Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
58
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren
Beteiligte Autoren:
Habakukk, Günter Lorenz, MHM, DX-Fritz, andimik, DX-Project-Graz, PeterSchwarz, Radiopirat, Werner53, audion, ... und 7 weitere

Italien auf UKW in Freising

Startbeitrag von Günter Lorenz am 24.09.2006 19:39

Bei dem herrlichen Spätsommerwetter bin ich heute nachmittag mit dem Degen auf den Weihenstephaner Berg in Freising. Dort gibt es einen Aussichtspunkt ri. Alpen, mit Fernrohr, und gleich rechts daneben stehen Tische und Stühle, auf der Südseite eines riesigen Gebäudes. Das garantiert perfekte Abschirmung nach Norden und wirkt als Reflektor. Die Gegend ist kabelleckfrei. Im Abstand von ca. 2-3 m von der Hauswand waren dann folgende Empfänge möglich, wobei der Degen in bestimmten Positionen deutlich überladen reagierte:

88,50 NBC Rete Regione Plose=Cima Plose/Trametsch
89,80 Radio Maria Kronplatz=Plan de Corones (O=5)
90,10 RAI Radiouno Alto Adige Plose=Cima Plose/Kreuztal=Valcroce
95,70 tent. Radio Dimensione Suono - RDS, da käme ein Standort in der Provinz Bologna in Frage
98,70 Radio Maria Brenner=Brennero/Flatschspitze=Vallazza
102,40 Die Antenne Plose=Cima Plose/Trametsch
102,50 UNID, Sportberichte
103,60 UNID mit einem Werbespot, in dem Friuli/TS/GO/UD, sowie Graz und Wien vorkamen. Leider keine ID verstanden, später gab es Sportberichte (aber das ist am Sonntag nachmittag nicht so selten in Italien)
104,50 NBC Rete Regione Brenner=Brennero/Flatschspitze=Vallazza
106,00 Radio Italia Solo Musica Italiana Brixen=Bressanone/St.Andrä=Sant'Andrea-Rutzenberg

Hinter dem sonst so dominanten Herzogstand fand ich:
106,70 AUT Antenne Salzburg Fuschl/St.Gilgen-Zwölferhorn

Mit mehr Zeit kann man dort sicher noch mehr hören! Und falls die Bedingungen schlecht sind, kann man sich im benachbarten Biergarten etwas Empfangsverstärkung holen ...

73,
Günter
RX: Degen 1103, 53 kHz-Filter, Teleskopantenne

Die 50 interessantesten Antworten:

hey das ist ja super ! Hier in FFB geht nix Richtung Italien außer S-Tirol 105,4 o.ä.

Ich war gerade diese Woche erst in Freising. Beim nächsten Mal steht unbedingt Weihenstephan mit Top-Priorität auf der Agenda ( Italien oder Bier oder noch besser beides ).

von Werner53 - am 24.09.2006 20:39
Das klingt echt gut! Das sind ja einige QRGs dabei, die ich noch nie bei mir zuhause hören konnte. Gingen denn die weiter entfernten Sender wie Plose usw. ständig rein oder waren das Troposcatter-Empfänge? Auf alle Fälle sollte man sich den Standort vormerken, evt. als Ausflugsziel für einen Münchner Radiostammtisch, zumal der Biergarten gleich daneben ist ;-)

von MHM - am 25.09.2006 08:47
Die Empfänge waren eigentlich ständig möglich, einige Signale zwar mit etwas Fading, aber keinesfalls die typischen, nur kurzen Scatter-Signale.

Wir könnten uns wirklich mal dort treffen, ist ein schönes Ausflugsziel. Wer in der Gegend ist, kann sich ja per Mail bei mir melden.

Ich überlege auch, mal mit den großen Akkus, dem Blaupunkt Woodstock und der Quad dort aufzutauchen. Der Woodstock ist von allen meinen RX derjenige, der mit starken Signalen am besten klarkommt.

73,
Günter



von Günter Lorenz - am 25.09.2006 10:31
Günter:
Kannst Du uns bitte diese Stelle auf maps.google.de zeigen (Button "URL zu dieser Seite")?

Gruß
Fritz


von DX-Fritz - am 26.09.2006 23:08
Zitat
Günter Lorenz
Wir könnten uns wirklich mal dort treffen, ist ein schönes Ausflugsziel. Wer in der Gegend ist, kann sich ja per Mail bei mir melden.


Also ich bin dabei und ich werde mich melden, sobald ich wieder im Lande bin. Für den Rest der Woche bin ich ausgebucht, aber im Oktober werde ich wieder mehr Zeit haben. Daß die Plose dort praktisch ständig reingeht, ist echt erstaunlich. In Mittenwald wäre das undenkbar, lediglich von einem 1200 m hohen Hügel kann man (aber auch nur mit Yagi) ständig die 105,6 von RAS Ö 1 empfangen.


von MHM - am 27.09.2006 08:29
Da bin ich auf alle Fälle auch dabei... Italienempfang interessiert mich logischerweise brennend!

von Habakukk - am 27.09.2006 08:44
Hätt ich beinahe übersehen: 89,8 Maria mit O=5, da hab ich ja durchaus auch Chancen auf Empfang.

Wäre mal interessant, über welche Wege da der Empfang in Weihenstephan bzw. München gelingt. Sind vermutlich irgendwelche kaum nachvollziehbaren Reflexionen. Bei Flatsch/Zirog kann man's ja anhand der Talverläufe ungefähr nachvollziehen, warum die in München und westlich davon noch gehen müssen, da hat's ja ne halbwegs gerade Linie vom Brenner über Innsbruck und Mittenwald nach München/Augsburg, das reflektiert sich da schon schön durch.

Müsste beim Kronplatz dann wohl über die Linie Zillertal/Schwaz/Spitzingsee/Schliersee laufen, denke ich... Bei der Plose und bei der Seceda bin ich mir nicht sicher, denke mal, die Signale strahlen da doch eher noch über die Brenner-Route nach Deutschland ein, wobei auch übers Zillertal wahrscheinlich was kommen muss.... In den Höhenlagen dort empfängt man Kronplatz und Plose tlw. mit RDS-Qualität.

von Habakukk - am 27.09.2006 10:34
Zitat

Auf alle Fälle sollte man sich den Standort vormerken, evt. als Ausflugsziel für einen Münchner Radiostammtisch, zumal der Biergarten gleich daneben ist

Oh ja, das klingt gut, beides natürlich ;-), ich wär dabei :-) Normaler Italienempfang ist immer interessant.

von Jens1978 - am 27.09.2006 10:40
So ungewöhnlich dürfte der Empfang vom Kronplatz in der Gegend von Freising nicht sein, ich hatte es bereits hier
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,122836,142105#msg-142105
geschrieben.
Wenn die Aktion am Wochenende ist (Fr.-So.), würde ich eventuell auch mitmachen. Mein R7100 steht zwar z.Z. am Schneeberg, aber meinen im Eingangsteil umgebauten S700 könnte ich mitnehmen.

von DF8NZ (MAK) - am 27.09.2006 11:47
War mal über Mittag daheim, und hab an einer Stelle ein italienischsprachiges Programm kurz gehört im Autoradio, das sich sehr nach Maria angehört hat (war zumindest was religiöses). Kann aber nicht ausschließen, dass es ein zufälliger Italien-Scatter von weiter weg war.

Ansonsten auf 89,8 bei mir:
- ein zeitweise reinfadendes Jump aus Chemnitz
- Ö1 vom Sender Lend/Luxkogel
und noch diverses nicht verwertbares, da nur 1s-Empfänge... Parallel zu Jump kam in jedem Fall noch ein zweites Musikprogramm und zuhause fadete während Ö1 nochmal ein Wortprogramm kurz drüber.

Ich bin hier einfach zu nah an den Bergen dran... Da hat München/Freising vermutlich die optimale Entfernung, noch nah genug, die schwachen Signale noch aufzunehmen, aber schon weit genug von den Bergen weg, dass die Signale auch drüber kommen und am Boden ankommen. Ich denke mal, schon in Wasserburg hätte man mehr Chancen. Oder natürlich evtl. Richtung Chiemsee, weil es da ein schönes Tal Richtung Alpen rein hat. Na, das muss ich mal weiter testen, die 89,8 ist ja relativ frei hier.

von Habakukk - am 27.09.2006 12:18
In dem Zusammenhang hab ich mal einen Thread im Österreich-Forum aufgemacht. Mich würde nämlich interessieren, wo in Österreich man Sender aus Italien reinkriegt, aber das passt hier nicht rein.

http://forum.mysnip.de/read.php?15048,446904



von Habakukk - am 27.09.2006 12:45
So, das freut mich nun außerordentlich: es ist tatsächlich die Maria vom Kronplatz, was ich heute mittag drin hatte. Das Signal ist auch stabil und fadet nicht weg, wenngleich ich das Auto schon genau hinstellen muss, dass es klar verständlich aus dem Rauschen raus kommt. Aber es geht!

@Jens1978/adrian_simssee:

Wenn's euch interessiert (ihr seid ja quasi meine DX-Nachbarn):
Die Maria geht bei mir im Autoradio (Woodstock DAB54) an der großen Kreuzung im Wald, wenn man von Endorf nach Rosenheim fährt, wo es links nach Untershofen, rechts ins Schwaberinger Gewerbegebiet geht. Dort habe ich auch schon oft Italo-Scatter gehört, scheinbar scheint es da günstig zu sein, obwohl im Wald und nicht allzu exponiert.

Etwas besser kommt der Kronplatz oben in Grölking (oberhalb von Untershofen, sollte in Map24 zu finden sein). Dort oben geht dann z.B. auch die 107,4 von Life Radio mit RDS, usw... Also auch Richtung Süden relativ gut gelegen.
Ob das Signal für den Degen z.B. reicht, weiß ich nicht. Das Woodstock ist schon sehr empfindlich und die Maria kommt eher grasnarbenmäßig rein. Mal beobachten, wie sich der Empfang weiter entwickelt (bei Föhn könnte die sicher noch etwas klarer reinkommen).

Ich denke mal, das müsste bei dir (Jens) in Hofham evtl. auch möglich sein. Generell denke ich, dass es umso besser geht, je weiter sich die Lücke zwischen Hochplatte und Hochgern (das Tal Richtung Marquartstein/Schleching/Kössen) auftut. Also so grob Seebruck/Chieming/Grabenstätt würde ich mal austesten. Da sollte der Kronplatz dann vielleicht auch gehen... Evtl. muss man auch noch weiter nach Norden, vielleicht gehts in Schnaitsee oder etwas südlicher so im Wasserburger/Ameranger Raum.

von Habakukk - am 27.09.2006 16:49
Hier ist die Luftaufnahme:
HIER
Der Standort ist an der südostlichen Ecke des großen, L-förmigen Gebäudes, genau in Bildmitte. Ich glaube es ist auch der höchste Punkt am Weihenstephaner Berg.

Wie wärs denn mit dem Feiertag 3.10. ??

73,
Günter


von Günter Lorenz - am 27.09.2006 17:07
Mir wäre ein anderes Wochenende lieber, da doch dieses Wochenende das Jahrestreffen ist und wir erst am 2.10. heimkommen. Am 3.10. dann schon wieder auf Dx-technische Mission, ist mir bisschen zuviel glaube ich.

von Habakukk - am 27.09.2006 17:09
@Günter:

Super! Danke Dir!

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 27.09.2006 19:26
So, heute nachmittag war ich wieder da .... das sind die Neuigkeiten:

89.7 Radio Italia Solo Musica Italiana, Paganella! Schwach, aber ohne Fading.
Keine Spur von RTL102.5 vom Monte Cavallo.

94.6 Antenne Bayern (Inntal/Oberaudorf)

98.1 RAI Sender Bozen (Plose), mit einem Hans-Moser-Lied und Erklärungen Wiener Dialektausdrücke.

99.5 Radio Radicale (Plose)

103.6 der UNID vom letzten Mal kommt gar nicht aus Italien, auch wenn er italienisch sendet ... es ist Radio Capodistria aus Slovenien! War heute mit viel Fading, aber doch fast durchgehend zu hören.

105.5 KroneHit von Unterach/Attersee, mit O=4

Den kompletten Freising-Bandscan gibt es in FMINFO/myFM und - in einer etwas ausführlicheren Form - auch hier als PDF!


73,
Günter
RX: Degen 1103, 53 kHz-Filter, Teleskopantenne



von Günter Lorenz - am 03.10.2006 18:15
Wann ist das Treffen nun ?

Die Suche mit dem Google-Map ist ne schöne Spielerei :-)
Da kann man ja richtig gut was erkennen, gerade die größeren deutschen Städte sind sehr gut zu erkennen, bzw. auch dessen Strassen, Gebäude, etc...
Erinnert mich irgendwie an den Film Staatsfeind Nr.1, den ich gerade nebenbei sehe... ;-)

von Radiopirat - am 03.10.2006 20:08
Zitat

89,8 Radio Maria Italia geht im Autoradio auch am Kreuz Neufahrn!


Das is ja interessant. Bei mir rauscht die 89.8 eingentlich ständig, wenn ich unterwegs bin, und am AK Neufahrn kommt man ja, wenn man in Freising wohnt, eigentlich oft vorbei. Dort hab ich Radio Maria aber noch nie gehört.

Wie war die Empfangsqualität? Welche Antenne?

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 03.10.2006 20:40
Empfangsqualität würde ich sagen, sehr verrauscht, aber noch gut verständlich, wir kamen von Norden her und sind dann ab dem Kreuz Richtung Unterschleißheim (zum P+R). Es war davor nix zu hören, und auch relativ schnell, nachdem wir auf der anderen Autobahn waren, nichts mehr. Also der Empfang war sehr auf das Autobahnkreuz beschränkt, vielleicht noch etwas mehr auf den Teil der A9.
Antenne war eine normale Heckscheibenantenne, wie sie beim Audi 80 üblich ist, das heißt, mit etwas Richtwirkung nach vorne (in dem Fall also Süden). Radio war das Woodstock DAB 54.

von Habakukk - am 04.10.2006 07:17
Zitat

103.6 der UNID vom letzten Mal kommt gar nicht aus Italien, auch wenn er italienisch sendet ... es ist Radio Capodistria aus Slovenien! War heute mit viel Fading, aber doch fast durchgehend zu hören.

Das ist aber schon eine faustdicke Überraschung, fast würd' ich sagen eine kleine Sensation!

von DX-Fritz - am 04.10.2006 13:03
Die 103,6 kommt vom Standort Tinjan, das ist gleich hinter Triest. Meine Erfahrungen haben gezeigt, daß die Gegend um Triest (bzw. das angrenzende Slowenien und Kroatien) recht günstig liegt für transalpine Scatterausbreitung. Tinjan habe ich zwar noch nicht geschafft, aber ich werde jetzt mal verstärkt darauf achten. Triest und Umag (Kroatien) konnte ich dagegen schon loggen. Und Radio Capodistria war einmal bisher auf der 103,1 vom 100-kW-Sender Nanos zu hören.

Gibt es weitere Vorschläge für ein Treffen? Vielleicht eines der nächsten Wochenenden, wenn das Wetter lieblich ist?

von MHM - am 04.10.2006 13:41
Zitat

Die 103,6 kommt vom Standort Tinjan, das ist gleich hinter Triest.

Danke, Matthias! Hab's gerade ausgerechnet ( http://www.koordinaten.de/online/koordinaten_entfernung.shtml ), es sind 353 km. Ich hätt' jetzt gedacht, dass es mehr km wären, aber im Endeffekt ist die Provinz Bologna per Luftlinie sogar weiter entfernt! Erstaunlich!

von DX-Fritz - am 04.10.2006 15:13
Bitte sehr! Ohne die Alpen wäre bei uns das Band voll von italienischen Stationen, aber auch Slowenien und Kroatien würde wohl ständig gehen, da die Entfernungen zum Teil keine 300 km sind. Ich denke da vor allem an Krvavec. Der Sender hat eine exponierte Lage und ist 100 kW stark. Trotzdem schafft er´s so gut wie nie bis zu den Nordalpen, weil da genau der große Glockner im Weg steht.

von MHM - am 05.10.2006 13:37
Nein, das ist nicht der Grund, der Krvavec strahlt halt nicht stark nach NW, aber immerhin kann ich ihn trotz Karawanken vor meiner Nase tw. in Stereo hören, sogar ohne Verzerrungen (wieso auch immer).

von andimik - am 05.10.2006 14:16
Aber auch mit Richtstrahlung (mit Ausblendung nach NW) müßte der Krvavec ständig hier reingehen. Die Entfernung bis zu meinem QTH ist ja gerademal 280 km. Wenn da ein paar kW in meine Richtung gehen, würde das schon reichen.

von MHM - am 05.10.2006 14:24
war gestern mal in Freising auf dem Weihenstephaner Berg und konnte den Italien Scatter Empfang auf der 89,8 nachvollziehen.

Ich glaube, daß es sich hier um Flugzeugscatter-Empfang handeln könnte, da der Münchner Flughafen ( Erdinger Moos ) in Empfangsrichtung ( Süden ) nur wenige Kilometer entfernt liegt.

Leider hatte ich keine Zeit eine Korrelation mit den Starts/Landungen herstellen zu können.

von Werner53 - am 13.10.2006 12:03
Zitat

war gestern mal in Freising auf dem Weihenstephaner Berg und konnte den Italien Scatter Empfang auf der 89,8 nachvollziehen.

89.8 würde ich nicht als Scatter bezeichnen, dazu ist das Signal zu wenig instabil.

Zitat

Ich glaube, daß es sich hier um Flugzeugscatter-Empfang handeln könnte, da der Münchner Flughafen ( Erdinger Moos ) in Empfangsrichtung ( Süden ) nur wenige Kilometer entfernt liegt.

Italienische Sender aus Norditalien hab ich hier in FS schon gehört, als der Flughafen noch in Riem war. OK, auch damals flogen die Jets über uns hinweg, deutlich höher.
Ich weiß nicht, ob und woran man Flugzeugscatter erkennen kann. Ich kenne die typischen durch Flugzeugscatter verursachten Linien (Kurven), wenn man das Spektrum eines TV-Trägers in SpecLab anschaut, die Feldstärken sind dort immer recht schwach, aber konstant. Auf UKW kann ich Meteor-Scatter erkennen und das, was ich für Tropo-Scatter halte - aber wie klingt Flugzeugscatter?
Wenn es durch Flugzeuge im Nahbereich des Flughafens verursacht wird, müssten während des Nachtflugverbots die Signale fehlen?

Ist nicht mehr ganz Freising, aber: Am Sonntag Nachmittag war ich in Ottobrunn (südöstlich von München), einziges brauchbares Signal aus Italien war auf 104.2 RDS Radio Dimensione Suono, Standort in der Provinz Bologna. Troposcatter-Empfang, mit Fading, zum Teil aber recht beständig.
RX: Blaupunkt Woodstock DAB52, ANT: 1/4 Lambda auf Magnetfuß (PKW).
73,
Günter




von Günter Lorenz - am 16.10.2006 21:18
@Günter Lorenz:
Hat sich bei dir der Empfang von Radio Maria Italia auf 89,8 MHz seit der ersten Meldung hier eigentlich verändert? Kurz nach deiner Meldung ging die Frequenz bei uns hier etwas oberhalb am Hügel klar verständlich und nahezu rauschfrei (aber auch nur dort und an einer anderen Stelle im Wald weiter unten), in den letzten Tagen kann man's nur erahnen, dass da italienisch gesprochen wird und dass es vermutlich ein religiöses Programm ist. Sehr viel schlechter also, wobei da schon die Wetterlage viel ausmachen kann. Dennoch: der Empfang ist konstant, kein Fading, nix... Und das nur mit Autoradio (Woodstock)...

von Habakukk - am 17.10.2006 08:06
Zitat

Hat sich bei dir der Empfang von Radio Maria Italia auf 89,8 MHz seit der ersten Meldung hier eigentlich verändert?


Also zu Hause ist das Signal immer knapp über der Grasnarbe, mit optimaler Antennenausrichtung und ohne QRM von SWR1 BWü bzw. Jump sind Sprache und Programmstil gut zu erkennen, zuhören ist aber sehr anstrengend. Heute abend z.B. ging gar nix, SWR war zu stark.
Im Auto an den üblichen Stellen (Flughafennähe, B11-Brücke über die S-Bahn "Radio-Maria-Brücke") heute abend in üblicher Qualität, schwach, aber eindeutig.

Weihenstephaner Berg ist am Wochenende auf der Wunschliste.
73,
Günter

von Günter Lorenz - am 17.10.2006 22:15
Neues aus Freising ...
Seit ein paar Tagen kommt auf 88.6 häufiger (in guten Zeiten alle paar Minuten) Radio Capital vom Standort Serramazzoni-Case Mazzoni (das ist am Monte Cimone, vgl. 106.8) herein. Klare ID.
Ich tippe auf Flugzeug-Scatter oder durch Flugzeuge unterstütztes Troposcatter.
Voraussetzung ist, daß DLR Kultur aus Ingolstadt ausgeblendet wird.
Gelegentlich kommt auch ČRo 3 - Vltava vom Standort Klatovy / Doubrava durch.

73,
Günter


von Günter Lorenz - am 03.07.2007 18:50
@Günter:
Beobachte auch mal die 105,5 und 102,8... Die kommen bei mir meistens auch rein, parallel zu 88,6 und 106,8, allerdings etwas schwächer. 102,8 ist wohl Radio Bruno, ebenfalls von diesem Standort. 105,5 kann ich nicht genau zuordnen. Eine weitere Scatterfrequenz, die ich in letzter Zeit paar mal beobachtet habe, war die 90,1, Programm und Standort unbekannt. Ach ja, und auf 87,5 kommt Radio Capital auch immer wieder mal durch, wenn man lange genug wartet, oft sogar parallel zur 88,6.

von Habakukk - am 03.07.2007 22:42
Hallo zusammen,

hatte letzte Woche in Unterschleißheim auf der 92.9 aus
Serramazzoni-Monte Tagliato
ERP: 3kW
Modena Radio City drin.

Konnte in anhand eines tsc identifizieren, nachdem kurz Werbung zu hören war mit einer Ansage (Autowerbung für Bologna)

Viele Grüße


von Michael Spitzenberger - am 04.07.2007 13:17
Wow, wenn ihr so weitermacht, dann habt ihr bald mehr Italiener als ich in 2 km Entfernung ... :spos:

von andimik - am 04.07.2007 15:38
Naja, wenn *ich* von Italien-Empfang spreche, dann rede ich abgesehen von der dauerhaft empfangbaren 89,8 (Radio Maria, Kronplatz) immer nur von Scatter-Empfängen.

von Habakukk - am 04.07.2007 16:17
Ich glaub, ich muss mein Radio mitnehmen, wenn ich nächste Woche 3 Tage dienstlich auf dem Domberg zu tun habe. Unterm Tag werde ich zwar keine Zeit haben, aber nach dem Abendessen sollte schon der eine oder andere Scan möglich sein...

von DX-Fritz - am 04.07.2007 22:16
Falls das jemand von euch helfen sollte, hier die Scatter, die in Graz täglich alle paar Minuten gehen und eindeutig identifiziert werden konnten:

87.50	RADIO CAPITAL	Monte Grande
87.50 RADIO SUBASIO Monte Cucco
88.60 M DUE O Monte Cavallo
88.70 RADIO CAPITAL Bologna-San Luca
88.80 RADIO DEEJAY Monte Cavallo
89.00 RAI RADIO 2 Monte Venda
89.90 RAI RADIO 3 Monte Venda
91.40 R. MONTE CARLO Monte Grande
91.70 RAI RADIO 2 Bologna/Colle Barbiano
94.20 RAI RADIO 1 Monte Penice
95.20 ANNI 60 Sassofeltrio/M. San Paolo
107.00 RADIO DEEJAY Monte Grande
107.00 RADIO 24 Bologna-San Luca


Etwa 10 weitere sind noch nicht 100% identifiziert.

von DX-Project-Graz - am 04.07.2007 22:34
RAI RADIO 1, Monte Penice auf 94.20 kommt auch hier in der Region Worb/Bern recht gut herein (Reflexion an den Eiswänden der Berner Alpen, die auch vom Mte. Penice aus sichtbar sind). Kaum zu glauben, dass es einen UKW-Sender gibt, der sowohl in Bern wie auch in Graz unter normalen Bedingungen empfangbar ist, wenn man sich die Distanz der beiden Städte vor Augen hält (und das Gelände dazwischen)!

von Adrian Böhlen - am 05.07.2007 04:27
kann mir einer sagen, woher die 99,50 von Deejay kommt ? die hab ich auf der Fahrt übern Brenner mal bekommen.

von Chris4981 - am 05.07.2007 06:44
War ja eigentlich fast schon ironisch gemeint. Ich wohne zu nahe an der Grenze (und hab die Karawanken als "Schutzschild"), dass ich richtige DX-Stationen aus Italien daheim empfangen könnte. 20 km nordöstlich von mir schaut's ganz anders aus, da hat man dann richtig weite Empfänge.

von andimik - am 05.07.2007 07:08
Zitat

RAI RADIO 1, Monte Penice auf 94.20 kommt auch hier in der Region Worb/Bern recht gut herein

Es muss im Kanton Bern auch Leute geben, die RAI TV vom Monte Penice her auf Kanal E 4 empfangen (dort, wo La Dôle nicht stört/gestört hat). Jetzt, da La Dôle dicht gemacht hat, ergäben sich hier neue interessante Möglichkeiten, das italienische TV nördlich der Alpen zu empfangen.

von audion - am 05.07.2007 08:35
Das mit der 94.2 in Graz ist echt eine seltsame Geschichte, aber dank der prägnanten RAI Radio 1 Werbejingles konnte ich nach 3 Überprüfungen den Scatter eindeutig identifizieren. Der Monte Penice scattert täglich etwa alle 10 Minuten bei mir im Garten herein, aber nicht wie die anderen kurz und stark, sondern etwas länger (30-40 Sekunden statt 10-15 und nur O=2 statt O=4-5) - liegt wohl an der Entfernung: 537 km - das ist Rekord in meinem Bandscan und für mich persönlich auch ein großer Erfolg.

von DX-Project-Graz - am 05.07.2007 20:48
@DX-Fritz: Da können wir uns ja mal zum Scannen treffen!
An welchen Tagen bist Du denn da? Kannst Dich ja per Mail melden (Adresse ist in meinem Profil).

@Chris4981: Die aktuelle FMLIST gibt da nicht viel brauchbares her :-(

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 05.07.2007 22:32
Zitat
DX-Project-Graz
Das mit der 94.2 in Graz ist echt eine seltsame Geschichte, aber dank der prägnanten RAI Radio 1 Werbejingles konnte ich nach 3 Überprüfungen den Scatter eindeutig identifizieren. Der Monte Penice scattert täglich etwa alle 10 Minuten bei mir im Garten herein, aber nicht wie die anderen kurz und stark, sondern etwas länger (30-40 Sekunden statt 10-15 und nur O=2 statt O=4-5) - liegt wohl an der Entfernung: 537 km - das ist Rekord in meinem Bandscan und für mich persönlich auch ein großer Erfolg.


Mittlerweilen hab ich hier in Leoben (auch in der Steiermark) auf der 94,2 auch RAI Radiouno eindeutig
identifizieren können !!! Ist mit 531km ähnlich wie in Graz mein weitester täglicher Scatterempfang :hot:

Valkosipuli

von Valkosipuli - am 06.07.2007 22:54
Eine neue Scatterfrequenz, die mir heute aufgefallen ist, ist die 97,7 MHz. Programm unbekannt, aber eindeutig italienisch und mit größter Wahrscheinlichkeit (vom Fadingverhalten her) kein Sporadic E-Empfang. Da aber wohl bald DLF auf 97,7 in Betrieb geht, dürfte mit der Frequenz nicht mehr lange was anzufangen sein.

von Habakukk - am 11.07.2007 12:29
hallo, hatte heute auch den italener auf 92,90 entdeckt allerdings kam er nur einmal durch etwa 1km entfernt von meinem wohnort.
adrian

von simssee_dx - am 12.07.2007 17:11
Zitat

Beobachte auch mal die 105,5 und 102,8... Die kommen bei mir meistens auch rein, parallel zu 88,6 und 106,8, allerdings etwas schwächer. 102,8 ist wohl Radio Bruno, ebenfalls von diesem Standort. 105,5 kann ich nicht genau zuordnen.


105.5 scattert bei mir Evropa 2 aus Votice (CZE), die haben fast 100 kW, der Webstream läuft zwar ziemlich hinterher, aber eindeutig ID. Radio Trausnitz füllt die Lücken.

73,
Günter


von Günter Lorenz - am 20.07.2007 17:18
Heute nahe Ruhpolding ein weiterer Scatter:
107,9 R 101... Standort vermutlich Verona-Torricelle...

Außerdem sind mir kürzlich in Bad Aibling noch weitere Scatterfrequenzen aufgefallen:
106,0, 107,0 und 102,9... Alle noch unidentifiziert...

von Habakukk - am 04.08.2007 18:35
@Habakukk
Waren die 106,0 und 107,0 mit Sprache oder nur Musik? Die beiden Frequenzen sind bei mir auch schon mal zeitgleich hereingescattert (zusammen mit anderen ital. Frequenzen), die Sprache war aber englisch. Oder besser gesagt amerikanisch, denn hierbei handelte es sich um zwei QRGs vom SEBS (South European Broadcasting Services). Als ID hoerte ich "SEBS 106" und "SEBS 107". Soweit ich mich erinnere, waren die Programme auf 106,0 und 107,0 nicht identisch. Die beiden Frequenzen werden vom SEBS an allen Standorten in Italien eingesetzt, bei Troposcatter war die Identifizierung des Standorts aber sofort moeglich, zumal auch andere QRGs aus dieser Gegend hereinkamen. Bin mir aber nicht sicher, ob's die Programme ueberhaupt noch gibt.

von MHM - am 04.08.2007 19:22
Klar sind die noch in Betrieb! Auf 106.0 sendet AFN The Eagle, manche Sender (zB Monte Rubbio, Region Vicenza) haben RDS "AFNEAGLE" - auf 107.0 sendet AFN Power Network. In weiten Teilen Norditaliens sind die beiden Frequenzen empfangbar, wobei 107.0 eher schlechter geht. Die 106.0 reicht sogar bis nach Slowenien hinein noch mit RDS - dürfte dort vom Standort Monte Rubbio oder Aviano kommen. (ca. 180 km schätze ich)

von DX-Project-Graz - am 04.08.2007 20:19
Nein, die waren italienischsprachig und kamen ziemlich zeitgleich mit der ganzen Latte der anderen Scatterfrequenzen rein (also 87,5/88,6/102,5/102,8/105,5/106,8)... Später nochmal, da war dann aber Musik drauf. Die Programme waren unterschiedlich...

von Habakukk - am 05.08.2007 13:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.