Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
MHM, elchris, frequenzfreak, andimik

Tropo in Oberbayern

Startbeitrag von MHM am 10.06.2003 10:55

Heute früh gab´s in Oberbayern stark wechselnde, aber gute Tropo-Bedingungen. Hier an der österreichischen Landesgrenze waren u.a. zu hören:

92.50 R. Letzebuerg Hosingen 474 km
93.60 SWR 4 Scharteberg 452 km
94.10 RTBF 3 Léglise 488 km
96.40 RTBF R. 21 Léglise 488 km
96.60 DLF Leipzig 425 km
97.00 RTL Hosingen 474 km
99.00 HR 1 Hoher Meißner 433 km
102.40 Einslive Bonn-Venusberg 478 km
104.30 HR 4 Biedenkopf 437 km
104.70 Einslive Nordhelle 435 km
105.10 FFH Hoher Meißner 433 km
105.50 Einslive Eifel-Bärbelkreuz 482 km
106.80 FFH Driedorf 423 km
107.40 SWR 4 Koblenz 417 km

Gestern früh kamen über Tropo zwei etwas exotische Sender rein: auf 106.00 MHz war HRT HR-2 aus Kroatien (Umag/Istrien) und auf 106.80 MHz das italienische 109 Network aus Trieste hörbar. Die Entfernungen waren mit 285 km bzw. 275 km aber nicht so groß.

Eigentlich erstaunlich, daß bei so einem heißen Wetter die Tropo-Bedingungen so gut sind. Aber für gutes Tropo braucht man ja bekanntlich nicht unbedingt eine Inversion. Die nächsten Tage dürften deutschlandweit gute Ausbreitungsbedingungen bringen.

Antworten:

275 km quer über die Alpen sind aber auch nicht schlecht.

von andimik - am 10.06.2003 10:57
In Richtung Istrien geht´s von hier aus relativ gut, oftmals ist HRT R. Rijeka auf 104.70 MHz (Ucka, 331 km) hörbar, aber auch HRT HR-2 auf 106.80 MHz (Papuk). Das sind dann aber schon 550 km Entfernung. Aus Slowenien kommt dagegen fast nie was rüber (da steht halt das Großglockner-Massiv im Weg), einzige Ausnahme war mal RS 1 aus Kum (94.10 MHz). Dank der Volksmusiksendung war die Identifikation sofort möglich...

von MHM - am 10.06.2003 11:11
@ZWOBOT:
Wie groß waren denn da jeweils die Entfernungen?
Ja, hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit machen Tropo-DX leichter möglich. Hab ich letztes Jahr im Urlaub gemerkt: teilweise 25 Grad bei 100 % Luftfeuchtigkeit (eigentlich ja grauenhaft), aber UKW-Sender via Tropo aus bis zu 3008 km Entfernung und dutzendweise Low-Power-Sender aus über 1500 km.

von MHM - am 10.06.2003 11:17
@MHM:

Meinst du nicht, dass diese extremen Fernempfänger eher Sporadic-E sind und kein Tropo?



von elchris - am 10.06.2003 14:27
Bei 400-500 km ist Tropo noch gut möglich, und wenn es konstant war war es ziemlich sicher kein Sporadic-E.

von frequenzfreak - am 10.06.2003 14:29
Ja, aber bei über 1500km müsste die Erdatmosphäre schon im Bunde des Teufels was machen, damit das noch Tropo ist....



von elchris - am 10.06.2003 14:33
Da geb ich dir Rech! Absolut!!

von frequenzfreak - am 10.06.2003 14:54
War ganz sicher Tropo. Über dem tropischen Atlantik hat man oberflächennah derart viel Verdunstung, daß die Wellen wieder zur Wasseroberfläche zurückreflektiert werden und von dort wieder nach oben reflektiert werden usw. Die Bandöffnungen waren auch ganz eindeutig mit dem Wetter korreliert: starker Wind und trocken-heiße Luft aus der Sahara brachten schlechte Ausbreitungsbedingungen mit sich, bei mäßigem Wind und mäßiger Luftfeuchtigkeit war der Empfang entsprechend (da gingen dann immer Sender aus Senegal und Gambia rein, ca. 700 km Entfernung), und als der Passatwind einschlief und die Luftfeuchtigkeit stark anstieg, waren dann auch die Überreichweiten da. Die weitesten Empfänge waren Portugal mit 3008 km und die Azoren mit 2348 km. Aus Spanien kam noch ein TV-Träger via F2 rein (als gerade keine Tropo-Bandöffnung war). Sporadic-E gab´s kein einziges Mal, schließlich war es ja Februar.

von MHM - am 10.06.2003 15:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.