Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxer, MHM, Udo Isaenko, dxbruelhart, Felix 99, Japhi, Rosti 2.0, Werner53, _Yoshi_, Huddich, Jens1978

UKW-Fernempfang mit Kommunikationsempfängern

Startbeitrag von Huddich am 11.10.2006 09:06

Betreibt eigentlich hier auch jemand Fernempfang im UKW-Bereich mit einem Kommunikationsempfänger, einige empfangen ja auch im UKW-Band und können FM - und wie sind da so die Erfahrungen im Vergleich zu klassischen UKW-Recievern ?

Antworten:

Was meinst Du mit Kommunikationsempfänger ?
Scanner ?
Also cih ahb bei meinen Amateurfunkgeräten die auch WFM ( breites FM )
können die Erfahrung gemacht, dass die Filter zu breit sind und von Trennschärfe
nicht mehr die Rede sein kann. Ausser Ortssenderbandscan kann man damit nciht
grossartig was anfangen ( Icom IC-706 & Yaesu Vx-2R)

von Felix 99 - am 11.10.2006 11:05
Der AOR AR5000 ist der beste UKW-Empänger, den ich kenne. Dies ist ein Breitbandempfänger, Scanner oder Kommunikationsempfänger, je nach dem, wie man ihm sagen will.
Der AOR hat 5 verschiedene Bandbreiten, die Empfindlichkeit ist phänomenal, besser als alle anderen Empfänger, die ich je in Händen gehalten habe. Der AOR hat als Bandbreiten 110 / 56 / 30 / 12 / 3 kHz. Im Original 220/110/30/12/3 kHz. Das Signal lässt sich niederfrequenzmässig vielfach beeinflussen zur besseren Verständlichkeit.

von dxbruelhart - am 11.10.2006 11:13
Ich selber hab hier ein Uniden Beacat3000XLT.
Der ist zwar schon ein wenig älter aber dieser kann auch W-FM empfangen.
Allerdings ist die W-FM schaltung über eine 5,5Mhz ZF realisiert worden.( MC5,5Mhz von Murata verbaut )
Geschätzte Bandbreite 230 - 280Khz, also nur Ortssenderempfang möglich.

Gibt es eigentlich schmalere 5,5Mhz Filter ?


von _Yoshi_ - am 11.10.2006 11:48
Was haltet Ihr,vom Icom-ir 8500?



Gruss

dxer

von dxer - am 03.11.2006 18:43
unmodifiziert für UKW nicht so geeignet, da 150 kHz Filter.
Da gefällt mir der Onkyo T9900 besser; der hat mitlaufende Vorselektion und 5 ZF Filter in Serie.
Oder der Onkyo T4970 mit Dynas, der Audioanteile eines 100kHz Nachbarkanals einfach ausblendet.


von Werner53 - am 03.11.2006 20:06
Mein Scanner kann leider bloß bis 88 MHz normale Rundfunkprogramme empfangen, das allerdings mit den typischen BOS Filtern (? 12,5kHz - 25kHz ? - weiß grad nicht). Naja, jedenfalls kann ich damit in Kamen noch die 87,7 aus Chemnitz regelmäßig durch Scatter gut und vor allem lange loggen und das gegen die 87,8 aus Dortmund. Also es geht soweit mit den Geräten ganz gut.

von Jens1978 - am 03.11.2006 20:08
Onkyo T9900

wo bekommt man den?






Grüsse aus Bozen



dxer

von dxer - am 03.11.2006 20:18
Hallo! an die Profis

AOR AR 5000 Radio-Scanner

da gibt es verschiedene plus+ 3 +dx

AR-5000plusDX,welcher wüde sich eignen?

EURO (AR5000)


danke


dxer

von dxer - am 05.11.2006 15:55
@ Felix Martin:
Nicht dass du vielleicht mal auf den Gedanken kommst, die Filter im 706 umzubauen:

Ich habe in meinem IC-706 mal die beiden (SMD-) 10,7 MHz-Keramikfilter herausgefetzt und statt dessen gesockelte gewöhnliche Keramikfilter eingebaut. Hat nicht viel gebracht, der Empfang ist dadurch nicht besser geworden. Ich habe jetzt schon lange nicht mehr probiert, mit dem Teil in WFM zu empfangen. Vielleicht stimmen die Impedanzen mit den Filtern in konventioneller Bauweise nicht mehr, keine Ahnung.

Bei der Aktion hatte ich damals (ca. 2002) jedoch versehentlich einen superdünnen Draht eines benachbarten Bandfilters mit zerfetzt, weshalb das ganze Gerät in keiner Modulationsart noch irgendeinen Mucks tat, bis ich nach aufwändiger und langwieriger Suche den Fehler fand.

Lohnt sich also zumindest beim 706 nicht, bei den ZF-Filtern irgendwas umzubauen. Da kann ich jedem, der so ein Gerät hat, nur von abraten.

Bei kleinen Handfunkgeräten (z.B. IC-Q7E) oder von ihnen abgeleiteten Handscannern (z.B. IC-R2) sind oft sehr "krumme" ZFs für WFM drin und für andere Filter als SMD ohnehin kein Platz.


von Udo Isaenko - am 05.11.2006 16:45
@dxer
Bzgl. UKW-DX unterscheiden sich die verschiedenen Versionen des AOR AR-5000 praktisch nicht voneinander. Ich habe neben zwei Basis-Exemplaren noch eine +3-Version (ist jetzt möglicherweise aber verkauft) zuhause und konnte mal Vergleiche anstellen. Die +3-Version besitzt im Gegensatz zur Basis-Version einen Synchrondetektor (mit drei Einstellungen für unteres und oberes Seitenband sowie Trägersynchronisation), einen Noiseblanker zum Ausblenden von Störsignalen, die durch elektrische Geräte verursacht werden, sowie eine AFC (automatic frequency control), mit der ein Signal "auf Mitte" gezogen werden kann. Für UKW-DX ist das beim Empfang der OIRT-Sender mit ihren krummen Frequenzwerten sehr nützlich und erleichtert die Identifizierung des Senders. Ansonsten kann man die AFC z.B. beim Empfang von Wettersatelliten einsetzen, wo beim Überflug des Satelliten durch den Doppler-Effekt eine Frequenzdrift erfolgt. Ansonsten haben die höheren Versionen (nicht aber meine +3-Version) einen erweiterten Frequenzbereich (bis 3 GHz statt 2,6 GHz).

Die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Versionen sind enorm. Die Basisversion ist neu für etwa 1675 ¤ zu kriegen, die erweiterten Versionen kosten teilweise über 3300 ¤.

von MHM - am 06.11.2006 09:26
@ Udo -
Keine Angst mein Schätzchen rühr ich diesbezüglich nicht an.
Überlege grad nur ob ich mir das Gerät mit dem mini DRM Mischer des einen italienischen Ham's ausstatte. OT: Hast Du den 706 bezüglich DRM umgerüstet?

73 Félix

von Felix 99 - am 06.11.2006 10:36
@ Felix:
Nee, DRM kommt mir nicht ins Haus und ich werde dafür keinen Empfänger verunstalten. Dieser digitale Dreck hat für mich mit DXen nichts mehr zu tun. Da gibt es für mich kein DX-Feeling mehr. Sorry, wenn ich das etwas drastisch formuliere...

von Udo Isaenko - am 06.11.2006 11:50
@MHM
AOR AR 5000 ..........

Verstehe ich das richtig zum ukw dx nicht zu gebrauchen




Gruss dxer

von dxer - am 06.11.2006 12:15
@dxer
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Der AOR AR-5000 ist der beste DX-Empfänger in der halbwegs noch bezahlbaren Preisklasse. Also ich kann den Scanner uneingeschränkt empfehlen.

von MHM - am 06.11.2006 21:16
Danke schon mal für die Ratschläge!

es wird wohl der AOR AR 5000 werden für mein dx.


Wo bekommt man das Gerät, auch gebraucht ?



Bitte um hilfe!

Danke dxer

von dxer - am 09.11.2006 20:24
Ich habe gerade einen AR-5000 zum Testen hier. In meiner Situation (Sender Mulhouse mit mehrmals 100kW 17km entfernt, Sichtverbindung zum Sendemast; Blauen mit mehrmals 8,4 kW rund 10 km entfernt, ebenfalls Sichtverbindung; 7ele Yagi auf dem Dach) scheint dieses Gerät extreme Grosssignalprobleme zu haben, soweit ich das bisher beurteilen kann. Ein schneller Scan gestern Abend hat jedenfalls unterhalb 87.5 MHz und oberhalb 108 MHz (wo ja eigentlich fast alles frei sein sollte) sehr viele UKW-"Geister-"Signale gebracht. Innerhalb des UKW-Bandes habe ich noch nicht getestet, wie stark da die Störungen sind (das mache ich am Wochenende, wenn ich Zeit habe. Ich fürchte aber, dass es da nicht viel besser aussieht.

Also evtl. aufpassen, "dxer", falls du in einer ähnlichen Lage wohnst.

Sind die Grosssignalprobleme bei anderen AR-5000-Besitzern in ähnlicher Wohnlage eigentlich auch so dramatisch?


von Udo Isaenko - am 09.11.2006 21:30
Hier fallen auch von fast allen Seiten Großsender mit einigen dB ein, einige kann ich von zu Hause aus sehen (Weinbiet, Donnersberg, Hornisgrinde, Wattkopf) andere werden "nur" von Häusern verdeckt (Königstuhl). Der Telefunken HT870 lässt sich davon wenig beeindrucken an der Yagi. Mein ehemaliger Grundig Yachtboy400 neigte da schon eher zu leichten Übersteuerungen auf der Terrasse (Sichtverbindung zu Weinbiet und Donnersberg). Mit externen "Bench-RDS" hab ich -denke ich- für mich die beste Lösung gefunden.

von Rosti 2.0 - am 09.11.2006 21:58
Zuhause habe ich hier mit dem AOR AR5000 kaum Uebersteuerungen, aber auf meinem DX-Platz Guldenen, der sehr gut nach Norden offen ist, muss ich aber schon mit dem Abschwächer arbeiten, je nachdem mit 10dB oder 20 dB Abschwächung gehts dann aber doch sehr gut, und es verschwinden zumindest im UKW-Band alle Uebersteuerungseffekte und Geistersignale; trotzdem kommen auch noch richtig schwache Signale durch, auch mit 20 dB Abschwächung.

von dxbruelhart - am 10.11.2006 05:00
AR-5000

Hallo!

Hier scheint es ein für und gegen das Gerät zu geben!

werde mirs noch überlegen ein so ob ich den teuren -AR-5000 anschaffe.
Übirigends ich wohne in den Bergen,bin von diesen eingeschlossen.

ist auch schlecht oder?



Salü dxer

von dxer - am 10.11.2006 07:42
@dxer
Ich bin auch auf allen vier Seiten von 2000 - 3000 m Bergen umgeben, wobei diese im Norden und Nordwesten 20 km entfernt sind. Starke Sender gibt es nicht in der Nähe, lediglich den Sender Mittenwald mit 10 - 50 Watt und den Sender Herzogstand mit 100 Watt. Zwar weiß ich nicht genau, wo in Südtirol Du wohnst, aber ich vermute, daß Du ähnliche Empfangsverhältnisse hast wie ich. Von daher könnte ich Dir den AOR AR-5000 auf alle Fälle empfehlen. In Gegenden mit starken Pegeln macht sich jedoch der Nachteil der hohen Empfindlichkeit bemerkbar: der Scanner produziert Geistersignale, die man (teilweise oder ganz) mit dem Abschwächer in den Griff kriegen kann. Ich hab das nie mitgekriegt, weil ich auswärts den AOR bislang nicht im Einsatz hatte.

Einen gebrauchten AR-5000 in einwandfreiem Zustand würde ich verkaufen, evt. auch einen ICOM IC-R9000. Dieser hat gegenüber dem AR-5000 den Vorteil, deutlich großsignalfester zu sein. Nach dem Abgleich ist dieser nun ähnlich empfindlich wie der AR-5000. Nachteil: der ICOM ist teurer als der AOR und ziemlich groß (Gewicht 20 kg), was aber zumindest für den stationären Betrieb zuhause kein Problem darstellen sollte.

von MHM - am 10.11.2006 11:20
@MHM


Bitte Angebote über E-mail:


hoellera@dnet.it

dxer

von dxer - am 10.11.2006 11:35
@dxer
In Ordnung, ich melde mich dann per E-Mail bei Dir.

von MHM - am 10.11.2006 11:44
@ MHM
In Ordnung, ich melde mich dann per E-Mail bei Dir.



Warte...............?



dxer

von dxer - am 10.11.2006 14:52
Da warte ich vergeblich oder?




dxer

von dxer - am 10.11.2006 16:47
Geduld. Nicht jeder ist den ganzen Tag online ;-)

von Japhi - am 10.11.2006 16:56
@dxer
Keine Sorge, ich melde mich heute noch. Bin leider grad anderweitig ziemlich beschäftigt und kann nicht ständig online sein.

von MHM - am 10.11.2006 20:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.