Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nohab, mor_, drm-dxer, dxbruelhart

DRM: BBC Radio Devon während 1 Jahr in DRM auf 855

Startbeitrag von dxbruelhart am 09.02.2007 20:01

Tom schreibt in der A-DX-Liste:

BBC Radio will Ende April zusammen mit dem Sendeanlagenbetreiber National Grid Wireless mit DRM-Versuchen auf Mittelwelle beginnen. Der Versuch am Standort Plymouth geht zunächst über ein Jahr. Gesendet wird das Programm von BBC
Radio Devon auf der MW-Frequenz 855 kHz.

Verwendet wird eine bereits existierende Mittelwellen-Sendeanlage. Beteiligt werden ausgewählte Radio Devon-Hörer sowie Internetnutzer von bbc.co.uk/devon. Den Versuchsteilnehmern werden geeignete Radiogeräte zur Verfügung gestellt, die sowohl die DRM-Sendungen empfangen können als auch Programme auf UKW sowie DAB.

Die Ergebnisse dieses einjährigen Versuchs sollen bereits Mitte 2008 veröffentlicht werden. John Allen, Leiter der Abteilung New Services for BBC English Regions erklärte, der Versuch soll zeigen, ob DRM geeignet ist, britische Hörer auf Mittelwellenfrequenzen digital mit dem Programm der BBC Lokalstationen zu versorgen.

In Großbritannien gibt es zahlreiche Lokalstationen mit Sendeleistungen bis zu 1 kW Sendeleistung. Sie versorgen vor allem tagsüber die Regionen mit speziellen Lokalprogrammen. Nachts wird meist ein Zentralprogramm übernommen.

Anschrift: BBC Radio Devon, P.O. Box 1034, Plymouth PL3 5YQ, Great Britain.


Quelle: http://www.bbc.co.uk/devon/content/articles/2007/02/09/digital_trial_feature.shtml

Antworten:

Davon werden wir hier leider nichts mitbekommen, die 855 ist ja bereits durch Nordkirchen und Berlin total verseucht. Also wirklich eine rein lokale Angelegenheit.

von drm-dxer - am 10.02.2007 09:07
Zitat

855 ist ja bereits durch Nordkirchen und Berlin total verseucht

Leider - :(
aber der Versuch mit dem Regionalrado ist m.E. sehr interessant und eröffnet Perspektiven

von mor_ - am 10.02.2007 09:30
So, hier findet das Ganze statt: Google Maps
Direkt am Meer und auf 855kHz sind noch ein Spanier mit 300kW und ein Rumäne mit 400kW.
1kW ist bei Bodenwelle nicht allzuviel, in 10km Entfernung vom Sender hört man diese dicken Brenner nachts mit Sicherheit schon im Hintergrund schwurbeln.
DRM bringt da definitiv für die Hörer eine deutliche Verbesserung. Und das Testgebiet ist recht hügelig, ideal zum Testen.


von Nohab - am 10.02.2007 10:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.