Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
436
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Tagen, 3 Stunden
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, Peter Schwarz, Manager., Diehler, EmmWeh, Mainspitzdreieck, kielerförde, RGB, ElDee, Jassy, ... und 63 weitere

Senderrätsel

Startbeitrag von Diehler am 30.01.2007 16:19

Als ich dieses Luftbild sah, dachte ich, das könnte etwas für die Rätselfreunde sein - der Standort liegt in Deutschland, aber wo genau steht dieser recht hohe TV-/UKW-Sendemast ? Die Aufnahme könnte schon historisch sein, der bisherige Rohrmast ist durch eine Stahlfachwerkkonstruktion ersetzt worden. Die Fußpunkthöhe liegt zwischen 150 und 200m ...

Die 50 interessantesten Antworten:

Bad Mergentheim liegt in Franken, na ja, dann darf man ja wohl auch behaupten, Görlitz sei sächsisch und Frankfurt am Main hat auch was mit (den) Franken zu tun ...selbst Frankfurt an der Oder hat was im Namen ...Bad Mergentheim gehört zu B.-W. und ist fränkisch, die Grenze zum nördlichen Teil Bayerns, dem Frankenland, ist auch recht nah ... alles klar ...
für die meisten war die Ortsbestimmung Franken aber schon Glatteis ...denn keiner hat's rausgekriegt.


von Diehler - am 02.02.2007 20:26
So jetzt habe ich doch auch mal ein Senderrätsel: Welchen weitreichenden Senderstandort zeigt dieses Foto:



Diesen Sender habe ich mir immer imposanter vorgsestellt, als er wirklich ist. Seine Sendeleistung wurde kastriert, aber dieser Sender kann z.B. in Bömenkirch http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6hmenkirch auf der Schwäbischen Alb, aber auch hier in Uster empfangen werden.
PS: Was ist die Gabel an der Spitze dieses Senders, ein Blitzfänger vielleicht?

von dxbruelhart - am 06.02.2007 15:17
Zitat
Tornado Wayne
Jup, das ist der DVB-T-Turm in Halle.
Dort fährt immer der Zug vorbei, der mich zu den löblichen Heimatabenden im Thüringer Wald befördert :D
Vom Zug aus kann man gut das murkelige Rockland-Antennchen sehen. Es hängt etwa auf einer Drittel Höhe des Mastes.
Ach, Rockland sendet vom DVB-T-Turm? War das bisher schon bekannt? Man liest ja bei in den Senderlisten zu Rockland bisher nur "Halle-Stadt" als Standortangabe.

von Brubacker - am 08.02.2007 10:43
Ja, war eigentlich schon bekannt. Siehe http://forum.mysnip.de/read.php?8773,444114 und Bild http://img92.imageshack.us/img92/6541/halle05092006ix2.jpg von P.A..
Zum selben Thema: In deinen TV-Listen hast du den Standort ja als "EVH-Heizkraftwerk" bezeichnet...das sieht eigentlich so aus, als ob die Antennen auf dem Turm des Heizkraftwerks befestigt wären. Gibt es da keine sinnvollere Beschreibung? Bei Leipzig hast du ja interessanterweise "Arno-Nitzsche-Straße" gewählt, obwohl dort tatsächlich der Schornstein des (ehemaligen) Heizwerkes Süd genutzt wird.

von Kroes - am 08.02.2007 10:47
Zitat
Kroes
Ja, war eigentlich schon bekannt. Siehe http://forum.mysnip.de/read.php?8773,444114 und Bild http://img92.imageshack.us/img92/6541/halle05092006ix2.jpg von P.A..
Zum selben Thema: In deinen TV-Listen hast du den Standort ja als "EVH-Heizkraftwerk" bezeichnet...das sieht eigentlich so aus, als ob die Antennen auf dem Turm des Heizkraftwerks befestigt wären. Gibt es da keine sinnvollere Beschreibung? Bei Leipzig hast du ja interessanterweise "Arno-Nitzsche-Straße" gewählt, obwohl dort tatsächlich der Schornstein des (ehemaligen) Heizwerkes Süd genutzt wird.
Puh ... Damals wurde das, glaube ich, so vorgeschlagen. Weiß gar nicht mehr wie die Namen zustande gekommen sind.

von Brubacker - am 08.02.2007 10:50
Mist, ich mußte mir erstmal wieder ein Paßwort schicken lassen, um antworten zu können :-)

Richtig, außer Grünten kommt da keiner in Frage...
48,26 MHz: ARD Regionalversion Bayern Kanal E2
647,25 MHz: ARD Regionalversion BaWü Kanal 43

Die Kombination ist eindeutig...

Wobei es in Deutschland eh nicht viel Auswahl gibt.. E2 wird nur noch von GöHö und Grünten ausgestrahlt...

Ulrich


von DH0GHU - am 20.06.2007 15:33
Was du schon mal richtig erkannt hast ist, dass der "Fluss" mehr ein Kanal ist, darum das stehende Wasser, in Wahrheit ist es aber ein kanalisierter Fluss.

Mehr verrate ich noch nicht, aber den Großraum hast du schonmal richtig getroffen ;-). Hier noch ein Bild von der anderen Seite:

Von dem ich aber nicht denke, dass es dir weiterhilft :D.

Ich habe aber auch noch eine Bild, was vielleicht doch etwas mehr verrät, kommt nachher.

von WiehengeBIERge - am 26.08.2007 14:46
Die Markelo-Fotos wollen erst noch bearbeitet werden.
Ich habe keine Ahnung, welchen (klein-) Sender das letzte Bild zeigt. Dennoch von mir noch ein neues Rätsel (und danach habe ich NOCH eins, und dann erst ist schluss :D):

Welchen Sender zeigt dieses Bild (oder besser: Wer findet auf dem Bild überhaupt einen Sendeturm :D)?

Achtung, das Bild ist etwas größer, da man sonst gar nichts erkennen würde ;-).

von WiehengeBIERge - am 01.09.2007 09:44
Wo stand denn auf dem Bielefeld-Foto was von einer Spinnerei? Spinne ich jetzt oder was?

Lötfix: Das ist sicher eine der alten Richtfunkstrecken zu DDR-Zeiten, stand das nicht irgendwo im Harz, bei Torfhaus?

Matthias Weber: Ist noch nicht auf Deiner Seite drauf, also brandneu...auf jeden Fall ne UKW-Funzel drauf, mitten in der Stadt. Die bunten Häuschen würden nach Bayern passen...Rosenheim? Kaufbeuren? Kempten?



von Peter Schwarz - am 01.09.2007 16:20
Zitat
Mathias Weber
Korrekt! Hätte nicht gedacht, dass das jemand rausbekommt. Wie bist Du darauf gekommen?

Vor ein paar Jahren hab ich einen Abstecher von Prien nach Kufstein gemacht, da ist mir der Mast auf dem Schloss aufgefallen. Ich erkannte aber nicht, dass da auch ein Umsetzer drauf ist, ich hielt das nur für Mobilfunk.

Dann starte ich mal eine neue Raterunde: Wo steht dieser Mast? Von ganz oben zündet ein Lokalradio.


von RGB - am 02.09.2007 22:21
Genau... Das ist der Sender "Thierberg", der sich nicht oben auf der Burg befindet (dann hätte er wohl eine halbwegs vernünftige Reichweite), sondern ziemlich unten am Fuß in einem Villengebiet, der guckt vielleicht grad mal 50-100m oberhalb der Autobahn ganz minimal aus dem Wald raus.

Die Reichweite nach Süden geht noch, aber nach Norden ist die katastrophal, schon in Ebbs und Niederndorf dürfte der Sender von niemandem mehr gehört werden, weil er rauscht, oder schon durch Sender aus Deutschland überlagert wird.

Damit gibt es von Ebbs/Niederndorf bis rüber nach Kössen quasi keine Versorgung mit österreichischen Privatsendern, obwohl die Gegend zumindest touristisch recht attraktiv ist (Walchsee usw...).

von Habakukk - am 03.09.2007 13:54
@jkr,

Es ist nicht den Monte Venda ;) Es ist aber ein Grundsender!

Zitat

Falls es der Monte Venda wirklich ist, würde mich sehr interessieren, welchen Bezug es zum OT-Forum gibt.


Ich habe mal im OT Chat diese Bilder gezeigt, und dabei auch erzählt welcher Standort es ist. Daher habe ich gebeten an die leute die dort anwesend waren und das gelesen haben um nicht die lösung zu erzählen ;)

Ich kann leider kein Tipps geben weil dann die name sofort bekannt ist. Diese Sender wurde auch oft per ES empfangen!


von Jassy - am 03.09.2007 19:13
Zitat
jkr
Dann bleibt eigentlich nur noch der Monte Penice übrig (vor allem, nachdem Du den Hinweis mit Es-Empfang gegeben hast)


Und der isses auch nicht :D

Ich habe nochmal kurz research gemacht, aber der Sender war doch nicht so oft drin, aber eher manchmal.

Da oben stehen ungefähr 12 hohe masten, und ist in sehr weite teilen die region zu sehen (Also, 1 Hügel in ein ziemlich flaches Land). Die reichweite ist von etwa Genova bis Massa Maritima. Hier gehen die Sender, wenn die nicht gerade weggzündet werden, in sehr gute RDS qualität.

von Jassy - am 03.09.2007 19:21
Zitat

5 Buchstaben, fängt mit S an und hört mit a auf und liegt in der Nähe von Pisa? Die Neugier hat mich nicht losgelassen und habe jetzt weitergemacht (allerdings etwas gegoogelt)


Yes, ganz in ordnung ;)

Ich habe sehr viel detailbilder gemacht, weil man ganz nah an die masten dran kommt. Die Bilder sind sehr sehr sehr gut gelungen!

Ich habe noch kein zeit gehat um die Bilder zu bearbeiten und online zu stellen, vor allem weil es auch ne menge ist (Alle masten sind fotografiert, auch von nahe dran).

Ich möchte mir da allerdings ne ganze webseite bauen mit erklärung und abgestrahlte programme, aber das ist ne menge Arbeit.

Hier ist ein Bild von der Private UKW Standort auf m Monte Serra:

Privat UKW



von Jassy - am 03.09.2007 19:38
zu Hohenaschau: Ein TV-Füllsender...auf welcher Frequenz? Diese Schmetterlingsantennen kannte ich bislang nur für UKW!
Das hättest Du aber fairerweise dazu sagen müssen, ich hab jetzt nur nach UKW-Sendern Ausschau gehalten.
Den Thierberg hätte ich auch vermutet. Da krieg ich die Gichter, wenn ich diese Installation wieder sehe. 3 Steckerlyagis, die fast an den Mauerzinnen kratzen. Oh Stehwelle, was bist Du schön!
Sowas kann sich nur ein absoluter HF-Laie ausdenken. Der Empfang in Kufstein zeigt wirklich tlw. leichte Einbrüche, was man von einem Ortssender kaum erwarten würde. Da der ORF aber dort noch eine schlechtere Versorgung hat, störts wahrscheinlich nicht. In Kufstein ist das Band rappelvoll, aber 80% der Sender sind verzerrt.


von Peter Schwarz - am 04.09.2007 14:20
Zitat
Peter Schwarz
zu Hohenaschau: Ein TV-Füllsender...auf welcher Frequenz? Diese Schmetterlingsantennen kannte ich bislang nur für UKW!

Hat ja keiner gesagt, dass es einfach ist. ;-)

Mir war das mit der Superturnstile auch neu. Aber schau mal bei Kathrein in den Produktkatalog. Die ist für alle Bereiche geeignet (in Hohenaschau auf K11). Bei den üblichen TV-Füllsender-Kästchen hätt's jeder gleich gewusst. Und mit den Ortsmarken für Google Earth aus der FMLIST sieht man gleich, dass es keinen UKW-Sender mit 17 km Entfernung um Rosenheim gibt.


von EmmWeh - am 04.09.2007 15:47
Na, dann löse ich es mal auf: Der Ochsenkopf hängt nicht im Fichtelgebirge, sondern tatsächlich in Belgistan, und zwar in Deigné. Mainspitzdreieck hat es also sehr gut eingekreist. Das ist wirklich in etwa die Mitte der angegebenen Orte!
Allerdings ist der tx gerade off air gewesen. Bayern3 auf 99.4 war jedenfalls nicht zu empfangen ;-)

Deigné ist übrigens auch einer jener zahlreichen pittoresken kleinen Orte mit vielen Steinhäusern, die es in der Wallonie zuhauf gibt. Und überall warten, wenn man genug Euronen eingesteckt hat, vielversprechende Restaurants auf einen. Man fühlt sich wie im Frankreich-Urlaub.




von Peter Schwarz - am 11.09.2007 08:40
Christoph hat's erraten... :-)

Ich bin von der Arbeit heimgefahren und wollte an einer Ampel mal wieder nach Italien-Scatter auf 107,9 oder 108,0 schauen, da war auf 107,9 ein komisches Pfeifen und auf 108,0 ein Leerträger zu empfangen. Seltsamerweise zeigte das RDS "15C_21C_" an... Im ersten Moment habe ich das nicht mit einer Temperaturanzeige in Verbindung gebracht und dachte, das RDS spielt verrückt. Bin dann auf eine andere Frequenz und wieder zurück, da stand wieder "15C_21C_" im Display. Irgendwann hab ich dann geahnt, dass das vielleicht eine Temperaturanzeige eines vor mir fahrenden Autos sein könnte. Tatsächlich ging der Leerträger auf 108,0 schnell in Rauschen über, wenn ich eine größere Lücke zum Vordermann ließ. Und tatsächlich änderte sich das RDS zwischendrin mal auf "14C_21C_"... Der Fahrer vor mir hatte also wohl 21°C in seinem Auto, und die Außentemperatur war bei ca. 15°. Interessante Info... Nach paar km musste ich dann abbiegen und das Signal verschwand.

Insofern war das Rätsel ein klein wenig gemein, weil das natürlich kein offiziell gelisteter Sender im eigentlichen Sinne war.

von Habakukk - am 12.09.2007 10:02
RGB: Ist aber derselbe Turmtyp wie Fremersberg!
Der Schweinsberg ist es auch nicht, der sieht etwas anders aus (aber auch ähnlich)
Aalen-Braunenberg schaut ganz anders aus!
siehe http://mitglied.lycos.de/MichaelSpitzenberger/Sendetuerme.htm
Ich dachte einen Moment an den Witthoh, aber http://www.witthoh.de/SENDER/sender.html der ist es doch auch nicht.


Vermutlich ist es mal wieder kein UKW-Standort, kann das sein? Zumindest hat es an den Plattformen keine UKW-Antennen, somit müsste es ja schon ein Großsender sein, und von all denen gibt es Fotos im Internet.
Allenfalls Waldburg kann ich nirgends finden. Ich meine aber, dies sei nur ein Stahlgittermast.
Daß er im nächsten Jahr schrumpfen wird, spricht für einen Analog-TV-Sender.
Ich komm nicht drauf...




von PeterSchwarz - am 13.09.2007 16:43
Zitat

RGB: Ist aber derselbe Turmtyp wie Fremersberg!

Das ist einer der Alt-FMTs, also einer der Vorgänger der heutigen mit Buchstaben gekennzeichneten Typen.
Da ich hier im Forum schon mal danach gefragt habe, wo diese alten Fernmeldetürme noch bis heute stehen, dürfte sich das Rätsel mit Hilfe der Suchfunktion stark eingrenzen lassen, denn es sind nur noch eine Hand voll dieser alten Türme erhalten geblieben.
Ich bin dazu jetzt aber zu müde ;-).

von WiehengeBIERge - am 13.09.2007 18:14
@RGB:
Also ich denke, es ist mal definitiv kein UKW-Standort. Die sind im nicht-badischen Teil eigentlich alle als Bild in Netz vorhanden und scheiden aus. Auch Waldburg ist bei Wikipedia leicht zu finden und hat keine Ähnlichkeit. Wenn er im nächsten Jahr schrumpfen wird, gehört er wohl zu den Analog-TV-Abschaltkandidaten und ist heute ein Grundnetzsender. Da bleibt nur noch Rottweil (Delkhofener Berg) übrig. Hier habe ich nur bei Google Earth etwas gefunden: Der Schatten zeigt den Turm mit drei Ebenen - würde also passen...

von EmmWeh - am 13.09.2007 21:16
Halt mal: Ich dachte immer, der TV-Grundnetzsender Rottweil sei der Plettenberg? Jetzt nimm mir nicht kurz vor der Abschaltung diese langjährige Illusion!! Meines Erachtens waren die Antennen zumindest immer auf den Plettenberg ausgerichtet. Ich habe diesen Delkhofener Buckel zwar noch nicht in der Google-Erde gefunden, aber ich weiß, welchen Turm du meinst. Den habe ich schon oft gesehen und nie gewusst, um was es sich dabei handelt. Ich weiß bis heute nicht, welche Funktion der hat oder hatte. Aber Du hast recht, das könnte der abgebildete Turm sein!



von Peter Schwarz - am 13.09.2007 21:40
Zitat
Peter Schwarz
Halt mal: Ich dachte immer, der TV-Grundnetzsender Rottweil sei der Plettenberg?

Jetzt hast Du mich gerade auch ziemlich verunsichert, denn diesen Glauben hatte ich eigentlich auch. Der Plettenberg ist nach meiner Erinnerung vom Raichberg und von der A81 aus sehr gut zu sehen. Auf jeden Fall ist es ein Typenturm. Diese Illusion müssen wir aber wohl beide aufgeben. Nach den Koordinaten sind das zwei verschiedene Standorte, recht gut bei Google zu erkennen:

Plettenberg
Rottweil (Delkhofener Berg)

Die Antennenausrichtung passt aber für beide Standorte...

von EmmWeh - am 13.09.2007 22:12
Zitat
Mathias Weber
Wenn er im nächsten Jahr schrumpfen wird, gehört er wohl zu den Analog-TV-Abschaltkandidaten und ist heute ein Grundnetzsender. Da bleibt nur noch Rottweil (Delkhofener Berg) übrig.

Richtig! Es handelt sich um den Fernmeldeturm Deilingen, der seit 1961 den TV-Grundnetzsender Rottweil beherbergt.






von RGB - am 14.09.2007 13:19
Zitat
Peter Schwarz
kommt dann auch DVB drauf oder wird der Turm ganz überflüssig.

Nö, da ist in starken zehn Wochen Sendeschluss. Man wird ihn wohl für den Mobilfunk stehen lassen und auch die Fernsehantenne drauflassen. Und in ein paar Jahren wird man dort eine Bürgerinitiative gründen und über Kopfschmerzen klagen... ;-)

Apropos Plettenberg: War von dort aus nicht mal Radio Neckarburg aktiv oder geplant? Hier kann man ürigens gut sehen, dass hier nur Richtfunk drauf ist.

von EmmWeh - am 14.09.2007 22:26
Guten Abend in die Runde,

ein sehr interessanter Rate-Thread zum Thema Sendeanlagen!

Da die letzte Runde zu Ende ist, möchte ich gleich weitermachen und eine Sendestation anbieten, die ihren Standort im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat.
In Betrieb ist der Sender seit 2002 und, in Bezug auf die vorangegangen Fragen jedoch etwas OT - ich hoffe die UKW/TV-Dxer sehen mir das nach.
Das Bild bei Google Earth zeigt die "zwei Riesenräder"...

Kennt jemand diesen Sender?



Gruß Beacon37



von Beacon37 - am 15.09.2007 18:56
Zitat
Wiehengebirgs-DXer
Kann es nicht! Denn: Es muss dort folgendes geben:
- Wasser (und dasin einer Menge, dass man mit Booten drauf fahren kann)
- einen bewaldeten Hang
- und eine Sendeanlage.

Da muss ich Peter aber Recht geben. Solche Konstellationen gibt es in Deutschland wie Sand am Meer. Ich war vor ein paar Wochen im Altmühltal, dort gibt es genauso Wassersportler und Waldhänge mit Sendeanlagen (fast immer mit Mobilfunk und Fernsehumsetzer). Das kann eigentlich nur ein Ortskundiger wissen.

von EmmWeh - am 17.09.2007 16:16
Zitat

Da muss ich Peter aber Recht geben. Solche Konstellationen gibt es in Deutschland wie Sand am Meer.

Das ist richtig. Aber da meine anderen Rätsel immer viel zu einfach waren (obwohl ich immer bewusst irgendwelche Hinweise drin gelassen habe) wollte ich auch mal was schwereres machen ;-).

Hier noch mal ein anderer Bildausschnitt (dieses mal sogar wieder mit Hinweisen drin):

Aber jetzt ist es wahrscheinlich schon wieder ZU einfach...

von WiehengeBIERge - am 17.09.2007 18:35
Zitat
RGB
Die beiden Rottweiler Kanäle kommen übrigens bei mir auf den südlichen Fildern ausgezeichnet rein. Da würde mich kurz vor Schluss noch interessieren, wie es denn näher dran, also im Raum BL/TÜ aussieht. Da dürfte der Plettenberg schon ordentlich abschirmen.
quote]

Rottweil K35 und K55 sind für mich die letzte Möglichkeit analog ZDF oder Südwest BW in guter Qualität zu empfangen. Aussenantenne oder aktive Zimmerantenne mit "Südblick" erforderlich.(Dettenhausen, Kreis TÜ)


von RainerZ - am 18.09.2007 08:52
Auf dem Grundstück scheinen sich noch mehrere Privathäuser zu befinden, die aber auch mit Kameras bestückt sind. Am offiziellen Eingang gibt es ein großes Tor und eine Ampel, sowie ein Hinweisschild. Das ganze Gelände ist von einem niedrigen Zaun, äh, umzäunt und von einer großen Hecke, äh, umheckt.
Nahe den Antennen befinden sich einige Mehrfamillienhäuser, die aber keinen sehr stark frequentierten Eindruck mehr machten. Ein "Besuch" lohnt sich aber trotzdem. Übrigens wird diese Anlage bald geschlossen.

Also: wer organisiert eine Besuchertour inkl. Besichtigung der Empfangsanlage? :D

Bei der Stationsauflösung würde ich freiwillig die Antennen nehmen...

von kielerförde - am 02.11.2007 19:50
Ich will auch mal mitmachen! Ich hab nur die Befürchtung das es etwas zu schwer ist. Aber wenn ich den Zoom mehr rausnehme sieht man zu viel von den Umgebung und es ist zu leicht. Deshalb geb ich euch lieber ein paar Tipps. Hier erstmal die Bilder:





Meine Tipps: es ist nur eine kleine Funzel und sie steht mitten im Ort. Die ganzen Bäume auf den Bildern täuschen. An mehreren Monaten im Jahr ist dort richtig viel betrieb. So, und jetzt ratet mal schön. :cheers:

von Spacelab - am 17.10.2008 10:33
Zitat
Spacelab
Ich hab nur die Befürchtung das es etwas zu schwer ist.

Ach was... :D

Das ist die Funzel Saarlouis-Steinrausch (DKultur 96,3) ...
---> http://s7b.directupload.net/file/d/1585/vqf9uvvu_jpg.htm
...in der Teilhard-de-Jardin-Allee.
---> http://s2b.directupload.net/file/d/1585/d5l7doxj_jpg.htm

von Manager. - am 17.10.2008 17:36
Ich habe hier auch wieder ein neues Rätsel. Es handelt sich um 4 Sender, die sich alle von einer Stelle erkennen lassen (wenn auch nur schemenhaft, wie auf den Bildern zu sehen):

Sender 1:


Sender 2:


Sender 3:


Sender 4:


Zusätzlich gesucht ist noch die Stelle, von der alle 4 Fotos aufgenommen wurden.
Die Sendetürme selbst sind wahrscheinlich nicht schwer, der Fotostandort schon eher.

von WiehengeBIERge - am 27.10.2008 16:43
Das Rätsel...

---> http://s8.directupload.net/file/d/1596/ayk5cooe_jpg.htm

...ist auch noch nicht gelöst.

Hat niemand eine Idee?

Kleine Hilfe:
Den Senderstandort gibt es schon mehrere Jahrzehnte. Aktuell kommen von dort 4 UKW-Programme. Das einzige TV-Programm (analog) wurde inzwischen abgeschaltet. DAB ist geplant. DVB-T nicht.


von Manager. - am 28.10.2008 18:50
Zitat
WiehengeBIERge
Zusätzlich gesucht ist noch die Stelle, von der alle 4 Fotos aufgenommen wurden.
Die Sendetürme selbst sind wahrscheinlich nicht schwer, der Fotostandort schon eher.


die lösung für die türme wurde oben ja schon gepostet.
also hier in bünde gibt es einen standort auf dem "reesberg" von dem man alle sender bei gutem wetter erkennen kann. oder liege ich mit meiner vermutung falsch?

von Jan142 - am 28.10.2008 23:58
Zitat

also hier in bünde gibt es einen standort auf dem "reesberg" von dem man alle sender bei gutem wetter erkennen kann. oder liege ich mit meiner vermutung falsch?

Ja, du liegst falsch. Aber grundsätzlich ist Bünde schonmal die richtige Richtung.

Zitat

Da muß ich dem Peter aber mal Recht geben: Dein Wort "böße" gibts nicht, man schreibt schon "böse"!

Ach was :D.



von WiehengeBIERge - am 29.10.2008 18:55
Noch nicht gelöst:

---> http://s8.directupload.net/file/d/1599/efhxg4yb_jpg.htm

=> Zu schwer? Oder keine Lust?

Nächster Tipp:

---> http://s8.directupload.net/file/d/1599/3mdxerhp_jpg.htm

von Manager. - am 31.10.2008 18:52
Zitat
WiehengeBIERge
Zitat

also hier in bünde gibt es einen standort auf dem "reesberg" von dem man alle sender bei gutem wetter erkennen kann. oder liege ich mit meiner vermutung falsch?

Ja, du liegst falsch. Aber grundsätzlich ist Bünde schonmal die richtige Richtung.


also auf jeden fall schonmal auf der sonnenseite vom berg ;)

dann hätte ich noch "habighorst" anzubieten... sonst wüßte ich aber nicht wo das sein soll, würde mich aber doch sehr interssieren...

von Jan142 - am 31.10.2008 21:37
@ Wurzelpeter:
Nein, das ist ja kein SWR-Standort. ;)


Nochmals:
- Es ist ein SWR-Standort in RLP.
- ARD Das Erste wurde hier früher ausgestrahlt; ZDF und SWR RP dagegen nie.
- DVB-T gibt es nicht und ist auch nicht geplant.
- Auf UKW werden SWR1 bis 4 ausgestrahlt. Weitere UKW-Planungen gab/gibt es nicht.
- DAB 12A RLP ist geplant. Weitere DAB-Planungen gab/gibt es nicht.
- D-Radio oder Privatprogramme gab/gibt es auch nicht.


Nun ist es aber wirklich nicht mehr schwer...

von Manager. - am 01.11.2008 06:45
Zitat
Manager.
@ Wurzelpeter:
Nein, das ist ja kein SWR-Standort. ;)


Nochmals:
- Es ist ein SWR-Standort in RLP.
- ARD Das Erste wurde hier früher ausgestrahlt; ZDF und SWR RP dagegen nie.
- DVB-T gibt es nicht und ist auch nicht geplant.
- Auf UKW werden SWR1 bis 4 ausgestrahlt. Weitere UKW-Planungen gab/gibt es nicht.
- DAB 12A RLP ist geplant. Weitere DAB-Planungen gab/gibt es nicht.
- D-Radio oder Privatprogramme gab/gibt es auch nicht.


Nun ist es aber wirklich nicht mehr schwer...


Trier Markusberg?

Die SWR-Füllsender Standorte Kirn, Idar-Oberstein & Alf-Bullay sehen zumindest anders aus.

von DC3 - am 01.11.2008 13:14
Zitat
3 Südwest
Nächstes Rätsel: Welcher UKW-Senderstandort ist das:

Antenne West Wittlich:
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,432588,432588#msg-432588
Die Zirkular-Antenne kam mir bekannt vor. So nach der Art: Da war doch was?


von Nohab - am 01.11.2008 18:00
Zitat
Lerchenkopf
Donnerwetter, DC3 ! Das stimmt ganz genau . man kann auf dem Foto sehen, wie weit der UKW-Sender einmal Richtung Südost - Süd reichen wird. Auf dem Nikon-Originalfoto (3.2 MB) sind noch viel mehr Details zu erkennen.
Gratulation auch Deiner Senderfoto-Seite, einfach super !


Die Nahe kam für mich nicht in Frage, weil sie nicht so groß ist wie der Fluss im Bild (der Rhein!). Man kann Gau-Algesheim und Ingelheim erkennen.
Der Fotograf ist ganz schön mutig, da hochzuklettern. Ich glaub nicht, dass da normale Treppen installiert sind (sondern freistehende Leitern).

Oh danke!!

von DC3 - am 15.09.2009 13:04
Zitat
Lerchenkopf
Rockland habe ich auf 107.9 MHz noch sicher in Bad Herrenalb empfangen können.

Stimmt, dort geht Rockland trotz Mehrfachbelegung der Frequenz (u.a. Baden-Baden und Bretten) in den vergangenen Jahren immer noch.


Zitat
Jassy
Dafür war er auf dem Hoherodeskopf, in Sichtweite zum Hohen Wurzel, nicht zu empfangen, da ging nur Kreuzberg statt Rockland.

Am WestausguckTM konnten wir auch Rockland empfangen; aber nur mit Richtantennen, mobil ging nur BR Klassik.


Zitat
Lerchenkopf
so kommt wegen der Richtstrahlung der Hohen Wurzel auf der 107.9 MHz (120° - 250°) bereits wenige Kilometer östlich davon (z.B. schon im Osten von Wiesbaden) Bayern Klassik vom Kreuzberg rein.

Sogar südwestl. von der Hohen Wurzel wird das Rockland-Signal auf der A 61 bei Stromberg (Anstieg zum Hunsrück) durch BR Klassik vollständig überlagert.
Hohe Wurzel 107,9 Kreuzberg 107,9 :wall:

von Manager. - am 15.10.2009 19:06
Wenn ich so die letzten 20 Jahre zurückblicke: auch im Rhein-Main-Gebiet haben es die Verantwortlichen (oder sollte man besser schreiben "die Verantwortungslosen" ?) geschafft, aus der "Welle der Freude" - so hieß es mal Anfang der 60er Jahre in der Werbung für UKW - eine "Welle des Frustes" zu machen .... Mehrfachbelegungen, Zischelprogramme, ein "Sound", der vielfach alles Vernünftige hinter sich lässt, ein Programmangebot, na ja, ..schade, sehr schade oder einfach nur traurig !

von Lerchenkopf - am 15.10.2009 19:27
Jetzt war ich neugierig und hab bei Google Maps verglichen.
Am Fuß des Turmes in ca. südwestlicher Richtung stehen zwei Betriebsgebäude im rechten Winkel zueinander und berühren sich an einer Ecke. Das passt am besten zu Hunau.
In Angelburg stehen zwar auch zwei Gebäude rechtwinklig zueinander, aber nordöstlich und da ist die Zufahrtsstraße noch dazwischen.

Angelburg: https://www.google.de/maps/place/Angelburg/@50.7881931,8.4288574,156m/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x47bc6c3e49f5d719:0x422435029b0a820

Hunau: https://www.google.de/maps/place/Hunau/@51.2061499,8.3768484,185m/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x47bbf276e51c48b9:0x7b7ac55c21318e0a

von Saarländer (aus Elm) - am 08.04.2016 08:08
Zitat
ElDee
Ein an nur wenigen Tagen im Jahr machbares Foto eines Hobbyfreundes, Sonnenuntergang hinter einem markanten Senderberg. Aus welcher Entfernung und aus welcher Richtung ist das Foto aufgenommen worden .......... km ?

Guckst Du hier:
Zitat

Den letzten DAB+Suchlauf hatte ich gestern Abend auf dem Blonsberg (ca. 5 km nördlich von Halle/S.) gemacht.
Lohnenswert ist diese Stelle besonders Ende August bei relativ klarem Wetter für eine "Brockensicht",
da die Sonne dann genau hinter dem "Berg der Deutschen" untergeht und das Massiv wie bei einem "Schattenspiel" anleuchtet.

Hier 3 Bilder von einem Bekannten, der genau aus diesem Grund gestern dort war:

http://www.rhci-online.net/radiogram/VoA_Radiogram_2016-08-27.htm#BROCKEN

Halle/S ==> Brocken ca. 100 km
Halle/S ==> Leipzig ca. 50 km


von mittendrin - am 08.10.2016 19:39
Der Brocken ist vom Blonsberg ziemlich genau 94 km entfernt: klick

von DX-Fritz - am 09.10.2016 11:02
@Kohlmeisenfreund (bzw. DH0GHU): Jetzt kommts: Das weiß ich nicht. Weil ich das Foto nicht gemacht habe. Das war Frau Schwarz senior im Urlaub. Das Foto wurde vom Aussichtsturm aus gemacht, genau wie das hier: https://senderfotos-bw.de/images/phocagallery/hohe-moehr/hohe-moehr-001.jpg.
Der Sendemast befindet sich von dort aus genau im Westen. Die Ballempfangsantennen zeigen also nach Norden zum Feldberg, die darunter vielleicht zum Blauen. Auf dem Foto von EmmWeh sieht man noch viel mehr Ballempfangsantennen.

von Peter Schwarz - am 16.09.2017 07:31
Hohe Möhr - Höhe der Sendeanlage 77m - https://senderfotos-bw.de/images/phocagallery/hohe-moehr/hohe-moehr-005.jpg
Zylinder 13,5m - Nr.140 in https://www.ibk-fibertec.de/kontakt.html?file=files/ibk/downloads_de/IBK%20Referenzen%20GFK-Zylinder.pdf (und Blitzfangkorb ca.1,5m hoch).
Unterkante UKW-Antennen 63m - http://emf3.bundesnetzagentur.de/bnetzachart/Standort.vtl.aspx?fid=504439

UKW Antennen im Zylinder von wahrscheinlich ca.1,6m Durchmesser - Welche?
Kann man Superturnstile so modifizieren, dass sie nicht rundstrahlen?
Die Umsetzung der koordinierten Diagramme dürfte damit nicht so richtig möglich sein.

von Harald Z - am 16.09.2017 14:05
Ja, das sollte der Sender Jenner sein, da der Berg im Hintergrund recht sicher das Hohe Brett ist.

Bei PeakFinder sieht man außerdem die selben Umrisse: https://www.peakfinder.org/?lat=47.5751&lng=13.0199&azi=61&zoom=5&ele=1773&cfg=s&date=2017-11-12T13:12Z&name=jennergipfel.

von Lungaharing - am 12.11.2017 13:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.