Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
76
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
wavefinder, Nordlicht2, MichaelKF, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Nordi, Spacelab, Günni74, aac, Scanner100, DX-Fritz, ... und 10 weitere

Wo sendet Dr Dish TV ?

Startbeitrag von aac am 12.03.2007 12:40

Auf welchem Satteliten / Frequenz sendet Dr Dish TV ? Und wie ist das Programm so?

Die 50 interessantesten Antworten:

Satellite: Hot Bird 8
Location: 13° East
Frequency: 12.359
Polarization: Horizontal
SR: 27.500
FEC: 3/4
Channel ID: Dr Dish TV

von Nordlicht2 - am 12.03.2007 12:53
Hab ich grade gemacht ! Jetzt hab ich Astra und Hot Birt. Nun ja Deutsche Sender auf Hot Birt MANGELWAHRE!! und es ist mier aufgefallen das Hot Birt schlechter ist als Astra obwohl alles richtig eingestellt ist.

von aac - am 14.03.2007 10:14
´Wenn Du mit schlechter "schwächeres Signal" meinst, da ist das normal bei Multifeed Lösungen. Empfohlen wird meist die Antenne auf Hotbird auszurichten und Astra schielen zu lassen.

Auf Hotbird gitbs viel Musik und Nachrichten aus aller Welt auf englisch. Das finde ich spannend :)

von Nordi - am 14.03.2007 10:35
''Deutsche Sender auf Hot Birt MANGELWAHRE''

Naja, kannst Das Vierte in Voller Pixelaufloesung und guter Datenrate sehen. Ansonsten is da echt nichts in Deutsch was nen Vorteil gegenueber Astra 19 Grad bringt. Musik ist mittlerweile eindeutig auf Astra 28Grad mehr los. Wenn du nicht wirklich wegen DrDish Hotbird LNB installiert hast dann gehe besser auf Astra 28 Grad, wird dir evtl. mehr Spass bringen.

von Nordlicht2 - am 14.03.2007 11:01
Zitat

hast dann gehe besser auf Astra 28 Grad, wird dir evtl. mehr Spass bringen.

Wenn "aac" auf Aachen hindeutet - dann ist Astra 28 echt die bessere Wahl :)

von mor_ - am 14.03.2007 11:31
Zitat
aac
Auf welchem Satteliten / Frequenz sendet Dr Dish TV ? Und wie ist das Programm so?

Dazu noch ein Link: Homepage von Dr. Dish TV

von DX-Fritz - am 20.03.2007 22:51

"Wenn "aac" auf Aachen hindeutet - dann ist Astra 28 echt die bessere Wahl :)"

ich glaube, wer einen Satellit nur wegen Deutscher Programme anzapft und sowieso schon Probleme mit der Deutschen Sprache ansich hat, der wird es mit dem Englischen wohl noch schwerer haben...


von lupus - am 21.03.2007 10:46
Dr.Dish-TV wechselt auf Astra 19,2 Ost:

In der kommenden Woche vom 7. bis 13. Mai stellt Dr.Dish-TV die Ausstrahlung auf Astra 19,2 Ost um. Die Empfangsparameter sind: 12246 / V / 27500.

Die Hotbird-Ausstrahlung endet am 10. Mai.

Quelle: laufendes Dr.Dish-Programm

von MichaelKF - am 05.05.2007 13:05
Das habe ich auch gelesen. Wird ja auch Zeit. Da habe ich das dann endlich auch auf meinen Sat-Receifer. Zur Zeit empfange ich es nur über Kabelnetz. Das ist bei uns digital eingespeist

von Scanner100 - am 05.05.2007 18:13
Zitat
Scanner100
Das habe ich auch gelesen. Wird ja auch Zeit. Da habe ich das dann endlich auch auf meinen Sat-Receifer. Zur Zeit empfange ich es nur über Kabelnetz. Das ist bei uns digital eingespeist


Wow, was ist denn dass für ein Kabelnetz?

von wavefinder - am 06.05.2007 10:37
Bringt ja nix. Da fallen sicherlich 100 Programme raus, 150 komen neu dazu und 500 werden geändert, bei meinen 4 SATPositionen. Also wenn schon, denn schon und 45 Minuten Geduld haben und hoffen, dass in der Zeit keine Gewitterwolke aufzieht, denn sonst fehlen etliche Programme und die Prozedur muß wiederholt werden. Dann folgt die Bouquet Verwaltung. Da wünscht man sich fast Entavio...aber auch nur fast;)

von wavefinder - am 10.05.2007 20:32
Zitat

Dann folgt die Bouquet Verwaltung.

Das hört sich verdächtig nach D-Box an. Bei der Senderverwaltung dieses Receivers kann ich es allerdings verstehen, wenn sich jemand keine neuen Sender wünscht. :D

von DX-Fritz - am 10.05.2007 21:33
Also mit der der DM7000 und auch 4 Sat-Positionen hab ich solche Probleme nicht ;-).
Mit der meiner ollen D-Box1 und DVB2000 geht es auch einen einzelnen Transponder absuchen zu lassen, und dann "Update, insert all" und schon sind die neuen Programme an die Kanalliste angehängt. Bearbeiten lassen sich bei beiden Recievern dann die Kanallisten mit dem PC, alles reine Minutensache :-).
Ohne PC-Kanallistenverwaltung würde ich auch durchdrehen, das ist wohl wahr.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 10.05.2007 22:03
Bei der D-Box2 kann man auch Transponder ohne Suchlauf nach neuen Sendern suchen lassen. Egal ob mit Original Software (da ist's immer aktiv) oder mit Soft aus dem Netz, da muss man es aktivieren 'Section Scan' auf yes dann sucht er staendig jeden Transponder ab den man gerade angeschaltet hat und man findet neue Programme im Budget neue Sender und kann sie hinsortieren wo man moechte... einfacher geht's kaum.
Auf Hotbird ist ne Hinweistafel, mal sehen wie lange noch. Auf Lyngsat sind sie bei der 28Grad Position deutlich schneller mit updates.

von Nordlicht2 - am 11.05.2007 11:57
@Nordlicht2: Ääähm, Frage am Rande: Wo soll diese Einstellung bei Neutrino sein ? Kann es sein, dass sich diese im schreibgeschützten Bereich befindet ? Oder ist diese gar per Menü erreichbar ?

von Ketscher - am 11.05.2007 13:55
Hey nicht immer so kompliziert ran gehen. Klar im Menue. Da wo du nen Transponder Scan machts gibt es weiter unten den Punkt mit Section Scan. Es dauert meisst ein paar Minuten bis die Sender auftauchen. Das Budget ist dann gleich das Erste Links also vor 'Andere...'. Ansonsten besser mal in den entprechenden D-Box Foren suchen. Ist ja hier voll OT.

von Nordlicht2 - am 11.05.2007 14:06
Noch nirgends...steht hier irgendwo, dass die schon da sind? Nein. Also sind sie es auch noch nicht und können auch in keinem Bouquet auf 19,2° Ost gefunden werden. Geduld, der Tag hat noch knapp sieben Stunden. ;)

von Kroes - am 11.05.2007 14:58
Auf diesem Transponder sind z.B. Deluxe Music, Würfelzucker, die Regionalprogramme aus Süddeutschland und diverse Tafelsender mit Telefonnummern u.Ä. zu sehen. Jawohl, Provider ist BETADIGITAL, es ist bisher aber immer noch kein Dr.Dish -TV aufgeschaltet.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 11.05.2007 15:09
Auf der hinweistafel auf Hotbird steht auch Abschaltung 10 Mai und ''DrDishTV empfangen Sie in kuerze auf Astra 19,2 Ost: Transponder 92, ...' abwechselnd auch in Englisch. Hat man vielleicht nur ein mal Equipment und kann nicht parallel senden... Auf ne endgueltige Abschaltung wie ja oefters bei sogenannten Umschaltungen erlebt deutet jedenfalls (noch) nichts hin.

von Nordlicht2 - am 11.05.2007 15:50
Mit der Aufschaltung von DrDish-TV auf 19,2°Ost wird es diese Woche nichts mehr und nächste Woche nicht gleich:
Zitat

Die Technik steht noch nicht ganz und so wird es noch ein paar Tage dauern, bis wir auf Sendung sind. Aktuelle Meldungen zum Sendestart wird es in der Presse, auf unserer Homepage und in unserem Newsletter geben.

Quelle: http://forum.dxtv.de/wbb/thread.php?threadid=7733&page=2&sid=fc81ff24da4b1448d6821e9b32089003

von transponder - am 11.05.2007 17:23
@Nordlicht2
Würde dann mit einem Section Scan die Kennung von Würfelzucker in dDr Dish umbenannt oder hängt es es dann zusätzlich dran? Ersteres wäre ja genau die Verhaltensweise der Original Software.

von wavefinder - am 16.05.2007 08:35
Ich glaube umbenennen tut er nicht. Sucht glaube ich nur ob die SID schon in der Liste ist oder nicht. Dann koennte man den Programmen ja keine 'eigenen' Namen geben. Werd das aber heute Abend noch mal probieren. Ich 'programmiere' die Liste immer mit Text Editor um Programme die ich nicht haben will erst gar nicht in der Datenbank zu haben. Der Transponder um den es gerade geht ist so'n Beispiel dafuer mit den ganzen Standbild Kanaelen. Ich benutze Sections Scan nur wenn ich grad keine Lust hab den Laptop anzuschalten. Das werden mir sonst zu viele Programme bei 4 Sat Positionen und dann scrollt man ewig im Boudget 'Andere'...

von Nordlicht2 - am 16.05.2007 08:46
Naja, umbennen kann man die Programme schon selber. Mußte ich bei Würfelzucker z.B. machen, weil auf meiner Box das ü nicht korrekt angezeigt wird. Ebenfalls bei TV München. Das ist dann diese mylist.xml

Das Problem mit diem rieseigen Bouquet Andere kenne ich. Habe derzeit alleine 2850 TV Programme und knapp 1000 Radio Programme. Ich bennen das Bouquet Andere vor einem erneuten Suchlauf in Gammel 1....2 ....3 usw um, dann bleibt es überschaubarer. Zum Sortieren nehme ich den Bouquet Whizard.

von wavefinder - am 16.05.2007 09:08
Ein manueller Einzeltransponderscan benennt die Programme auch um, geht schneller als umständlich editieren. Ich hatte es ja geahnt, dass Dr. Dish die Kapazität von Würfelzucker bekommt. Nun können wir auf die Rückkehr von Würfelzucker auf Astra bis zum St. Nimmerleinstag warten.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 16.05.2007 11:56
Frage zum Programmlisten editieren am PC.
Habe Kathrein 712, hier kann man nur auf vorgegebene Transponder abspeichern - pol., Symbolrate und FEC dabei schon fest vorgegeben - sehr unbefriedigend, da z.B. Eurobird völlig fehlt.
Welche Receiver haben Editierprogramme, wo Frequenz, Symbolrate und FEC frei wählbar sind ?

von Harald Z - am 16.05.2007 13:19
Also der Section Scan war keine gute Idee. Nur kurz auf Würfelzucker gegangen und die Box ist abgeschmiert. Sendet Dr Dish eigentlich schon irgendwas oder ist noch Scharzbild angesagt?

von wavefinder - am 16.05.2007 16:40
Sendet noch Schwarzbild mit 480x576.

Mein Image benennt ihn nicht um, dafuer haengt sich aber auch nichts auf. Wie gesagt wenn er umbennen wueurde koennte man keine eigenen Namen fuer die Programme vergeben und das mache ich wegen der versch Sat Positionen schon mal ganz gerne.

D-Box mit Linux und Dreambox kann man am PC editieren und frei eingeben. Man muss aber immer die SID wissen da VPID und APID usw automatisch anhand der SID erkannt werden. Das ganze hat grosse Vorteile da die staendigen VPID Anderungen auf 28 Grad nicht weiter stoeren. Bei anderen Receivern wuerde mir das ziemlich auf den Keks gehen...

von Nordlicht2 - am 16.05.2007 17:13
So aehnlich sieht auch die Tafel auf Hotbird aus die auch noch on Air ist. Sie kommen also tatsaechlich wieder auf den Schirm... irgendwann :-)

von Nordlicht2 - am 16.05.2007 17:19
Würfelzucker wurde auf Astra 19,2E in der Programmliste automatisch beim ersten Aufruf in DrDish TV umbenannt. Zu sehen ist dort außer einem schwarzen Bildschirm nichts.
Videorate: Um die 0,2 MBit/s, Audio: 192 kBit/s, 480x576 px

D.h. Würfelzucker ist auf 19,2E Geschichte? Auf der Homepage steht's noch drauf.


von T-O - am 16.05.2007 18:27
Klappt bei mir nicht. In welches Bouquet werden denn die Programme bei Section Scan eingefügt? Oder liegt es daran, dass ich Würfelzucker vorher umbenannt hatte und der damit fix ist.?

von wavefinder - am 16.05.2007 18:34
Ja daran kann es liegen. Wenn man vorher einen Sender umbenannt hat ändert der seinen Namen nicht mehr. Das Problem hatte ich als 9 Live umbenannt wurde von NEUN LIVE nach 9LIVE. Habe dann einfach den ganzen TP gelöcht und neu gesucht. Jetzt funktioniert wieder alles.

von Scanner100 - am 16.05.2007 19:14
Morgen um 10°° Uhr ist Sendestart :hot: !
Neue Info-Tafel auf Dr. Dish TV: KLICK

von Günni74 - am 17.05.2007 09:35
Zitat

Nischt, einen schwarzen Bildschirm hab ich! Immerhin brachte ein manueller Suchlauf die Kennung.

Ich empfange jetzt auch nur noch ein Schwarzbild.
Das dürfte daran liegen, dass Dr.Dish TV den Sendeplatz nur von 10°° bis 17°° angemietet hat.

KLICK

von Günni74 - am 17.05.2007 17:25
Ja, jetzt ist z.Z. ein schwarzer Bildschirm.

"En schwarzen Bildschirm hawich. ON, OFF - soll ich da etwa droff drügn - oder was" , hihi. (frei nach Mediamarkt von Radio PSR Sinnlos-Telefon).



von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 17.05.2007 17:30
Also ich finde den Wechsel zu Astra einen Rückschritt.
Nicht nur wegen der eingeschränkten Sendezeit, sondern wegen der geringeren techn. Reichweite.
DR Dish hatte auch viele Zuschauer im nahen Osten.

von Nordi - am 17.05.2007 18:19
Es sind noch mehr Satellitenabstrahlungen von Dr.Dish-TV in Betrieb gegangen bzw. gehen in Betrieb, damit ist fast schon ein weltweiter Empfang möglich.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 17.05.2007 18:28
Der englische Service wird weiterhin via Hotbird gesendet.
Man wird wieder Kapazitäten auf Challanger TV nutzen.

Für USA und Kanada kommt ein Intelsat zum Einsatz.

So stehts im Newsletter von DrDish.


von Köllepözer - am 17.05.2007 22:51
Laut Aussage von DrDish im laufenden englischen Programm wird ausschließlich nur noch via Astra gesendet. DrDishTV via Hotbird wird laut DrDish nicht mehr angeboten.

Zuschauer in Regionen, die DrDishTV dadurch nicht mehr empfangen können, werden auf den zukünftigen Webstream verwiesen. Außerdem sollen die Beiträge auch auf der Website bereitgestellt werden.


von MichaelKF - am 18.05.2007 08:24
Tja, da ist die Kohle durch den Teleshop wohl wichtiger geworden, als die Informationquelle für die abgelegen Afghanischen Bergdörfer. Bis vor kurzem hat man immer noch damit argumentiert, die Astra Ausleuchtzone wäre für DrDish einfach zu klein.

von wavefinder - am 18.05.2007 09:30
Vermutlich häufen sich deshalb auch die Beiträge zum Thema IP-TV...

Heute gab's auch ein Gespräch dazu mit einem Microsoft-Vertreter...

:-(


von MichaelKF - am 18.05.2007 09:40
Tja, frage mich auch, wie hoch die DSL oder VDSL Dichte in Afghanistan ist um den Stream sehen zu können.... Wahrscheinlich sind sie jetzt noch nicht mal mehr in Dubai zu empfangen, wo doch neulich die DrDish Awards waren oder waren es nicht Adwards?:D



von wavefinder - am 18.05.2007 09:43
Zitat
MichaelKF
Laut Aussage von DrDish im laufenden englischen Programm wird ausschließlich nur noch via Astra gesendet. DrDishTV via Hotbird wird laut DrDish nicht mehr angeboten.

Ist doch logisch, dass nur noch via Astra gesendet wird. DrDish TV hat nun, um den Wortlaut von Christian M. zu zitieren eine "KOOPERATION" mit SES. Über die Qualität dieser Zusammenarbeit konnte man sich im APS-Werbefilmchen auch gleich überzeugen. Zukünftig werden in den Sendungen von einem SES-Mitarbeiter aktuelle Entwicklungen aus Sicht der Luxemburger dargestellt.

War früher durch eine mehr und mehr um sich greifende Kommerzialisierung die Unabhängigkeit von DrDish schon in Gefahr, ist nun, nach dem faktischen Einstieg von SES - auch in finanzieller Hinsicht - eine ganz andere Dimension erreicht. Das Thema Entavio zur IFA 2007 wird von DrDish sicher publizistisch in den schönsten Farben beworben. Nach dem Motto: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. Tja, Ende einer Ära. Ein Monopolist hat es wieder einmal geschafft, durch das Wedeln mit Geldscheinen ein ihm genehme Berichterstattung zu erreichen. Die neuesten Entavio-Boxen werden demnächst sicher rauf und runter getestet. Komisch nur, dass die Testergebnisse im vorhinein feststehen.

von transponder - am 18.05.2007 12:22
Nachdem ich mir auch das deutsche Programm heute Nachmittag angesehen habe, befürchte ich ebenfalls, daß es mit einer unabhängigen Berichterstattung nicht mehr weit her ist. :sneg:

Der Programminhalt gleicht eher einer Astra/APS/Spaun/usw. Dauerwerbesendung. :-(
Nur Pinnacle gehört wohl nicht zu den Sponsoren ;-)

Schade, schade. Hoffentlich sehe ich das alles zu pessimistisch!


von MichaelKF - am 18.05.2007 15:44
Und ich dachte schon das ich der einzige sei dem aufgefallen ist das der Sponsor des Journals "zufällig" (laut einem Dr. Dish Testbericht) einen "erklassigen Spitzenreceiver" abgeliefert hat. Naja, und der Rest waren eh alles nur Werbefilme der entsprechenden Firmen. Ich habe gehofft mal wieder ein gut gemachtes und informatives Dr. Dish Programm zu sehen, so wie man es von damals (analog von irgendwelchen utopischen Satelliten) gewohnt war. Aber stattdessen war das nur ein einziger plumper Werbefilm. Man merkt direkt das die schauen müssen das die die ASTRA Ausstrahlung finanziert bekommen. Als Beispiel sei hier nur mal die ach so tolle APS (natürlich mit anschließendem "Werbefilm") genannt. Also ich bin von der gnadenlosen Kommerzialisierung von Dr. Dish TV schwer schockiert. Ich hatte das ganz anders in Erinnerung. Nämlich als ein Programm von Freaks, für Freaks. Mit der vergleichsweise teuren ASTRA Aufschaltung haben die sich und uns keinen Gefallen getan. :-(

P.S.: Der Testbericht zu der Pinnacle USB Box ist Ur-Alt. Mittlerweile sind schon wieder etliche Softwareupdates heraus gekommen und sogar mein Nachbar hat das Teil problemlos zum laufen gebracht. Der Testbericht war nur Recycling.

von Spacelab - am 18.05.2007 15:59
Als der Beitrag, äh... Werbefilm dieser Patentfirma lief, dachte ich zum Schluß, ich hätte versehentlich auf God.tv oder irgendeinen anderen dieser ominösen amerikanischen Fernsehprediger-Kanäle geschaltet...

Ich bin schon gespannt, ob jemals wieder eigenproduzierte Beiträge mit echten DrDish Themen ausgestrahlt werden, also z.B. alles was bisher unter der Rubrik Satellitenspionage lief.

Falls wirklich nur noch kommerzielles Programm für den "Normalanwender" durch die Astrabrille gezeigt wird, werde ich mir den Kanal nicht mehr antun.


von MichaelKF - am 18.05.2007 16:11
Ich habe Dr. Dish TV auch noch in guter Erinnerung, als dieser ab Mitte/Ende der 90er zeitweise (14-tägig?) über 13° Ost sendete. Auf DSF Kopernikus wurde m. W. auch mal gesendet. Schade, dass ich die Sendungen damals nicht mitgeschnitten habe. Von Digitalfernsehen war da damals kaum die Rede und das Programm war irgrendwie schön amateurmäßig: da wurden z. B. die neuesten Analogreceiver mit wackelnder Kamera vorgestellt, mal war der Ton weg, mal das Bild, :D ... ! Interessant waren auch immer die Transponder-News: da wurde von Neuaufschaltungen/Abschaltungen von analogen Sendern auf den verschiedensten Satelliten berichtet. Für mich war das damals die einzige Informationsquelle. Indernet hatte ich anno-dazumal noch nicht.
Wie Spacelab schon geschrieben hat: „Ein Programm von Freaks, für Freaks.“.

von Günni74 - am 18.05.2007 16:23
Hinweis auf www.drdish-tv.de:

Zitat

DrDishTV auf ASTRA 19,2° Ost - der Countdown läuft...
In naher Zunkunft wird sich das Programm von DrDish-Televison mit seiner verstärkten Ausrichtung auf den deutschen Markt deutlich von den heutigen Inhalten und der Struktur unterscheiden.
Wir arbeiten daran...


Was wird die Zu(n)kunft bringen...?


von MichaelKF - am 19.05.2007 19:27
Da es nun tatsächlich wohl einen programmlichen Umschwung von Dr.Dish-TV in Richtung "Technitipp-TV" geben wird, kann man wohl auch zukünftige Classic-Nights vollkommen vergessen. Schon deshalb, weil nach 17:00 Uhr der Transponder nicht mehr mit Dr.Dish-TV belegt ist.

Da hat wohl Astra tatsächlich viel Geld geboten, dass jetzt so ein Ausverkauf des einstigen Freakprogrammes stattfinden soll. Anders ist die Sache wohl wirklich nicht zu erklären, also neutrale Testberichte werden dann wie bei vielen Pseudofachzeitschriften totale Mangelware sein....

Echt schade um dieses ehemals wirklich gut gemachte Programm, aber man muss ja eben Geld verdienen, sonst hat es ja dauerhaft keinen Bestand... Vielleicht wird es ja bald auch Pay-TV innerhalb Entavio ;-). Das wäre die absolute Kehrtwende um 180 Grad, da gerade Dr.Dish sich besonders, wenns um die Verschlüsselung seiner Sendungen ging, bisher immer dagegen war, höchstens mal darüber einen Scherz machte....
Wenns unverschlüsselt bleiben sollte, wirds wohl ein Werbeprogramm für Entavio und andere Astra-Projekte werden....




von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 20.05.2007 08:33
Von 21.12.07 - 03.01.08 auf Dr. Dish TV:

Medien-Journal - Rückblick 2007
Die Produkte des Jahres 2007
DrDish Television Highlights 2007
Pannen 2007 - Hinter den Kulissen

Ab April 2008 beabsichtigt Dr. Dish ein 24-Stunden-Programm auszustrahlen!

von DX-Fritz - am 22.12.2007 10:31
DrDish hat bei mir schon seit langem verschissen. Vor allem seit man jetzt auch noch Werbung für Entavio macht. :rolleyes: Ich glaub ich hab noch nie einen Sender gesehen der sich so offensichtlich kaufen lässt. Seit man über ASTRA sendet ist das Programm zum in die Tonne treten. Kein Vergleich mehr zum Original.

von Spacelab - am 22.12.2007 11:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.