Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
cappu, Bastian Karl, Terranus, Rolf, der Frequenzenfänger, Nohab, brockenfan2, EmmWeh, Bengelbenny, mor_, Radiopirat

BFS: Bürgerforum -> 21:00 "Machen uns Sendemasten krank?

Startbeitrag von mor_ am 14.02.2007 19:30

gerade beim zappen entdeckt
jetzt ->21:00 CET

BFS Bürgerforum
Machen uns Sendemasten krank

Antworten:

Zitat
mor_
gerade beim zappen entdeckt
jetzt ->21:00 CET

BFS Bürgerforum
Machen uns Sendemasten krank

Tja, die Sendung lief von 20:15 bis 21:00 Uhr... :-( Eine Wiederholung läuft heute nacht, 15.02. um 01:05 Uhr

von EmmWeh - am 14.02.2007 20:04
Die Zeitangabe war etwas irreführend.
Ich hab mich auch drauf verlassen, dass es um 21.00 beginnt. Aber macht ja nichts.

von Bengelbenny - am 14.02.2007 20:25
Man hat nicht viel verpasst. Es war das übliche: Gegner und Befürworter der jeweiligen Technologien argumentierten sich verbal nieder. Jeder zieht sich auf irgendwelche wissenschaftlichen Studien zurück.

Aus meiner Sicht finde ich es seltsam, dass (fast) kein Mensch die DECT-Telefone als Übel für gesundheitliche Störungen anführt.

von cappu - am 14.02.2007 20:45
Einer meinte, man solle doch die Antennen "einfach" (!) mal eben höher an den Mast hängen....

von brockenfan2 - am 14.02.2007 21:30
Zitat

mal eben höher an den Mast hängen


ach was...?! und dann hören sie auf zu strahlen, oder wie ?! :joke:

von Radiopirat - am 14.02.2007 22:02
Ich würde mal sagen, das Ganze läuft auf der psychosomatischen Ebene ab.
Fakt ist, es gab in der Vergangenheit regelmäßig Fälle, wo Antennenanlagen aufgebaut wurden und prompt kamen die ersten Beschwerden über angebliche Gesundheitsprobleme bei Mensch und Tier.
Hinterher stellte sich in diesen Fällen dann heraus, daß keine Elektronik installiert war, teilweise noch nicht einmal der Stromanschluß gelegt war.
Seitdem nehme ich solche Klagen nicht mehr ernst. Anders wäre es, wenn die zulässigen Grenzwerte deutlich überschritten worden wären, aber das ist in Oberammergau eben nicht der Fall.
Ich behaupte mal, hier wird dieselbe Art psychologischer Angstmacherei betrieben, die auch der Rollstuhlterrorist benutzt, um seine Schnüffel- und Abhörgesetze durchzudrücken.



von Nohab - am 14.02.2007 22:21
Heute um 11.45 Kommt noch mal ne Wiederholung

von Bastian Karl - am 15.02.2007 06:51
Ähnliches in und um Friedberg/Bay.: In einiger Entfernung von der Wohnbebauung läuft eine Hochspannungsleitung der Lechwerke. Obwohl diese seit Jahren keinen Strom mehr führt, wollen einige Bürger den Ab- bzw. Rückbau.

von cappu - am 20.02.2007 17:35
Ich denke da immer an den Oberpfälzer Bauern, dessen Kühe auf einmal keine Milch mehr gaben als ein GSM Mast in der Nähe aufgebaut wurde.
Nur kam bei seiner Beschwerde raus, dass der Mast noch nie einen Funken abgestrahlt hatte, sprich noch nicht in Betrieb war...

von Terranus - am 20.02.2007 18:00
Vieles ist da wohl wirklich psychosomatisch. Ich schaue mir solche Diskussionsrunden schon lange nicht mehr an. Objektiv diskutiert wird da nur selten.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.02.2007 18:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.