Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jassy, _Yoshi_, inkjet, Alqaszar, Spacelab, Peter Schwarz, Günni74, Bolivar diGriz

[NL] Private DAB Lizenzen sind verteilt (Ausser 11C)

Startbeitrag von Jassy am 12.02.2008 21:41

Gestern ist bekannt geworden das die Regierung in die Niederlande noch vor der Sommer drei DAB Lizenzen verteilen will.

Lizenz 1 betrifft das landesweite Private Ensemble auf kanal 11C. Die Lizenz wird an éín anbieter vergeben, und der entschiedet dann was damit passiert (So wie es auch mit Digitenne verlaufen ist). Im Lizenz steht nicht drinne wie man die lizenz benutzen muss. Das will sagen, man darf drüber in DAB Senden, aber auch DMB, DAB+ oder zB nur datendiensten. Weiter ist nicht vorgeschrieben welche standorten benutzt werden, und welche leistungen dabei hören. Allerdings ist zu erwarten das 11C auf desselbe Sender und mit desselbe Leistung sendet wie 12C (Ö-R Bouquet).

Lizenz 2 betrifft die regionale Lizenz. Pro provinz, oder pro 2 provinzen ist eine DAB Deckung vorgesehen. Das sieht derzeit so aus:

Groningen + Drenthe 7C
Friesland 5A
Overijssel 11B
Gelderland + Utrecht 12B
Zuid-Holland + Zeeland 5B
Noord-Brabant + Noord-Limburg 5C
Zuid-Limburg 8C
Flevoland 5D
Noord-Holland 11A

Diese DAB Allotments werden auch an éín Lizenzhaber gegeben. Es kann also sein das auf alle DAB Kanäle desselbe programme drauf sind und somit ein weiteres Landesweites Netz entsteht. Auch das ist nicht vorgesehen, und man kann damit in prinzip machen was man willst.

Lizenz 3 sind L-Band Abdeckungen, und jede gemeinde hat eine L-Band frequenz. Zu erwarten ist aber das diese frequenzen gar keine interessierten hat weil es eigentlich total nicht interessant ist (Die Lokalfunk in NL ist gar nicht an DAB interessiert).

Da jetzt diese Lizenzen bekannt gegeben sind, kriegen jetzt die Private Radiosender und investors die chance um auf die Lizenzen zu reagieren und zeigen zu lassen ob es überhaupt interesse dran gibt. Die haben dafür bis 6. März 2008 die zeit.

Es dürfte sehr interessant sein was die meinung ist von die Private veranstalter an DAB. Vielleicht wird hier gleich auf DAB+ gesendet, oder bleiben die Allotments in die hände von die Regierung, und wird somit die Ö-R funk sein netz nicht ausbreiten.

Der grund das das Ö-R netz auf 12C derzeit noch nicht landesweit ist, hat damit zu tun das sie erst abwarten gehen ob die privaten interesse an eine Landesweite DAB verbreitung haben. Wenn ja, denn geht die Ö-R sein netz landesweit ausbreiten, zusammen mit das private Allotment auf 11C und das kombinierte allotment.


Antworten:

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

In Grunde ist sogar ein Pay-Radio-Dienst denkbar...

von Alqaszar - am 12.02.2008 22:30

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Denkbar ja, aber auch verkäuflich? Wie gut läuft den Digitenne im Vergleich zu unserem "überall Fernsehen"?

von Bolivar diGriz - am 14.02.2008 07:45

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Zitat
Jassy
Lizenz 3 sind L-Band Abdeckungen, und jede gemeinde hat eine L-Band frequenz. Zu erwarten ist aber das diese frequenzen gar keine interessierten hat weil es eigentlich total nicht interessant ist (Die Lokalfunk in NL ist gar nicht an DAB interessiert).

Aber für DMB (mobil fernsehen) ist L-Band interessant, die Lokalfunk soll wahrscheinlich verpflichtet eingespeist werden. Ebenso wie in die regional Bedeckungen das öffentliche Regionalprogramm eingespeist werden muss.

von inkjet - am 17.02.2008 19:09

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

So, ein Jahr später ist noch gar nichts verteilt, trotzdem ist jetzt etwas mehr bekannt. Komisch ist, das die Landesweite Lizenz 11C gar nicht mehr auftaugt. Nur die Regionale und Lokale ensembles sollen verteilt werden.

Dazu steht hier mehr: http://www.agentschap-telecom.nl/Documents/Veiling%20digitale%20omroep/Ontwerpvergunning_05112008.pdf

von Jassy - am 25.01.2009 14:39

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man was im Grenznahen bereich empfangen kann ?
Oder wird hier auch mit extremster Richtwirkung gearbeitet ?

von _Yoshi_ - am 25.01.2009 18:44

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

@Yoshi2001
Auf Seite 14 von "Ontwerpvergunning" (siehe Link von Jassy) ist folgendes für den DAB-Bereich Groningen und Drenthe (Kanal 7C) zu lesen:


Maximaal 38 dB(μV/m) is van het Duitse T-DAB allotment
D-NI-STA-23-05 toegestaan op de grens van de Nederlandse
T-DAB allotments 23 DR en 23GR.


Kurze Übersetzung:
An der Grenze (NL D) darf der Pegel nur noch max. (!!!) 38 dB(μV/m) betragen!


Für ein analoges Signal wäre ein solcher Pegel für einen rauschfreien Empfang schon zu gering, ist aber ja für Digitalempfang nicht so kritisch. Ob ein mobiler oder stationärer Empfang ohne Dach-/Außenantenne 15,5km weiter östlich, also hier in Leer, möglich sein wird, ist schwer zu sagen. Mit einer VHF-Dachantenne dürfte es aber keine Probleme bereiten.

von Günni74 - am 25.01.2009 19:07

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Hört sich nicht gut an ohne extremen Antennenaufwand zu treiben.
Ist ja schon fast so wie bei DVB-T.

von _Yoshi_ - am 25.01.2009 19:09

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

So, die zwei Lizenzen fuer DAB/DMB sind verteilt!

Auf die Band3 frequenzen soll ein Angebot gestartet werden als Konkurrenz zum DVB-H netz von KPN. Hier wird dann wohl DMB eingesetzt. Hier sind uA TDF aus Frankreich und MFD aus Deutschland beteiligt. Auch der L-Band frequenzen sollen fuer DMB eingesetzt werden durch 'Callmax.

Quelle: http://dutchmedia.nl/blog/?p=1470

Auf der Landesweite 11C Frequenz soll weiterhin in 2011-2012 Private Radioanbieter Ihren platz finden. Die UKW Lizenzen wurden zeitgleich mit ein DAB Lizenz ausgestattet.

von Jassy - am 06.02.2009 10:05

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Und hier gibts neues!

Auf die Band III frequenzen wird demnaechst als konkurrenz zu DVB-H ein DMB angebot starten. Man plant im endausbau eine Netzabdeckung von 95% Indoor (!!!!). Das netz wird vom T-Systems aufgebaut, eine abdeckungskarte gibt es auch schon (wenn ich etwas besseres finde, stell ich es sofort hier rein).



Es werden 40 bis 50 Standorten genutzt, überwiegend an punkten wo sich wichtige Strassen geben, Wohngebieten und Zugverbindungen. In Tunneln, Flughafen, oder andere wichtige punkte, werden zusätzliche Sender installiert.

Man wird sich vorerst auf Handy's konzentrieren, es gibt aber auch bald MP3 Players, In Car systemen und zusatzmodulen fuer dem Notebook.

Angeboten werden sechs bis zehn TV Sender, und sechs Radio sender. Es ist geplant EPG an zu bieten, mitschnitten zu machen, Video on Demand dienste. Auch ist geplant ein Rueckkanal zu aktivieren fuer Interaktives Fernsehen.

Quelle: http://www.mtvnl.nl/

von Jassy - am 12.02.2009 20:41
Tja, die Holländer sind da den Deutschen mal wieder einige Nasenlängen voraus.

von Peter Schwarz - am 12.02.2009 21:10
Ja da werden halt Nägel mit Köpfen gemacht. Und nur so kann das auch was werden mit dem Digital Radio. Bei uns wird sowas erstmal zu Tode verwaltet. :sneg:

von Spacelab - am 13.02.2009 06:29

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Und es gibt neues.

Laut callmax gehen in 3 Wochen die erste L-Band Sender onair, für fast alle Städten sind schon Sendemasten/Türmen/Hochhausen/sonstiges gefunden um dort ein L-Band sender zu installieren.

Welche Sender genau in 3 Wochen onair gehen ist noch nicht bekannt gemacht.

von Jassy - am 18.08.2009 20:59

Re: [NL] Private DAB Lizenzen werden verteilt

Zitat
Jassy
Laut callmax gehen in 3 Wochen die erste L-Band Sender onair


Und die empfanger? Es gibt fast kein DAB(+) faehiges geraet in Holland...

von inkjet - am 19.08.2009 17:30
L-Band ist kein Radioband, daher ist es völlig sinnlos, dort Rundfunk betreiben zu wollen.

von Alqaszar - am 19.08.2009 21:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.