Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
mor_, Robert S., ts01, Felix II

[TV analog] OVG entscheidet über Elb TV Antrag auf K48 Dresden

Startbeitrag von mor_ am 14.12.2006 15:55

Kennt jemand den Hintergrund warum sich jemand um einen analogen TV Kanal bewirbt ?

Zitat

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat am 12.12.2006 über Beschwerden der ELB TV Film- und Fernsehproduktion GmbH (ELB TV) und der PTV – Fernseh- und Multimediagesellschaft mbH (PTV) entschieden.

ELB TV hatte im Wege der einstweiligen Anordnung primär die Ausschreibung der Kapazität Dresden Kanal 48 beantragt. Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat diesen Antrag als unzulässig zurückgewiesen. Das Gericht hat dabei klar gestellt, dass ein Rundfunkinteressent keinen strikten Anspruch auf Ausschreibung einer Rundfunkkapazität hat.

PTV hatte in erster Linie die Zuweisung des Kanals 48 ohne Ausschreibung erstrebt. Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat diesem Begehren wegen Fehlens eines Anordnungsgrundes ebenfalls den Erfolg versagt.

Das von beiden Antragstellern verfolgte Ziel, eine vorläufige Zuweisung der Übertragungskapazität Dresden Kanal 48 zu erreichen, wurde ebenfalls nicht erreicht. Weder aus dem Sächsischen Privatrundfunkgesetz noch aus Grundrechten sei ein solcher Anspruch herzuleiten, so das Gericht.

Die SLM hatte die in diesem Zusammenhang von ELB TV und PTV gestellten Anträge bis zu einer Entscheidung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts zurückgestellt. Das Gericht hat die SLM aufgefordert, über die Anträge nun bis zum 10.01.2007 zu entscheiden.

http://www.slm-online.de/psk/slm/slm_content/powerslave,id,742,nodeid,11.html

Antworten:

Ich versuch es mal zusammen zu bekommen:
In Dresden gab es mal eine Firma "ELB TV" oder so, die haben die halbe Stunde Regionalanteil für die terrestrischen Sat1 und Vox -Kanäle in Dresden produziert ("Drehscheibe Dresden").
Dann gab es irgendwann eine Firma "Dresden Fernsehen" (Th. Kirch? oder irgendjemand anderes aus Bayern), die den 24h-Kanal 59 bekommen hat. Dresden Fernsehen hat sich dann von ELB TV das entsprechende Programm produzieren lassen.
Irgendwann gab es dann ein Verwürfnis und Dresden Fernsehen lässt sich das Ganze wohl von jemanden anderem produzieren. Da gab es auch Ärger mit Kündigungsfristen und Lizenzauflagen (man stritt wohl darüber, dass ELB TV indirekt mit in der Lizenz stünde).
Also stand dann ELB TV da mit einem Team und einem Produkt aber keiner Verbreitungsmöglichkeit. Dann hat man sich mit PTV zusammen getan. (PTV steht für Prohlis-TV, ist wohl der größte unabhängige Kabelbetreiber in DD (also neben den "Großen" Kabel-D, Primacom, Bosch/EWT). Dort veranstaltet man auch ein eigenes lokales TV-Programm im Kabelnetz. (Aber nicht direkt: In Sachsen dürfen Kabelnetzbetreiber nicht gleichzeitig Programmanbieter sein)
Dann hat man wohl bei der SLM beantragt, dass ein Kanal ausgeschrieben wird. Der Medienrat der SLM hat dann in Gesprächen mit den Antragstellern erörtert, das aus wirtschaftlichen Gründen der Markt Dresden für zwei lokale 24h-TV-Programme zu klein ist und hat also keinen Kanal ausgeschrieben.
Das war irgendwann vor geschätzt zwei Jahren. Ich war davon ausgegangen dass die Sache damit beendet war.

Irgendwann, aber vor dieser ganzen Geschichte, hat Dresden Fernsehen auch mal die Leistung vom Kanal 59 von 20kW auf 0,5kW reduzieren lassen (müssen?), weil es Beschwerden von in Kabelnetzen verbreiteten lokalen TV-Programmen im Umland wegen Konkurenz am Werbemarkt gab, da Dresden Fernsehen als Verbreitungsgebiet wohl nur Dresden-Stadt, aber zumindest nicht das weitere Umland hatte. Das gehört aber zu dem eingentlichen nicht dazu, passte aber gut genug mit rein, um genannt zu werden.

Bitte entschuldigt die teilweise schwierigen Formulierungen, aber ich habe versucht alles, was mir noch in Erinnerung war, chronologisch anzureihen.

Im Archiv der SLM sollte sich noch etwas dazu finden, dort sind ja alle PMs zu Medienratssitzungen u.Ä. der letzten Jahre zu finden.
Außerdem bei sz-online der Suchbegriff "ELB TV" oder passendere und dann zumindest bis 2004 zurück. Ohne Account sieht man leider nur die ersten drei Zeilen eines Artikels.

von ts01 - am 14.12.2006 19:40
Danke !

von mor_ - am 14.12.2006 19:52
Dresden Fernsehen kommt bei mir in Meißen echt unter aller Sau an - trotz Antenne unter dem Dach.
Es gibt da immer mal so ne Sendung "Meißen TV" bei der ich aber durch den miesen Empfang sozusagen "außen vor" bleibe. (Im Kabel ist es mit drin, bin aber kein Kabelkunde)

Ich bin ja mal gespannt ob sich das, wenn DVB-T kommt, alles mal ändert - zu wünschen wärs.

von Felix II - am 14.12.2006 22:00
@ Felix:selbst oben in Dorf Wehlen konnte ich nie den Sender empfangen,es gingen nur die drei großen Programme,und das in Sichtweite zum Fehrnsehturm.
Früher ging noch VOX und SAT 1,aber auch nur mit größerem Antennenaufwand.
Bei meiner Tante in Großluga war das natürlich kein Problem,da gab's ARD,ZDF,MDR,ORB,SAT 1,VOX (früher RTL) und Dresden Fehrnsehn....

von Robert S. - am 14.12.2006 22:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.