Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Halloween87, Habakukk, Hamburger Spezi , Jassy, Terranus, Michael Spitzenberger, Kroes, Wasat, dxbruelhart

Brotjacklriegel: Die Sendetürme und die Reichweite(n)

Startbeitrag von dxbruelhart am 15.04.2007 07:20

Auf Google Earth ist mir aufgefallen, dass es auf dem Brotjacklriegel 3 Türme hat, 2 Sendetürme und einen Aussichsturm.

Der bekannte Sendeturm des BR ist bei 48 49 01 N 13 13 03 E
Der ubekannte Sendeturm ist bei 48 49 02 N 13 12 58 E - dieser Mast scheint kleiner zu sein
Der Aussichtsturm befindet sich bei 48 49 00.80 N 13 13 06.50 E

Was wird nun vom unbekannten Sendeturm gesendet? Wem gehört dieser Turm?
Vom bekannten BR-Sendeturm interssieren mich nun hier vor allem die Reichweite der DVB-T Bouquets; sind diese beispielsweise am Attersee noch gut empfangbar? Welches sind die entferntesten Punkte, wo die DVB-T Bouquets des Brotjacklriegel (Kanäle 7, 27, 33) noch empfangen werden können?

Antworten:

der kleine Sendeturm, gehört zur Mini Funzel von Unser Radio Passau (107.9 MHz) 0,1 kW

von Michael Spitzenberger - am 15.04.2007 09:22
Bist du dir da sicher? Ich würde eher die beiden Yagis auf http://www.dxradio-ffm.de/Brotjackl5.JPG auf der rechten Seite für die Sendeantennen der 107,9 halten.

von Kroes - am 15.04.2007 09:36
Korrektur:

Zitat

Der bekannte Sendeturm des BR ist bei 48 49 01 N 13 13 03 E

passt

Zitat

Der unbekannte Sendeturm ist bei 48 49 02 N 13 12 58 E - dieser Mast scheint kleiner zu sein

Das ist die Aussichtswarte!

Zitat

Der Aussichtsturm befindet sich bei 48 49 00.80 N 13 13 06.50 E

Das ist ein Türmchen der Messstation des Umweltbundesamtes (früher Wetterwarte des DWD), auf der diverse Messgeräte und auch einige Antennen aufgebaut sind. Hier werden z.B. Chemikalien gemessen, die in nur geringer Konzentraion in der Atmosphäre vorhanden sind. Das Gebäude ist aber niederiger als der umgebende Wald.

Messstellennetz des UBA: http://imkhp7.physik.uni-karlsruhe.de/ZUDIS/DOCS/112-01a1.html

Hier ein Bild (2 Jahre alt), Blickrichtung Westen:


Links angeschnitten der "Turm".

Und hier ein Blick von Aussichtsturm Richtung Osten:




Zur Empfangbarkeit:

Dort, wo der Brotjacklriegel analog auf Kanal 7 ging, wird er auch jetzt gehen. In den Regionen am Rand des Verbreitungsgebietes ist das schwierig zu sagen bzw. örtlich stark schwankend. Bei mir geht er nur mit Dachantenne, 500 m weiter westlich aber mit Telekopantenne eines Pocket-TV.



von Wasat - am 15.04.2007 10:17
Nach Westen reicht der Brotjacklriegel bis vor die Tore Münchens, auch die DVB-T Kanäle sind da noch aufnehmbar.Nach Norden konnte ich es noch nicht testen, der K7 ist ja sowieso SFN mit HoherLinie/Bogen und geht daher bis ans Fichtelgebirge.

UKW ist aber auch bereits auf der Fränkischen Alb aufzunehmen, die 92,1 geht ständig auf Anhöhen nördlich von Nürnberg.
Wieweit der Brotjacklriegel nach Süden in Österreich geht konnte ich noch nicht probieren.
In den Alpen um Reichenhall BGL usw. geht er aber überall brauchbar.

Welche Programme werden eigentlich vom oberen UKW Antennenfeld gesendet ? Der GfK Zylinder wurde ja letztes Jahr getauscht und enthält nun die VHF/UKW Antenne.

von Terranus - am 15.04.2007 10:38
Auf die A1 nach Wien geht der Brotjackriegel auf 100.1 weit bis ins Nieder-Österreich rein. In höhe Sankt Pölten war es denn schluss. Autoradio war eine RCD300 von VW.

Am Attersee kommt der Brotjackriegel mit Ortsendersignalen rein. Auch kommt dort vieles aus Tsjechien und Slovenien. Wir haben dort fast immer Bayern 1 gehört und der empfang war sehr gut.

In Salzburg und die A1 in Ober-Ö war eigentlich eher die 98.0, 93.7 und die Salzburg 2 frequenz die wahl für Bayern 1, weil die 92.1 ziemlich abgeschattet war. Wenn wir wieder in das ländliche kamen und die Bergen etwas kleiner waren, kam auch die 92.1 wieder sehr brauchbar rein!

Nach süd, auf die A10 Südautobahn von Salzburg nach Klagenfurt haben wir die 92.1 von Bayern 1 noch bis in Werfen gehört. Danach war der empfang ganz weg (Wir waren ja auch ganz unten, und nicht oben auf die Bergen). Oben kam natürlich die 92.1 wieder mit RDS rein im Handy.

von Jassy - am 15.04.2007 11:26
Konnte heute Morgen auf der Autobahn südlich von Kufstein (Tirol/Österreich) Antenne Bayern auf 103.5 und Bayern 3 auf 94.4 mit RDS empfangen.

Scan mit Handyradio von Samsung

von Halloween87 - am 28.03.2012 17:51
Der Brotjacklriegel übernimmt in vielen Alpentälern ohne eigenen Füllsender tlw. die Hauptversorgung, da er schön von Norden einstrahlen kann.

von Habakukk - am 29.03.2012 05:50
Sehe ich das bei FM Scan richtig, dass der Brotjacklriegel Einzüge nach Böhmen hat?

von Hamburger Spezi - am 29.03.2012 09:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.