Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
PeterSchwarz, Manager., Kay B, -Kevin-, MainMan, ++J++, catperson, Neutraler Beobachter, Chris85, Wiesbadener, ... und 5 weitere

Eine Frage Amerikanischer Sender in Mannheim.

Startbeitrag von -Kevin- am 23.10.2006 19:44

Hallo mein Vater hat mir erzählt als er damals seinen Bruder in Mannheim besuchte wo er noch GI war das es außer AFN noch andere Amerikanische Sender dort gab leider weiß er den Name nicht mehr kann das sein?Es war übrigens in den Jahren zwischen 1970-1980.

Antworten:

Das dürfte CFN gewesen sein "Canadian Forces Network", also Radio für die kanadischen Streitkräfte. Die waren in den 80ern im BaWü und ich glaube in Kaiserslautern oder Ramstein auf einigen Frequenzen vertreten. Eine Frequenz hatte übrigens ein absolut besch....eidenen Klang, wie aus dem Telefon bzw. einer Blechbüchse. Ich habe irgendwo auf einer Uraltkassette noch einen Mitschnitt.

von Harald P. - am 23.10.2006 19:50
105.4 war die Frequenz von CFN in Heidelberg, wenn mich meine Erinnerung nicht stark täuscht.
In Lahr wurde auf 90.5 und 94.0 gesendet (einmal französisch, einmal englisch).
In Ramstein gab es die Frequenz 101.9, dann gab es noch Söllingen 96.8 (heute Baden-Airport und eine zeitlang war die Frequenz ja für ein Radio 96 in Betrieb).



von PeterSchwarz - am 23.10.2006 20:02
Soweit ich weiß senden die in Ramstein noch auf 101,9 da ja auf der Airbase auch Kanadier stationiert sind. Zumindest hab ich das anfang diesen Jahres da noch gehört. Ist bloß ein bisschen ungeschickte Frequenz, da Richtung Saarbrücken Salü 101,7 und Richtung Frankfurt, Mannheim Antenne Bayern oft auf gleicher Frequenz durchschlägt. Richtung KA Hit 1 Radio auf 101,8. Aber fand das Programm ganz angenehm, Country + Rock, lustig ist nur, dass die von einen Moment auf den nächsten französisch moderieren. Seit wann sind die denn in Mannheim off air? Dort sendet ja nun auf der 105,4 Bermudafunk in Mono. War das Programm damals auch Mono?

von The Saint - am 23.10.2006 20:22
@ The Saint:
Sendeschluß bei CFN war am 31.05.94; außer in Ramstein.

CFN-Frequenzen:
Ramstein: 101,2 => später 101,9 => ist immer noch in Betrieb
Söllingen: 90,5 => später 96,8
Lahr: 101,125 und 102,5 => später 101,2 und 102,5 => dann 90,5 und 94,0
Heidelberg: 103,9 => später 105,4

Die beiden Sender in Lahr hatten Stereo; der Rest nur Mono.


@ -Kevin-:
In den 70ern konnte man in Mannheim neben CFN (103,9 MHz) auch AFN Frankfurt (872 kHz), AFN Stuttgart (1304 kHz) und AFN Kaiserslautern (611 kHz) über MW sowie das UKW-Programm (reines Unterhaltungsprogramm) über Feldberg (98,7 MHz) und S-Degerloch (102,4 MHz) ohne Aufwand hören.

von Manager. - am 23.10.2006 20:50
Es war wohl AFN wenn man dort so gut die verschiedenen Empfangen konnte.Danke für eure Antworten.

von -Kevin- - am 23.10.2006 20:54
@ Manager: Ich kenne nur die 102,3 aus Stuttgart. War das früher 102,4 ??? Hab keine Ahnung da ich damals noch nicht geplant war. :joke:
War bzw. ist die Stuttgarter QRG ständig empfangbar in Mannheim?

von March - am 23.10.2006 21:56
Zitat
March
War bzw. ist die Stuttgarter QRG ständig empfangbar in Mannheim?

Als das UKW Band noch nicht so zugefunzelt wurde war das wohl möglich. Ende der 80er noch konnte man die 98.7 im Autoradio ohne Probleme bis Offenburg hören. Die Kanadier aus Lahr (90.5 war Englisch) gingen bis kurz vor Freiburg, dann drückte der damals noch rundstrahlende Chrischona auf 90.6 CFN weg.

von CBS - am 24.10.2006 09:44
Wo war überhaupt der Sendestandort der 105,4 in HD? Heute sendet auf der QRG ja Bermudafunk/Radio Aktiv vom Königstuhl.

von Wiesbadener - am 24.10.2006 09:57
Der Senderstandort der 105,4 war IMHO auf der Wachenburg ob Weinheim, am selben Ort, wo heute die 107,7 von Sunshine live abestrahlt wird.

von dxbruelhart - am 24.10.2006 10:20
Ganz früher sendete der AFN in Stuttgart tatsächlich mal auf 102.4, im damals noch fast unbelegten Band über 100MHz alleine auf weiter Flur. Anfang der 80er begann man dann mit einer offiziellen Einteilung der Frequenzen bis 104 Mhz und dann musste AFN auf 102.3 ausweichen, damit Platz war für HR4 auf 102.5.
Bis die absolut blöd koordinierte 102.2 am WEinbiet on air ging, dürfte AFN Stuttgart bis weit in die Pfalz gut hereingekommen sein.
Allerdings war doch Stuttgart dasselbe Programm wie Heidelberg, oder?

War die 105.4 nicht schon immer am Königstuhl? In Listen stand jedenfalls Heidelberg und nicht WEinheim.


von PeterSchwarz - am 24.10.2006 10:31
Zitat
Manager.
@ The Saint:
Sendeschluß bei CFN war am 31.05.94; außer in Ramstein.

CFN-Frequenzen:
Ramstein: 101,2 => später 101,9 => ist immer noch in Betrieb
Söllingen: 90,5 => später 96,8
Lahr: 101,125 und 102,5 => später 101,2 und 102,5 => dann 90,5 und 94,0
Heidelberg: 103,9 => später 105,4

Die beiden Sender in Lahr hatten Stereo; der Rest nur Mono.


@ -Kevin-:
In den 70ern konnte man in Mannheim neben CFN (103,9 MHz) auch AFN Frankfurt (872 kHz), AFN Stuttgart (1304 kHz) und AFN Kaiserslautern (611 kHz) über MW sowie das UKW-Programm (reines Unterhaltungsprogramm) über Feldberg (98,7 MHz) und S-Degerloch (102,4 MHz) ohne Aufwand hören.


Kleine Korrektur und Anmerkung von mir:

101,125 kam meines Wissens aus Söllingen bei Baden-Baden

96,8 war das französiche Programm aus Söllingen, vorher wurde dies glaube ich kurze Zeit auch auf 103,1 französisch gesendet aber dann auf 96,8 die Frequenz gewechselt (alles Söllingen).

Auf 103,1 gabs dann kurz danach SWF3 vom Donnersberg, später wurde SWF3 auf 101,1 gewechselt.

Die 103,1 ging übrigens an RPR1 und wurde senderstandortmäßig umkoordiniert.

Wegen SWF3 war Schluss mit sauberem Empfang vom englischen CFN auf 101,125

Dann hatte der Heidelberger CFN Sender auf 103,9 MHz meiner Ansicht nach das Problem des nicht mehr möglichen Ballempfanges des Programmes aus Söllingen (101,125). Auf der 103,9 hatte man glaube ich sogar am Anfang die Stereokennung drin.

Es wurde dann aber auf ISDN -Zuführung umgestellt, deshalb auch die schlechte Tonqualität.
Von da an wurde auch gelegentlich französisches Programm gesendet.

Dann wechselte man die Frequenz auf 105,4 MHz

Die 96,8 wurde zeitweise reaktiviert von "Sky-Radio" später "Radio 96", sendet aber derzeit nicht mehr.

Bitte korrigiert mich wer genauere Infos hat.
Würde mich auch interessieren




von Neutraler Beobachter - am 24.10.2006 11:15
Die 96.8 hatte das Problem, im Raum Baden-Baden, durch Reflexionen am Schwarzwald, immer wieder durch HR 2 auf 96.7 gestört zu werden.
Nachdem Frietsch ja den Zuschlag für das REgionalprogramm Karlsruhe (Hit1) bekommen hatte, war Radio 96, das gewissermassen für ihn ein "Fuß in der Tür" war, hinfällig, die 96.8 war nicht mehr nötig, da Hit1 ja in der Region über den Sender Merkur 100.9 ausreichend empfangbar ist.
Die 96.8 liegt seither brach, eine Nutzung durch Chart-Radio war angedacht, aber dieses Programm wird de facto ja auf UKW nicht mehr betrieben, die Sendezeit auf der 97.2 Motor FM zur Verfügung gestellt.


von PeterSchwarz - am 24.10.2006 12:15
@ Manager.

Zitat

(...) und S-Degerloch (102,4 MHz) ohne Aufwand hören.


Die 102.3 bzw. 102.4 kam und kommt vom Frauenkopf (also Telekom), nicht aus Degerloch (SWR).


@ March

Zitat

Ich kenne nur die 102,3 aus Stuttgart. War das früher 102,4 ??? Hab keine Ahnung da ich damals noch nicht geplant war.


Ja, die ging in den 70ern auf 102.4 on air und wechselte später auf die 102.3.


Zitat

War bzw. ist die Stuttgarter QRG ständig empfangbar in Mannheim?


Also östlich vom Königstuhl geht die 102.3 sogar teilweise mit 'ner Teleskopantenne. Allerdings nicht aussetzerfrei. Hat man Standardfilter im Radio muß man zusehen, wie man die 102.1 ausblendet.

Oben auf'm Königstuhl sollte die 102.3 kein Problem sein. Schließlich werden da auch die SWR-Programme (TV und Radio) von Degerloch via Ballempfang als Senderzuführung für den SWR-Sender genutzt.

Von da oben aus sollte also Ballempfang und eine evetuelle Weiterleitung per Richtfunk oder ähnlichem runter nach Mannheim kein Problem sein. Die Army hat da oben sowieso 'ne große Relaisfunkstation.


von Kay B - am 24.10.2006 12:54
Zitat

Der Senderstandort der 105,4 war IMHO auf der Wachenburg ob Weinheim, am selben Ort, wo heute die 107,7 von Sunshine live abestrahlt wird.


Nein, der Senderstandort der 105,4 befand sich in Heidelberg auf dem Königstuhl, genau wie heute auch.
Hätte auch wenig Sinn gemacht die in Heidelberg stationierten Kanadier via Weinheim zu versorgen, da dieser Standort im Heidelberger Stadtgebiet teilweise abgeschattet ist.

von MainMan - am 24.10.2006 15:55
Zitat

@ Manager: Ich kenne nur die 102,3 aus Stuttgart. War das früher 102,4 ???

@ March:
Ja, bis in die 80er-Jahre war das 102,4.

Zitat

War bzw. ist die Stuttgarter QRG ständig empfangbar in Mannheim?

Früher war das kein Problem, da weit und breit kein anderer Sender stören konnte. Bei meiner Tante in Speyer (nicht weit von Mannheim) lief die 102,4 damals recht oft wegen des beinahe Nonstop-Musikprogramms. In Mannheim war auch noch der UKW-Sender Heidelberg (damals 100,4; heute 104,6) zu empfangen. Den habe ich gestern Abend vergessen.


Zitat

Wo war überhaupt der Sendestandort der 105,4 in HD? Heute sendet auf der QRG ja Bermudafunk/Radio Aktiv vom Königstuhl.

@ Wiesbadener:
CFN kam damals auch vom Königstuhl; erst auf 103,9, dann auf 105,4.


Zitat

101,125 kam meines Wissens aus Söllingen bei Baden-Baden

@ Neutraler Beobachter:
Ja, du hast recht. Die 101,125 habe ich falsch zugeordnet.

Ich versuch's nochmal:
Ramstein: 101,2 => 101,9 => ist noch aktiv
Lahr: 102,5 (engl.) und 101,2 (franz.) => 90,5 (engl.) und 94,0 (franz.) => stillgelegt
Sölllingen: 101,125 => 90,5 => 90,5 (engl.) und 96,8 (franz.) => stillgelegt
HD-Königstuhl: 103,9 => 105,4 => stillgelegt
In "grauer Vorzeit" gab es im Südwesten auch noch die 98,5 in Zweibrücken.

Zitat

Es wurde dann aber auf ISDN -Zuführung umgestellt, deshalb auch die schlechte Tonqualität.

Diese Tonqualität, die selbst AFN 98,7 / 102,3 in den Schatten stellte, gab es ja auch bis vor wenigen Jahren auf der 101,9 in Ramstein.

Zitat

Bitte korrigiert mich wer genauere Infos hat.
Würde mich auch interessieren

Ja, das gilt natürlich auch für mich!


Zitat

Die 102.3 bzw. 102.4 kam und kommt vom Frauenkopf (also Telekom), nicht aus Degerloch (SWR).

@ Kay B:
AFN 102,4 gab es - soweit ich weiß - schon in den 60er-Jahren mit 100 kW. Der Sender Frauenkopf wurde aber erst 1972 in Betreib genommen. Von wo kam dann AFN 102,4 vorher - wenn nicht vom Fernsehturm?


von Manager. - am 24.10.2006 17:54
Die Lahrfrequenzen wurden umgenutzt,
die 94.0 wanderte zur Hornisgrinde für SWR4 und die 90.5 nach Oberkirch für Radio Nase.


von PeterSchwarz - am 24.10.2006 18:01
Ballempfang des SWR-Senders Königstuhl von Degerloch kann aber für SWR3 nicht zutreffen, da es früher ja noch das Stuttgart Fenster auf 92,2 gab (morgens und nachmittags unterschiedliches Programm) und auch auf 99,9 ein SWR3 Metro Rhein-Neckar lief (abends eine Stunde).

Greetz,
++J++

von ++J++ - am 24.10.2006 18:30
Bezüglich CFN:

Zitat
Manager.
Zitat

Es wurde dann aber auf ISDN -Zuführung umgestellt, deshalb auch die schlechte Tonqualität.

Diese Tonqualität, die selbst AFN 98,7 / 102,3 in den Schatten stellte, gab es ja auch bis vor wenigen Jahren auf der 101,9 in Ramstein.

Zitat

Bitte korrigiert mich wer genauere Infos hat.
Würde mich auch interessieren

Ja, das gilt natürlich auch für mich!


Aus eigener Erfahrung kann ich da nichts berichten, aber vom Sender gab es mal die Information, daß das CFN-Programm über das NATO-Telefonnetz zu den entfernten Sendern überspielt wurde. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob das nur den Zeitraum betrifft, seit das Programm aus Brunssum kommt, aber noch nicht auf Satellit lief; oder auch schon zu Zeiten, in denen noch aus Lahr gesendet wurde.

Im CFN-Wetterbericht gibt es übrigens immer noch eine Vorhersage für Heidelberg, aber wahrscheinlich hat man die Frequenz voreilig abgegeben und dann nicht wiederbekommen.

Catperson


von catperson - am 24.10.2006 20:15
Wann welches Programm am Königstuhl per Ballempfang zugeführt wurde, weiß ich nicht. Aber alle SDR-Programme (SDR 1 bis 4 sowie Südwest 3) hatten zumindest zeitweise eigene Regionalsendungen für Nordbaden oder die Kurpfalz.

War zuletzt im August oben auf dem Königstuhl und konnte dabei am Kiosk eine ca. 15 Jahre alte Postkarte (Verlagsanschrift noch mit 4-stelliger PLZ) des SDR-Sendeturms ergattern. Auf der Postkarte sind auch die nach Stuttgart gerichteten Ballempfangsantennen gut zu erkennen. Die erst nach der SWR-Fusion errichteten Ballempfangsantennen Richtung Hornisgrinde fehlen da natürlich noch.

Auf der Rückseite der Postkarte ist zu lesen:
Zitat

HEIDELBERG KÖNIGSTUHL-TURM
Erbaut 1959-60 in der Baugemeinschaft Stadt-Bergbahn-Süddeutscher Rundfunk. Dient als Aussichts- und Wasserturm, trägt die Antennenanlagen für UKW-Rundfunk 1., 2., 3. und 4. Programm sowie Radio Regenbogen. Außerdem Fernseh Kanal 7 und 50.
Höhe Plattform 33 m, Gesamthöhe 88 m.


von Manager. - am 24.10.2006 20:15
Hä? Bei Südwest 3 gab es mal Regionalisierung. Da muß mir was entgangen sein.
Von SDR2 sind mir auch keine Regionalsendungen bekannt.
Angefangen hat es ja damals mit "Neues auf 99.9", später gab es dann den Regionalreport und die Nahaufnahme über die 97.8, dann startete zusätzlich das Kurpfalzradio mit denselben Sendungen und zusätzlich mit einer Frühsendung auf 91.5 sowie das Badenradio auf 100.7, 104.8 und 106.5 von 5.30-8.30 (Kuriosum: danach kamen auf diesen Frequenzen private Anbieter, auf der 106.5 eine Zeitlang glaub gar nix)
Die letzte Sendung, die es auf 99.9 getrennt gab, war m.W. nach der Kurpfalz-Sport am Sonntag um 17.00
Danach lief SDR3 gemeinsam, nachdem der Sport ins Erste verlegt wurde.
Irgendwann in den 90ern wurden die Badenfenster in SDR1 auch abgeschafft, als die Versorgung im 4. Programm ausreichend war.


von PeterSchwarz - am 24.10.2006 21:14
Grundsätzlich hatte der SDR getrennte Sender-Ketten in (Nord-)Baden und (Nord-)Württemberg. Das wurde auch in den Programmzeitschriften bis in die 80er so kommuniziert.

Bei SDR 1 gab's in den 80ern auch noch am Samstagnachmittag getrennte Programme:
"Badisch-Pfälzischer Heimatspiegel" bzw. "Aus Schwaben und Franken" oder so ähnlich.
Und sonntags nach 13 Uhr: "Drei Länder - ein Thema" in Baden bzw. Mundarthörspiele in Baden sowie Mundarthörspiele (z.T. in Kooperation mit SWF-Studio Tübingen) in Württemberg.

In SDR 2 gab's wenige Jahre eine eigene Kultursendung aus Karlsruhe "Dienstagsredaktion".

In SDR 3 gab's noch bis Mitte der 80er getrennte Mittagssendungen (13 bis 14 Uhr):
"Neues auf 99,9" bzw. "Mittagsmagazin" (oder so ähnlich). Außerdem gab es sonntags von 18.30 bis 19 Uhr getrennte Sportsendungen bis der regionale Sport 1991 in's neue S4 BaWü wanderte.

In Südwest 3 gab es vor über 20 Jahren am Donnerstagabend (20.15 bis 21 Uhr) "Treffpunkt Alte Feuerwache" für die Kurpfalz bzw. "Treffpunkt Fernsehturm" für den Rest im Ländle.


Hoffe die Sendungstitel und Zeiten stimmen in etwa; ist alles schon lange her... ;)

von Manager. - am 25.10.2006 06:26
Ich weiß, daß man Anfang der 90er die Hörer von SDR1 noch auf die Mittelwelle vertrösten musste, wenn sie in der Kurpfalz gerne zu diesen Zeiten das "normale" Programm hören wollten und nicht die wortlastigen Regionalsendungen auf 97.8.


von PeterSchwarz - am 25.10.2006 12:22
@ Manager.

Zitat

AFN 102,4 gab es - soweit ich weiß - schon in den 60er-Jahren mit 100 kW. Der Sender Frauenkopf wurde aber erst 1972 in Betreib genommen. Von wo kam dann AFN 102,4 vorher - wenn nicht vom Fernsehturm?


Seltsam. Ich hab' mal irgendwo gelesen, daß AFN in Stuttgart erst Anfang der 70er auf UKW on air ging.


von Kay B - am 26.10.2006 15:37
An Stelle des heutigen FMT stand dort mal ein kleiner Fernmeldeturm. OB von dort auch AFN kam, weiss ich allerdings nicht. Ich kenne das alte Türmlein nur von Fotos...

von PeterSchwarz - am 26.10.2006 16:01
Wäre die 90,5 MHz als 0,5 kw-Funzel heute noch nutzbar, selbst wenn im 40 km entfernten Achern auf der gleichen Frequenz leider nun Shitradio Ohr ausgestrahlt wird? Selbst in Kehl kommt die 90,5 aus Achern mit einem Küchenradio nicht mehr rein.

von Chris85 - am 26.10.2006 16:41
So, laut dieser Frequenztabelle http://www.dxradio-ffm.de/histo1968FM.htm sendete AFN im Jahre 1968 schon vom Frauenkopf auf 102.4 MHz mit 100 KW.

Fragt sich jetzt halt nur von welchem Mast.

(Homepage der verlinkten Seite: http://www.dxradio-ffm.de/damals.htm )

von Kay B - am 29.10.2006 14:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.