Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas W, Wrzlbrnft, Robert S., Saarländer (aus Elm), HiFi, cappu, dxbjd, sun NRW, HouseFan, radiohead

DMX/XTraMusic von 9.11.-14.12. komplett frei empfangbar

Startbeitrag von Andreas W am 08.08.2003 16:55

DMX MUSIC bietet kostenloses Test-Angebot für digitales Audio-Programm XtraMusic per Satellit

Fünf Wochen lang können in ganz Europa sechzehn der insgesamt 47 Musikprogramme von XtraMusic unverschlüsselt per Satellit empfangen werden.

Hamburg, 5. August 2003. Ab 9. November bietet DMX MUSIC ein Testangebot für das digitale Pay-Audio-Programm XtraMusic. Bis einschließlich 14. Dezember, also ganze fünf Wochen, können europaweit sechzehn Musikprogramme rund um die Uhr kostenlos und unverschlüsselt über Astra empfangen werden.

Insgesamt umfasst das digitale Audio-Programm über 47 verschiedene Musikprogramme per Satellit. XtraMusic ist Musik pur: keine Werbeunterbrechungen, keine Moderation, keine Verkehrsdurchsagen. Einfach nur ausgezeichnete Musik in digitaler Qualität! Über das „On Screen Display“ werden Titel, Interpret und Album gezeigt. Vergleichen lässt sich XtraMusic mit Premiere, nur, dass anstatt Fernseh-, Musikprogramme gesendet werden.

Für den Empfang während der Free-to-Air-Kampagne wird lediglich ein digitaler Satelliten-Receiver benötigt, ein Verschlüsselungssystem muss für den fünfwöchigen Zeitraum nicht vorhanden sein. Die sechzehn freigeschalteten Programme reichen von aktuellen Chartbreakern über Klassik, Jazz, Rock, Pop und Oldies bis zu Modern Country. XtraMusic wendet sich in erster Linie an Musikliebhaber, die Musik pur ohne Werbung und Moderation genießen wollen. „Wir bieten dem Musikliebhaber jeglicher Couleur ein umfassendes Angebot aus über 2 Millionen Titeln, haben dabei ein hochwertiges Produkt – und dies zu einem mit 14,95 Euro monatlich überaus günstigen Preis“, sagt Michael Wildemann, als Market Sector Manager DMX MUSIC zuständig für den Vertrieb von XtraMusic. „Von der hervorragenden Qualität des Programms können sich Interessenten fünf Wochen lang kostenlos selbst überzeugen.“

Infos im Internet: www.dmxmusic.de/xtramusic oder www.xtramusic.com E-Mail: xtramusic@dmxmusic.de

Antworten:

Nur zur Erinnerung: bereits seit gestern sind die XTra Music Kanäle frei empfangbar!!!



von Andreas W - am 09.11.2003 19:19
Welche genau sind's denn?



von Wrzlbrnft - am 09.11.2003 19:20
Ich denk mal alle!!!



von Andreas W - am 09.11.2003 19:36
So? Ich zitiere mal:
Zitat

Hamburg, 5. August 2003. Ab 9. November bietet DMX MUSIC ein Testangebot für das digitale Pay-Audio-Programm XtraMusic. Bis einschließlich 14. Dezember, also ganze fünf Wochen, können europaweit sechzehn Musikprogramme rund um die Uhr kostenlos und unverschlüsselt über Astra empfangen werden.

Insgesamt umfasst das digitale Audio-Programm über 47 verschiedene Musikprogramme per Satellit.

Was denn nun? Oder kapier ich da was nicht ganz...?



von Wrzlbrnft - am 09.11.2003 20:16
OK, es ist tatsächlich nur ein Teil davon:

Symphonic
Modern Country
Beautiful Instrumentals
Euro Hits
UK Hits
Indian Pop
Smooth Jazz
Brazil Carnival
Rock ´n ´ Roll Oldies
8o´s Hits
9o´s Hits
Classic Rock
Trends
Hottest Hits
Blues
Reggae

Sorry, da hab ich wohl nur so halb nachgesehen....



von Andreas W - am 09.11.2003 21:12
Höre gerade 80 Hits, irgendwie fehlt auf allen Channels der DMX die Dynamik.

Bei Channel: UK Hit´s wird nicht optimiert, Lautstärke der gesendeten Stücke unterschiedlich laut und unterschiedlich fett, geanuso bei >Smooth Jazz<

Mit welcher Datenrate senden die denn, wer weis mehr.

Und wie stark ist die Rotation. In einem Fitnessstudio läuft DMX, eine DMX-Channel der scho seit über ein Jahr die gleiche Rotation bringt. Könnte doch besser sein, oder. Aber ansonsten, schön, schön,schön, schön,.........



von sun NRW - am 09.11.2003 22:25
160kbps sind´s... Nicht gerade viel...



von Andreas W - am 09.11.2003 22:30
Welches Angebot ist besser bzw. findet Ihr besser: Music Choice oder DMX/XtraMusic (Soundqualität, Dynamik, Datenrate, Programmumfang, angebotene Musikfarben, Preis) ?

von HouseFan - am 09.11.2003 23:40
Der Stream von 160 kb/s könnte auch kaum grösser sein, da sonst gar kein platz
mehr wäre auf dem Xtra Music Transponder, er ist schon randvoll. Grosszügig dass so ziemlich jedes Jahr vor Xmas diese Xtra Music Freiaktion läuft, auf alle fälle klingts viel dynamischer und besser als etwa auf dem Music City Paket (12207 GHz, wo die Canalsat Radios sind).

von dxbjd - am 10.11.2003 12:09
Ich weiß zwar nicht, wie MusicChoice bei Premiere klingt, letztes Jahr, als das Paket bei Canal Satelite Espana offen war, hat's mich doch ziemlich enttäuscht.
Das war gerade mal UKW-Qualität. MCity bringt zwar eine höhere Audiobandbreite, den Titeln hört man oft aber auch an, dass sie irgendwie billig komprimiert wurden.

Xtra Music hat meiner Meinung nach noch den besten Klang. Die klingen mit 160 kBit/s noch besser als so manche Optimod-versaute Ottonormalradiostation mit 192 kBit/s. Da toleriere ich auch, dass die Titel sich oft in der Lautstärke unterscheiden, weil sie wohl ohne Nachbearbeitung der Dynamik direkt von CD auf den Servern gespeichert wurden.
Da wird auch nicht bei 15 kHz das Spektrum begrenzt, auch wenn sich manche Titel so anhören. z.B. gerade gestern gecheckt : bei 'From the Beginning' von Emerson, Lake & Palmer sieht man bei den Akustik-Gitarren-Akkorden mit einer Spektrum-Analyzersoftware auf alle Fälle Komponenten bis 20 kHz.

Preis ? : Solange die sooo schöne Promoaktionen machen, verzichte ich mal auf ein Abonnement. Die lezten 2 Jahre habe ich da viele Titel auf Cassette mitgeschnitten. Dieses Jahr lasse ich mal die Festplatte rotieren. Und das nicht zu knapp. :D :D :D

Muss mich bloß noch an das surrende Lüftergeräusch von meinem Rechner gewöhnen, wenn ich nachts schlafen will .....

von Saarländer (aus Elm) - am 10.11.2003 15:34
ich hatte bis vor Kurzem MusicChoice bei Cablecom abonniert, jedoch wieder gekündigt, da die Qualität und das Angebot meinen Erwartungen nicht genügte....

Auf gewissen Kanälen konnte ich zwar einige Entdeckungen machen, jedoch ist mir aufgefallen, dass die Vielfalt nicht grad sehr grandios ist... zu viele Wiederholungen...



von radiohead - am 10.11.2003 15:41
Interesssant, offenbar sind diese Nonstop-Musik-Sender auch nicht so das Wahre. Da scheint es wohl gleich besser zu sein, sich bei den diversen Nonstop-Musik-Internetradios umzuschauen. Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit diesen kostenpflichtigen Musikstreams wie sie etwa bei Rhapsody oder Real (RealOnePass) angeboten werden?



von Wrzlbrnft - am 10.11.2003 17:24
soo das selbe spiel machwen die doch jedes jahr um die zeit,mit immer den selben sendern,werd sie dann gleich mal suchen



von Robert S. - am 10.11.2003 18:02
Suche: ein Programm, mit welchem man analog über den Line-In-Eingang der Soundkarte Radio Sender oder auch DMX direkt in mp3 wandeln und dann mitschneiden kann. Gleichzeitig sollte man auf einfache Weise die Stücke editieren können. Und: das ganze soll unter Win98 laufen.

Gibts sowas und wie heisst das Prog.?

von cappu - am 11.11.2003 18:32
Ich höre XTRA Music nun schon mehrere Tage, und muss sagen, dass ich von der Empfangsqualität mächtig enttäuscht bin.

Beim Kanal "Symphonics" hört man Artefakte (digitale), außerdem klingen die Höhen dumpf, haben kein Volumen und sind platt.

Aber auch auf anderen Sendern hört es sich so an, als ob mit 96 kbps gesendet würde (EuroHits)

Für einen Pay - Veranstalter ist das sehhhhhr schwach!!, obwohl ich das Angebot viel besser als MCE auf Premiere finde.

von HiFi - am 11.11.2003 18:50
@cappu: Ja, da gibt's was: mp3directCut, zu finden unter http://www.rz.uni-frankfurt.de/~pesch/
Kann direkt in MP3 aufnehmen sowie verlustfrei MP3 und (mit entsprechender dll) MP2 schneiden und bearbeiten.

Zum Aufnehmen verwende ich allerdings lieber WaveRec ( www.waverec.de ), wenn nicht gar nur die MP2-Aufnahmefunktion meiner ADR-Karte. Generell zeichne ich bei digitalen Programmen aus Qualitätsgründen - wo möglich - nur als Wave bzw. das original Signal (MP2, oder im Internet: Real, WMA, MP3) auf und bearbeite diese erst dann. On the fly encoding benutze ich nur "Notfällen".



von Wrzlbrnft - am 12.11.2003 00:09
Genau ,

mp3directCut benutze ich auch.
Auf meinem alten 166er Pentium gab's da noch Probleme mit Aufnahmen in Stereo bzw. höherer Qualität.

Mit aktuellen Rechnern läuft das allerdings ohne Probleme, und mit recht geringer Prozessorauslastung. Man sollte aber besser nicht während einer Aufnahme ein anderes - mehrere Megabyte großes - Programm (z.B. Office-Anwendungen) starten. Da kanns schon zu Aussetzern kommen.

Die Woche über lasse ich nun damit nachts die Festplatte füllen und tu die Datei dann am folgenden Abend nach der Arbeit schnippeln, nach zwei Stunden habe ich dann ca. 100 bis 120 Titel 'im Kasten'.
Das ist schon ein massiver 'Fortschritt' gegenüber dem Hantieren mit Tonbandkassetten.

von Saarländer (aus Elm) - am 12.11.2003 11:25
die teile funzen,aaaber warum zeigt mein reciver an das die verschlüsselt sind ? ich empfang sie doch frei,ist das en softwarefehler oder wird vom anbieter trotzdem die kennung ,,verschlüsselt,, gesendet.



von Robert S. - am 12.11.2003 11:31
Wenn's jemand interessiert, ich habe hier mal einige recht gute Nonstop-Musik-Internetstationen aufgelistet, welche sich auch - mal mehr, mal weniger - zum Mitschneiden eignen (damit ihr jetzt nicht tagelang DMX mitschneiden und bearbeiten müsst :D):

- Für die deutschsprechenden sicher mal am Interessantesten: Chart Radio. Neben seinem normalen UKW-Programm in Stuttgart gibt's auch noch diverse Streams die im Auftrag verschiedener Homepage-Betreiber Kundenstreams aller möglichen Musikrichtungen produzieren. Hier mal eine Auflistung und Verlinkung der mir bekannten Programme:

MTV Playlist
MTV Hip Hop
MTV Club
MTV Pop
MTV Rock
Orange Top 40
Orange Alternative/New Age
Orange Pop Rock
Orange Rap/Hip Hop
Orange House/Techno
Orange Punk & Heavy
Orange French Music
Orange German Pop Rock
Yahoo! Charts
Yahoo! Dance
Yahoo! Schlager Charts
Yahoo! Klassik
Yahoo! Filmmusik

In den meisten Fällen erklären sich die Namen von selbst, lediglich beim Orange-Channel House/Techno muß noch ergänzt werden, daß dort mehrheitlich Trance statt House gespielt wird.
Auf den ersten Blick wirkt das Ganze nicht so extrem berauschend, es handelt sich nämlich lediglich um vorproduzierte RealAudio-Streams, die immer wieder von neuem abgespielt werden. Der Clou allerdings ist nun, es wird in gewissen Zeitabständen immer wieder ein neuer Stream produziert (normalerweise jede Woche, MTV alle 1-2 Monate), nimmt man sich die Adresse des Real-Streams und ersetzt die aktuelle Kalenderwoche (z.B. rtsp://213.200.64.226:554/chartradio/realmedia/sat/orange/orange_house_kw0345.rm) durch eine ältere (rtsp://213.200.64.226:554/chartradio/realmedia/sat/orange/orange_house_kw0342.rm), kann man die entsprechende ältere Ausgabe hören. Das "Archiv" reicht zwar nur wenige Wochen zurück, von einigen (z.B. von MTV) sind aber auch noch sehr viel ältere erreichbar. Ebenfalls sind auf anderen Servern noch ältere Streams zu erreichen, die Adressen müßte ich aber bei Interesse raussuchen.

Mittels geeigneter Software (die ich hier mal aber nicht näher nenne, könnt ja selbst suchen oder mich kontaktieren ;)) und Breitbandanschluss kann man auch alle diese Streams recht schnell herunterladen, alle zusammen in die RealPlayer-Playlist geben und hat über Stunden und Tage hinweg anständigen abwechslungsreichen Sound. Die Tonqualität ist soweit in Ordnung, was ich jedenfalls bisher gehört habe, scheint sie nicht schlechter zu sein, als etwa bei DMX (RealAudio 8, 44 kbps, 44 KHz, Stereo = etwa gute UKW-Qualität). Wer will, kann auch mit entsprechenden Winamp-Plugins die Streams in Winamp laden und z.B. zu MP3- oder WMA-Files umwandeln und anschließend für unterwegs auf einen MP3-Player knallen (so mach ich's oft). Leider hab ich noch keine Möglichkeit gefunden, auch die alten Playlists wieder ausfindig zu machen. Dennoch ist Chart Radio mein absoluter Favorit in Sachen Musikstreams.

- www.digitallyimported.com : Einer der Klassiker im Internetradiobereich. Sehr breite Auswahl an Musiktiteln aus allen möglichen Bereichen der elektronischen Musik. Einziger Wehrmutstropfen, seit kurzem sind für die Öffentlichkeit nur noch 96-kbps-Streams zugänglich. Mittels PayPal (und damit verbundener Kreditkarte) kann man aber auf 160 kbps "updaten". (MP3)

- www.radiostorm.com : Ebenfalls nette, allerdings weniger breite Musikauswahl mit Channels aus den Bereichen 80er, Charts, Alternative, Hip Hop, Classic Rock und Hardrock. (MP3)

- Generell auf www.shoutcast.com sich umsehen (vielleicht auch mal genauer herumsuchen, nicht nur unter den ersten 20 Stationen). Sehr große Auswahl an hochwertigen MP3-Streams, viele davon auch zum Musik mitschneiden geeignet. Da könnten sich kommerzielle Anbieter wie DMX sicher eine Scheibe abschneiden. (MP3)

- www.choiceradio.com / www.alldanzradio.com : On-demand-Playlisten-basiertes Webradio mit Channels aus allen möglichen Musikrichtungen. Leider läßt die Qualität (je nach Song) etwas zu wünschen übrig. (WMA)

- www.accuradio.com : Sehr interessantes ebenfalls OdP-basiertes Programm. Hier lassen sich die Playlisten aber nach verschiedenen Kriterien und Genres zusammenstellen, sehr viele unbekannte und experimentielle Songs sind darunter. Ein Paradies für Liebhaber alternativer und elektronischer Klänge. (WMA)

- www.partyradio.ca : sunshine live wie es sein sollte. Breite Auswahl an Dance-Musik, hauptsächlich Trance. Sehr gute Klangqualität. (WMA)


Weitere Stationen werden folgen. :) Was kennt Ihr noch so an frei zugänglichen Nonstop-Musiksendern (insbesondere vielleicht im deutschsprachigen Raum)?



von Wrzlbrnft - am 12.11.2003 15:18
Ich habe gerade festgestellt, dass die meisten der freien Kanäle von XTra Music nicht mal mehr 160 kbps haben, sondern nur 128kbps. 128kbps MP2 ist ja nun echt nicht viel. Klingen aber für diese Bitrate sehr beachtlich. Da werden wohl mal gute Encoder eingesetzt. Bloß unterm Kopfhörer darf man nicht lauschen... Aber ich frage mich halt, ob man von solchen Nonstop Musikkanälen nicht etwas mehr Klangqualität erwarten darf? Schließlich löhnt man als Abonnement ja ganz schön dafür...



von Andreas W - am 15.11.2003 18:17
ach was ich hab genung programme zur freien auswahl,da brauch ich das DMx zeug net,denn soo besonders is die auswahl dort auch net,ich geb mich damit zufrieden was ich so empfange und das is schon ne menge :hot:



von Robert S. - am 15.11.2003 18:24
Wie schon oben in Sachen Qualität erwähnt, o.g. Chart-Radio-Streams klingen durchaus passabel und können auch mit so manchem mit 192-kbps-ADR-Programm mithalten. :)



von Wrzlbrnft - am 15.11.2003 18:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.