Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Der Korken, andbea, AFNBEKENNER, The Jazzman, c-moon, Winfried Haug, Dah-di-dah-dit Dah-dah-di-dah

Festpalttenreceiver am pc anschliessen???

Startbeitrag von andbea am 06.10.2006 18:48

ich habe einen orbitech festplatten dvb receiver mit einer rs schnittstelle!

kann man denn diesen receiver am pc anschliessen und die gespeicherten aufgenommen audiofiles auf den pcm übertragen?? wer kennst sich denn da aus, in meiner beschreibung steh dazu garnix drin!

Antworten:

Zitat
andbea
ich habe einen orbitech festplatten dvb receiver mit einer rs schnittstelle!

kann man denn diesen receiver am pc anschliessen und die gespeicherten aufgenommen audiofiles auf den pcm übertragen?? wer kennst sich denn da aus, in meiner beschreibung steh dazu garnix drin!

Mit RS meinst du wohl RS232. Das ist eine serielle Schnittstelle mit 230kb evtl. auch 460kb. Das wuerde ewig dauern und ich glaube nicht, dass du damit rankommst. Besser ist Ethernet, USB oder mit Memory-Karten.
So eine Sendung kann schon ein paar Gigabytes einnehmen!

Winfried


von Winfried Haug - am 06.10.2006 19:26
Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, das ein Festplattenreceiver keinen LAN-Anshluß hat.

Mit einem Cross-Over-Kabel kannst Du den Receiver direkt mit dem PC verbinden. Im Setupmenü des Receivers, findest Du dort Nertzwerkeinstellungen?? Oder einfach mal das Gehäuse wieder abstauben und nachsehen...

von The Jazzman - am 06.10.2006 19:32
ich hab davon aber überhaupt keine ahnung, wer kann mir das mal bitte näher erklären, rs232 schnittstelle ist richtig, in der bedineungsanleitung steht, das diese für das aufspieln der soiftware vom hersteller vorgesehn ist, mehr nicht!

was ist ein cross over kabel? und wie soll das mit usb funktioniern?

von andbea - am 06.10.2006 19:55
Zitat
andbea
ich habe einen orbitech festplatten dvb receiver mit einer rs schnittstelle!

kann man denn diesen receiver am pc anschliessen und die gespeicherten aufgenommen audiofiles auf den pcm übertragen?? wer kennst sich denn da aus, in meiner beschreibung steh dazu garnix drin!


der ?
http://www.orbitech.de/service/bda/BDA_Orbitech_CI_500_S_80.pdf

ja anscheinend, solange es nur audio ist
steht alles im manual

auf die festplatte diret wirst du nicht zu greifen können


von AFNBEKENNER - am 06.10.2006 20:21
Zitat
andbea
ich hab davon aber überhaupt keine ahnung, wer kann mir das mal bitte näher erklären, rs232 schnittstelle ist richtig, in der bedineungsanleitung steht, das diese für das aufspieln der soiftware vom hersteller vorgesehn ist, mehr nicht!

was ist ein cross over kabel? und wie soll das mit usb funktioniern?


RS232 ist eine serielle Schnittstelle, darüber kann man die Firmware (das "Betriebssystem" des Receivers) einspielen und die Einstellungen auslesen, am PC bearbeiten und wieder zurückspielen (z.B. die Kanallisten).

Ein Cross-Over-Kabel ist ein "gepatchtes" oder "verdrehtes" Netzwerkkabel. Damit kannst Du auch ohne vorhandes Netz Receiver und PC verbinden, mußt nur beiden die entsprechenen Adressen verpassen (z.B. 10.0.0.x oder 192.168.0.x).

Wenn es das oben genannte Gerät ist, dann sieht es nicht so gut aus, weil dort keine Möglichkeit zur Speicherung auf anderen Medien als der Festplatte vorgesehen ist - und mit dem Ausbau der Festplatte der Garantieanspruch erlischt. Es wird auch vor Problemen beim Betrieb ohne HD gewarnt...

von The Jazzman - am 07.10.2006 07:58
Gutes Thema. Kann man denn aus einem Festplattenreceiver (Garantie ist mir egal) die Festplatte rausnehmen, in das Gehäuse einer externen Festplatte einsetzen und dann die Sendungen in einem üblichen Format als DVD brennen - oder zeichnet der Festplattenreceiver in einem anderen Format auf und rechnet es erst beim Brennen auf eine DVD direkt im Gerät um ?

Schätze, dass diese Frage so manchen Leser interessiert.


von Der Korken - am 07.10.2006 20:23
Zitat
Der Korken
Schätze, dass diese Frage so manchen Leser interessiert.




.-)

von AFNBEKENNER - am 07.10.2006 20:28
Och, schade .....

von Der Korken - am 07.10.2006 20:36
Interessant ist das ja nur für Receiver ohne Schnittstelle. So ist es z.B. bei Topfield 4000 mittels eines Hilfsprogramms möglich, die Festplatte mit einem PC auszulesen. Das Hin und Her ist aber auf Dauer recht lästig. Daher habe ich mir einen Topfield 5500 gekauft. Über dessen USB 2.0 Schnittstelle geht das Schreiben und Lesen recht problemlos. Gerade zum Thema Topfield oder Dreambox (die läuft mit Linux und hat einen LAN-Anschluß) gibt es eine ganze Reihe von Web Sites und Foren, die sich dessen annehmen.

von Dah-di-dah-dit Dah-dah-di-dah - am 07.10.2006 21:40
Zitat

Gutes Thema. Kann man denn aus einem Festplattenreceiver (Garantie ist mir egal) die Festplatte rausnehmen, in das Gehäuse einer externen Festplatte einsetzen und dann die Sendungen in einem üblichen Format als DVD brennen - oder zeichnet der Festplattenreceiver in einem anderen Format auf und rechnet es erst beim Brennen auf eine DVD direkt im Gerät um ?

Es gibt einige Receiver, deren Festplatten man mit zusaetzlicher Software auslesen kann. Das Problem hierbei ist, dass fast jeder Hersteller ein eigenes, proprietaeres Format zur Aufzeichnung verwendet. Sprich: Die Festplatten haben keine bekannte Partitionierung/Formatierung, die von gaengigen Betriebssystemen wie z.B. Windows, Linux oder Mac erkannt werden.
Durch Festplattenanalyse der Raw-Daten ist es jedoch bei einigen Modellen gelungen, die genaue Datenstruktur zu ergruenden, um somit entsprechende "Tools" zum Auslesen der Festplatten zu erstellen.
Ein Beispiel hierfuer ist der "Medion 24500", welcher als Zweitreceiver in meinem Schlafzimmer steht. Dort ist es moeglich, die Festplatte auszubauen, und ueber ein spezielles Windows bzw. Linux Programm einzelne Sendungen auf den Rechner zu kopieren (als PVA-Stream). Daraus kann man dann, durch entsprechendes Demuxen (z.B. mit "ProjectX" oder "PVAStrumento") und anschliessendem Remultiplex in ein DVD konformes PS-Format, eine DVD erstellen.

von c-moon - am 08.10.2006 10:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.