Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kroes, Alqaszar, inkjet, pfennigfuchser, Jassy, Wiesbadener

(NL) Endlich, endlich, endlich: Ruud Poeze muss Mittelwellenlizenzen wieder abgeben

Startbeitrag von Wiesbadener am 28.07.2006 21:10

Die 49-seitige (!!!) Begründung kann man hier nachlesen.

http://www.agentschaptelecom.nl/informatie/publicaties/nieuwsberichten/quality_radio.pdf

Ich hätte es auch in zwei Zeilen schreiben können: einem Spinner, der offenbar nur heiß darauf war, mal eben ein paar Mittelwellenlizenzen einzuheimsen, aber nie auf Sendung ging, wird zurecht die Genehmigung für vier Mittelwellen entzogen.

Ich weiß nun nicht, wie das weitere Szenario ist. Evtl. bleiben die Mittelwellen erst mal ungenutzt, bis DRM am Markt etabliert ist. Und dann kann man hoffen, dass es mal wirklich seriöse Projekte auf den Frequenzen geben wird.

Antworten:

Naja...49 Seiten sind es ja auch nur, weil 36 Seiten Test- und Prüfberichte vor Ort dranhängen. Die wichtige Mitteilung selbst besteht ja nur aus einem Deckblatt und 12 Seiten mit Erklärungen.

von Kroes - am 29.07.2006 01:13
Damit ist die 1035 aus Echt (Limburg) wieder "frei". Das Interessante an dieser Frequenz ist, dass sie vor allem Limburg versorgt, also eine Gegend, wo die Kavels der Privaten keine oder nur schwache Frequenzen aufweisen.

Radio 538 macht es ja vor: Die 891 aus Hulsberg versorgt das dicht besiedelte Zuid-Limburg, wo es keine vernünftige UKW-Frequenz für das Programm gibt (die 102,3 aus Roermond mal in einem sehr begrenzten Ramen ausgenommen).

Schauen wir uns das mal die Situation in Zuid-Limburg an:

A1 (Skyradio): Nur die 101,6 aus Roermond.
A2 (Veronica): Gar nicht zu empfangen. Die einzig mögliche 97,7 aus Mierlo wird in Heerlen für Star FM genutzt.
A3 (Q-Music): Lopik 100,7 wäre hier die wahrscheinlichste Empfangsmöglichkeit, die aber durch Stolberg 100,8 zunichte gemacht wird.
A4 (BNR): Hat die 91,5 in Eys!
A5 (Slam FM): Die 89,2 in Venlo wird erfolgreich von AFN platt gemacht, die 99,4 aus Mierlo könnte gehen, dürfte aber zu schach für alltäglichen Empfang sein.
A6 (Radio 538): siehe oben
A7 (Caz!): Hat immerhin die Maastrichter 91,1, die ziemlich gut rausgeht.
A8 (Arrow): Hat in Maastricht die 88,9, außerdem ein "kleiner" Sender, der die zusätzlchen Kosten scheuen könnte,
A9 (100% NL): Hat die fette 92,1 vom Hulsberg.

Fazit: Besonders Skyradio, Veronica, Q-Music und Slam FM könnten Kandidaten für die 1035 sein.


von Alqaszar - am 29.07.2006 11:59
Zitat

Fazit: Besonders Skyradio, Veronica, Q-Music und Slam FM könnten Kandidaten für die 1035 sein.


Nö wahrscheinlich nicht! Da für diese Frequenz kein Standort ist, und kein Antennemast. Die standort ist schwar mit Echt angegeben aber dort dürfte es probleme geben weil die umwohner nicht froh sein mit ein MW Sender im Garten.

MW in NL ist tot, weil man nirgendwo eine Mast und Sender setzen darf!

von Jassy - am 29.07.2006 12:03
kann man nicht bestehende mw-sender nutzen? oder es gibt doch bestimmt noch gebiete, wo man mw-sender in betrieb nehmen kann. nimm z.b. langenberg. da gibt es ja auch noch mw-sendungen und die bewohner leben auch noch. :-)

von pfennigfuchser - am 29.07.2006 13:41
In NL ist man aber beim Thema Mittelwelle noch viel schlimmer als in D - dafür bei UKW und TV einigermaßen unempfindlich. In Lopik z.B. darf nichts mehr oberhalb 1000 MHz gesendet werden, weil die hohen Frequenzen ja soooooo viel gefährlicher als die niedrigen Frequenzen sind. Trotzdem sollte es möglich sein, die eine oder andere Frequenz auch vernünftig zu aktivieren. Aussehen dürfte es ja so:

828: Sendemast in Heinenoord dürfte noch stehen, Nutzungsgenehmigung müsste auch noch vorliegen -> Inbetriebnahme problemlos möglich
1035: Sendemast in Hunsel soll noch stehen, allerdings gibt es keine Nutzungsgenehmigung mehr. Mit ordentlichen Bemühungen sollte die aber wohl wieder zu erhalten sein.
1224: echtes Problem - das Sendeschiff (MV Communicator) steht nicht mehr bei Almere, ein Sendemast ist dort auch nicht vorhanden...also entweder was bauen oder sogar versuchen, sich an der Sendestation Flevoland einzumieten; die Verlagerung nach Utrecht mit minimaler Sendeleistung ist ja wohl nicht Sinn der Sache...
1395: Mast steht, Sender ist weg...also muss man Trintelhaven erst wieder komplett ausrüsten oder gleich woanders hingehen. Die eigentliche Planung Lopik ist ja wegen der hohen Frequenz (s.o.) nicht zu realisieren.
1557: irgendwo im Wald bei Amsterdam steht wohl ein neu aufgebauter Sendemast von Ruud Poeze...bei 1 kW ERP ist das ja auch kein großes Problem, da was aufzubauen
1584: sendet ja schon aus Utrecht - auch hier ist ja nur 1 kW zugelassen

von Kroes - am 29.07.2006 14:19
In Echt/Hunsel war vor einigen Jahren mal Radio Nationaal auf der 1035 aktiv. Kam hier natürlich in Ortssenderqualität an. Da ja Bestandsschutz gilt und lediglich 10 kW gefahren werden dürfen, ist das aufgrund der oben genannten Lücken zur Zeit die attraktivste freie niederländische MW-QRG!

von Alqaszar - am 29.07.2006 14:25
Zitat
alqaszar
Fazit: Besonders Skyradio, Veronica, Q-Music und Slam FM könnten Kandidaten für die 1035 sein.


1035 könnte von Hulsberg gefahren werden met 1 oder 2 kW.

von inkjet - am 29.07.2006 14:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.