Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
49
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
(gesperrt), Nohab, TheSpirit, WiehengeBIERge, ANDREAS R-|-DJ, Birger*, mor_, Habakukk, digifreak, Robert S., ... und 18 weitere

Sturm und eventuelle Auswirkung auf Sendemasten?

Startbeitrag von FelixNRW am 18.01.2007 10:34

Heute weht es ja sehr heftig und ich frage mich ob das auch Einfluss auf Sendetürme haben kann? Kann es passieren das sich Antennen verdrehen? Abbrechen oder sonst irgendwas durch starke Orkane passiert?

Antworten:

Zitat
FelixNRW
Heute weht es ja sehr heftig und ich frage mich ob das auch Einfluss auf Sendetürme haben kann? Kann es passieren das sich Antennen verdrehen? Abbrechen oder sonst irgendwas durch starke Orkane passiert?

Klar doch, obwohl eher im Empfangsbereich beim Weitersenden ( wie z.B. zum Jahreswechsel in Frankfurt / M ). Ist halt abhängig von der Sturmstärke und dem Zustand des Sendemastes.

von KlausD - am 18.01.2007 10:42
Der WDR hatte ja auch schon mal Verluste hinzunehmen. Theoretisch kann immer was kaputt gehen. Aber komplett einstürzen sollten die Masten nicht. Mögliche Schäden wären wegfliegende Verkleidungen, Wassereinbrüche (bei Regen und starkem Wind) und wahrscheinlicher: Stromausfälle.

von PowerAM - am 18.01.2007 10:42
Hierzulande gab es bei früheren Sturmereignissen vor allem Stromunterbrüche - oder Zuleitungskabel wurden beim Lothar zerrissen; damals sind einige Senderstandorte ausgefallen, so z.B. der Rigi, aber auch Waldburg, und weitere.

von dxbruelhart - am 18.01.2007 11:18
Die Sender scheinen zwar noch zu stehen,aber durch den Sturm gibt es schon ein leichtes MPEG-blubbern und Ausfälle beim DLF 103.50 aus Torfhaus.
Da ist die Satschüssel wohl ein bisschen locker:)


von Spannungs-Abfall - am 18.01.2007 13:45
Schpamm FM™ hat auch MPEG probleme auf 93,7.

von Jassy - am 18.01.2007 13:48
Gehört zwar nicht wirklich zum Thema.... Aber denkt vielleicht noch schnell daran, ob Eure eigene Überdachantenne noch gut befestigt ist. Es ist zwar schon laaaaaange aus, aber bei einem starken Sturm hat es beim Haus eines Bekannten nicht weniger als 20 (!!!) große TV-Antennen runtergerissen. Er hat danach sein TV-DX-Hobby sein lassen.

von delfi - am 18.01.2007 14:02
Laut Wetterbericht soll in den Nachtstunden auch durch die Alpen der Orkan fegen.
Da fallen mir gleich mal die legendären Standorte Zirog und Flatsch ein.
Bei bis zu 150 km/h dürfte da zumindest die ein oder andere Antenne sich etwas drehen, wenn diese nicht wirklich fest geschraubt ist.
Andererseits herrschen ja gerade dort oben oft extreme Verhältnisse.
Werden wir morgen hören, was noch zu empfangen ist.

Und ob da auch die Kabelkopfstationen betroffen sein werden heut Nacht??

von Radiopirat - am 18.01.2007 16:19
Eisenbahnverkehr in NRW eingestellt. Fahrgäste wurden aufgefordert, die Züge im Bahnhof zu verlassen. Wann der Betrieb wieder aufegnommen wird, ist noch nicht bekannt. Weiteres in der Aktuellen Stunde um 18:50 Uhr im WDR-Fernsehen.

Soviel zum Thema: "Alle Wetter - Die Bahn!"

Mal sehen, wo es bis morgen überall die Oberleitungen heruntergerissen hat.


von Nohab - am 18.01.2007 17:42
Auf dem Brocken gibt es Windspitzen bis zu 198 km/h. Die Antennenaufbauten sind nur für max 200 km/h ausgelegt.

von digifreak - am 18.01.2007 17:56
radio saw sendet, so wurde es eben sogar auf dem sender gesagt, mit notstrom da in magedeburg und umgebung der strom zusammengebrochen ist!

von TheSpirit - am 18.01.2007 18:24
vereinzelt fiel jetzt vor 19 Uhr in Augsburg im KDG-Netz das Bayerische TV aus.
Mal schaun, was sonst noch "umfällt" ;-)

von Radiopirat - am 18.01.2007 18:27
hier der audiomitschnitt das SAW mit notstrom sendet

*klick zum runterladen*


EDIT: Brocken hatte gerade kurzen Ausfall, Träger war ganz weg bei SAW!

von TheSpirit - am 18.01.2007 18:31
Ich bin gerade eben mit dem Eurocity um 15:18 von Berlin nach HH gefahren. Das war der letzte pünktliche Zug, aktuell haben die Verbindungen lt. Bahn.de-Bahnhofsanzeige 60-80 Minuten Verspätung, nach anderen Meldungen ist der Verkehr komplett eingestellt.

von -Ole- - am 18.01.2007 18:43
Zitat
Radiopirat
Laut Wetterbericht soll in den Nachtstunden auch durch die Alpen der Orkan fegen.
Da fallen mir gleich mal die legendären Standorte Zirog und Flatsch ein.
Bei bis zu 150 km/h dürfte da zumindest die ein oder andere Antenne sich etwas drehen, wenn diese nicht wirklich fest geschraubt ist.
Andererseits herrschen ja gerade dort oben oft extreme Verhältnisse.
Werden wir morgen hören, was noch zu empfangen ist.


Laut Vorhersagen auf Spiegel Online ist es in den Zentralalpen fast windstill, Zirog und Flatsch (die in den vergangenen >20 Jahren sicher so manchem Orkan erfolgreich getrotzt haben) wird Kyrill gar nichts anhaben können.

von _Christoph - am 18.01.2007 18:47
Laut Aussage TV-Reporter und vor Kamera befragte DB-Sprechs ist der Fernverkehr komplett eingestellt, an den Bahnhöfen stapeln sich die Reisenden. In einigen Bahnhöfen stehen Züge zum Hinsetzen und Aufwärmen zur Verfügung. Angeblich sollen ein paar S-Bahnen im Raum Düsseldorf fahren.

Hier in MG scheint der Sturm mittlerweile nachzulassen, es wird deutlich leiser.



von Nohab - am 18.01.2007 18:48
Zitat

Auf dem Brocken gibt es Windspitzen bis zu 198 km/h. Die Antennenaufbauten sind nur für max 200 km/h ausgelegt.


wie würde denn im falle eines falles reagiert werden?

von TheSpirit - am 18.01.2007 18:54


von (gesperrt) - am 18.01.2007 18:55
Einsatz von Behelfsantennen würd ich sagen,fals es da oben sowas gibt,fals nicht wirds wohl bis Morgen stumm sein und wir können fleißig scannen :D

von Robert S. - am 18.01.2007 18:58


von (gesperrt) - am 18.01.2007 19:01
Zitat
TheSpirit
Zitat

Auf dem Brocken gibt es Windspitzen bis zu 198 km/h. Die Antennenaufbauten sind nur für max 200 km/h ausgelegt.


wie würde denn im falle eines falles reagiert werden?


Wenn dann was kaputtgeht zahlt die Versicherung nicht.

von digifreak - am 18.01.2007 19:04
Bei mir liegt ein fremdes Dach mitten in der Straße. Nur niemand weiß, von welchem Haus es denn nun stammt. Scheint weit geflogen zu sein. Hatte auch gestern nochmal einige Schrauben an meinen Schüsseln nachgezogen. Ist aber zum Glück nichts passiert - bis jetzt.

von Birger* - am 18.01.2007 19:10


von (gesperrt) - am 18.01.2007 19:13
Zitat

Bei mir liegt ein fremdes Dach mitten in der Straße. Nur niemand weiß, von welchem Haus es denn nun stammt. Scheint weit geflogen zu sein.


:eek::eek: unglaublich

von ANDREAS R-|-DJ - am 18.01.2007 19:19
@Birger: Auch wenn der SeeBastian das gerne sehen würde, bleib bloß im Haus, bei dem Sturm ist es draußen lebensgefährlich!


von Nohab - am 18.01.2007 19:22
Jaaa... aber die 1414!!!! ;ppp

CU BB

von Boombastic - am 18.01.2007 19:29
Bleßberg:
K33 MDR Fernsehen ist ausgefallen
K44 und UKW läuft aber

von ANDREAS R-|-DJ - am 18.01.2007 20:12


von (gesperrt) - am 18.01.2007 20:16
LE: Ard-Mux vom HKW Süd ist offensichtlich weg. Signalstärke sank von 100 % auf 38% . (Vermute das ist der Anteil von Halle ; ) )
Bei Einstöpseln der kleinen Stick Stummelantenen ist die ARD-Mux weg.

von mor_ - am 18.01.2007 20:26
Und hier ist ein mast auf ein Wohnhaus gestürzt:

http://cm.roularta.be/Streaming/asx_wtv.asp?siteID=33&ArticleID=24351&ParID=3

Ab minut 5!

von Jassy - am 18.01.2007 20:32
Antenne Bayern war auf 100,2 Gelbelsee und 102,7 Zugspitze vorhin mal zeitweise unterbrochen (Zuführung), die Sender blieben aber on-air...

von Habakukk - am 18.01.2007 20:33
Zitat

Bleßberg:
K33 MDR Fernsehen ist ausgefallen


Und soeben ist er wieder aufgetaucht

von ANDREAS R-|-DJ - am 18.01.2007 20:41
So nach etwas Rumprobieren hab ich dann doch noch mit meiner vor wenigen Tagen neu gekauften Kamera mal ein halbwegs aussagekräftiges Bild hingekriegt:




von Birger* - am 18.01.2007 20:55


von (gesperrt) - am 18.01.2007 20:58
Jassy
Zitat

Und hier ist ein mast auf ein Wohnhaus gestürzt:
Bei: http://www.tuner.be/ ist zu lesen :
Der Sturm machte ebenfalls einige Schäden an den Radioantennen. In Flandern ist der Mast von 40 Metern oberen Teil von Topradio Westhoek auf eine Wohnung gefallen. In Arlon ist es die Antenne von Must FM, die sich ebenfalls unter der Gewalt des Sturms gebrochen hat. (Google translate)

von jb luxbg - am 18.01.2007 20:58
Bei uns in Wittenberg war der Strom von ca. 19.30 bis 21.30 komplett weg.Derzeit ist es relativ ruhig. Der Sturm soll aber zwischen 00.00 und 06.00 am Stärksten sein.Obwohl es mir bis jetzt schon sehr heftig war.Ich hatte in der stromlosen Zeit mit einem Weltempfänger, eine Zeitlang MDR info aus Oschatz mit einigen kurzzeitigen Senderausfälle gehört.Es muß vielleicht auf dem Collmberg auch heftig gewedelt haben.Hoffentlich geht der Strom nicht wieder aus!

QTH: Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt)

von Steffen_K1 - am 18.01.2007 21:06
Leipzig K22 wieder on air


von mor_ - am 18.01.2007 21:07
@Birger: Sauber eingefädelt und abgelegt.
Was mir allerdings auffällt, ist die Bauart dieser Dächer.
Wenn es nämlich Berichte über Sturmschäden gibt,
ist ein Dach dieser Machart fast immer dabei.
So auch im WDR-Extra um 20:15 Uhr.
Das dort gezeigte Teil war allerdings dreimal so groß.


von Nohab - am 18.01.2007 22:20


von WiehengeBIERge - am 18.01.2007 22:24
... auch hier kann zumindest horizontal weiter gesendet werden :D :



von Günni74 - am 18.01.2007 22:34


von WiehengeBIERge - am 18.01.2007 22:41
@ Sebastian Budde: interessante Bilder,aber könntest du nicht,wenn du das Niederländisch zitierst dann auch ne kleine kurze Übersetzung dazu schreiben,nicht jeder hier kann niederländisch.
Obwohl man sich größten Teils denken kann was da steht wär das doch ne nette Hilfe. ;)

von Robert S. - am 19.01.2007 05:23
Die 104,0 ist Tecklenburg-Leeden (Radio RST) hats wieder erwischt. Dieses Mal fehlt der linke Kanal. Vermultich wird der Fehler im Februar 2008 behoben :D

von Staumelder - am 19.01.2007 07:24
Wollte gestern noch kurz berichten, aber ich hab dem Forum anscheinend wohl zu schnell geklickt (passiert bei mir manchmal) und durfte dann einige Zeit nimmer posten:

Am späten Abend war für kurze Zeit dann noch 96,7 Dandlberg (Charivari Rosenheim) und 107,7 Hochries (Antenne Bayern) off-air, vermutlich Stromausfall am Samerberg. Konnte aber auf den Frequenzen nix empfangen.

von Habakukk - am 19.01.2007 07:46
Gestern Abend war bei uns (Erzgebirge) R.SA vom Fichtelberg (107,7 MHz) komplett ausgefallen. Kein Träger... Nur Rauschen. Weiß nicht genau, wann es wieder ging, aber heute Mittag ging es wieder fehlerfrei... Keine Ahnung ob die nur einen Stromausfall hatten und keinen Notstrom, oder ob die Antenne was abbekommen hatte. Bilder von den Antennen gibts auch hier auf der Seite unter Senderfotos (Sachsen)....

Ich konnte dafür Radio Lausitz (107,6 MHz) hier mal wieder mit RDS empfangen.

von squidward - am 19.01.2007 18:33
Die höchste gemessene Geschwindigkeit dieses Sturms gabs übrigens am Gaisberg bei Salzburg mit 216 km/h. Die provisorisch angebrachten DVB-T-Antennen hielten dennoch: http://salzburg.orf.at/stories/165695/

von Wasat - am 19.01.2007 21:56
Gümnni74: So kann man dann auch die Polarisation ändern!

von PeterSchwarz - am 22.01.2007 19:23
.

von WiehengeBIERge - am 10.02.2007 16:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.