Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
digifreak, Kroes, Langenhagener, Hallenser, Terranus, Robert S., Habakukk, Thomas (Metal), Rosenelf, Mathias Volta, ... und 3 weitere

Bandscan : Braunlage - Harz

Startbeitrag von Langenhagener am 08.12.2006 10:29

Im Oktober verbrachte ich einige Tage im schönen Harzstädtchen Braunlage. Ein freistehendes
Haus auf einer Anhöhe über dem Ort und häufig angehobene DX-Bedingungen liessen diesen
Bandscan zum Genuss werden. Als Empfänger diente der Siemens RK-661 mit Teleskopantenne.


87.70-MDR Figaro-Chemnitz/O=2
87.90-MDR Figaro-Inselsberg/O=5
88.10-MDR 1 RSA-Wittenberg/O=2
88.30-MDR 1 RT-Nordhausen/O=3
88.40-MDR Figaro-Leipzig/O=3
88.60-R Top 40-Erfurt/O=2 :hot:
89.00 -89.0 RTL-Brocken/O=5
89.40-MDR Figaro-Dequede/O=3
89.50-HR 3-Hoher Meissner/O=5
89.90-NDR Kultur-Torfhaus/O=5
90.20-MDR Jump-Inselsberg/O=5
90.40-MDR Jump-Leipzig/O=3
90.70-BR 1-Ochsenkopf/O=2
90.90-NDR 1 NS-Hannover/O=2
90.90- CRo 1-Usti nad Labem/O=3 :hot:
91.10-MDR Info-Magdeburg/O=3
91.30-DLF-Rimberg/O=3
91.50-MDR Jump-Brocken/O=5
91.70-MDR 1 RT-Sonneberg/O=4
91.90-RBB Fritz-Belzig/O=2
92.10-NDR 2-Torfhaus/O=5
92.50-MDR 1 RT-Inselsberg/O=5
92.80-MDR 1 RS-Chemnitz/O=2
93.00-BFBS-Braunschweig/O=2
93.10-BR 2-Kreuzberg-Rhön/O=3
93.40-R 21-Göttingen/O=2
93.50-R Brocken-Halle/O=3
93.60-NDR Info-Braunlage/O=5
93.90-MDR 1 RS-Leipzig/O=3
94.20-DLR Kultur-Sonneberg/O=4
94.60-MDR 1 RSA-Brocken/O=5
95.00-HR 2-Rimberg/O=3
95.10-MDR Info-Sondershausen/O=2
95.20-MDR Figaro-Sonneberg/O=3
95.30-MDR Info-Halle/O=2
95.50-HR 2-Hoher Meissner/O=5
95.70-LW Thü.-Saalfeld/O=4
96.10-N-Joy-Braunlage/O=5
96.30-BR 3-Kreuzberg-Rhön/O=2
96.60-DLF-Leipzig/O=3
96.80-LW Thü.-Kulpenberg/O=2
96.90-MDR Jump-Sonneberg/O=4
97.20-DLR Kultur-Inselsberg/O=5
97.40-DLR Kultur-Brocken/O=5
97.70-HR You FM-Rimberg/O=4
98.00-NDR 1 NS-Torfhaus/O=5
98.30-BR 1-Kreuzberg-Rhön/O=3
98.40-R SAW-Wittenberg/O=2
98.50-MDR 1 RT-Keula/O=4
98.80-R Brocken-Naumburg/O=3
99.00-HR 1-Hoher Meissner/O=5
99.30-RBB R Eins-Belzig/O=2
99.40-BR 3-Ochsenkopf/O=2
99.50-NDR Info-Torfhaus/O=3
99.70-LW Thü.-Erfurt/O=2
99.80-Energy-Leipzig/O=2 :hot:
100.00-PSR-Chemnitz/O=2
100.10-SAW-Magdeburg/O=3
100.30-FFH-Rimberg/O=3
100.70-MDR Figaro-Saalfeld/O=4
100.80-MDR 1 RSA-Halle/O=2
100.90-FFH-Kreuzberg-Rhön/O=3
101.00-SAW-Dequede/O=2
101.20-HR 3-Habichtswald/O=5
101.40-SAW-Brocken/O=5
101.70-HR 4-Hoher Meissner/O=5
101.90-Ant.Bay.-Heidelstein/Rhön/O=2
102.00-DLF-Magdeburg/O=3
102.20-Ant.Thü.-Inselsberg/O=5
102.40-FFN-Torfhaus/O=3
102.70-Ant.Thü.-Sonneberg/O=4
102.80-FFN-Götingen/O=2
102.90-PSR-Leipzig/O=3
103.10-DLF-Erfurt/O=2
103.20-HR 4-Habichtswald/O=3
103.30-SAW-Halle/O=2
103.30-BR 1-Kreuzberg/Rhön/O=3
103.50-DLF-Torfhaus-O=3
103.60-MDR 1 RT-Saalfeld/O=4
103.90-Ant.Thü.-Dingelstedt/O=2
104.00-MDR Figaro-Wittenberg/O=2
104.20-LW Thü.-Inselsberg/O=5
104.40-MDR Sputnik-Halle/O=3
104.50-LW Thü.-Keula/O=4
104.70-Ant.Thü.-Kulpenberg/O=3
104.80-HR 1-Heidelstein-Rhön/O=3
104.90-SAW-Leipzig/O=3
105.10-FFH-Hoher Meissner/O=5
105.30-B 5-Kreuzberg-Rhön/O=2
105.40- Hit R RTL-Chemnitz/O=2
105.60-MDR Jump-Saalfeld/O=3
105.70-R Brocken-Magdeburg/O=3
106.00-Hit R Ant.-Göttingen/O=2
106.20-HR 3-Kreuzberg-Rhön/O=3
106.20-RBB-Ant.BB-Belzig/O=2
106.30-Hit R Ant.-Torfhaus/O=3
106.70-LW Thü.-Sonneberg/O=4
106.90-Hit R RTL-Leipzig/O=3
107.10-B 5- Ochsenkopf/O=2
107.20-Rockland-Blankenburg/O=3
107.30-HR 4-Heidelstein-Rhön/O=4
107.40-MDR Figaro-Kapaunberg/O=3
107.60-Ant.Thü.-Saalfeld/O=4
107.80-MDR Figaro-Brocken/O=5

Antworten:

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie weit die Erfurter Top 40 Funzel nach Norden geht ! Wenn man bedenkt das sie im Süden Erfurts auf der A 4 kaum noch ordentlich zu empfangen ist.

von Hallenser - am 08.12.2006 10:47
Ja ein wirklich schöner Scan,ich erinner mich da gern an's DX Treffen auf dem dortigem Campingplatz,mit Grill,gefrohrenen Händen,Monsteryagi und Schneesturm :D


von Robert S. - am 08.12.2006 12:45
Ein schöner Scan!
Einen kleinen Fehler hab ich entdeckt:
Zitat

100.30-FFH-Rimberg/O=3

Das stimmt nicht.
die 100,30 kommt vom DTAG Sendeturm auf dem Eisenberg bei Neuenstein und seit fast einem Jahr erfreut sie Nord/Osthessens Kids mit planet more music radio..

wäre ja schön, wenn die Top 40 funzel auch so weit nach Westen käme und damit dem ^^ mal zeigen würde, wie man gutes Jugendradio macht..
Die Eisenacher Frequenz macht ja auch nicht viel her, leider.

von ziyati - am 08.12.2006 17:09
103.30-BR 1-Kreuzberg/Rhön/O=3


Hier sendet doch der DLF !!!

von Hallenser - am 08.12.2006 17:12
@ Ziyati

Stimmt natürlich. Zu jenem Zeitpunkt lief sowohl auf FFH als auch auf planet more music radio das
selbe Musikstück, so daß es zu der kleinen Verwechslung kam.

@ Daniel 1

Klar wars der DLF. Es ist immer schlecht wenn man später zu Haus seine Notizen nicht mehr ent-
ziffern kann ;-) .

von Langenhagener - am 08.12.2006 17:42

Braunlage ist zum Scannen ein hervorragender Ort. Ich war Ende Januar/Anfang Februar dort und war auch begeistert von den vielen Sendern, die man dort empfangen kann. Hinzu kommt, daß es innerhalb des Ortes große Unterschiede bzgl. der zu empfangenen Sender gibt.

Zitat

101.00-SAW-Dequede/O=2


Hier sendet Radio Brocken und nicht SAW.

von Lorenz Palm - am 08.12.2006 20:13
Der Nordwesten ist dort abgeschirmt?
Dafür, dass der Brocken hier auf dem platten Land stationär einigermaßen geht (sicher nicht ständig), hätte ich etwas von den 100kW Standorten Steinkimmen und/oder Bremen erwartet?


von T-O - am 08.12.2006 22:04
Zitat
Robert S.
Ja ein wirklich schöner Scan,ich erinner mich da gern an's DX Treffen auf dem dortigem Campingplatz,mit Grill,gefrohrenen Händen,Monsteryagi und Schneesturm :D


Dito ! :cool:
Dännchen sagt gerade, sie erinnert sich noch an ihren Kater danach ! :D

Grüße,
Matze

von Mathias Volta - am 08.12.2006 23:49
Aus eigener Erfahrung ist der DLF auf 103,3 aus der Rhön in Braunlage besser zu empfangen als auf 103,5 vom Torfhaus.
Die Wittmoorliste gibt als Standort Bischofsheim 10E01 50N28 an. Ich dachte immer der DLF kommt vom Heidelstein 10E00 50N28.

von digifreak - am 09.12.2006 00:31
Für den Bleß werden ja verschiedene Bezeichnungen verwendet,offiziell ist es ja der Bleßberg,dann gibts die Bezeichnung ,,Sachsenbrunn-Bleßberg,, weil der berg ja im Kreis Hildburghausen liegt und die nächst Ortschaft da nunmal Sachsenbrunn ist.
Obwohl die Gemeinde Steinheid näher dran liegt,aber nunmal zum anderen Landkreis gehört.

Die Bezeichnung ,,Sonneberg-Bleßberg,, ruht wohl daher weil Sonneberg die nächst größere Stadt in der Nähe des Senders ist und die Bürger somit eher was damit anfangen können.

von Robert S. - am 09.12.2006 00:53
@digifreak: Bischofsheim ist ja der Standort Rhön = Heidelstein. Ist nur sehr verwirrend, weil der Kreuzberg eben wirklich in der Gemeinde Bischofsheim liegt.

von Kroes - am 09.12.2006 09:20
Was für hr 3 (106,2) gilt, gilt auch für 100,9 FFH, beide Frequenzen sind auf dem Heidelstein angesiedelt.

von Rosenelf - am 09.12.2006 09:55
Gerade im Harz ändern sich die Empfangsverhältnisse alle paar Kilometer. So konnte ich in Bad
Harzburg noch Radio Flora aus Hannover hören, während bei Königskrug der BR schon Ortssenderqualität erreichte. Die NDR Funzeln von Braunlage, welche ich in meinem Feriendomizil
in der nähe des Kurparks sehr gut empfangen konnte, waren nach fünfminütiger Autofahrt auf
sachsen-anhaltinischem Gebiet überhaupt nicht mehr zu hören. Durch Wurmberg und Achtermann
war von meinem Zimmer aus kein Empfang in nordöstlicher Richtung möglich, sogar der WDR war
hier nicht zu empfangen. Ich kann mir vorstellen, daß ein paar Strassen weiter wieder ganz andere
Empfangsmöglichkeiten herrschten.
Auch waren im Bereich um 91.00 MHz gelegentlich Signale von N-Joy und NDR Info zu hören,
welche, so vermute ich Nebenausstrahlungen des Braunlagers NDR Senders sein könnten.

@Jack D.

Sowohl im WRTH als auch im HörZu Radio Guide ist vom Sender Sonneberg als auch von Sonneberg/Bleßberg zu lesen, so habe ich mich für die Kurzform Sonneberg entschieden. Zur
Rocklandfrequenz 107.2 lagen die verschiedensten Bezeichnungen vor. Du erwäntest HETEBORN,
der HörZu RG 04/05 BLANKENBURG, der neueste RG 06/07 SCHNEIDLINGEN. Die HP des Senders lediglich HARZ, so dass ich mich für Blankenburg als den größeren Ort in der Gegend
entschied.

von Langenhagener - am 09.12.2006 11:52
Zitat
Jack D.

@Daniel: Die Erfurter 100,2 ist noch verwunderlicher, die kann ich hier im Raum Hildesheim sehr oft im Auto heraus hören. Braunschweig 100,3 und Magdeburg 100,1 gehören hier nicht zu den leisesten Kandidaten..


@Jack D.

Man muss aber zur 100.2 sagen das die von einem Turm oberhalb von Erfurt kommt und immerhin 3 kw hat !! Die 88.6 von Top 40 steht wohl irgendwo in der Stadt und hat nur 500 W.

von Hallenser - am 09.12.2006 20:22
Verwirrende Koordinaten aus der Wittsmoorliste:

10E01 50N28 Bischofsheim
09E59 50N22 Kreuzberg
10E00 50N28 Rhön

von digifreak - am 10.12.2006 18:45
Das ist das Problem mit den unterschiedlichen Bezugssystemen. Nach Potsdam-Datum befindet sich der Sendemast Rhön/Heidelstein bei 10E00'30'', 50N27'42'', gerundet also 10E01, 50N28. Nach WGS84 dagegen ist es 10E00'25'', 50N27'38'' und damit gerundet 10E00, 50N28. Gemeint ist beidesmal der selbe Mast, aber Telekom und BR in dem Fall nutzen eben andere Bezugssysteme und kommen so auf andere Resultate. Auf den ersten Blick ist das verwirrend, bei genauerer Betrachtung aber nicht mehr. Gerade aus dem Grunde sind aber sekundengenaue Koordinaten und Angabe des Bezugssystems absolut notwendig.

von Kroes - am 10.12.2006 21:16
Der Sender Rhön ist doch aber meines Wissens Standort der Telekom. Was soll die unterschiedliche Bezeichnung Bischofsheim für den Deutschlandfunk? Antenne Bayern, FFH und der hessische Rundfunk kommen doch auch vom selben Turm - oder?

von digifreak - am 10.12.2006 22:58
Ja klar, meinte auch hr statt BR. Die kommen alle von dem Turm und das ist einer der Telekom. Warum der jetzt beim DLF unbedingt Bischofsheim/Rhoen statt Rhoen heißen muss, ist mir auch nicht klar. Aber auch das DRadio macht eben da gerne eigene Sachen und hat wohl auch wieder ein eigenes Koordinaten-Bezugssystem.
Wenn man letztlich nach der offiziellen Koordinierung geht, dann ist wieder Bischofsheim eigentlich richtig. So sind 101,9 und 103,3 jedenfalls bei der ITU eingetragen - die hr-Frequenzen natürlich nicht, da die ursprünglich für die Wasserkuppe geplant waren und dann verlagert wurden.

von Kroes - am 10.12.2006 23:13
Es gibt halt immer noch die alten "Bundespost" Namen, die herumschwirren: die Bundespost bezeichnete Sender immer nach dem Namen des Ortsnetzbereiches(Vorwahl) in dem sich die Anlage befindet. Danach wurde durchnummeriert.

Deswegen heißt der Sender "Funkübertragungsstelle Bischofsheim 1"

Der Dillberg zB heißt "Postbauer-Heng 1" weil er im Telefonbereich dieser Gemeinde steht.

von Terranus - am 10.12.2006 23:18
Also Sonneberg ist schon ein gängiger Name, unter dem Namen kannte ich den Sender zu DDR-Zeiten schon, der wurde vom DDR-Rundfunk imho auch so bezeichnet. Bleßberg war mir erst in neuerer Zeit ein Begriff.

von Habakukk - am 11.12.2006 08:43
stimmt, er wurde auch immer als "Sonneberg" bezeichnet, Blessberg wurde er offiziell nie genannt. Auf den alten DDR Testbilder stand immer "Fernsehsender Sonneberg Kanal12 1.Programm"

von Terranus - am 11.12.2006 09:17
---
Deswegen heißt der Sender "Funkübertragungsstelle Bischofsheim 1"
---
Sicher? Ich muß nachher mal nachsehen, habe aber den Heidelstein als Bischofsheim2 im Gedächtnis. Wo wir gerade dabei sin: Der Fmt auf dem Feldberg/TS heißt übrigens Schmitten.

von Thomas (Metal) - am 11.12.2006 14:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.