Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
37
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerpIay, Habakukk, HAL9000, Anonymer Teilnehmer, Ottensen FM, Spacelab, Valkosipuli, -Kevin-, RMraiden

Kenwood Autoradio

Startbeitrag von Anonymer Teilnehmer am 22.02.2007 08:06

Moin! Jetzt habe ich mal eine Frage zu Kenwood Tunern, was haltet Ihr von denen? Taugen die was? Früher war das ja schon ein anständiges Brett, ist es heut noch genauso so?

Antworten:

Also ich hatte zuletzt den 971, war das HighClass- Kenwood Gerät mit MiniDisk für gut 1300DM, war so Anfang 2000/2001 aktuell. Grundsätzlich ganz nett, satter Sound, doch das UKW- Teil hatte ein paar Schwächen:

Vor allem hörte man in schlechter versorgten Gebieten bei schwankenden Sendern deutlich, wie der Tuner die Höhen zugezogen hat, es klang dann muffelig und auch etwas leiser. Recht trennscharf aber war er schon, jedenfalls deutlich besser als mein damaliger Nachfolger, der Becker TrafficPro Highspeed.

Auch diese BackMask- Vorrichtung musste so etwa alle 3 Monate resettet werden; denn dann drehte sich das Teil einfach nicht rum.

Ich denke, Kenwood ist ganz klar was für Leute, die nen geilen CD- Sound mögen und Radio eher am Rande mal so zwischendurch hören.
Für UKW- Freaks empfehle ich ganz klar den Blaupunkt Bremen MP74, zahllose User, mich eingeschlossen, hier im Forum sind davon begeistert, es gibt wohl weltweit bis heute kaum was besseres... Und ich hab schon zahlreiche HighClass- Radios im Auto gehabt...

von HAL9000 - am 22.02.2007 13:10
Ich hatte genau das Gleiche Minidisk Radio wie Hal 9000
Da kann ich nur Beipflichten der Empfang war ganz Ordentlich
Manchmal aber hatte man das Gefühl "Wasser" in den Ohren zu haben
wenn das Radio Hektisch von Stereo Auf Mono geschaltet hat.
Genervt hat es , wenn das Radio mangels AF einen Kompletten Suchlauf
gestartet hat.
Praktisch hieß das : Bei einem Schwächeren Sender , der noch einigermaßen gut hörbar war , allerdings kein RDS Signal zustande Brachte...fing das Radio einen Suchlauf an . (Kann man im Menü zusammen mit der AF Funktion abschalten)

von PowerpIay - am 22.02.2007 13:54
Was ist denn mit Blaupunkt Seattle MP72 (war das glaube ich)? Gibts für 249 Tacken und sieht schicker aus, weil schwarz!

von Anonymer Teilnehmer - am 22.02.2007 14:23
Dann nimm doch lieber den MP75 (oder isses 76?) - den gibts auch in schwarz bzw. Anthrazit :)

von HAL9000 - am 22.02.2007 14:39
Sony CDX-C6850R ! Was ist damit? Ist schon etwas älter, sieht aber totschick aus! Ja, Design spielt bei mir eine Rolle! Mit Sony Empfängern hatte ich bis jetzt ganz gute Erfahrungen! Stimmt jemand zu oder rät ab?

von Anonymer Teilnehmer - am 22.02.2007 16:34
Sony hat das SSIR - EX Empfangssystem
Mindestens genauso genial wie Blaupunkt sein Sharx !

Sony = Volle Empfehlung

Einzige Schwäche ! Die Mechanik der Mikrotaster am Bedienteil...wenn da einer mit unsensiblen Wurstfingern draufdrückt wie ein irrer , sind die ruck zuck verklemmt oder ganz kaputt.

von PowerpIay - am 23.02.2007 06:42
Wie siehts denn mit den dreihen hier aus?:

Roadstar CD 200 DAB/MP

CLARION DXZ 468 RMP CD-TUNER

JVC KDG 521

Hat bei den Tunern schon jemand erfahrungen gemacht?

von RMraiden - am 23.02.2007 08:06
@ Powerplay

Klingt interessant, hast du Beispiele dazu...? Hielt bislang immer das BP Sharx für die ultimative Lösung

von HAL9000 - am 23.02.2007 08:29
"SSIR - EX" ist die Bezeichnung des Tunerkonzepts, vegleichbar etwa mit "CODEM" bei BP. Die Bandbreitenregelung wird bei Sony "ABC" Automatic Bandwith Control) genannt.

von Ottensen FM - am 23.02.2007 08:49
Der Unterschied zwischen Codem (BP) Und SSIR - EX (Sony) Ist erheblich.

Codem = Höhenreglung,Kanaltrennungssteuerung

SSIR - EX Greift direkt in den Empfangsweg ein ich versuche mal die Schaltung nicht ganz zu Kompliziert zu Beschreiben


Bei Codem = Antenne----> Mischstufe/Oszillator---->ZF Stufe--->Demodulator----> Codem -----> NF Stufe

SSIR - EX = Antenne----> Mischstufe/Oszillator----> ZF
Stufe ----> Mischstufe ---->SSIR -EX Filterblock -(Analyse der Momentanen Empfangssituation ---->Logik (Multipatherkennung)----> Steuerbare Filterstufen---->Steuerung der Resonazlage der Filter) ----->Demodulator----->
MPX Linearisierung -----> NF Stufe

Sony/JVC/Clarion Radios mit der Ausstattung kosteten um 1990 Rum
1200-3000 DM

Ganz nett ist die Spielerei von JVC (HS HY AFNS) im KD SH 99 R
Funktioniert ähnlich wie SSIR EX nur das sich alles in MONO abspielt
und erst vor der NF Stufe von einem DSP in "Pseudo Stereo" Hochgerechnet wird.

Für meine Ohren ist es das Bislang beste Empfangssystem weil:
Sauhohe Trennschärfe -
Glasklarer Empfang , ohne Flattern ,Rauschen ,Mehrwegverzerrungen
Immer Gleiches Audiosignal , da Stereo erst Im Gerät Erzeugt wird.

Das Blaupunkt Seattle MP 72 (Sharx) Kommt hier mit der 107,7 von Antenne
Bayern nicht klar. (B 5 Stört)
Das JVC hat damit Überhaupt keine Probleme.

Voll Ausreizen kann man die Ganze Geschichte wenn man sich Überwindet eine
1,5 Meter Realistic Pro an den Kotflügel Zu Schrauben.



von PowerpIay - am 23.02.2007 09:32
@Powerplay:
Und was macht die Empfindlichkeit bei diesen beiden Systemen? Beim Vergleich z.B. mit dem Grundig-Gerät ist mir aufgefallen, dass dieses zwar einen gleichmäßigeren/ruhigeren Empfang liefert, aber in Sachen Empfindlichkeit gegenüber BP-Sharx der letzte Tick fehlt...

von Habakukk - am 23.02.2007 09:36
Das kann ich nicht direkt vergleichen aber der JVC ist einen Tick Empfindlicher als der BP.
Bei einer Fahrt im Bayrischem Wald war der JVC dem BP um einiges Überlegen,da er auf sehr weit entfernte Sender (Wendelstein)ohne Reflexionen Zurückgreifen Konnte und die dann in Sauberen Stereo Reinkamen.
Der BP mühte sich mit der Örtlichen Frequenz ab ...war nicht schlecht aber er hatte mehr Probleme als der JVC.
Klanglich (Radio) ist der JVC dem Blaupunkt aber weit Überlegen

Das JVC ist im Golf IV Eingebaut (Mit Teleskopstab)
Und der BP in einem Toyota mit Seitemholmantenne.

Interessant währe es sicherlich beides unter gleichen Bedingungen zu Vergleichen.(Gleiches Auto , Antenne , )

Bilder :
JVC :http://funkbild.ch/fotos/displayimage.php?pos=-1763
Antenne:http://img208.imageshack.us/my.php?image=realisticle0.jpg

Das Kommt noch dazu :
Der Neupreis von Dem KD SH 99 R lag bei Knapp
1299 DM Es spielt in einer Ganz Anderen Klasse
als Blaupunkt.

Wems hilft : Hier eine inoffizielle Liste der Besten Autoradios
http://www.ciao.de/ratings.php/RatingId/426224


von PowerpIay - am 23.02.2007 09:54
Zitat

"SSIR - EX" ist die Bezeichnung des Tunerkonzepts, vegleichbar etwa mit "CODEM" bei BP.


Zitat

Der Unterschied zwischen Codem (BP) Und SSIR - EX (Sony) Ist erheblich.


Sorry, meine oben stehende Formulierung war missverständlich. Ich ging nicht von der technischen Seite aus, sondern vielmehr von der sprachlichen.

von Ottensen FM - am 23.02.2007 10:12
Von empfangstechnischer Seite her ist das dann ja auch eher mit dem Digiceiver/Sharx zu vergleichem als mit dem älteren Codem-Konzept, oder?

Was ich an deinen Schilderungen zum JVC noch nicht verstanden habe: das Ding hat auf UKW also nur dieses Pseudo-Stereo? Oder heißt das nur, dass aus dem Signal ganz am Ende der Empfangskette erst das Stereo-Signal erzeugt wird?


Als überwiegender Auto-DXer bin ich ja immer wieder interessiert dran, mal Alternativen zum Blaupunkt-Digiceiver kennen zu lernen. Ich halte Sharx in der neuen Generation nach wie vor für am trennschärfsten und empfindlichsten und bin immer interessiert daran, wenn jemand Vergleiche mit anderen Geräten machen konnte, man kann ja schließlich nicht zig Autoradios im 500-Euro-Bereich durchtesten...

Sharx hat meiner Erfahrung nach v.a. Schwächen im Mittelbereich (Sender knapp am RDS-Niveau, die noch keine Ortssender sind, aber quasi auch schon für Ottonormalhörer anzuhören wären), wo es dann doch oft mal etwas flatterhaft und unstet wirkt, da zaubern andere oftmals ein deutlich angenehmeres, gleichmäßigeres Signal in die Boxen. Das bewirkt, dass man bei Sharx eher mal wegen vermeintlich schlechtem Empfang umschaltet, wohingegen bei anderen das Signal noch als "brauchbar" durchgeht.

Allerdings darf man bei der Bewertung des Empfangs auch klangliche Unterschiede der Autoradios nicht unterschätzen. So liefert mir mein Woodstock sehr viel klarere Höhen als z.B. das Grundig Allix. Da kommen natürlich leichte Aufrauscher sehr viel mehr zur Geltung. Schraube ich die Höhen auf ein ähnliches Niveau, sind die Unterschiede schon gar nicht mehr so gravierend wie zuerst angenommen.

von Habakukk - am 23.02.2007 10:25
Habe mir jetzt das Seattle MP74 ersteigert! Endlich ein Blaupunkt. Hat das auch Sharx?

von Anonymer Teilnehmer - am 23.02.2007 11:27
Was ich an deinen Schilderungen zum JVC noch nicht verstanden habe: das Ding hat auf UKW also nur dieses Pseudo-Stereo? Oder heißt das nur, dass aus dem Signal ganz am Ende der Empfangskette erst das Stereo-Signal erzeugt wird?



Ja genau richtig ....unabhängig vom Sender Stereo.

von PowerpIay - am 23.02.2007 12:09
OK, war nur verwirrt, weil ich Pseudo-Stereo halt von DRM her kenne, wo man bei AAC+ (SBR) bei niedrigen Bitraten halt tatsächlich nur noch eine Art Pseudo-Stereo hat (leichter Raumklang nur mit ansatzweisen Unterschieden zwischen Links/rechts), das sich von normalem Stereo dann schon deutlich unterscheidet klanglich.

von Habakukk - am 23.02.2007 13:06
Okay, aber Sharx ist nicht gleich Sharx, davon gibts verschiedene Versionen mit unterschiedlicher Wirkung, ausserdem kommt beim Bremen MP74 noch der Vorteil einer 2. Antenne hinzu. Und das zusammen mit dem Sharx- System ist IMHO unschlagbar. Selbst Ortssender können 100kHz drüber oder drunter nahezu störungsfrei ausgeblendet werden, wenn entsprechende andere schwache Sender daneben einfallen. Bei Gleichkanalbelegung ist er auch in der Lage, absolut störungsfrei ohne die üblichen Mischprodukte, den einen oder anderen jeweils besser einfallenden Sender wiederzugeben.




von HAL9000 - am 23.02.2007 13:32
Hallo ich suche auch nach einem Autoradio, welches sehr gut im Mittelwellen (UKW natürlich auch) bereich sein sollte. Gibt es da was anständiges, am besten auch nicht zuuu Teuer.




von -Kevin- - am 23.02.2007 13:33
@HAL9000:
Das Bremen mit dem Diversity-System ist sicher eines der besten Tunerkonzepte, das man momentan kaufen kann. Schön wäre es halt, wenn sie es noch in den Griff kriegen würden, dass der Tuner bei zwei Sendern auf einer Frequenz bei dem "relevanten" bleibt und nicht hin und her hoppelt. Wie auch immer man das technisch lösen kann, da das sicherlich relativ schwierig ist. Auch diese MPEG-ähnlich klingenden Artefakte, die hi und da bei aktiviertem Diversity und bei aktivem RDS-AF auftreten, sollte man noch beseitigen. Beim Bremen MP76 hat sich diesbezüglich gegenüber dem 74er wahrscheinlich nicht viel getan, oder gibt es da Erfahrungswerte?

Gespannt bin ich darauf, was Blaupunkt in Sachen "Advanced Digital Receiver" momentan entwickelt. Ich hoffe, dass man damit an die Qualität des Sharx-Systems/Digiceivers anknüpfen kann.

von Habakukk - am 23.02.2007 14:22
@ Habakukk

Das stimmt, die von dir aufgezählten Punkte sind auch die ganz wenigen (bisherigen) Nachteile dieses Systems. Leider kenne ich auch noch niemanden, der ein paar Erfahrungswerte zum 76er zum Besten geben könnte.

Was hats denn mit dem Advanced Digital Receiver auf sich...? Nie gehört...

von HAL9000 - am 23.02.2007 14:34
Kenne ich auch nur aus diesem Thread:
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,472782,473354#msg-473354

Ich bin jedenfalls gespannt, was die da entwickeln und wie letztendlich der UKW-Teil davon wird.

von Habakukk - am 23.02.2007 14:48
Hallo!

Hat jemand Erfahrung mit den Autoradios Grundig WKC 3870 RDS Infomat (älteres Modell) und Pinoneer DEH-4700MP?
Den Grundig verwende ich stationär als Alternative zu meinem meines Erachtens nicht DX-fähigen Sony ST-S211, der Pioneer ist mobil im Einsatz.

http://i126.photobucket.com/albums/p89/Valkosipuli_Mika/Technical/Pioneer_DEH-4700MP.jpg
http://i126.photobucket.com/albums/p89/Valkosipuli_Mika/Technical/Grundig_3880_RDS.jpg (Grundig 3880 baugleich zu 3870)

Mich würde besonders der Vergleich der Empfindlichkeit und Nachbarkanaltrennung mit Grundig Allixx und BP Sharx Geräten interessieren! :xcool:

von Valkosipuli - am 23.02.2007 16:30
@powerplay:

Sorry, beim allerbesten Willen, aber so einen Stuss habe ich schon lange nicht mehr gelesen!

Deine Meinung !

Falls jemand noch der Meinung ist meine Quelle :

Horst H.Bauch - Hifi im Auto
ISBN 3-7723-2243-3 /Franzis Verlag

von PowerpIay - am 23.02.2007 17:08
In einem Buch von 1995 wird wohl kaum eine beschreibung eines 1999er Autoradios sein .

Lade dir mal die Gebrauchsanleitung de JVC Radios Herunter

von PowerpIay - am 23.02.2007 18:09
Das Buch ist die Quelle Von Dem Hier :

Codem = Höhenreglung,Kanaltrennungssteuerung

SSIR - EX Greift direkt in den Empfangsweg ein ich versuche mal die Schaltung nicht ganz zu Kompliziert zu Beschreiben


Bei Codem = Antenne----> Mischstufe/Oszillator---->ZF Stufe--->Demodulator----> Codem -----> NF Stufe

SSIR - EX = Antenne----> Mischstufe/Oszillator----> ZF
Stufe ----> Mischstufe ---->SSIR -EX Filterblock -(Analyse der Momentanen Empfangssituation ---->Logik (Multipatherkennung)----> Steuerbare Filterstufen---->Steuerung der Resonazlage der Filter) ----->Demodulator----->
MPX Linearisierung -----> NF Stufe




Seite 27 in dem Buch :Hifi Im Auto
oder Seite 25 in dem Buch : UKW Im Auto


Alles Andere habe ich aus der Anleitung des Cdceivers
Bzw Internet

von PowerpIay - am 23.02.2007 18:20
Diese Stelle gibt es wirklich im Buch. Ich hatte mir dieses Machwerk mal aus der örtlichen Bücherei ausgeliehen. Ich kann mich noch gut an diese Stelle erinnern weil sich der Author groß und breit drüber ausgelassen hat, das Stereo das dümmste sei was man jemals in ein UKW-Autoradio gepackt hat. Der Author hat noch so ein paar Schwachsinnigkeiten verbreitet, weshalb ich das Buch ganz schnell wieder zurück gebracht hatte. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern aber ein paar Behauptungen haben mich nur noch den Kopf schütteln lassen.

Wenn ich mich recht erinnere dann war das mit dem "Pseudo-Stereo" aber nicht speziell auf JVC Autoradios bezogen, sondern allgemein auf alle UKW-Autoradios. Es war also quasi mehr an ein Appell an die Radiohersteller auf so einen Quatsch wie Stereo Empfangsteile zu verzichten. Au Backe... Eine Mono/Stereo Taste lasse ich mir ja noch gefallen, das Becker Radio meiner Mutter schaltet zum Beispiel zu schnell wieder von Mono auf Stereo und nervt mit einem "flattrigen" Klang, aber kein echtes Stereo sondern nur so ein synthetisches Gefusel... Also ich weis nicht... Mit AAC+ ist das übrigens nicht zu vergleichen da der AAC+ Encoder ja vorher ein paar Stereoinformationen im Signal versteckt, damit der Decoder so im groben weis wie das vorher mal geklungen hat. Im Auto sollten diese Infos aber fehlen da ja hier nur ein reines Monosignal zur Verfügung steht. Mein (Yamaha) Surroundverstärker Zuhause hat sowas in der Art. Diese Taste nennt sich "Mono Movie" und ist laut Bedienungsanleitung dazu da, Mono-Filme und Musik auf Stereo, oder wahlweise sogar auf Dolby-Surround aufzupumpen. Also wenn man sich Musik über irgendwelche Quarkbecher große Originallautsprecher anhört mag das ja noch gerade so erträglich sein, aber jedem der auch nur ein wenig auf Klangqualität im Auto wert legt, dem wird es die Eingeweide verknoten.

von Spacelab - am 23.02.2007 18:25
Wer lesen Kann ist Klar im Vorteil....
Ich habe SSIR - EX mit CODEM verglichen und dazu Das BUCH ,MACHWERK,ETC Benutzt...genau

Alles andere was da Steht habe ich aus Bedinunganleitungen , Internet, Persönliche Erfahrungen.Und ich Stehe immer noch dazu wenn ich sage :
SSIR - EX & Sharx arbeiten fast identisch

Ich habe im Keller mindestens um die 20 Autoradios meist sind es sogar Die zu der Zeit angebotenen TOP Modelle.

Das JVC KD SH 99 R habe ich sogar Eingebaut (Siehe Bilder)
Im 2 Karren ist das Blaupunkt .....
Beim JVC ist ein Ganzes Kapitel in der BA damit beschäftigt wie der Tuner aufgebaut ist.Das Radio lässt sich Im Menu auch umstellen auf Normales
Senderstereo allerdings muss dann mit Störungen gerechnet Werden (BA)

Im HIFI Forum ist das Ganze auch schon Durchgekaut,denn bei JVC wird
der Stereo Generator oder wie man es nennen will von den Schaltnetzteilen
Externer Endstufen so stark gestört das kein gescheiter UKW Empfang mehr möglich ist.JVC´s neuerer generation haben deshalb Kein HS AFNS Hybrid Tuner mehr.

Nachtrag : Das neue Empfangssystem bei JVC heißt :HS-IV-Tuner.
(Hartz IV Tuner)











von PowerpIay - am 23.02.2007 18:47
Richtig ....Bezogen auf den vergleich
SSIR-EX & Codem



von PowerpIay - am 23.02.2007 18:58
Haben die neuen Blaupunkt Radios immer noch Ihre Scheiß-Masse in der Mitte an die blöden Schraube?

von Anonymer Teilnehmer - am 23.02.2007 19:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.