Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, radiohead, ulionken, Phil75, Werner53, dxbruelhart, Toto_Pfalz, Habakukk

Senderabschaltung Feldberg(Schwarzwald) jetzt gleich 21:05 - 22:00

Startbeitrag von Habakukk am 15.08.2006 19:00

Soeben wurde im SWR durchgesagt, dass der Feldberg gleich abgeschaltet wird. Vielleicht liest es ja noch jemand rechtzeitig!

Antworten:

Danke für den Hinweis; der kommt hier nur auf der 89,8 SWR1; werde mal checken; denke, da wird nur TOP FM aus Landsberg besser gehen

von Werner53 - am 15.08.2006 19:07
Schade der Feldberg reicht leider nicht in die Pfalz...

von Toto_Pfalz - am 15.08.2006 19:10
Bisher laufen die vier UKW-Sender und der TV-Sender auf dem Feldberg wie gewohnt.

73 de Uli

Nachtrag um 1923z: OK, jetzt sind die UKW-Sender weg.

von ulionken - am 15.08.2006 19:12
Danke für den Tipp!

Auf 93,8 habe ich SWR2 Waldenburg (O=1, schwankend), sonst bisher nichts.
Interessant: auf dem Wannenberg läuft SWR3 noch. Sonst sind SWR 1 bis 3 Feldberg-Ballempfang. Aktuell dürfte es der AF-Liste nach bei SWR3 St. Chrischona-Ballempfang sein. Ob da vielleicht sogar automatisch umgeschaltet wird bei einem Feldberg-Ausfall? SWR2 hat einen Leerträger drauf und SWR1, wie schon bei früheren Feldberg-Ausfällen, einen kratzenden Ö3, der höchstwahrscheinlich über den superbreiten 89,8-Ballempfänger hereinkommt (89,6 Pfänder). SWR4 läuft auf dem Wannenberg normal. Der wird offenbar per Richtfunk zugeführt.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 15.08.2006 19:37
Hier in Lörrach kommen anders als sonst rein:

89.80 FM Cornimont (88)
93.80 SWR2 BW Waldenburg
97.90 FC Troyes (10) und B3 Dillberg
104.00 B5 Büttelberg

Alle an einer Yagi mit O = 2 bis 3, B3 Dillberg grenzwertig wegen der starken Modulation. Nichts aus der Schweiz - der Feldberg ist dort trotz der vielen Funzeln wohl doch noch ganz gut geschützt.

73 de Uli

von ulionken - am 15.08.2006 19:41
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Ob da vielleicht sogar automatisch umgeschaltet wird bei einem Feldberg-Ausfall?

Die Hohe Möhr läuft ungestört weiter - dort gibt es UKW-Antennen zum Feldberg und zum Blauen (und vermutlich für SWR4 jetzt auch nach St. Chrischona), ich nehme an mit automatischer Umschaltung.

von ulionken - am 15.08.2006 19:45
Ich hab's nicht mehr rechtzeitig gelesen; aufgrund von früheren Abschaltungen oder Ausfällen des Feldbergs kann ich mir aber ausrechnen, mehr oder weniger, was durchgekommen wäre:
89,8 R. Zürisee Haslen-Auenalp
93,8 DRS1 Valzeina-Mittagplatte sowie SWR2 Waldenburg
97,9 das wäre interessant gewesen, hier gibts ja eine neue Funzel von Radio Ri drauf von Vilters-Targön, der könnte wohl auch bis hierhin durchkommen; ansonsten war da früher auch BR3 von Dillberg hörbar
104,0 B5 aktuell vom Büttelberg - der wäre wohl schwach durchgekommen
Leider wurde im Inneren der Schweiz halt doch schon auf Feldberg-Frequenzen gefunzelt, diese Funzeln haben aber glücklicherweise keine allzu grossen Reichweiten (Ausnahme: Valzeina stört den Feldberg beispielsweise auch auf meinem Arbeitsweg Uster-Otelfingen, da kommt teilweise DRS1 gut verständlich durch auf der 93,8).

von dxbruelhart - am 16.08.2006 05:37
DAB war übrigens auch ausser Betrieb.

Frage in die Runde, wenn DAB ab Feldberg nicht läuft, ist dann auch Witthoh betroffen? Konnte nur noch ganz schwach 12B empfangen, weiss aber nicht von welchem Standort...

von radiohead - am 16.08.2006 06:23
Mist, den DAB-Empfang habe ich nicht getestet. Bei früheren Feldberg-Ausfällen war der Witthoh aber nicht betroffen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.08.2006 07:59
Zitat

Bei früheren Feldberg-Ausfällen war der Witthoh aber nicht betroffen.


Hmm, heisst das also, dass DAB Witthoh nur so schwach bei mir geht, obwohl die UKW-Programme genau so gut gehen wie jene vom Feldberg?

Irgendwie seltsam...

von radiohead - am 16.08.2006 08:34
Haben die etwa nun die Leistung des 12B Senders am Feldberg erhöht?

von Phil75 - am 16.08.2006 09:35
> Hmm, heisst das also, dass DAB Witthoh nur so schwach bei mir geht, obwohl die UKW-Programme genau so gut gehen wie jene vom Feldberg?

Wie gesagt, bei früheren Ausfällen war der Witthoh nicht betroffen. Beim gestrigen Ausfall habe ich DAB nicht gecheckt und kann deswegen keine Aussage machen. Aber vergiss' nicht, dass UKW vom Witthoh immerhin mit 40kW daherkommt (ausser 89,0). DAB hat dagegen nur 1kW.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.08.2006 09:52
Zitat

Aber vergiss' nicht, dass UKW vom Witthoh immerhin mit 40kW daherkommt (ausser 89,0). DAB hat dagegen nur 1kW.


Ja das weiss ich natürlich. Auch SWR 4 auf 89.0 mit nur 5kW kann ich absolut störungsfrei empfangen. Deshalb sollte es ja keinen grossen Unterschied zu 1kW mehr sein.

Ich vermute jetzt aber, dass DAB Witthoh einige einzüge Richtung Schweiz haben muss. Anders kann ich mir diesen schlechten Empfang gestern Abend nicht erklären.

von radiohead - am 16.08.2006 10:06
Gemäss BNetzA sendet DAB vom Witthoh rund, ausser einer ganz kleinen "Kerbe" bei 230°, woher die auch immer kommt.
Allerdings hängen die DAB-Antennen nur auf halber Höhe auf dem Mast, während die UKW-Antennen ganz oben sitzen. Das kostet wohl auch noch ein bisschen Reichweite.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.08.2006 10:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.