unbedingt zufrieden. Aber wie soll es verbessert werden? Die Zersplitterung war so gew├╝nscht worden. Sollte die inzwischen nicht mehr die Unterst├╝tzung der Mehrheit haben, dann k├Ânnte das nat├╝rlich auch wieder ge├Ąndert werden - aber das w├╝rde sicher u.a. von DX-Timo nicht sehr gerne gesehen sein und zudem ist auch das DX-Forum ja durchaus gut besucht. Also: Mach mal bitte Vorschl├Ąge, was wir hier verbessern k├Ânnten. Meckern ├╝ber die Situation kann jeder.

von Kroes - am 23.07.2006 17:49
Hi....
1. mal: sei mal nicht so unfreundlich...es tut mir ja leid, dass ich diesen Thread nicht gelesen habe...im ersten Post stand auch nur, warum die alle verschiedene Namen haben....hat mich nicht gejuckt also weitergelesen !

Zitat
Seltener Besucher
bedienen sich der Suchfunktion hier im Forum.

Hab ich gemacht, ist leider nix gescheites bei rausgekommen

Zitat
Seltener Besucher
Als Antwort werde ich gleich erboste Posts ernten, doch ich frage Euch allen ernstes gibt es f├╝r Leute, die sich f├╝r Radio interessieren keine anderen Themen. Ist es wieder ein Sommerlochthema?

Dann poste doch auch mal ein paar Themen !

Zitat
Seltener Besucher
K├Ânnt Ihr Eure W├╝nsche mal auf durchsetzbarkeit pr├╝fen? Sunshine Live hat so weit ich das ├╝berfolgen habe erneut H├Ârer verloren.[...] Wo gibt es sonst Sender die regelm├Ą├čig ├╝ber 40% der H├Ârer auf sich vereinen k├Ânnen. Es kann nicht nur daran liegen, dass die Leute unterwegs keine Chance haben etwas zu empfangen.


Vielleicht liegts aber auch daran, dass die Leute arbeiten m├╝ssen und keine Chance haben, mal eben im B├╝ro oder auf der Baustelle ne Sat Anlage oder ne UKW Yagi hinzuklatschen ???

Zitat
Seltener Besucher
germankid, wenn Du "5 Elemente UKW Yagi unter Dach, 80cm Sch├╝ssel auf Astra1, Hotbird & Astra 23,5┬░+ 60cm f├╝r Astra2 (f├╝r die BBC´s)" dein eigen nennen darst, warum verteilst Du dann dein Sunshine Live nicht im ganzen Haus via WLAN und kannst sogar im Garten noch dein Lieblingsprogramm h├Âren.


Ganz einfach, im Haus habe ich den Sender von meiner 2er Box per UKW Minisender verteilt.
Nur was bringt mir das bitte wenn ich jeden Tag im Auto 1 Stunde zur Schule und nachmittags noch 5 Stunden in der 10 Kilometer entfernten Stadt arbeiten muss ?
Das w├Ąren also ca 6 Stunden am Tag, in der ich Radio h├Âre und eines meiner Lieblingsprogramme nicht empfangen kann und in der ich meistens auf nicht so geliebte Programme wie BFBS R1 (beste alternative) oder Radio NRW (besser als gar nix) ausweiche.
So erkl├Ąrt sich vielleicht auch, dass Radio NRW so viele H├Ârer hat (und sie haben halt auch noch den Vorteil, dass sie die jeweiligen Lokalnachrichten bringen und in NRW wirklich ├╝berall mitn Nassen Daumen durch die hohe Zufunzelung zu empfangen sind).....

Zitat
Seltener Besucher

Sender, wie Sunshine Live werden nie im Kreis Soest ├╝ber Antenne zu empfangen sein. Der Sender richtet sich an eine spezielle Zielgruppe die in deinem Fl├Ąchenkreis nicht vorhanden ist. Der Sender w├╝rde draufzahlen. Die Zielgruppe f├╝r Techno und Dance schwindet. Junge Leute h├Âren etwas anderes. Wer Techno oder Dance h├Ârt ist 25-35 Jahre alt! Was Techno noch vor 10 Jahren war ist heute v├Âlkische Musik. Leider.


Sunshine Live im Kreis Soest ├╝ber Antenne w├Ąre ein Wunder, dar├╝ber bin ich mir im klaren.
Aber die spezielle Zielgruppe ist hier wohl vorhanden.
Ich kenne genauso viele Leute die Techno (oder allgemein elektronische Musik h├Âren) wie Leute die HipHop (das angesagteste momentan) h├Âren.
Die HipHopper h├Âren meist sogar noch zus├Ątzlich elektronische Musik und ich suche mir meine Freunde und die Leute die ich kenne nicht nach Musikrichtungen aus...
Es wird nur niergendwo elektronische Musik im Radio ├╝ber Antenne angeboten au├čer die paar totgedudelten Dancetitel bei EinsLive....
Und zur Zielgruppe: Ich selber bin fast 19 Jahre alt und mein Freundeskreis ist im Alter zwischen 16 und 20 Jahren, also eigentlich gar nicht die Zielgruppe !

MFG Peter

von pete04 - am 23.07.2006 17:51
OT:
Zitat

Mich pers├Ânlich hat ein getrennter DX-Teil zwar nie so gefallen und ich nutze ihn auch kaum - aber die Mehrheit wollte es so und daran muss man sich dann halten

Eigentlich k├Ânnte man inzwischen auch auf das DX-Forum verzichten, wenn man die DX-Threads alle nach dem gleichen Schema in der betitelt, wie es jetzt der Fall ist.
Das DX-Forum wurde ja damals soweit ich wei├č u.a. auch darum er├Âffnet, weil sich einige (insbesondere die bekennende nicht-DXer-Fraktion ;-)) ├╝ber die wachsende Logflut beschwert haben, wenn ich mich richtig erinnere.
Das Problem g├Ąbe es ja dann nicht mehr, weil man die entsprechenden Threads dann ja sofort erkennt und gar nicht erst ├Âffnen braucht.
Aber andererseits hat man sich auch schon so sehr an die aktuelle Aufteilung gewohnt ;-) ...

Durch die ganzen "Unterforen" passen immer weniger Themen ins Radioforum, dazu kommt aber noch, dass viele Threads einfach im falschen Forum aufgemacht werden. Insbesondere Radioh├Ârerthemen werden sehr oft hier statt im richtigen Forum aufgemacht...

Ganz ehrlich gesagt fand ichs damals, als fast alles in diesem einen Forum geschrieben wurde (und durfte ;-)) irgendwie interessanter hier - nur dummerweise war ich damals in der Regel nur Lesenderweise dabei, geschrieben hab ich h├Âchst selten mal was ;-).

Was ich damit sagen will: Ich bin mit der aktuellen Situation auch nicht so ganz zufrieden, aber es ist immer noch um l├Ąngen besser als ein Forum mit zig Unterforen, wie z.B. auf Digitalfernsehen.de (DAS Forum interessiert mich n├Ąmlich inhaltlich schon - ich lese es aber nicht, weil es einfach unm├Âglich ist, da auf dem laufenden zu bleiben und die gefahr besteht, was "wichtiges" zu verpassen).

Und nun zur├╝ck zum (zigmal durchgekauten ;-)) Thema

von WiehengeBIERge - am 23.07.2006 18:06
Also, ausgerechnet Funkhaus Europa zu verbannen f├╝r irgendwelchen Privatfunk-Gewinnspiel-M├╝ll halte ich f├╝r ├Ąu├čerst kontraprodukziv. Neben WDR 5 und dem DLF ist das einer der wenigen h├Ârbaren Sender hier. Dank der gro├čen Ausgewogenheit zwischen Musik- und Wortbeitr├Ągen und der hervorragenden Qualit├Ąt von beidem w├╝rde ich nicht f├╝r alle hessischen Privatsender eintauschen wollen.

Eigentlich ist es schade, dass dieses Programm nur von Langenberg ausgestrahlt wird. Dagegen hat Dudelsender beispielsweise WDR 2 zu viele Funzeln.

Daher bin ich schon ganz froh, dass der WDR hier in NRW sechs Ketten hat: So bleibt gen├╝gend Platz f├╝r verschiedenartige Angebote. Neben den popul├Ąren Wellen Eins Live, WDR 2 und WDR 4 gibt es eben die qualitativ hochwertigen Radios WDR 3, WDR 5 und Funkhaus Europa. Es zeigt sich eben, dass auch die ├Âffentlich-rechtlichen Sender die poul├Ąren Formate bevorzugen, wie man beim SWR sieht: Dort gibt es drei Dudelwellen (SWR 1, SWR 3 und SWR 4) und nur ein Qualit├Ątsprogramm, das auch noch ├╝ber weite Strecken als Klassikdudler daherkommt. Im Gegensatz zu den anderen Ketten weist die von SWR 2 L├╝cken auf.

Daf├╝r gibt es in Rheinland-Pfalz und Baden-W├╝rttemberg eben mehr Frequenzen f├╝r den Privatfunk, wo dann auf allen Sender die gleiche langweilige Musik, die gleichen unlustigen Comedies und die gleichen belanglosen Wortbeitr├Ąge laifen, die auch noch aus hirnerweichenden Gewinnspielen etc. bestehen.

Da haben wir in NRW es sogar besser, da bisher der Lokalfunk -- weitgehend einheitlich unter dem radio NRW-Mantel -- die allerg├Â├čten Tiefen des Kommerzradios noch nicht ausgelotet hat.

Fazit: Je mehr Privatfunk, desto eint├Âniger und d├╝mmer die Programme.



von Alqaszar - am 23.07.2006 18:20
Zitat

Ich f├Ąnde auch, dass man Funkhaus Europa auf die MW setzen k├Ânnte.
Ich habe mal mit ein paar ausl├Ąndischen B├╝rgern (Italiener, T├╝rken und Russen um die 40)gesprochen und diese sagten mir, dass niemand Funkhaus Europa h├Âren w├╝rde, obwohl den Sender jeder kannte und auch empfangen konnte....
Wen versorgt Funkhaus Europa dann eigentlich und wie hoch sind die Einschaltquoten ?


Die FHE-H├Ârer, die ich kenne (gar nicht mal so wenige), sind kulturell interessierte, eher links gesinnte Deutsche, Leute die gerne Reggae h├Âren, Menschen, die andere Musik und andere Kulturen interessieren. Ausl├Ąnder h├Âren entweder "ihre" Sender ├╝ber Sat oder die ├╝blichen Sender.

von Japhi - am 23.07.2006 19:03
Zitat
alqaszar
Also, ausgerechnet Funkhaus Europa zu verbannen f├╝r irgendwelchen Privatfunk-Gewinnspiel-M├╝ll halte ich f├╝r ├Ąu├čerst kontraprodukziv. Neben WDR 5 und dem DLF ist das einer der wenigen h├Ârbaren Sender hier. Dank der gro├čen Ausgewogenheit zwischen Musik- und Wortbeitr├Ągen und der hervorragenden Qualit├Ąt von beidem w├╝rde ich nicht f├╝r alle hessischen Privatsender eintauschen wollen.

Eigentlich ist es schade, dass dieses Programm nur von Langenberg ausgestrahlt wird. Dagegen hat Dudelsender beispielsweise WDR 2 zu viele Funzeln.


Ich sehe das genauso. Das Funkhaus Europa h├Âre ich hier in L├Ârrach (oder auch im Ausland) hin und wieder per Satellit oder DVB-C. Es ist ein einzigartiges Programm, auch wenn es sicher nur von einer Minderheit geh├Ârt wird, die auch an Musik und Informationen aus anderen Kulturen interessiert ist. Wenn FHE seine einzige hauseigene UKW-Frequenz verlieren w├╝rde, dann w├Ąre seine Schliessung wohl nur eine Frage der Zeit.

Zitat
alqaszar
Fazit: Je mehr Privatfunk, desto eint├Âniger und d├╝mmer die Programme.


Das sehe ich auch so: Die ├ľffis passen sich dann n├Ąmlich auch an diese Dudelformate an (siehe SWR3), und gibt es zudem weniger halbwegs anspruchsvolle Programme - meine Erfahrung aus dem Vergleich NRW / Baden-W├╝rttemberg!

73 de Uli

von ulionken - am 23.07.2006 19:43

-

-

von Seltener Besucher - am 23.07.2006 20:02
Ich finde es gut, dass die Dx-er ein eigenes Forum haben. Aus dem Alter, wo ich mich ├╝ber 5 Minuten Italiener auf 100,x gefreut habe, bin ich leider raus. Immer wieder Threads mit den gleichen Themen finde ich aber auch etwas erm├╝ndend. Insbesondere die Vorschl├Ąge "man m├╝sste dies mal so und dies mal so machen" "den Sender auf die QRG und daf├╝r den Sender auf die QRG" bringen nicht viel weiter. Solche Vorschl├Ąge geh├Âren an die zust├Ąndigen Stellen gerichtet und dann kann man sich hier im Forum ├╝ber die Antworten unterhalten. Vorschl├Ąge wie "ich h├Ątte gerne RTL Radio auf die 99,9 vom K├Ânigstuhl" sind zwar sch├Ân zu lesen, sind aber bar jeder Realisierungschance und darum auf Dauer nicht weiterf├╝hrend. Da f├Ąnde ich Beitr├Ąge wie: "ich hab der Staatskanzlei BW geschrieben, dass die 99,9 f├╝r SWR 3 v├Âllig ├╝berfl├╝ssig ist und die haben daraufhin geantwortet..." viel zielf├╝hrender. Die Radioszeneforen sind v├Âllig indiskutabel. Threads "wie hei├čt das geheimnisvolle Wort" interessieren mich nicht f├╝r 10 Pfennig. Soweit meine Meinung.

von Free Speech - am 23.07.2006 20:04

-

-

von Seltener Besucher - am 23.07.2006 20:18
Was f├╝r tolle Insiderinfos gibt es denn bei den Radioforen? Mit wievielen Megahits am St├╝ck Hitradio Antenne Hintertupfingen seine H├Ârer in der n├Ąchsten MA-Erhebungszeit qu├Ąlen wird? :D


von Grenzwelle - am 23.07.2006 20:22
Zitat

Zitat:
alqaszar
Fazit: Je mehr Privatfunk, desto eint├Âniger und d├╝mmer die Programme.

Zitat: ulionken
Das sehe ich auch so: Die ├ľffis passen sich dann n├Ąmlich auch an diese Dudelformate an (siehe SWR3),

Das h├Ârt sich ja so an, als ob die Privaten daran schuld sind, wenn die ├ľffis ihren Auftrag immer seltener nachkommen.
Das die ├ľffis sich an den Privaten orientieren ist kein Geheimnis aber dennoch unverst├Ąndlich.

von Nordi - am 23.07.2006 20:44

-

-

von Seltener Besucher - am 23.07.2006 20:50
@seltener Besucher:

Im Auto habe ich ein mp3 radio, das abspielen meiner Lieblingsmusik ist kein Problem nur sie ist auf die Dauer eint├Ânig, wenn man am Tag mindestens eine Stunde f├Ąhrt und man hat nicht alle Lieder, die im Radio laufen, deshalb w├╝rde ich so einen Sender beim Autofahren bevorzugen.
Bei der Arbeit (ich arbeite neben der Schule in einem Lager) haben wir einzelschichten und sind h├Âchstens zu zweit (alle Arbeiter zwischen 18-21, also fast derselbe Musikgeschmackt)und dort ist es kein Problem, seinen Lieblingssender etc zu h├Âren wenn er denn ausgestrahlt w├╝rde.

MFG Peter

von pete04 - am 23.07.2006 21:16

-

-

von Seltener Besucher - am 23.07.2006 22:07
@Seltener Besucher: Infos aus der Staatskanzlei erf├Ąhrt man (zumindest im Fall NRW) auch immer aus dem Netz. Da braucht man radioforen.de nicht f├╝r, wenn man erfahren will, welche Organisation (WDR, DRadio oder LfM) mal wieder die n├Ąchste Funzelfrequenz erhalten hat. Nur kennt anscheinend keiner den Link zu den Parlamentsdokumenten (schon oft gepostet) - obwohl sich das Reinschauen dort mehr als lohnt, weil auch sonst einige sehr interessante Dokumente dort auftauchen.

Zu Funkhaus Europa: Ich hoffe, dass ich nicht falsch verstanden worden bin. Das Programmschema von FHE gef├Ąllt mir auch sehr gut. Nur sollte man bitte den Versuch der Integration da rauslassen - denn das funktioniert auf diesem Wege nunmal ├╝berhaupt nicht. Aber warum kann man FHE nicht mit WDR5 zusammenlegen? Letztendlich sind die Programminhalte doch sehr ├Ąhnlich. Die tiefergr├╝ndige Politik kann man dann ja bitte zu WDR2 zur├╝ckverlagern und dort dann neben meist ordentlichen Musikst├╝cken auch wieder vern├╝nftige Information statt 30-Sekunden-Info-H├Ąppchen bringen. Warum m├╝ssen sich die ├ľffis immer an den Privatradios orientieren? Ach halt...Unsinn. Wie man oben sieht ist es ja auch wieder nicht gut, wenn ein ├ľffi dann Programme bringt, die nur f├╝r eine kleine Zielgruppe interessant sind. Dann wird gleich wieder auf der ach so objektiven Quote (nur zur Erinnerung: ein "Ja"-Sager beim DRadio macht wahrscheinlich gleich 0,1 Prozentpunkte aus...) rumgehackt und gewettert, dass die ├ľffis ja nur abgehobene Programme liefern und deswegen die Rundfunkgeb├╝hren ungerechtfertigt w├Ąren...

Thema Dudelfunk: Im Biergarten (nein, nicht in Bayern sondern am ruhigen und beschaulichen linken Niederrhein) lief vorhin Antenne Bayern. Und allesamt (18 bis 26 Jahre) war man recht positiv ├╝berrascht von der Musik. Ich bef├╝rchte nur, dass das dort nur Abends so ist. Es gab nahezu keine Moderation, keine unsinnigen Gewinnspiele und dazu eben wirklich gute Musik (gr├Â├čtenteils 80er, aber auch einige aktuelle Sachen in Richtung Rock und "Party-Rock"). Warum kann das tags├╝ber bitte nicht auch so sein?

von Kroes - am 23.07.2006 23:35
FHE als ein integratives Programm zu bezeichnen, ist tats├Ąchlich ├╝bertrieben, denn dazu fehl die Breiten wirkung. Deshalb kann man diese WDR-Welle durchaus als "elit├Ąr" bezeichnen, aber auch nur deshalb, weil sie sich nicht zur "Baustellenbeschallung" eignet. Sie ist eben -- genau wie DLF, DRK und WDR 5 -- ein Einschaltprogramm, und keine Begleitwelle.

Die Verdudelung des ├Âffentlich-rechtlichen Rundfunks word vom selbigen immer mit dem "Vollversorgungsauftrag" begr├╝ndet. Man m├╝sse eben Programme f├╝r alle anbieten. Allerdings ist schnell erkennbar, dass die ├ÂrAs in Deutschland eben auch Institutionen sind, die einen bestimmten Einfluss aus├╝ben. Wenn pl├Âtzlich nur noch 10 % der H├Ârer eines Bundeslandes die jeweilige ├ÂrA h├Âren w├╝rden, w├Ąre diese politisch schneller kaltzustellen bzw. das System des Dualen Systems im Rundfunk grunds├Ątzlich in Frage zu stellen.

In welcher Qualit├Ąt ein ├Âffentlich-rechtlicher Sender qualitative Programme anbietet, entscheidet sich eben auch durch die ├Ąu├čeren Umst├Ąnde.

von Alqaszar - am 24.07.2006 14:36
Dieser WDR soll seine Sender mal nen bi´sschen sortieren und frequenzen rausr├╝cken!! Gibt´s da keine Gesetze f├╝r??

von Daniel! - am 28.07.2006 22:39
Nat├╝rlich gibt es da Gesetze...aber es gibt auch den Bestandsschutz, wie in jedem "normalen" Fall auch. Was der WDR immer schon hatte, das geh├Ârt dem auch weiterhin. Mit Gewalt wegnehmen ist also absolut nicht m├Âglich - es geht nur mit Einverst├Ąndnis des WDR.

von Kroes - am 29.07.2006 01:11
Zitat
Seltener Besucher
Da sind die Technikfreaks gefragt. Wie automatisiert man die Aufnahme von Sunshine Live vom Satelliten, damit man auf den Weg zur Arbeit den Sender vom Stick h├Âren kann. Es w├Ąre mit einem Tag Versp├Ątung, aber ein L├Âsung. Ein alter PC m├╝sste die Sendungen als mp3 aufzeichen und in Stundenbl├Âcken ablegen. Daf├╝r findet sich eine Software. Was kann man aber machen, dass die Sendungen automatisch ins Autoradio ├╝berspielt w├╝rden? Gibt es in der n├Ąhe des Lagers kein WLAN, das man anzapfen k├Ânnte? Es gibt doch diese tollen W-LAN-Radios.

Internetstreams / Satradio aufzeichnen f├╝rs Unterwegs h├Âren mache ich st├Ąndig. Deswegen bin ich auch froh, dass mein MP3-Player unterdessen auch MP2 unterst├╝tzt, womit ich die jeweilige Musik relativ schnell und zeitnah auf meinen Player geben kann.

Was die "eingeschr├Ąnkte Rotation" auf einem MP3-Player anbelangt, muss ich germankid zwar Recht geben, aber wenn man sich z.B. auf einschl├Ągigen Chart-Listen (f├╝r Dance sind das bei mir die sunshine-live-Charts, www.deutsche-dj-playlist.de, Maak't of kraak't von Radio 538 oder die Seiten einiger Italienischer Dance-Programme) regelm├Ą├čig nach neuen Tracks umschaut, kann man auch eine interessante Musikmischung mit immer wieder neuen Titeln erreichen. Bei mir klappt's jedenfalls. ;)

Und wenn ich genug Musik hatte, gibt's ja unterdessen auch immer noch Podcasts. Mittlerweile bin auch ich ohne UKW ganz gl├╝cklich. Fr├╝her™ war doch nicht unbedingt alles besser...

von Wrzlbrnft - am 30.07.2006 13:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.