Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Huddich, Kay B, Nordlicht2, Kroes, Alqaszar

Probleme mit 'Das Vierte' über Astra analog

Startbeitrag von Huddich am 04.10.2006 17:49

Immer wenn ich meine dBox hochfahre bekomme ich Probleme mit dem analogen Empfang von 'Das Vierte' über Astra, es zeigen sich Streifen und Fische im Bild. Beide Reciever hängen am gleichen Multischalter. Wenn ich dann aber am analogen Reciever das Antennenzuleitungskabel trenne und nur leicht vor die F-Buchse lege ohne das es wirklich Kontakt hat, bekomme ich auf einmal auf der Frequenz von 'Das Vierte' das Dritte Programm des NDR-Fernsehens !

Wie kann das sein ? Ist da der Multischalter defekt?

Antworten:

Wenn Du das Kabel abziehst, bricht in selben Moment die Steuerspannung für den Multischalter zusammen. Dabei wird evt. auf eine andere Polarisationsbene umgeschaltet. Das AFC sorgt dann dafür, dass die nächstbestliegende Frequenz fokussiert wird, in diesem Fall wird das also NDR Fernsehen sein. Das Signal kann zwischen Stecker und Buchse einige Zentimeter "Luftbrücke" überwinden, die Steuerspannung nicht.

Was die Störungen durch die dBox betrifft, so muss man erst herausfinden, auf welchem Wege diese in den analogen Receiver gelangen. Ist nicht gesagt, dass die Störungen im Multischalter entstehen.

Wenn vom selben Multischalter Anschlüsse in einen anderen Raum gehen, den Analogreceiver an einen diesen Anschluss anschließen (möglichst weit entfernt von der sBox) und prüfen, ob die Interferenz mit der dBox weiter besteht.

Zur Sicherheit mal am Multischalter die zu den Geräten gehenden Kabel tauschen, so dass dBox und Analogreceiver immer an verschiedenen Ausgängen hängen.

Nur wenn es immer zu Störungen kommt, liegt es am Multischalter. Ansonsten kann es auch durch den HF-Störnebel (versuch mal, unmittebar neben der dBox ein UKW-Radio zu betreiben) der dBox liegen.

von Alqaszar - am 04.10.2006 20:01
@ alqaszar

Zitat

Das AFC sorgt dann dafür, dass die nächstbestliegende Frequenz fokussiert wird, in diesem Fall wird das also NDR Fernsehen sein.


Das Vierte 10729 MHz V
NDR Fernsehen 11528 MHz H

Die wären also für die AFC wirklich zu weit auseinander. :D

Auch wenn durch die d-box das Frequenzband und damit die LOF des LNBs gewechselt wird, wären die Sender für die AFC noch ziemlich weit auseinander:

10729 MHz - 9750 MHz = 979 MHz
11528 MHz - 10600 MHz = 928 MHz

Vorstellbar wäre wohl wirklich, daß durch (wie du schon geschrieben hast) eine zu geringe Stromversorgung sich die LOF 10600 MHz im LNB auf ca. 10550 MHz verändert und das NDR-Fernsehen dann näher am Vierten dran ist.


von Kay B - am 05.10.2006 09:34
Ne, ne. NDR hat 11582 und damit kommt man ganz schnell hin, denn
11582 - 10600 + 9750 = 10732

von Kroes - am 05.10.2006 12:39
Da trennt der Multischalter die Eingaenge nicht sauber zu den Ausgaengen ab. Du hast also die LNB Polarisation die zur D-Box geht mit natuerlich geringerem Pegel noch zusaetzlich auf den Ausgang zum Analogen Receiver mit drunter. Tausche doch mal die Ausgaenge, bei Digital stoert dieser Effekt ja nicht ganz so doll. Wenn der Multischalter neu ist dann tausche ihn komplett um.

von Nordlicht2 - am 05.10.2006 14:34
Ich habe jetzt versucht mehrfach die Situation nachzustellen, das Problem ist aber nicht wieder aufgetaucht. Ich vermute daher schon, dass es am Multischalter gelegen haben könnte. Werde bei Gelegenheit mal die Ausgänge tauschen, mal sehen was - und ob was passiert ?

von Huddich - am 07.10.2006 09:51
@ Kroes

Zitat

11582 - 10600 + 9750 = 10732


Wie kommst du denn zu der Rechnung? Meinst du, daß hier beide LOFs mitmischen?


von Kay B - am 08.10.2006 11:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.