Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Erich Hoinicke, mor_, Free Speech, jb luxbg, mkey, Rosti 2.0

[DVB-S] Astra 2D 28,2°E + Thor 2/3 0,8°W in Südhessen?

Startbeitrag von Erich Hoinicke am 31.03.2007 07:40

Nach neun Monaten Satentzug kratze ich schon an der Tapete und möchte schon mal vor der Planungsphase auf eure Erfahrungen zurückgreifen.

Wunsch: Neben Astra und Hotbird würde ich gerne die o.g. Exoten an den LNB-Schienenenden schielend mitempfangen. Hat das hier in Südhessen schon jemand realisiert?

Frage: ...ist natürlich dann, welche Spiegelgröße. Die im Netz erhältlichen Daten für SW-Deutschland....

28,2°E > 100 cm
0,8° W > 75 cm

... beziehen sich ja nur für Direktempfang. :confused: Unser Fernsehfachmann im Ort meinte, mit einer 80er wäre schielend 28,2° allein schon nicht machbar, er hätte in dem Fall immer einen zweiten Spiegel montiert. Mehr als 100 cm möchte ich den Hauseigentümern aber nicht zumuten (Denkmalschutz). Also, was könnte gerade gehen?



Antworten:

Vogelsberger nutzt schielend eine 80er Schüssel (u.a. für Astra 2, mit BBC), er wohnt etwas östlicher und nördlicher von dir, nahe dem Hoherodskopf falls er dir was sagt.

Auch ich nutze eine 80er und schiele auf Astra 2. (liegt eventuell von dir aus näher?) Das funktioniert auch ganz gut. Empfang der BBC geht hier schon mit sehr kleinen Schüsseln, allerdings hakt dann die Schlechtwetterreserve, was an der großen allerdings nicht so das Problem ist.

Mit 0,8°West habe ich leider überhaupt keine Erfahrung.

von Rosti 2.0 - am 31.03.2007 07:49
Zitat

28.2. ...Die im Netz erhältlichen Daten für SW-Deutschland....

100cm definitiv nicht siehe www.beitinger.de
Aus eigener Erfahrung bei HD reichen mir persönlich ne 45er Digidish zum stabilen Empfang von 2D
(BBC/ITV/F4) mit Wetterreserve.
Brubacker kanns bestätigen - bei ihm sind es m:W. 60 cm...
Zitat

Unser Fernsehfachmann im Ort meinte, mit einer 80er wäre schielend 28,2° allein schon nicht machbar,

Kann ich dir nach Ostern sagen ob es stimmt. Ich möchte auch von den zwei Schüsseln weg (Stabilitätsgründe) und habe mir ne E85 besorgt - allerdings nicht aufgebaut. Auf Grund der Geometrie der E85 sollen +-10 o aus dem Fokus keine Signalschwächung gegenüber einer "normalen" 85er bedingen. Die digidish hoffe ich mal in Leipzig weiterverwenden zu können...

PS:





von mor_ - am 31.03.2007 07:53
Zitat

Auf Grund der Geometrie der E85 sollen +-10 o aus dem Fokus keine Signalschwächung gegenüber einer "normalen" 85er bedingen.

Interessant! Ich kenne den Antennentyp noch nicht. Hersteller? Links? Wenn der Signalverlauf jenseits dieses +/-10°-Bereichs nicht steiler abfällt als bei einem konventionellen Spiegel, wäre das ja die Lösung. Aber bekanntlich kommt ja nix von nix und in meinem Fall könnten +/-14,5° bei Ausrichtung auf 13,7° schon im Abseits liegen.

Schlechtwetterreserve brauche ich für reinen Radioempfang der beiden Exoten nicht. Und vor Juli/Aug passiert hier eh noch nichts.

von Erich Hoinicke - am 31.03.2007 08:11
Wie wäre es mit einer Multytenne? Da ist zwar Thor nicht dabei, aber Astra, Hotbird und Astra 2

von mkey - am 31.03.2007 08:13
Zitat
mb.
Wie wäre es mit einer Multytenne? Da ist zwar Thor nicht dabei, aber Astra, Hotbird und Astra 2

Habe die Multytenne 45 cm von Technisat A1 empfang in Luxbg-Stadt von
EUTELSAT 13° Ost,
ASTRA 19,2° Ost,
ASTRA 23,5° Ost und
Eurobird-ASTRA 28,5° Ost

von jb luxbg - am 31.03.2007 08:30
Tipp: Suchbegriff "Multytenne" eingeben

von Free Speech - am 31.03.2007 08:58
Ja, die TechniSat Multytenne ist mir bekannt, käme aber nur als Notlösung in Frage, wenn es Einwände wegen der Spiegelgröße gibt. (Wen's interessiert: In dem Altbau existiert nur eine Einkabelverteilung einer analogen 60er auf dem Dach für vier Eigentümerparteien. Um am Boden auf meiner Wohnungshöhe freier schalten und walten zu können, habe ich sie zur digitalen Aufrüstung auf TechniSats Einkabellösung verwiesen. Wie maßgeschneidert, nur noch nicht auf dem Markt.)

Ich habe noch mal die Footprints von lyngsat für Südhessen angesehen:

Astra 2D 28,2°E: 47 dBW EIRP
Thor 2/3 0.8° W: 50 dBW EIRP

Das reicht dicke für 60er bei Direktausrichtung! Wahrscheinlich beziehen sich andere Angaben auf ältere, weniger empfindliche LNBs oder setzen eine höhere Schlechtwetterreserve für Otto-Normal-Verbraucher fest.

von Erich Hoinicke - am 31.03.2007 10:03
maximum E85/T85
Bei diesem Satshop gibt es ein Datenblatt mit den Messwerten (kurze Anfrage notwendig), es war auch was in der DF (Dez / Jan ?)

http://www.satshop24.de/satshop24_s/multiempfangsspiegel_maximum_t85_e85_ink,pd0!,,Max_T85.html
http://satshop24.com/downloads_1.htm

Zum Hersteller
Name: Maximum
Herkunft: Odense, Dänemark
Land: danmark
Webseite: www.kjaerulff1.com


von mor_ - am 31.03.2007 10:44
Danke mor_! Ein Leistungsabfall von +/-2 dB bei +/-15° überzeugt mich, Preis auch - und das Maß von 71x91 cm bestimmt auch die Leute im Haus. Da hast du mir viel Sucherei erspart.

von Erich Hoinicke - am 31.03.2007 11:41
Zitat

Ein Leistungsabfall von +/-2 dB bei +/-15° überzeugt mich, Preis auch - und das Maß von 71x91

Hat mich auch. Ich hoffe die Praxis entspricht dem Papier. ;)

von mor_ - am 31.03.2007 15:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.