Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
KlausD, Charlie Prince, Günni74, PowerAM, Kay B, Alqaszar, dxbruelhart, Onkel Peter

Radio Joystick sendet ab 2. Februar regelmässig auf MW 1602

Startbeitrag von dxbruelhart am 20.01.2007 12:16

So steht's bei www.radiojoystick.de:

H A R L I N G E N , 1 6 0 2

Startschuss wöchentlicher Sendungen:
am 2. Februar 2007!
Gesendet wird auf 1602 kHz mit 1 kW.
Die NF-Technik unserer Relaystation befindet sich auf einem ausgemusterteten englischen Leuchtfeuerschiff, das im Friesländischen Seehafen Harlingen vor Anker liegt.
Ab 20:00 Uhr Ortszeit gibt es "Funky Sounds 4 Central Europe" dreisprachig auf die Ohren; Empfang ist sogar bis Suedeutschland moeglich!
Jede show dauert 60 Minuten und wird dank "Optimod" ein Hörgenuss.

Der Chef von "Radio Seagull" hört auf den Namen "Sietse Brouwer". Er machte zum Ausklang der 90er Jahre Schlagzeilen mit dem Versuch, ein niederländisches "Radio Caroline" aufzubauen, das allerdings nichts mit der gleichnamigen Legende zu tun hatte. Vor 2 Jahren startete er dann "Radio Waddenzee", das sich immer noch tagsüber in Niederländisch an Touristen wendet, sowie "Radio Seagull", das abends und nachts in englisch alternativen Rock verbreitet.

Einige Male sendete "Radio Seagull" auch via Ulbroka - so wie wir es tun!

Für die "Prime Time" jeden Freitag- abend:gilt jetzt: Fernseher aus - Radio an!
An der Musik werden alle HoererInnen
uns schnellstens erkennen: wir sind die einizigen, die auf 1602 kHz KEINEN alternativen Rock senden :-)

Soweit der Text auf der Seite "Aktuelle Frequenzen"!

Antworten:

Gut! Wenigstens nicht noch eine Station nach dem Motto: Pop ist doof, deshlab quälen wir euch mit den 20 nervigsten Rock-Klassikern. Nachteil: Auf der 1602 prügelt hier bei Dunkelheit das Baskenland rein.

von Alqaszar - am 20.01.2007 14:04
Sehr schön :spos: :spos: . Weitere Informationen zum Sender und der Geschichte der 1602 kHz gibt es u.a. - hier - ( in deutsch ) und ein Bild vom Sendeschiff. Allerdings habe ich Zweifel, dass der Empfang bis nach Süddeutschland möglich sein wird. Aber lassen wir uns mal überraschen.

von KlausD - am 20.01.2007 16:13
Wie sind die Mittelwellenantennen auf diesen Seeschiffen eigentlich aufgebaut?

Ist da der Mast auch gegen Erde isoliert oder verwendet man eine Inverted V-Antenne?


von Kay B - am 20.01.2007 16:31
Zitat

Allerdings habe ich Zweifel, dass der Empfang bis nach Süddeutschland möglich sein wird. Aber lassen wir uns mal überraschen.

Habe gestern abend gegen 18:00 Uhr in Mittelhessen ( Wetzlar ) selbst mal mobil in die 1602 kHz reingehört; da war tatsächlich ein akzeptabler Empfang aus Harlingen möglich. Bei späterem Reinhören ( ca 19:30 Uhr ) allerdings wurde eindeutig Holland weggedrückt. Das dürfte für Radio Joystick zumindest mobil schwer werden südlich des Main. :(

von KlausD - am 21.01.2007 09:54
Übrigens ist der Empfang der Mittelwelle auf 1602 khz tagsüber im Raum Wilhelmshaven sogar recht ordentlich, vergleichbar mit dem Signal von Big L. Mit Einsetzen der Dunkelheit geht´s dann flöten.

von Onkel Peter - am 22.01.2007 10:34
Die Zeitschwelle 19h30 kann ich bestätigen. Tagsüber mit dem heißgemachten Sangean 909 am Langdraht gerade so hörbar, mit Beginn der Dämmerung dann sogar ganz manierlich für die wenige Leistung! Im Etón E5 kommt er tagsüber überhaupt nicht aus dem Rauschen, mit Beginn der Dämmerung aber vergleichbar mit dem Sangean. Übrigens: Klanglich ebenso ansprechend wie Radio 10 Gold! Überzeugendes Processing...

von PowerAM - am 22.01.2007 11:45
Zitat
Kay B
Wie sind die Mittelwellenantennen auf diesen Seeschiffen eigentlich aufgebaut?

Gar nicht!
Der Sender seht ueblicherweise in einem Nest in der Nachbarschaft von Harlingen, Friesland, Niederlande.


von Charlie Prince - am 27.01.2007 13:11
Siehe auch:
30-12-2006 Radio Waddenzee tijdelijk vanuit Moddergat
De commerciele radiozender Radio Waddenzee zendt tijdelijk uit vanaf de KPN-zendinstallatie nabij Moddergat. Reden voor de tijdelijke verhuizing is dat Radio Waddenzee de zendinstallatie vanaf de opstelplaats Finkum gaan verplaatsen naar Pietersbierum (nabij Harlingen). Dat is een hele operatie. De masten moeten worden gedemonteerd, leidingen uit de grond gehaald enzovoort. Al deze handelingen moeten vervolgens in Pietersbierum in omgekeerde volgorde worden uitgevoerd. Om de uitzendingen door te kunnen laten gaan maakt Radio Waddenzee nu gebruik van de KPN-zendmasten in Moddergat, een dorpje aan de Friese waddenkust nabij Lauwersoog. Zodra de verhuizing Finkum - Pietersbierum is afgerond wordt de zender op de nieuwe plek in werking gesteld. De uitzendingen komen tot uiterlijk 1 maart 2007 uit Moddergat. Info via MediaMagazine

Quelle: http://fmtv.radio.nl/fmtv

Kurze Inhaltsangabe:
Radio Waddenzee sendet zur Zeit über einen Sender der KPN in der Nähe von Moddergat.
Grund: Umzug der Sendestelle von Finkum nach Pietersbierum (in der Nähe von Harlingen).
Der Mast wird demontiert und muss dann in Harlingen wieder aufgestellt werden. Sobald der Umzug abgeschlossen ist, wird der Sender am neuen Standort in Betrieb genommen. Am 1.März soll es so weit sein.

von Günni74 - am 27.01.2007 13:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.