Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Sarstedter, Marcin Wilk, Nohab, mor_, Günni74, andimik, Terranus, Chief Wiggum, AlexDozer, ... und 11 weitere

Astra 28 Grad OST BBC Programme in Berlin - Spiegeldurchmesser wie groß ?

Startbeitrag von Marcin Wilk am 12.11.2006 10:25


Hallo,

möchte sehr bald mit meiner neuen Frau nach Berlin ziehen, sie spricht fließend Englisch, da sie mehr als 10 Jahre in London verbrachte. Da sie kein Wort Deutsch versteht, wollte ich fragen wie groß meine Satschüssel sein muß um BBC auf 28 Grad OST in Berlin unverschlüsselt zu empfangen. Danke

Antworten:

Hi. Minimum 150cm.

Gruß Alex

von AlexDozer - am 12.11.2006 10:36
So viel ?

von Marcin Wilk - am 12.11.2006 10:45
Ja!

http://www.beitinger.de/sat/astra_2d.html


Gruß Alex

von AlexDozer - am 12.11.2006 10:51
BBC sendet doch auf dem Astra 2 D.
http://www.lyngsat.com/astra2d.html
Hier die Ausleuchtzone laut Astra:
http://www.ses-astra.com/consumer/sites/de/How_to_recieve_ASTRA/Reception_area/index.php#

Wird also nicht sehr einfach.

von Chief Wiggum - am 12.11.2006 10:51
Ich wohne im Raum Hannover - und empfange alle Programme auf 28,2 Ost problemlos mit meiner 80cm-Schüssel! Zuvor hatte ich kurz eine 60er zum Testen ..da ging es nicht! Berlin liegt ja rund 250 km Luftlinie östlich von mir .. müsste doch eigentlich mit ca. 1,20m gehen, oder??

von Sarstedter - am 12.11.2006 11:16
In Potsdam ca. 120-140 im äußeren Osten von Berlin sollte man eher 1,80m rechnen. Einfach ist der Empfang der BBC via 28 Grad Ost im Nord-Osten Deutschlands nicht gerade. Tageszeitliche und jahreszeitliche Schwankungen der Empfangsfeldstärke sind auch noch zusätzlich vorhanden. Wenn man abends mit 1,2m vielleicht noch ein Bild hat kann es vormittags schon etwas unter der Empfangsschwelle liegen, nich alle Transponder sind gleich. Z.B.ist 10771 etwas schwächer als 10845 und 10756, es kann also auch sein, dass der eine Transponder noch geht und der andere vielleicht noch nicht.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 12.11.2006 11:22
Der Beam auf GB ist wirklich sehr stark gerichtet! Von einem auf den anderen Meter sind die Empfangsunterschiede schon sehr deutlich! Ich habe hier z.B. mit 60cm Blech noch Schlechtwetterreserve (ab 30cm geht es)

von Rosti 2.0 - am 12.11.2006 11:33
@Michael F.: Du wohnst im Raum Hannover? Toll. Da würde es mich sehr interessieren, ob ich bei 80 cm Schüsseldurchmesser, die mir persönlich etwas knapp vorkommen, noch etwas beachten muss? Hast Du ein Spezial-LNB mit besonders geringem Rauschmaß? Und Du bekommst tatsächlich auch die BBC-Programme auf der horizontalen Ebene? Ich bekam mit 90 cm nur die auf der vertikalen Ebene bei einem angeblichem 0,6 dB-LNB... :-(
Daher meine Frage.

von Noch ein Hannoveraner - am 12.11.2006 11:40
@Michael F: die Feldstärke nimmt nicht linear mit der Entfernung ab. Nach den Erfahrungen bricht das Signal östlich der Elbe extrem stark ein, dort braucht man innerhalb 20km auf einmal 50cm mehr Durchmesser.
Hier in meiner Gegend sind 85cm das absolute Minimum, ohne jegliche Reserven, stabil geht es erst ab 100cm, dann mit wenigen Regenreserven.

von Terranus - am 12.11.2006 11:41
Zitat

Hast Du ein Spezial-LNB mit besonders geringem Rauschmaß?

Also wenn es sich um das LNB handelt, welches ich für Michael F. besorgt habe, dann sind es minimum 0,3dB.

von Günni74 - am 12.11.2006 12:01
Ja, das ist es! Moin, Günni...

von Sarstedter - am 12.11.2006 12:19
Bleiben BBC Radio 2 und BBC Radio 4, die ich hier im Osten Berlins auch mit 85 cm schielend problemlos reinbekomme. Die sind auf nem anderen Transponder - Zugeständnis an "Exil-Briten".

von Chris_BLN - am 12.11.2006 19:03
Es ist wirklich schade, dass nicht alle BBC-Radioprogramme auf dem Europabeam sind, die britischen Privatradiosender sind doch auch europaweit empfangbar. Was hat die BBC & RTE dazu getrieben auch die meisten Radios nur auf die GB-Ausleuchtzone zu legen?

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 12.11.2006 22:08
Zitat

Was hat die BBC & RTE dazu getrieben auch die meisten Radios nur auf die GB-Ausleuchtzone zu legen?


Wohl die Anmietung von Kapazität auf einem Eurobeam-Transponder nur zu diesem einzigen Zweck, von dem kein britischer Gebührenzahler profitieren würde.


von Grenzwelle - am 12.11.2006 22:28
Erst vor kurzem sind zehn britische Privatradiosender (Talk Sport, Yarr, Hearth, Oneword, Sunrice, Smooth, Real, LBC, Galaxy, Arrow) auf 2D gewechselt und somit nicht mehr europaweit zu empfangen. Bleibt zu hoffen, daß dies nicht Schule macht, müsste sonst meine Radio-Hör-Gewohnheiten ändern

von Harald Z - am 13.11.2006 06:19
Ich habe mal Suchlauf gemacht, es sind 33 FTA-Privatsender auf die GB- Ausleuchtzone insgesamt neu aufgeschaltet worden. Es sind wirklich nur noch wenige Radios die europaweit senden. Oh man, die wollen keine Reichweite im Ausland mehr.
Ohne meine 1,2m wäre da nichts mehr bei mir, wenns Wetter zu schlecht ist sind sie damit auch recht schnell weg. Somit lohnt sich 28 Grad Ost außerhalb der GB- Ausleuchtzone immer weniger.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 13.11.2006 14:53
In Berlin ist BBC Worldservice ist auf DVB-T empfangbar. Da die meisten Wohngebiete ohnehin zwangsverkabelt sind dürften CNN Europe, Euronews und vielleicht vereinzelt noch Skynews drin sein.

von PowerAM - am 13.11.2006 15:37
Das mit den Radios kann auch mit rechtlichen Problemen zu tun haben. Seit einiger Zeit sind auch die meisten Webstreams der Privaten nicht mehr ausserhalb UK zu "empfangen".

Offtopic:
Kennt jemand eine Website mit einer übersichtlichen Programmübersicht der englischen Free-to-Air Programme? Auf itv.com muss man ewig hin und her klicken.


von Carsten Steinhöfel - am 13.11.2006 15:56

Zitat

Kennt jemand eine Website mit einer übersichtlichen Programmübersicht der englischen Free-to-Air Programme? Auf itv.com muss man ewig hin und her klicken.
Stimmt . Ich benutze deshalb TV-Browser (Opensource) mit BBC/radiotimes plugin.
(Ist aber keine Webseite )


von mor_ - am 13.11.2006 16:33
Aber wie erklährt man dann die DAB Ausstrahlung der Privaten Sender in Berlin ???

von Robert S. - am 13.11.2006 16:37
Zitat
Carsten Steinhöfel
Kennt jemand eine Website mit einer übersichtlichen Programmübersicht der englischen Free-to-Air Programme? Auf itv.com muss man ewig hin und her klicken.

http://www.tvtv.co.uk

von Günni74 - am 13.11.2006 17:05
Geht auch mit tvtv.de (jedoch muss man ein Profil haben).

von andimik - am 13.11.2006 17:17
Zitat
Robert S.
Aber wie erklährt man dann die DAB Ausstrahlung der Privaten Sender in Berlin ???

Der vergleichsweise kleine Versorgungsbereich (L-Band) dürfte wohl erheblich weniger Probleme verursachen als eine europaweite Gießkanne via Astra.


von Nohab - am 13.11.2006 17:58
Abgesehen von der Anfrage für Marcins Frau: Warum ist man denn in Berlin so an der BBC und anderer englischer Sender interessiert, dass man die sogar terrestrisch verbreitet?

Nicht bös sein, aber türkisch wäre für mich logischer als englisch.

von andimik - am 14.11.2006 09:32
Zitat

Warum ist man denn in Berlin so an der BBC und anderer englischer Sender interessiert, dass man die sogar terrestrisch verbreitet?

Das dürfte m. E. verscheidne Ursachen haben.
BBC WS (UKW, TV), RFI (UKW), NPR (UKW) sind wohl Überreste des 4 Mächtestatus.
VOR (LE, MW) verdanken wir dem Imformationsbedürfnis der Putinschen "gelenkten Demokratie"
Die Briten auf LA (DAB+DMB) wohl der MBB (Dauertestbetrieb ?).
Im Hintergrund spielt wohl die Internationalität der Hauptstadt mit .
Für die von dir angesprochenen Nutzerkeis (Imigranten) gibt es Multikulti (ÖR) Radio Russki (offen), Metropol FM (priv)


von mor_ - am 14.11.2006 10:20
Weil die Türken mit einem Programm sowieso nicht zufrieden wären (die haben ehh alle ihre Türksatanlagen, bei Conradbesuchen unüberhörbar) und in größeren Städten ne Menge Fremdspracheninteressierter wohnen. Gerade in Berlin wohnen aber auch ne Menge Briten und andere englisch sprachige Ausländer.
Und die Zahl der Deutschen, die an englischsprachigen Sendern interessiert sind dürfte diejenigen stark übertreffen die am türkischen TV interessiert sind ...

von Terranus - am 14.11.2006 10:40
Auch bieten die Briten ein kleines bischen Abwechslung im Berliner Radio-Einerlei...

von Chief Wiggum - am 14.11.2006 12:00
.

von Nohab - am 14.11.2006 13:53
@Marcin: Wenn du interesse an englischsprachigen Sendern hast, und eine Wohnung mit Kabelanschluss hast, kannst du alternativ folgende digitale (Pay-TV)-Sender über Kabelanschluss der KDG empfangen, hier ist der Link:

http://www.kabeldeutschland.de/wunsch-fernsehen/abo_international/englisch.html

Zusätzlich bekommst du im "Free TV Paket" auch CNN International, CNBC Europe sowie Sky News dazu.

Grüsse aus Berlin-Mitte

Francesco

von Francesco210175 - am 14.11.2006 16:48
Angeregt durch das Thema dieses Threads habe ich heute nachmittag nochmal einen kompletten Neu-Scan der GB-Position gemacht... war schon länger her bei mir - und u.a. waren Radio-Sender wie "Century" und "Capital" bei mir verschwunden!

Ergebnis: alle Sender gehen bei mir problemlos (auch die von 2D).. mag wohl auch an dem rauscharmen LNB liegen (0,3 dB) - Century, Capital und Co. waren wieder da! Allerdings waren mittlerweile auch einige neue interessante Kanäle dazugekommen mit unterschiedlichsten Musikrichtungen! (Kiss, Q, Smash Hits usw. - echt empfehlenswert - zu finden auf 11623 GHz V / SR 27500 FEC 2/3)

Für die Freunde von guten Musikvideo-Sendern gibt es gleich 2 positive Überraschungen (schon alleine dafür lohnt sich 28,2 Ost!):

Zum Einen der Sender "The Vault": spielt viele lange nicht mehr gesehene Videoclips .. viele 80er und 90er! Dazu keine Klingeltonwerbung und keine Laufschriften .. echt klasse! Z.B. heute um 20 Uhr eine Stunde nur Hits von 1994 - sowas gefällt mir! Dagegen ist DeluxeTV , IM1 usw. echt Müll!!!

Zum Anderen (gehören wohl zusammen): "Charts Show TV": dort laufen eher aktuelle Clips .. aber auch hier keine Nerv-Werbung und Laufschriften!

Zu finden auf 11426 GHz V / 27500 / FEC 2/3

von Sarstedter - am 14.11.2006 17:10
Zitat
Günni74
Zitat
Carsten Steinhöfel
Kennt jemand eine Website mit einer übersichtlichen Programmübersicht der englischen Free-to-Air Programme? Auf itv.com muss man ewig hin und her klicken.

http://www.tvtv.co.uk

Wer mag, kann auch diese Programmübersichten mal ausprobieren:

http://www.radiotimes.com: 3 Stunden im Überblick, keine Bilder, vertikales Scrollen, Server manchmal überlastet. Wer sich ein Profil anlegt, kann Channel 4 und Five (verschlüsselt) rauswerfen und sich stattdessen beispielsweise auf die Programme von BBC 1 - 4, ITV 1 - 4 und Film 4 konzentrieren.

Digiguide: Die Infos dieses "content"-Lieferanten werden genutzt auf:
http://www.totalheaven.co.uk/tv
http://www.whatvideotv.com/tvguide/ und
http://www.mydigiguide.com/dgx/wbl.dll?h=35&el=http%3A%2F%2Fwww%2eukindex%2eco%2euk (UK-Index).
Zeigt jeweils nur ein Programm an. Nach Anmeldung kann man die Programmliste am linken Bildschirmrand an die eigene Empfangslage anpassen. Wer bei Digiguide ein Profil hat, sieht auf
http://www.five.tv/tvguide/ einen Stundenüberblick seiner ausgewählten Sender (bei aktivierten Cookies).

von Chris.BN - am 15.11.2006 19:04
konnte soeben die BBC1-Kanäle auf Astra 2D hier etwas südöstlich von Dresden mit meinem 125cm Gibertini-Spiegel empfangen (10788 Ghz 22000v 5/6 und auf 10847 22000 v 5/6) läuft gerade Fußball auf BBC One. (Wetter ist sternenklar)

MfG Sven

von Sven2501 - am 15.11.2006 19:07
Weil Dresden mehr südlicher als östlicher von Berlin liegt, ist in Dresden geringfügig mehr Feldstärke als in Ost-Berlin, trotzdem ist in Dresden mindestens ca.1,5m empfohlen um alle 2D-Transponder einigermaßen zu empfangen. Jeder km westlicher und auch geringfügig südlicher steigt die Feldstärke an. Ich habe in Halle hier mit 1,2m alle Transponder von 2D mit einer geringen Wetter-Reserve, sagen wir mal 95% Verfügbarkeit je nach Transponder auch etwas mehr oder weniger, übers Jahr gesehen....

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 15.11.2006 20:33
DLR-Fan Sachsen-Anhalt:
Richtig, die Geschichte ist mir auch schon aufgefallen! Ich hätte mir damals niemals träumen lassem, dass ich die BBC mit ner billigen 30er Schüssel empfangen könnte, obwohl z.B. Niedersachsen viel näher dran ist! Der Beam geht wirklich sehr weit runter! Irgendwann gehts dort aber dann auch wieder rapide abwärts gen Österreich, klar.

von Rosti 2.0 - am 16.11.2006 05:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.