Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
111
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
PeterSchwarz, Sebastian Dohrmann, Spacelab, Rolf, der Frequenzenfänger, Nordi, Kroes, Brubacker, EmmWeh, seventeen, Zwölf, ... und 37 weitere

[TV] Südwest Fernsehen nennt sich in SWR Fernsehen um.

Startbeitrag von mor_ am 10.08.2006 10:41

nicht weltbewegend der Zufallsfund aber fürs Archiv geeignet:
laut satnews wird sich Südwest Fernsehen im September zu SWR Fernsehen umbenennen.
Interesant für Logosammler es soll ein neues Logo geben.
http://www.satnews.de/mlesen.php?id=4907

Die 50 interessantesten Antworten:

Den Buckel sollens mir runterrutschen, für mich bleibt das auf immer und ewig "Südwest3", und wenn die sich irgendwann "Johann Lafer Live-TV" nennen.
Heute steht da also Logo >>BW bzw. >>RP, so daß mich meine Frau schon mal gefragt hat, was denn "PfeilPfeilErPE" für ein Sender sein soll. So ein Schmarrn aber auch!
Die meisten Leute sagen immer noch "Südwest 3", "West3", "Bayern3" "Hessen3" oder "N3", zumindest die jeweils Ortsansässigen. Das Dritte bleibt halt "Das Dritte", egal was sie dran drehen.



von PeterSchwarz - am 10.08.2006 10:50
Die wollen halt weg von der "3", weil sie ja mittlerweile eigentlich alle bundes- bzw. europaweit empfangbar sind, und sie zumindest bei den Zuschauern mit Sat-TV mittlerweile meist auf einem zweistelligen Programmplatz liegen, auf der 3 sitzt heut meist RTL oder SAT1. Bei mir auch, das hat einfach den Grund, daß ich die Programme nach der Reihenfolge sortiert hab, wie sie in der Programmzeitschrift kommen. Ich merk das sofort: Kauf ich ein Heft, wo sie anders sortiert sind, blick ich überhaupt nimmer durch.


von PeterSchwarz - am 10.08.2006 11:08
Zitat
PeterSchwarz
Die meisten Leute sagen immer noch "Südwest 3", "West3", "Bayern3" "Hessen3" oder "N3", zumindest die jeweils Ortsansässigen. Das Dritte bleibt halt "Das Dritte", egal was sie dran drehen.

Richtig. Bei mir sind die Programme im Receiver als Bayern 3, Südwest 3, Hessen 3, West 3, NDR 3, MDR 3 und RBB 3 gespeichert. Bei den jetzigen FTA-Receivern kann man ja wenigstens noch frei umbenennen. Mit dem Dolphinschrott, der mir ohnehin nicht ins Haus kommt, wird das wohl nicht mehr gehen.

Wenn ich mir das alte Logo von Südwest 3 ansehe, dann muß ich an das Fernsehen der ausgehenden 80er Jahre zurückdenken: 20 Programme im Kabel, davon 20 dauerhaft sehenswert. Heute über 1.000 Programme per Satellit und davon fast alles Müll - selbst die Programme, die früher sehenswert waren. Schlimm!

von Dixie_ - am 10.08.2006 11:59
Zitat
PeterSchwarz
Die meisten Leute sagen immer noch "Südwest 3", "West3", "Bayern3" "Hessen3" oder "N3", zumindest die jeweils Ortsansässigen. Das Dritte bleibt halt "Das Dritte", egal was sie dran drehen.

Nicht nur die...auch Jornalisten schreiben immer noch mit der "3" am Ende. Heute habe ich irgendwo "hr 3" gelesen und vorgestern "NDR 3". Ich hab erstmal gedacht, ob die nicht Radiosender sind....beim genaueres Lesen entpuppte es als Fernsehsender. Wirklich!

von dagoduck - am 10.08.2006 12:05
Zitat
PeterSchwarz
Den Buckel sollens mir runterrutschen, für mich bleibt das auf immer und ewig "Südwest3", und wenn die sich irgendwann "Johann Lafer Live-TV" nennen.
Heute steht da also Logo >>BW bzw. >>RP, so daß mich meine Frau schon mal gefragt hat, was denn "PfeilPfeilErPE" für ein Sender sein soll. So ein Schmarrn aber auch!
Die meisten Leute sagen immer noch "Südwest 3", "West3", "Bayern3" "Hessen3" oder "N3", zumindest die jeweils Ortsansässigen. Das Dritte bleibt halt "Das Dritte", egal was sie dran drehen.



QTH. Kerkrade 06e04 50n51
UKW: Kenwood KT980F, Grundig S700, Sangean ATS909, 8-ele h drehbar, 5-ele v Richtung SW
TV: Grundig TV, Lenco Secam/Pal, UHF-Yagi Fuba drehbar

Es gibt auch noch Leute, die das hr-Fernsehen als "hr3" bezeichnen. Ich vermeide sowas immer, da es zu Verwechslungen oder unnötigen Nachfragen kommen kann. "Meinst Du jetzt Fernsehen oder Radio?"

Und zum Thema Unkrativ... Einfach das Sendegebiet mit ner 3 dahinter als Name finde ich nicht kreativer als "Name + Fernsehen".

von Sebastian Dohrmann - am 10.08.2006 12:06
Zitat
PeterSchwarz
Die meisten Leute sagen immer noch "Südwest 3"

Eben. Und das wird auch so bleiben. Oft wird's auch mit den Hörfunkprogrammen verwechselt und "SWR 3" genannt.

Ich finde "SWR Fernsehen" gar nicht so schlecht, ist klar verständlich, und man weiss wo's hingehört bzw. herkommt. Bin mal gespannt, ob man den Claim "Unser Drittes" beibehält.

Zitat

was denn "PfeilPfeilErPE" für ein Sender sein soll

Das hat mir noch nie gefallen. Deine Frau beweist ja, dass jeder versucht, aus "BW" oder "RP" einen Sendernamen abzuleiten. Konsequenterweise hätte man ">>SWR BW" verwenden (und das BW evtl. in Outline darstellen) sollen.

von EmmWeh - am 10.08.2006 12:06
Muss ein Sendername unbedingt kreativ sein? Viel wichtiger finde ich das Programm, dass sich hinter dem Namen verbirgt, der Programmname interessiert doch allerhöchstens nur am Rande.

Bleibt noch zu sagen, dass auch in meinem Umfeld die alten Namen absolut geläufig sind (Nord 3, N3 oder einfach "Nord", das Gleiche auch bei West 3, WDR3 oder einfach "West".Bei den anderen dritten ist es (soweit man die hier überhaupt kennt ;-)) nicht anders.
Gerade wenn man als Fernsehtechniker unterwegs ist und Programme nach Kundenwunsch einstellt wird das deutlich (übrigens heißt z.B: Sat 1 bei der "älteren" Bevölkerung hier einfach nur "Sat" ...).
Gerade im Süwesten fällt mir irgendwie ein ziemlich häufiges Namenswechselspiel auf, warum überhaupt?
Anstatt sich mit solchen Nebensächlichkeiten zu beschäftigen sollten die sich lieber aufs Programm konzentrieren!

von WiehengeBIERge - am 10.08.2006 12:15
Abgesehen davon das es sinnvoller wäre die Programme wirklich nach geographischen Gesichtpunkten zu benennen (so käme eine Landschaftsverbundenheit besser auf), sieht es bei allen "Dritten" bisher so aus, dass es keine Probleme bei der Umbenennung mit dem Sendeanstaltsnamen gibt. Nur bei einem Dritten gibt´s Probleme, beim "Südwest Fernsehen". Warum? Weil der SR mit im Boot drin sitzt. WDR, NDR, MDR, hr sind alle alleine. Das scheint aber grad ein Trend zu sein. Irgendwann geht´s bestimmt wieder anders rum. Immer im Gespräch bleiben ;-)
Zitat

Gerade im Süwesten fällt mir irgendwie ein ziemlich häufiges Namenswechselspiel auf, warum überhaupt?

Du sagts es selbst ;-) :
Zitat

Anstatt sich mit solchen Nebensächlichkeiten zu beschäftigen sollten die sich lieber aufs Programm konzentrieren!


von Jens1978 - am 10.08.2006 12:36
Ich finde "SWR-Fernsehen" ist die beste Lösung.Ist irgendwie ne klare Ansage und passt auch zu den übrigen Dritten.Den bisherigen Namen hat ja im normalen Sprachgebrauch fast keiner verwendet.

Kennt noch wer die alte Ansage zum Südwest 3-Testbild ?
"Südwest 3,dass gemeinsame dritte Fernsehprogramm des Saarländischen Rundfunks,des Süddeutschen Rundfunks und des Südwestfunks".
Gesprochen von einem SWF-Sprecher.Diese Ansage kam in Dauerwiederholung abwechselnd mit einem dreistufigen Testton.Als Kind prägt sich einem sowas ein´ ;)



von UM74 - am 10.08.2006 12:58
Die derzeitigen »BW- und »RP-Einblendungen sind vor allem für "Ortsunkundige" sehr verwirrend. In der Schweiz wird man meist angequatscht mit dem Hinweis, man habe gestern auf was "auf dem BW" gesehen. Unübertroffen aber ist die Äußerung einer Person aus meinem Umfeld, bei »BW handele es sich um "Bayern West" und bei »RP um "Rundfunk Preußen".

Edit: Rolf, du machst mir Angst. ;)

von Wrzlbrnft - am 10.08.2006 13:59
In meinen Augen ist es auch Schwachsinn bei den 3. Programmen die "3" wegzulassen. Zum einen sind es halt die dritten, da soll die "3" auch nicht fehlen und zum anderen steht die "3" auch für Qualität - eben 3. Programm (bis Anfang der 80er waren die Dritten sogar noch Minderheitenprogramme). Für mich bleibt es immer "N3" oder "Nord 3" - im übrigen geht im Namen "NDR-Fernshen" Radio Bremen unter.
Ich habe auch nach ARD, ZDF und N3 alle weiteren dritten ab der "4" abgespeichert (mdr 3, RBB, WDR, hr, SW3-RP und BFS). danach kommen alle weiteren ÖRAs, der ORF, das MTV-Paket und ARENA. Die Privaten sind ganz weit hinten, weil ich sie eh kaum einschalte, deshalb können sie von mir aus auch verschlüsseln.
Der NDR lässt nicht nur beim 3. Fernsehprogramm die Zahlen weg, sondern er forciert diesen Schwachsinn besonders im Hörfunk: so wurde aus NDR 3 "NDR Kultur", aus NDR 4 INFO wurde "NDR info" (bleibt bei uns im Bekanntenkreis NDR 4) und auch NJoy wurde nicht wie es logisch wäre "NDR 5 NJoy" getauft sondern NJoy Radio. Ich hoffe, dass der NDR sich besinnt und diesen Quatsch revidiert.

von Longus - am 10.08.2006 14:28
Zitat

Der NDR lässt nicht nur beim 3. Fernsehprogramm die Zahlen weg, sondern er forciert diesen Schwachsinn besonders im Hörfunk: so wurde aus NDR 3 "NDR Kultur", aus NDR 4 INFO wurde "NDR info" (bleibt bei uns im Bekanntenkreis NDR 4) und auch NJoy wurde nicht wie es logisch wäre "NDR 5 NJoy" getauft sondern NJoy Radio. Ich hoffe, dass der NDR sich besinnt und diesen Quatsch revidiert.


Und in China fällt ein Sack Reis um :rolleyes:

Ist doch egal solange der Inhalt stimmt. ;)

von htw89 - am 10.08.2006 14:45
Für viele ist die Sendersortierung eine heilige Kuh und hat bei vielen auch Tradition. Bei mir sieht es so aus, dass wir Mitte der 80-er es so hatten: ARD, ZDF, WDR, SWF, RTL/Tele 5 auf 5(zeitpartagiert in NRW über Antenne), NED 1, 2... Als wir dann Kabel bekamen, wollte ich die "neuen Dritten" (BR, NDR) nicht von den "alten Dritten" trennen. Aber die "großen Privaten" hinter die Dritten zu verbannen hätte ich auch doof gefunden, daher habe ich mir gedacht 3sat auf die 3, RTL auf 4, Tele 5 auf 5, SAT 1 auf 6, PRO7 auf 7... und dann irgendwann alle Dritten hintereinander. Das System hat sich seit 20 Jahren bewährt, allerdings hatte Tele 5 durch sein vorübergehendes Ableben seinen Platz auf 5 verspielt und ist jetzt auf 15. Wenn ein Sender schon eine Zahl im Namen hat, neige ich dazu, ihm den auch zuzugestehen. Leider ist das in Deutschland nicht so üblich wie in anderen Ländern. Im Rheinland finde ich immer noch häufig die Reihenfolge ARD, ZDF, WDR, SWR, RTL, SAT1 oder ARD, ZDF, WDR, RTL, SAT1. Da hat jeder so seine Philosophie. Am schlimmsten sind aber die Leute, die alles wie Kraut und Rüben haben. Das kann ich gar nicht nachvollziehen, wo ich 20 Jahre einer Linie treu geblieben bin ob Antenne, Kabel oder Sat. "Hinten" verschiebt sich natürlich immer mal was, wenn dann plötzlich "Unterbringungsfälle aufgrund irgendwelcher Wiedervereinigungen sind ;-) oder andere zumachen.

von Free Speech - am 10.08.2006 15:29
Hallo,

Zitat
Jens1978
Nur bei einem Dritten gibt´s Probleme, beim "Südwest Fernsehen". Warum? Weil der
SR mit im Boot drin sitzt. WDR, NDR, MDR, hr sind alle alleine.


Nicht ganz - beim NDR-Fernsehen ist auch Radio Bremen immer noch mit dabei!

Und das sorgt dann durchaus für Verwirrung, weil es ja auch dieses Radio Bremen.TV
(oder wie das genau heißt) gibt, daß quasi das Bremer Regionalfenster des NDR-
Fernsehens (gemeinsam mit Radio Bremen) ist...

Wenn eine Sendung von Radio Bremen läuft, ist ja auch das RB-Logo zu sehen,
nicht das vom NDR!

Bei tvmatrix gab es da (glaube ich) neulich einen Thread zu dem Thema, als
im Bremer Fenster spezielle Sondersendungen zum Tod von Rudi Carrell
liefen... aber auch da war man sich nicht so ganz einig... ;-)

Zum SWR-Fernsehen: Die Umbennung kann durchaus sinnvoll sein - ich habe
bislang noch niemand vom "Südwest-Fernsehen" sprechen hören. Dagegen
ist die alte Bezeichnung "Südwest 3" auch nach 8 Jahren noch weit verbreitet...

Und wegen den Logos hoffe ich auch auf eine etwas bessere Lösung. Meiner
Meinung nach könnte man ja außerhalb der Regionalfenster ein Einheitslogo
zeigen und auch nur einen Stream verwenden - das Bild könnte nämlich
durchaus eine höhere Datenrate vertragen.

Ich weiß, offenbar gibt es für die BW- und RP-Programme sogar komplett
eigene Sendeabwicklungen, die alle Sendungen eigenständig senden, nötig
ist das aber in meinen Augen keineswegs.

cu talk


von talk - am 10.08.2006 16:12
Man müsste dafür ja sowieso erstmal den Transponder umbelegen. Und dann gibt es eben nicht nur die unterschiedlichen Sendungen zu sehr vielen Zeiten (nicht mal nur 35 oder 45 Minuten wie bei WDR und NDR), sondern auch regionalbezogene Trailer auch nach den Gemeinschaftssendungen. Da müsste man also schon einiges umschmeißen.

Zum Namen: Hier in der Region sagt natürlich auch keiner "im WDR Fernsehen" - "West 3" oder "WDR3" gibt es aber auch nur noch selten. Entweder ist es weiterhin nur "das Dritte" oder aber ganz einfach nur "WDR" - ohne irgendwelches Fernsehen oder irgendeine "3" dahinter. Und ARD-TV sagt hier absolut niemand - das ist ganz klar "Das Erste" und war es hier auch schon immer.

von Kroes - am 10.08.2006 16:16
Zitat

für mich bleibt das auf immer und ewig "Südwest3"


Wahrscheinlich für die meisten anderen auch.

Zitat

"BW" als Abkürzung für "Bayern West" interpretiert wurde...


Ist das etwa falsch :D

Zitat

In meinen Augen ist es auch Schwachsinn bei den 3. Programmen die "3" wegzulassen.


Hier in Bayern sagen auch ziemlich viele für das "Bayerische Fernsehen" (abgekürzt "BFS") schlicht "Bayern 3" (wie das Radioprogramm) oder "3. Programm" oder "das Dritte".

Zitat

Für viele ist die Sendersortierung eine heilige Kuh und hat bei vielen auch Tradition.


Stimmt. Es gibt zwar einige die die Fernbedienung nach Empfang belegen, also ziemlich wild :D, aber die meisten werden eine Art Ordnung haben, die ARD klassisch auf 1, ZDF auf 2, das zuständige "Dritte" auf der 3 und dann mit den Privatsendern loslegen (bzw. wo es geht mit ORF 1). Kaum einer wird bewusst RTL 2 auf der 2 oder Sat1 auf der 1 haben. Oder für ganz mutige gar das Vierte auf der 4 :D

Zitat

Nur bei einem Dritten gibt´s Probleme, beim "Südwest Fernsehen". Warum? Weil der
SR mit im Boot drin sitzt. WDR, NDR, MDR, hr sind alle alleine.
Nicht ganz - beim NDR-Fernsehen ist auch Radio Bremen immer noch mit dabei!


Und auch der dumme. SWR-Fernsehen als Name für das Dritte wird sich der SR bei seinen Regionalsendungen kaum nennen. Bisher als Südwest SR aktiv, müssen die sich was einfallen lassen. Bei eigenen Sendungen dann als "SR-Fernsehen" aufzutreten, birgt eine gewisse Verwechselungsgefahr mit dem Orginal "SWR-Fernsehen").




von Schwabinger - am 10.08.2006 17:04
Eben kam in der Landesschau ein kurzer Beitrag dazu:

Im Wesentlichen wird das Design aufgefrischt, Hauptelemente sind der bekannte SWR-Doppelpfeil und eine orange, warme Grundfarbe. Der Claim "Unser Drittes" wird beibehalten. Es gibt neue Sendungen und ein paar neue Moderatoren. Es wurde betont, dass man zwar moderner auftreten möchte, aber als Landesprogramm ein etwas älteres Publikum anspreche und das auch nicht ändern möchte.

Die Sendungen sollen überwiegend im 16:9-Format ausgestrahlt werden.

Starttermin ist der 11. September 2006

von EmmWeh - am 10.08.2006 17:31
Zitat
PeterSchwarz
Heute steht da also Logo >>BW bzw. >>RP, so daß mich meine Frau schon mal gefragt hat, was denn "PfeilPfeilErPE" für ein Sender sein soll.


Hier in Rheinland-Pfalz ist das noch komplizierter, da >>RP auch leicht mit RPR verwechselt werden kann. Zumindest flüchtig habe ich das mal mitbekommen. Und das ist - denke ich mal - nicht unbedingt im Sinne des SWR ;)

Viel interessanter finde ich aber, was dann aus dem SR Fernsehen Suedwest wird.
Südwest Fernsehen war ja eine gewollte Corperate Idendity für alle 3 Programme. Auch wenn in den Programmzeitschriften meist nur der Doppelpfeil prangt. In denen wird dann zukünftig wohl nur noch SWR statt Südwest stehen. Und das unterschlägt dann den SR.

von seventeen - am 10.08.2006 17:47
Tja, früher, als noch alles besser war™ und eine Glotze mit 12 Speicherplätzen selbst hier am Bodensee ausgereicht hat, um alles empfangbare abspeichern zu können, hatten die Sender noch nicht diese Profilneurose mit den Dauerlogos.
Das bisherige SWR-Logo ist ja noch halbwegs erträglich, aber wenn das künftig wirklich so aussieht, wie oben gezeigt, kann ich nur sagen: :sneg: :sneg:

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 10.08.2006 19:06
Zitat

Kennt noch wer die alte Ansage zum Südwest 3-Testbild ?
"Südwest 3,dass gemeinsame dritte Fernsehprogramm des Saarländischen Rundfunks,des Süddeutschen Rundfunks und des Südwestfunks".
Gesprochen von einem SWF-Sprecher.Diese Ansage kam in Dauerwiederholung abwechselnd mit einem dreistufigen Testton.Als Kind prägt sich einem sowas ein´
Ja, bei Überreichweiten saß ich fasziniert davor :D

Zitat

n meinen Augen ist es auch Schwachsinn bei den 3. Programmen die "3" wegzulassen. Zum einen sind es halt die dritten, da soll die "3" auch nicht fehlen und zum anderen steht die "3" auch für Qualität - eben 3. Programm


Ein großer Teil der alten '3er'-Qualität ist ja ebenfalls schon zum Teufel, insofern ist das doch konsequent.

von Grenzwelle - am 10.08.2006 19:16
Zitat
Grenzwelle
Zitat

Kennt noch wer die alte Ansage zum Südwest 3-Testbild ?
"Südwest 3,dass* gemeinsame dritte Fernsehprogramm des Saarländischen Rundfunks,des Süddeutschen Rundfunks und des Südwestfunks".
Gesprochen von einem SWF-Sprecher.Diese Ansage kam in Dauerwiederholung abwechselnd mit einem dreistufigen Testton.Als Kind prägt sich einem sowas ein´
Ja, bei Überreichweiten saß ich fasziniert davor :D


ich WUSSTE, ich hatte mal ähnliches in einem anderen Forum dazu gelesen..ich wusste es !
*strike*
Gut dass das Internet nichts vergisst......:-)

http://www.tvforen.de/phorum/read.php?f=3&i=2612&t=2612

* DAS nicht DASS !!!

von AFNBEKENNER - am 10.08.2006 20:30
Also, was die Porgrammplätze angeht, so habe ich nie verstanden, warum die Fernseher immer nur einen dritten Programmplatz hatten. aber im Kabel erst drei, dann vier und schließlich fünf dritte Programme zu sehen waren. Auf die einfachen Ideen kommen eben die Inscheniöre nicht:

1. ARD
2. ZDF
3. WDR
3a. SWR
3b. BR
3c. NDR
3d. mdr
4. RTL
....

von Alqaszar - am 10.08.2006 20:56
Zitat
seventeen
Zitat
PeterSchwarz

Viel interessanter finde ich aber, was dann aus dem SR Fernsehen Suedwest wird.
Südwest Fernsehen war ja eine gewollte Corperate Idendity für alle 3 Programme. Auch wenn in den Programmzeitschriften meist nur der Doppelpfeil prangt. In denen wird dann zukünftig wohl nur noch SWR statt Südwest stehen. Und das unterschlägt dann den SR.

------------------------------
What Else Is There ?



Ich denke mal, dassder SR in Zukunft dann auf das Wort Südwest verzichtet. In den eigenen Programmtrailern spricht man sowieso oft nur von SR Fernsehen...

Sicher war eine Bezeichnung für alle 3 Programme. Aber in den Programmzeitschriften wird sich wohl nichts ändern: Alle drei Version werden unter SWR unterkommen. Oder ganz einfach, die Zeitungen bleiben bei der Bezeichnung "Südwest".


von Kai. - am 10.08.2006 21:48
Zitat
PeterSchwarz
Heute steht da also Logo >>BW bzw. >>RP, so daß mich meine Frau schon mal gefragt hat, was denn "PfeilPfeilErPE" für ein Sender sein soll. So ein Schmarrn aber auch!
Und waren die Logos früher eindeutiger? Da gab's eine 3 mit Strich rechts und oben (hessen 3), eine 3 aus drei abgerundeten Balken (Südwest 3) und eine 3 aus verschiedenen Klötzchen (West 3). Da sind ja die heutigen Logos noch eindeutiger und grade im Falle SWR sind BW und RP noch viel eindeutiger, da man sofort sieht, welche Version des Programms man empfängt. Dass man sich halt an alles mal gewöhnen muss (also eben auch an Pfeil-Pfeil-RP), ist halt die andere Sache. Aber man hängt ja immer gern am Vergangenen ...

Zitat
PeterSchwarz
Die wollen halt weg von der "3", weil sie ja mittlerweile eigentlich alle bundes- bzw. europaweit empfangbar sind, und sie zumindest bei den Zuschauern mit Sat-TV mittlerweile meist auf einem zweistelligen Programmplatz liegen, auf der 3 sitzt heut meist RTL oder SAT1.
Ja und grade da sollte man doch mit dem Namen zeigen, dass man auf die 3 gehört! Das Erste hat sich ja auch von ARD zu Das Erste umbenannt, weil eben das jeder auf der 1 hat und es eben das »1. Programm« oder »das Erste« genannt wurde. Nur die Dritten haben ihren namentlichen Anspruch auf die Drei einfach so verschenkt.

Und ich kann bis heute die Leute net verstehen, die RTL oder Sat.1 auf 3 und 4 haben und es gab in meinem Bekanntenkreis auch nur sehr wenige davon. 3 und 4 waren schon immer Südwest 3 und hessen 3.

Zitat
LeipzigNewsMan74
Genau, und die ARD ("Das Erste") bleibt für auch auch auf ewig ARD-TV.
Kenn ich genau andersrum. Hier wurd das eher »das Erste« oder »1. Programm« statt »ARD« genannt.

Zitat
dagoduck
Nicht nur die...auch Jornalisten schreiben immer noch mit der "3" am Ende. Heute habe ich irgendwo "hr 3" gelesen und vorgestern "NDR 3". Ich hab erstmal gedacht, ob die nicht Radiosender sind....beim genaueres Lesen entpuppte es als Fernsehsender. Wirklich!
Ja, in der Berichterstattung zu den Kabel-BW-Untaten hierzuland liest man auch so illustre Dinge wie »hr 3« und sogar »H 3«.

Zitat
Sebastian Dohrmann
Und zum Thema Unkrativ... Einfach das Sendegebiet mit ner 3 dahinter als Name finde ich nicht kreativer als "Name + Fernsehen".
Naja, macht aber immerhin deutlich, dass man eines der »Dritten Programme« ist und ist von daher doch etwas kreativer.

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Das blöde "BW" und "RP" sollte zumindest aus dem dauernd eingeblendeten Logo raus.
Ganz im Gegenteil! Da es eben zwei eigenständig gefahrene Programme mit tlw. unterschiedlichen Sendungen und auch einem unterschiedlichen Videotext sind, finde ich diese Indentifikation sehr wichtig!

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
In der Schweiz habe ich es schon erlebt, dass "BW" als Abkürzung für "Bayern West" interpretiert wurde... :D
Ja, entschuldige, aber das ist dann wirklich einfach nur Dummheit oder von mir aus auch Unwissenheit. Ich will nicht wissen, wie viele deutsche Leute dagegen nicht wissen, was »DRS« oder »SF DRS« bedeutet.

Zitat
Wrzlbrnft
Die derzeitigen »BW- und »RP-Einblendungen sind vor allem für "Ortsunkundige" sehr verwirrend. In der Schweiz wird man meist angequatscht mit dem Hinweis, man habe gestern auf was "auf dem BW" gesehen. Unübertroffen aber ist die Äußerung einer Person aus meinem Umfeld, bei »BW handele es sich um "Bayern West" und bei »RP um "Rundfunk Preußen".
Ha und? Hält doch auch niemanden davon ab, etwas auf dem Ball (Sat.1), der Orangenschale (Kabel 1), der Sieben oder dem Bügeleisen (ProSieben) oder der Vagina ;) gesehen zu haben. Wenn die Leute zu blöd sind, nachzukucken was für einen Sender sie gesehen zu haben, dann tun sie mir nur leid.

Zitat
Mathias Weber
Die Sendungen sollen überwiegend im 16:9-Format ausgestrahlt werden.
Wenn sie's denn nur so täten, wie's die BBC macht ... *seufz*

Zitat
Kai.
Sicher war eine Bezeichnung für alle 3 Programme. Aber in den Programmzeitschriften wird sich wohl nichts ändern: Alle drei Version werden unter SWR unterkommen. Oder ganz einfach, die Zeitungen bleiben bei der Bezeichnung "Südwest".
Oder »SWR/SR« und beiden Logos. Dürfte kein großes Problem sein, dass so zu machen.

Früher hatten sie in der Funk-Uhr mal bei Südwest 3 sogar noch die Logos von SWF, SDR und SR mit oben drin gehabt. Sah irgendwie lustig aus.

Und zu der Programmspeicher-Geschichte:
Ich wünscht, wir hätten's wie in Amerika, wo man einfach den Kanal direkt anwählt und sich gar nicht Gedanken machen muss, wie man's einstellt. Denn dann ist's bei allen Leuten gleich und man muss auch keine blöden Überlegungen anstellen, welchen Sender man eher mag.

von Brubacker - am 11.08.2006 00:04
"Südwest 3,dass gemeinsame dritte Fernsehprogramm des Saarländischen Rundfunks,des Süddeutschen Rundfunks und des Südwestfunks".
Gesprochen von einem SWF-Sprecher.

JAU; das kenne ich auch noch, war das Detlef Werner?
Und dann gab es minutenlang verschiedene Dias mit diesem S3-Würfel, unterlegt mit swingender Bigband-Musik.
Fast so kultig wie die tickende Pendel-Uhr und dem eingeblendeten Schriftug STUTTGART vor der Landesschau mit dem anschliessenden Flug um den Fernsehturm, der dann in den transparenten LANDES-SCHAU-Buchstaben aufging. Original natürlich nur 19:45 im Ersten!

"Na wart nur, wenn wir bei euch einmarschieren, dann stimmt das sogar..."
Möge der liebe Gott das bis in alle Ewigkeit verhindern!


von PeterSchwarz - am 11.08.2006 09:29
Zitat

...mit diesem S3-Würfel...

Bei mir hat sich das Bild eingebrannt, wo ein Mann auf einem "Studentenfahrrad" saß und ein
SW-3 Würfel hinten im Korb hatte.

Bei allem Respekt, ich hatte damals von SW-3 immer das Bild eines langweiligen C-Senders im Kopf. Was aber wohl daran lag, das der Empfang bei uns nicht Einwandfrei war und "weiter hinten abgespeichert" auf 6 oder 7 war ;) und weniger mit dem Inhalt.

von Nordi - am 11.08.2006 09:40
@ Peter Schwarz: an die "Würfel-Phase" kann ich mich auch noch gut erinnern. Allerdings kam mir "unser Drittes" damals noch sehr viel biederer als heute vor. Zu Beginn des Hauptabendprogramms wurde erst mal fünf Minuten lang von einer Dame im meist fortgeschrittenen Alter (oft Elsbeth Janda) die Vorschau auf die folgenden Sendungen vorgelesen, bevor es überhaupt losging. Überhaupt fing sehr oft Sendungen unpünktlich an.

Bei der Regionaltrennung BW/RP erinnere ich mich noch undeutlich an ein Dia mit einem Auto (Käfer?), das einen Südwest3-Würfel auf dem Dach hatte. Darunter stand dann "Wir schalten auseinander". Und die legendäre Pendeluhr der Landesschau sehe ich noch vor mir, als wär's erst gestern gewesen...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 11.08.2006 10:23
@AFNBEKENNER
Aha. :)

Zitat
PeterSchwarz
JAU; das kenne ich auch noch, war das Detlef Werner?
Und dann gab es minutenlang verschiedene Dias mit diesem S3-Würfel, unterlegt mit swingender Bigband-Musik.
Fast so kultig wie die tickende Pendel-Uhr und dem eingeblendeten Schriftug STUTTGART vor der Landesschau mit dem anschliessenden Flug um den Fernsehturm, der dann in den transparenten LANDES-SCHAU-Buchstaben aufging. Original natürlich nur 19:45 im Ersten!


Ich denke Detlef Werner stimmt.An den alten S3-Würfel erinnere ich mich natürlich auch noch.
Da bei uns hier eigentlich jeden Tag die Landesschau lief,gehörte die Uhr fast schon zu unserer Wohnung dazu.Hat sie nicht auch noch geläutet wenns Zeit war ?
Auch die unterlegte Musik (u.a Pauken) zum alten Landesschau-Vorspann blieb mir im Gedächniss hängen,und als neulich in der Fernsehturm-Doku ein Ausschnitt davor angespielt wurde,war dass fast ein Gänsehaut-Erlebniss.

von UM74 - am 11.08.2006 10:56
Zitat

Bei allem Respekt, ich hatte damals von SW-3 immer das Bild eines langweiligen C-Senders im Kopf.

Es ist für mich immer noch ein C-Sender. Ich erkenne bei den Dritten drei Qualitätsgruppen:
A) NDR, WDR = erstklassiges Fernsehen, teilweise besser als 1. Programm - bundesweit interessant!
B) BR, MDR = sehr regional ausgerichtet ("die Kollegen des Kombinats Ernst Thälmann grüßen"...)
C) SWR, hr, rbb = Resteverwerter, Wiederholungssender, billig produzierte Sendungen.
Der SWR ist echt hausbacken, man vergleiche mal die Sendung Infomarkt mit WISO oder die Landesnachrichten RLP mit der Aktuellen Stunde vom WDR.
Schon aus finanziellen Gründen sollte der SWR sich SR und hr einverleiben, dann klappt vielleicht auch mit einem besseren Programm im Dritten.
Trotzdem ist SWR m.E. natürlich immer noch besser als so mancher private!

von Free Speech - am 11.08.2006 11:46
@50N 8O:

Zitat

Schon aus finanziellen Gründen sollte der SWR sich SR und hr einverleiben, dann klappt vielleicht auch mit einem besseren Programm im Dritten.


Na lass das mal besser nicht die Nordhessen hören! Ich nehme mal an, nicht wenigen reichts schon, dass ihr Fernsehen aus Frankfurt kommt. Siehe auch die Diskussion mit "Main FM" vs. "Mein FM". Sollen die etwa den NDR aus Hannover bzw. großteils Hamburg sehen? ;-)

von Hagbard Celine - am 11.08.2006 12:03
Zitat

Das Argument, mit der leichteren Erkennung welches Programm man eingeschaltet habe, zieht jedenfalls so nicht.

Natürlich nicht. Im Zeitalter der digitalen Übertragungsverfahren wird sowieso der Name mit im Datenstrom übertragen, weshalb des Sendersymbol wo eher wegen Kopierschutz oder sowas da sein wird. Aus dem Grund sollte meiner Meinung nach auch wieder das BW und RP verschwieden, man sieht doch eh welches Programm man eigestellt hat (Name ist im Datenstrom halt mit drin). Da reicht SWR mit oder ohne dem Doppelpfeil.

von Jens1978 - am 11.08.2006 15:15
Diese Frankfurtlastigkeit des HR hat sich ja auch FFH zunutze gemacht, als sie Ende der 80er gegen HR3 starteten, die damals noch sehr progrssiv von der Musik waren und gegen HR1, die deutlich Rhein/Main im Mittelpunkt des Wortanteils hatten.
SW 3 bieder? Das mag tlw. stimmen. Die etwas progressiveren und mutigeren Sendungen kamen IMHO meistens vom SDR, der auch mal versuchte, die jüngeren Zuschauer zu eroberen, ob mit der legendären Horrorfilmnacht oder SDR3-Extraspät. Leider alles weggefallen nach der Fusion.
Dafür wurden die Koch-und Haushaltssendungen vervielfacht! Alles im hausbackenen und manchmal fast biederen Baden-Baden-Design!
Wenn ich mal Südwest3 schaue, dann auch meistens nur aus Heimatgefühl, wenn z.B. was aus der Mäulesmühle kommt.


von PeterSchwarz - am 13.08.2006 11:53
Man sollte die Bundesländer nicht überbewerten, es sind historische Kunstprodukte. Der Rheinländer in Remagen hat natürlich mit dem Rheinländer in Bonn mehr gemein als mit dem Pfälzer, der Rhöner in Unterfranken hat natürlich mehr mit dem Rhöner in Hessen gemein als mit dem Münchener und der Rheingauer mehr mit dem Rheinhessen als mit dem Nordhessen. Das wäre ja gerade mal eine Chance für Privatsender, "wirkliches" Heimatgefühl zu vermitteln (z.B. Rhein-Main über 3 Bundesländer oder "Harz" oder "Rhön". Stattdessen ist bei uns in Sachen Medien alles an diesen (blöden) Bundesländergrenzen orientiert. Die Länder schreien ja auch sofort auf, wenn es darum geht, bundesweite Hörfunkprogramme tatsächlich on air zu bringen. Mein Heimatgefühl hat mit Bundeslandgrenzen jedenfalls nichts zu tun und ich finde manche Saarländer oder Bremer zeigen, dass sie eigentlich kein echtes Heimatgefühl haben, wenn sie das vom Bestehen irgendwelcher künstlichen Bundesländer abhängig machen. Aber ich werde glaub ich zu weit O.T....

von Free Speech - am 13.08.2006 12:14
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Zu Beginn des Hauptabendprogramms wurde erst mal fünf Minuten lang von einer Dame im meist fortgeschrittenen Alter (oft Elsbeth Janda) die Vorschau auf die folgenden Sendungen vorgelesen, bevor es überhaupt losging.
Hui, Elsbeth Janda war mal Ansagerin bei Südwest 3? Wusst ich gar net ... Hat sie denn da wenigestens auch ordentlich ihre Pfälzer Mundart anklingen lassen? :)

Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Und die legendäre Pendeluhr der Landesschau sehe ich noch vor mir, als wär's erst gestern gewesen...
Na die haben sie aber auch lange gehabt. Kenne die ja nur von den Zeiten vor der Fusion, als die Landesschau längst bei Südwest 3 und nicht mehr im Ersten gekommen ist. Aber auch mir ist die gut in Erinnerung geblieben.

Zitat
50 Grad N, 8 Grad O
A) NDR, WDR = erstklassiges Fernsehen, teilweise besser als 1. Programm - bundesweit interessant!
Beim WDR stimme ich Dir zu. Die machen regionalbezogenes Programm auf hohem Niveau. Aber kein Wunder: Als größte ARD-Anstalt können sie es sich eben leisten, ein hochwertiges Programm zu produzieren. Aber der NDR wirkt für mich nicht unbedingt so bundesweit interessant und erstklassig. Den würd ich eher auf einer Stufe mit dem SWR sehen, welchen ich wiederum weit über dem hr und dem MDR ansiedeln würde.

Zitat
50 Grad N, 8 Grad O
B) BR, MDR = sehr regional ausgerichtet ("die Kollegen des Kombinats Ernst Thälmann grüßen"...)
Der BR macht seine Sache eigentlich auch gut. Getreu dem Motto »Mir san mir« kümmert er sich nämlich nur um Bayern und macht nicht mal vom Inhalt her bundesweite Ambitionen. Und das ist auch richtig so, denn genau dafür sind die Dritten ja eben auch da! Der MDR ... naja ... der is mir inhaltlich einfach viel zu weit weg. Und sein Regionalbezug scheint doch irgendwie schon auch mit der einstigen Zugehörigkeit des Sendegebiets zur DDR was zu tun zu haben. :rolleyes:

Zitat
50 Grad N, 8 Grad O
C) SWR, hr, rbb = Resteverwerter, Wiederholungssender, billig produzierte Sendungen.
Wie gesagt: Der SWR kommt mir viel besser vor als das, was Du hier beschreibst. hr und RBB haben aufgrund der Tatsache, dass sie recht klein sind, doch eben so ihre Probleme mit den Fernsehprogrammen. Aber Programme der größeren Dritten weiterzuverwerten ist eigentlich schon OK, finde ich, da die Dritten eben auf ihr Sendegebiet ausgerichtet sind und nicht auf den Bund. Von daher spricht nichts dagegen, eine gute Sendung des WDR auch beim hr auszustrahlen.

Zitat
Jens1978
Aus dem Grund sollte meiner Meinung nach auch wieder das BW und RP verschwieden, man sieht doch eh welches Programm man eigestellt hat (Name ist im Datenstrom halt mit drin). Da reicht SWR mit oder ohne dem Doppelpfeil.
Da sich die Programme eben über gewisse Strecken unterscheiden und auch als zwei eigenständige Programme geführt werden, gehört zum SWR eben auf jeden Fall noch das Land dazu!

Zitat
50 Grad N, 8 Grad O
Mein Heimatgefühl hat mit Bundeslandgrenzen jedenfalls nichts zu tun und ich finde manche Saarländer oder Bremer zeigen, dass sie eigentlich kein echtes Heimatgefühl haben, wenn sie das vom Bestehen irgendwelcher künstlichen Bundesländer abhängig machen. Aber ich werde glaub ich zu weit O.T....
Natürlich sind Ländergrenzen in vielen Fällen völlig willkürlich. Aber bspw. im Falle des Saarlandes hat diese künstliche Grenze auch schon eine gewisse Zeit auf dem Buckel und diverse gemeinsame Erfahrungen überlebt, die schon auch eine bestimmte Landesidentität herausgebildet haben. Und gerade die kleinsten Sender und Programme, die eben am lokalsten und nächsten dran sind, haben die größte Akzeptanz unter den Hörern und Sehern.

von Brubacker - am 15.08.2006 00:07
> Hui, Elsbeth Janda war mal Ansagerin bei Südwest 3? Wusst ich gar net ... Hat sie denn da wenigestens auch ordentlich ihre Pfälzer Mundart anklingen lassen?

Gemäss Wikipedia war sie von 1978 bis 1986 als Ansagerin tätig. Das deckt sich auch mit meiner Erinnerung (da merkt man erst, wie alt man langsam wird...). An ihren Dialekt kann ich mich nicht mehr recht erinnern. Es klang jedenfalls deutlich hochdeutscher als beim "Schlabbinchen"... ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 15.08.2006 06:40
Wenn Du Dir aber mal die REGIONALsendungen beim WDR anschaust, also diese Lokalzeit-Ausgaben, da schläfst Du auch vor Langeweile ein.
Vor allem werden die nach bester Beamtenmentalität produziert (das haben mir schon Leute bestätigt, die beim Studio Aachen gearbeitet haben), da werden also einmal die Woche auf der Redaktionskonferenz die Themen festegklopft. Was anderes hat dann in dieser Woche einfach nicht zu passieren, bzw. das wird dann in den Kurzmeldungen abgehakt. Wenn die (jedes Jahr neu) einen 10-Minuten-Film übers Heckenschneiden in Höfen (kein Witz!) gedreht haben, dann kommt der auch, und wenn am selben Tag in Aachen der Dom explodiert. Und das Expertengespräch mit dem IHK-Vorsitzenden aus Heinsberg kommt auch in voller Länge, und wenn die Rurseestaumauer bricht!

von PeterSchwarz - am 15.08.2006 08:58
Stimmt :)

Sowas wie beim WDR kenn ich hier von RMTV in Frankfurt.

Als am Frankfurter Kreuz ein Tanker explodierte und über der Stadt eine schwarze Wolke hing,
berichtet man über die Sizierung von Fröschen an einer Grundschule.
Das Stadtgespräch des Tages (also der Unfall) wurde am ende der News mit nem zwei-Zeiler abgehandelt.


Genau auf diesem Feld ist der hr (TV) in letzter Zeit interessanter geworden, wie ich finde. :sneg:

von Nordi - am 15.08.2006 09:17
Zitat

Hui, Elsbeth Janda war mal Ansagerin bei Südwest 3? Wusst ich gar net ...

@ Brubacker:
In dem von Rolf schon genannten Zeitraum hatte Südwest 3 eine etwas eigene Programmphilosophie. Ein Moderator sollte den Zuschauer einen ganzen Abend über (tagsüber gab's außer Schulfernsehen und Telekolleg sowieso nur das Testbild) durch das Programm begleiten und mit vielen Informationen zu den Sendungen versorgen. So wollte man beim Zuschauer eine Wohlfühlatmosphäre schaffen und ihn an das Programm binden. Die Zuschauer wurden auch immer wieder daraufhin gewiesen, dass die Sendungen schon mal 5 oder 10 Minuten später beginnen, als in den Programmzeitschriften abgedruckt. War auch nicht so wichtig, ob um 22.45 Uhr oder 22.55 Uhr Sendeschluß war. Anschl. gab's sowieso wieder nur das Testbild...
Wenn ich das noch richtig weiß, kam das Programm immer mittwochs vom SR (Mod. u.a. Elke Hermann) , Do, Fr und Sa vom SWF (Mod. u.a. Werner O. Faißt) sowie So, Mo und Di vom SDR (Mod. u.a. Elsbeth Janda).

Zitat

Hat sie denn da wenigestens auch ordentlich ihre Pfälzer Mundart anklingen lassen?

Alla, hör... :D

von Manager. - am 15.08.2006 11:31
In SWR>>RP aktuell wurde auch auf den Umstand eingegangen, dass der SWR ab sofort hauptsächlich in 16:9 ausstrahlt (so auch die Nachrichten, Kaffee oder Tee, etc.)

In der Tageszeitung (u.a. Öffentlicher Anzeiger, Bad Kreuznach) wird auch fünftelseitig geworben, dass Südwest Fernsehen nun SWR >>Fernsehen heiße. Unser Drittes :D

Zitat
Dixie
Dafür strahlt das SR Fernsehen jetzt über DVB-S das Logo von SWR RP aus ...

Ist das Absicht?


Wohl ein Fehler. Um 16:00 Uhr war dann das SR-Logo als Pixelbrei abgestürzt und darauf hin ausgeblendet worden ;)

von seventeen - am 11.09.2006 16:41
Man scheint noch auszuprobieren, wie's wohl besser aussieht. Wie bisher ist das Logo mit Beginn der Tagesschau von links nach rechts gewandert:



Ein paar Minuten später wurde kurz ausgeblendet um es dann wieder links einzublenden.



Insgesamt finde ich das neue Design sehr gelungen und angenehm. Von 16:9 bin ich noch nicht so begeistert, aber irgendwann muss der Schritt ja mal gemacht werden. Da sich in den letzten Monaten viele so eine Pixelschleuder zugelegt haben, ist jetzt wohl die "kritische Masse" der Breitbild-Seher erreicht.

von EmmWeh - am 11.09.2006 18:17
Zitat
TerranusI
Das erste 16:9 Programm in Deutschland überhaupt ... wer hätte das gedacht.


Den Wetterbericht auf einem 4:3 anzusehen ist aber ein Schlag ins Gesicht. Links und rechts des Bildes wird einfach ein Großteil der Fläche verschenkt. Sieht selbst bei 70 cm-Diagonale fragwürdig aus.

Trotzdem hat es was, dieses 16:9-Pionier-sein-wollen.

von seventeen - am 12.09.2006 20:20
Also ich finde, dass die Einblendlogos recht schön aussehen. Auch die ganz doofen (;)) dürften jetzt wieder merken, dass sie den SWR sehen und auch die Einblendung der Programmversion ist geblieben, was ja beim SWR Fernsehen schon richtig ist, da es ja zwei getrennt abgewickelte Programme sind.

Zitat
Jassy
SWR Text hat sich auch geändert doch?
Ja, und dabei wurde auch gleich mal die Level-2.5-Version gekillt. :(
Ich hab ja in meinem Loewe solch einen Texttuner drin und bisher hatten nur der SWR, der BR und das ZDF eine dafür angereicherte Version ausgestrahlt. Jetzt ist der SWR auch noch weggefallen. Nicht, dass ich dem Ganzen jetzt viel Zukunft noch beimessen würde, aber wenn man es bisher schon drin hatte, hätte man es doch auch weiter aktiv lassen können, wenn es noch Empfänger dafür gibt. :rolleyes:

Zitat
Marcus.
Großes Lob an den SWR. Gratulation,erstes öffentlich rechtliches 16:9 Proramm
Naja, so loben würde ich das nicht. Denn es ist wieder die typische beschissene deutsche Umsetzung von 16:9. Es wird allen Zuschauern einfach aufgezwungen. Statt das man es 1. 4:3-kompatibel (also wie bei der BBC mit allem wichtigen Inhalt in der 4:3-Zone) und 2. nur digital in 16:9 ausstrahlt, muss jetzt jeder die großen Balken ertragen. :mad:

Zitat
TerranusI
dafür gibt es die 4:3 zoom Einstellung. Damit hat man auf 4:3 Geräten wieder ein Vollbild.
So wie ich das sehe, wird ja eben genau das nicht gemacht, oder? Das wäre ja eben die wunderbare Lösung, die uns die BBC auch vormacht. Da kann ich das durchgehend in 16:9 ausgestrahlte Signal bedenkenlos aufzoomen und so im Vollbild ohne Verlust alles genießen. Warum geht sowas auch nicht bei uns? :rolleyes:

von Brubacker - am 18.09.2006 22:15
Wieso wirst du denn gezwungen einen neuen Fernseher zu kaufen? Dann schaust du halt mit Balken und gut ist. Es ist ja nicht so, dass 16:9 nicht abwärtskompatibel wäre. Einzig ist auf dem Bildschirm halt ein bisschen mehr schwarz als vorher. Und genau damit muss man irgendwann auch anfangen, damit bei einem anstehenden Neukauf eben auch wirklich ein 16:9-Fernseher gekauft wird und nicht wieder eine 4:3-Gurke.

von Kroes - am 18.09.2006 22:49
Ich werde in sofern gezwungen, als dass ich als Zuschauer nicht wählen kann, ob ich die Sendung nun in 4:3 oder 16:9 gucken will, sondern mir 16:9 aufgezwungen wird. Ob ich will oder nicht.
Und als Zuschauer empfinde ich es als störend, wenn ich schwarze Balken habe. Das ist vielleicht subjektiv, aber für mich Fakt. Wenn man aber was sagt, bekommt man sofort zu hören "Dann kauf Dir nen 16:9 Fernseher."
1. hat nicht jeder das Geld für diese riesigen 16:9 Teile.
2. hat auch nich jeder den Platz
3. Warum? 16:9 ist für mich kein Mehrgewinn. Ich sehe auch bei nem 4:3 Bild, was ich sehen will und muss. Dafür so viel Geld auszugeben ist für mich sinnlos.

von Sebastian Dohrmann - am 18.09.2006 23:01
Richtig, das ist subjektiv. Und richtig ist auch, dass du gezwungen wirst in 16:9 zu schauen, um nichts zu verpassen. Aber ein Kauf wird dadurch nicht erzwungen. Ich persönlich finde 16:9 wiederum OK. Beim Fussball sieht man meiner Meinung nach mehr vom Spiel und bei Spielfilmen sollte es ja wohl unstrittig sein, dass diese in 16:9 (oder noch schmaler) gesendet werden müssen, wenn die auch so produziert wurden - alles andere wäre eine Art Zensur, da nunmal Inhalte nicht gezeigt würden. Bei eigenproduzierten Sendungen kann man sich drüber streiten - aus meiner Sicht ist aber 16:9 wesentlich angenehmer zu schauen, weil es eben dem menschlichen Sichtfeld deutlich besser entspricht als 4:3. Übrigens: Ich habe einen 4:3-Fernseher und keine Probleme mit schwarzen Balken. Letztlich ist doch auch kein Unterschied da, ob jetzt der 4:3-Fernseher oben und unten Balken hat oder ein 16:9-Fernseher gleicher Breite stattdessen dort eben gar nichts (also kein Material und somit auch keine Balken) hätte.

von Kroes - am 18.09.2006 23:06
@Kroes
Zitat

Übrigens: Ich habe einen 4:3-Fernseher und keine Probleme mit schwarzen Balken. Letztlich ist doch auch kein Unterschied da, ob jetzt der 4:3-Fernseher oben und unten Balken hat oder ein 16:9-Fernseher gleicher Breite stattdessen dort eben gar nichts (also kein Material und somit auch keine Balken) hätte.


Sehe ich (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ) genauso :)


von Schwabinger - am 19.09.2006 17:21
Ja, zum Beispiel Fernseher von Loewe (die genaue Typenbezeichnung habe ich jetzt vergessen), wir haben noch so ein "altes" Röhrengerät rumstehen, das mittlerweile so um die fünf Jahre alt ist, aber den Videotext in Level 2.5 anzeigen kann...
Das ZDF, der BR und 3Sat haben übrigens auch Level 2.5 und France 2 auch, als der noch analog reinkam, über TNT wird warum auch immer bei den Programmen von France Televisions kein Videotext mehr ausgestrahlt...

von Chris85 - am 11.07.2010 10:18
Die alte riesige 16:9 Röhrenkiste meiner Eltern (steht mittlerweile nur noch im Keller rum) hatte auch schon Level 2.5 Text.

Die allerwenigsten Hersteller geben an ob ihr Gerät Level 2.5 Text unterstützt. Da wird immer nur "Videotext" angegeben und das wars dann.

Ob ein Fernseher Level 2.5 Text unterstützt hat offenbar nichts mit dem Preis zu tun. Ein Freund von mir hat in seinem Ferienhäuschen so eine "Silvercrest" No-Name Rappelkiste von Lidl stehen und die kann auch Level 2.5 Text. Mein Sony LCD jenseits der 3000 Euronen Grenze kann es nicht. Und mein Sat-Receiver von Edision (eh eine Schrottkiste) kann es auch nicht.

von Spacelab - am 11.07.2010 10:46
Mein LG-LCD den ich vor ca. 2 Jahren gekauft habe (Modell 32LG7000) hat auch Level 2.5 Text.

Meines Wissens haben Level 2.5 Text:

ZDF
3sat
phoenix
SWR Fernsehen
Bayerisches Fernsehen

Noch mehr Sender?

von Sebastian Dohrmann - am 11.07.2010 10:56
Also meines Wissens, und da lasse ich mich gerne eines besseren belehren, sind richtige Grafiken erst mit Level 3.5 möglich. Dieser wird aber nur sehr sehr selten benutzt. Bei Level 2.5 und 3.5 sind 16 Farben möglich. Die Bilder und Grafiken bei Level 3.5 lassen sich von der Qualität also am besten mit GIF Dateien vergleichen. Das ganze nur noch viel besser wäre ja mit MHP schon viel früher möglich gewesen. Aber das hat sich ja leider nie durchgesetzt.

von Spacelab - am 11.07.2010 13:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.