Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
lambic, Natrium, -Ole-, Channel Master, Dan108

[TV analog] TF1 Forbach K 47 noch auf Sendung?

Startbeitrag von lambic am 07.12.2006 15:17

Hallo,

seit einiger Zeit vermisse ich TF1 K 47 aus Forbach; stattdessen empfange ich
aus dieser Richtung auf K 47 irgendeinen ZDF-Füllsender. Dachte zuerst,
es läge an einem Baukran in der Nachbarschaft, aber der ist jetzt weg.
K 25 aus Forbach ist unverändert, K 47 geht nicht mal mehr bei Tropo.
Weiß jemand, ob da was umgestellt wurde?

THX, Lambic

Antworten:




(A) = Analog
(2) = hochleistung Sender

http://www.csa.fr/infos/operateurs/operateurs_television_sites.php

Hallo,

Auf jedenfalls steht K47 immer noch in die CSA Tabelle
Wies sieht’s mit den anderen Kanäle, irgendwas zu empfangen?

Grüß


von Dan108 - am 07.12.2006 21:13
Gerade die Tonträger in AM überprüft: Forbach auf Kanal 47 ist aktiv, wobei es eine kleine Verzögerung zu Metz-Luttange auf Kanal 37 gibt. Die anderen Kanäle 22 und 25 sind ebenfalls noch da. Vom schwächeren Kanal 28 kann ich nur in SSB den Tonträger empfangen, wobei er aber nicht wie in meiner Liste angegeben auf 477,7500 MHz (mit Offset 0) sendet, sondern eher auf 477,7475 MHz (Offset 2M).

Warum du (lambic) den Forbacher Kanal 47 seit einiger Zeit nicht mehr empfangen kannst, weiß ich aber auch nicht. Hat sich vielleicht am Dämpfungsverhalten des Kabels etwas verändert, was sich dann bei etwas höheren Frequenzen auswirken könnte?

von Natrium - am 07.12.2006 23:46
Danke, jetzt weiß ich wenigstens, dass ich nicht nach etwas suche, das
gar nicht mehr da ist.
Am Dämpfungsverhalten des Kabels scheint's nicht zu liegen, da ich andere
Sender in diesem Frequenzbereich unverändert reinbekomme.

Stutzig macht mich, dass ich auf K47 jetzt das ZDF empfange. Das kann eigentlich nur eine Füllsenderfunzel mit ein paar Watt in ca 70km Entfernung sein (z.B. Otterberg, 10W).

Möglich ist evtl., dass sich am Reflektionsverhalten der Landschaft jahreszeitlich etwas geändert hat. TF1 mit Dauerfarbe über fast 150km
(7,2 kW, s.o.) war schon erstaunlich genug, ich hatte gehofft, dass da später auch mal was mit DVB-T gehen könnte.

Cheers, Lambic



von lambic - am 08.12.2006 14:38
Zitat
lambic
Stutzig macht mich, dass ich auf K47 jetzt das ZDF empfange. Das kann eigentlich nur eine Füllsenderfunzel mit ein paar Watt in ca 70km Entfernung sein (z.B. Otterberg, 10W).

Eher wahrscheinlich: der 50 W-Sender Gossersweiler-Stein bei Annweiler im Pfälzer Wald. Der geht in deine Richtung mit 25 W raus, während vom 10 W-Sender Otterbach nur 5 W bei dir ankommen. Auch möglich: Leisel im Hunsrück (80 bzw. 15 W).

Und bezüglich Otterbach frage ich mich, warum der nicht in der Abschaltliste des SWR enthalten ist, obwohl die Versorgung durch das Kaiserslauterer DVB-T-Bouquet auf Kanal 22 doch hinreichend sein sollte. Otterbach liegt nur 8 km nördlich von Kaiserslautern. Es könnte also sein, dass er gar nicht mehr aktiv ist.

von Natrium - am 08.12.2006 15:50
Zitat

Möglich ist evtl., dass sich am Reflektionsverhalten der Landschaft jahreszeitlich etwas geändert hat.


Das kann durchaus sein. Bei mir geht seit Anfang November das DVB-T-Paket aus Genk auch wieder konstant ohne Aussetzer mit ca. 60% Qualität. Den ganzen Sommer über kam das Paket nur mit 30-40% und unter 35% gibt es bei meinem Receiver schonmal Klötzchen. Ich hatte die schlechtere Empfangssituation schon auf den von Kroes beschriebenen Effekt zurückgeführt, dass nun durch die DVB-T-Aufschaltung auf den Sender Lingen (K41) dieser nun von hinten reinstört. Dem ist aber wohl doch nicht so, wie sich im November gezeigt hat. Ganz sicher bin ich mir aber erst dann, wenn im Mai der VRT-Mux erneut gestört sein sollte.

Dann würde es heißen: Die Dämpfung von grünen Blättern ist höher als die Dämpfung von kahlen Bäumen. Ist aber eigentlich auch logisch. Ist bei Dir Forbach nun tatsächlich schwächer oder nur die ZDF-Funzel stärker als im Sommer? Letzeres würde sich mit meiner Erfahrung decken. Liegt in Richtung der ZDF-Funzel ein Wald?

von Channel Master - am 08.12.2006 16:01
Jetzt wird ein Schuh draus: Forbach K47 ist unverändert; möglicherweise wird K47 Gossersweiler-Stein über die Südostflanke des Donnersbergs nun verstärkt zu mir hin reflektiert. Ich hab mal im Atlas nachgeschaut, das könnte tatsächlich hinkommen.
Wieder mal ein Beispiel dafür, dass die Sendeleistung allein nicht das Entscheidende ist...

Cheers, Lambic

QTH: Groß-Gerau, Rhein-Main-Gebiet

von lambic - am 09.12.2006 08:03
Hierzu habe ich mal eine Radio Mobile-Karte mit weiteren, etwas stärkeren, ZDF-Umsetzern erstellt:

Könnte auf K47 nicht auch "rückwärts" der Sender Neuenstein bei dir einfallen? Ich weiß aber nicht, ob der noch wegen DVB-T aktiv ist.

von Natrium - am 09.12.2006 10:46
Neuenstein/Hessen? Dort gibt es keine Analog-TV mehr.

von -Ole- - am 09.12.2006 11:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.