Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
electroSMOG, quasselradio, Peter Schwarz, RADIO354, drm-dxer, Rolf, der Frequenzenfänger, DJ Taifun, Kay B, Kois, freiwild, ... und 3 weitere

Mühlacker 576 kHZ momentan off-air

Startbeitrag von electroSMOG am 04.05.2008 12:34

Momentan kein Empfang der SWR Cont.Ra 576 kHz

Antworten:

Um 4:46 Uhr war das Signal plötzlich weg. Habe danach auf 1017 kHz gehorcht und vergeblich auf einen entsprechenden »Hinweis in eigener Sache« gewartet.


von quasselradio - am 04.05.2008 15:39
Auf 576 kommt immer noch (oder wieder?) ein Leerträger (kein Sendeausfall). Und dabei wird gerade bloß die Bundesliga-Schlusskonferenz des Tages übertragen, an dem Bayern München voraussichtlich deutscher Meister wird. Als ob es noch eines weiteren Beweis benötigen würde, welchen Stellenwert die Mittelwelle bei Hörern und Programmmachern hat.

von freiwild - am 04.05.2008 16:45
Zitat
freiwild
Als ob es noch eines weiteren Beweis benötigen würde, welchen Stellenwert die Mittelwelle bei Hörern und Programmmachern hat.


Naja seitdem die Leistung reduziert wurde, ist es z.b. hier in Aalen und Umgebung auch nicht mehr so angenehm SWR Cont.Ra zu hören. Spätestens seit der Aufschaltung dieses Programmes hätte die Leistung aller SWR Mittelwellen wieder in Ursprungszustand gehört. Und auch die alten 711er wieder in Betrieb genommen gehört.

von electroSMOG - am 04.05.2008 17:08
Jetzt kann man wunderbar Barcelona hören auf auf 576 kHz

von DX-max - am 04.05.2008 20:21
Auch ich habe mich sehr über die Abschaltung einiger 711er-Mittelwellen gewundert. Nach der Einstellung der Heidelberger MW hieß es, man könne ja Cont.Ra auch auf 1017 kHz empfangen. Die MW 576 ließ der SWR in diesem Zusammenhang übrigens unerwähnt. Und die Krönung von allem: Der SWR schaltete die MW 666 kHz (Bodenseesender) um 23 Uhr ab. Begründung: »Wegen fehlender Gebührenanpassung.« Gerne wüsste ich jetzt, wieviel Cent jeder Hörer zusätzlich zu zahlen hätte, um den Betrieb dieser Wellen aufrecht zu erhalten ...

von quasselradio - am 04.05.2008 20:26
Als Europäer müsste man sich ja eigentlich über jeden abgeschalteten Mittelwellensender freuen, denn so wird das nächtliche Chaos auf diesem Band etwas entzerrt. Das Problem ist nur: Auf jeder Frequenz sitzt noch mindestens ein Spanier...

von Alqaszar - am 04.05.2008 20:41
Auch heute früh schweigt die 576kHz weiter beharrlich...auch kein Leerträger, einfach gar nüscht!

von Peter Schwarz - am 05.05.2008 06:54
Jetzt ist wenigstens bei SWR Cont.ra folgender Hinweis zu lesen:

Empfangsstörung im Bereich Mühlacker

Wegen eines technischen Defektes ist der Mittelwellensender Mühlacker kHz 576 zur Zeit gestört. Wir bitten um Verständnis und bemühen uns die Störung schnellst möglich zu beheben. Während dieser Zeit können Sie uns über Webradio, DAB und Satellit empfangen.

von Kois - am 05.05.2008 07:39
Mühlacker ist seit ein paar Minuten wieder auf Sendung.

von EmmWeh - am 05.05.2008 13:09
Man bedenke mal, was solch ein doch recht lang andauernder Ausfall noch vor knapp 20 Jahren bewirkt hätte. Groß-Notstand bei schwäbischen Hausfrauen ab 60 zwischen Spätzlebrett und Kutterschaufel: "Ha sapperloddich, om elfe kommts Wunschkonzert! Ond om drui dr Walker! Ond jetzt goht der Radio ed!"...das hätte Verzweiflungsanrufe gegeben und die Leitung in der Neckarstraße hätte geglüht. Mich würde es allerdings wundern, wenn das heute abseits von solch sonderlichen Kreaturen wie uns das noch einer bemerkt hat!


von Peter Schwarz - am 06.05.2008 08:32
Vieleicht machen die Verantwortlichen absichtlich Störungen um zu wissen wieviele Hörer sich melden und daraus eine Urteil zu machen ob diese MW Frequenz sich noch lohnt oder abschalten.:D

von DJ Taifun - am 06.05.2008 20:50
Ich gehe jetzt mal von mir aus. Also mir gefällt Cont.Ra sehr gut. Leider ist der Empfang teilweise so schlecht, dass es keinen Spaß mehr macht. Als die 576 noch mit 300(?) KW betrieben wurde war alles klasse, sogar Nachts!!! Selbst Tagsüber konnte ich sogar noch die 1017 empangen, damals noch mit SWR 1 RP!

Ich finde, die sollten mal wieder die Leistungen auf die alten Werte erhöhen, und die abgeschalteten 711er wieder in Betrieb nehmen, sowie die 666 rund um die Uhr. Dazu noch ne Werbekampagne für SWR Cont.Ra im Stil der SWR3 Plakatierungen. Denn SWR 3 wird es nicht so viel schaden, wenn einmal seine Werbung durch die Cont.Ra Werbung erstetzt wird (bleibt ja "Im Haus").

von electroSMOG - am 06.05.2008 21:27
576 war schon immer eine sehr interferenzbelastete Frequenz. Bereits in recht geringem Abstand zu Mühlacker macht sich da nachts Spanien bemerkbar.
Vielleicht wäre es nicht so dumm, die 666 leistungsmässig wieder aufzurüsten und auch die 1017. Dann könnte man eventuell in Mühlacker auch auf 711 senden (oder gar von Hirschlanden aus für Stuttgart) und auf die 576 ganz verzichten!


von Peter Schwarz - am 07.05.2008 09:45
Hallo Zusammen,

Ich habe Hier auch noch Empfang auf 666 khz aber wie gesagt, zu dünne um spass zu machen,
vor allem im Mobilbetrieb wäre es nicht schlecht mal " zwischendurch " Nachrichten aus D zu
hören. aber die Störungen verleiden es dann doch.
MFG Detlef.

von RADIO354 - am 07.05.2008 15:38
Ja, ganz toll. Werbung für die Mittelwelle.

"Stellen sie ihr Radio auf 576 kHz ein."

... Und keiner wird diese Zahl zwischen 87,5 und 108,0 finden.

Megaradio hat schon versucht, die Mittelwelle wieder populär zu machen und den Erfolg dieser Aktion kennen wir ja alle.


Und eure Forderungen nach Leistungserhöhungen sind auch nicht ganz ohne. Ihr müßt bedenken, daß der Sender Mühlacker mit 100 KW jetzt schon so viel Energie frißt wie mindestens 10 UKW-Grundnetzsender. (Bei UKW sind's ja höchsten 10 KW Senderausgansleistung aus denen dann über die Antenne eine ERP von 100 KW wird.)

Da ist es doch sehr fraglich, ob dieser Sender wirklich wieder mit 300 KW betrieben werden sollte oder ob man damit nicht lieber 30 UKW-Grundnetzsender betreibt (aus der Perspektive des Energieverbrauches gesehen).


von Kay B - am 07.05.2008 15:59
Eine Leistungserhöhung ist reines Wunschdenken. Da es um den Sender herum Neubaugebiete gibt, sind nur noch max. 100 kW zulässig. Der alte 300 kW Telefunken-Sender ist zwar noch vorhanden, dient aber nur noch als Reserve.

von drm-dxer - am 07.05.2008 16:05
@ Peter Schwarz:

Auf die MW 576 möchte ich nicht verzichten, weil sie eine für deutsche Mittelwellen vergleichsweise gute Tonqualität bietet. Die 1017 liefert in meinem Empfänger einen ähnlichen »Grumpfelmumpfel« wie die 153 des DLF... Dem Klang nach würde ich die SWR-Mittelwellen, die ich empfangen kann, so beurteilen:

1. 576 kHz
2. 666 kHz, 711 kHz (Heilbronn)
3. 1017 kHz



von quasselradio - am 07.05.2008 17:13
Gebetsmühle: hätte die Medienpolitik DAB nicht zu seinem armseligen Nischendasein verholfen, wären die MW-Sender für die Inlandsversorgung längst überflüssig geworden!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 07.05.2008 17:51
Zitat
Kay B

Megaradio hat schon versucht, die Mittelwelle wieder populär zu machen und den Erfolg dieser Aktion kennen wir ja alle.


Megaradio war auch ein Musiksender... Beim einem Wortprogramm ist das doch überhaupt mal ein Versuch wert. Jedenfalls würden danach sicherlich mehr Hörer Cont.Ra einschalten. Ich denke jetzt mal an meinen bekanntenkreis, niemand kennt diesen Sender.

Zitat
drm-dxer
Eine Leistungserhöhung ist reines Wunschdenken. Da es um den Sender herum Neubaugebiete gibt, sind nur noch max. 100 kW zulässig. Der alte 300 kW Telefunken-Sender ist zwar noch vorhanden, dient aber nur noch als Reserve.


Was war zuerst da, Sender oder Neubaugebiet? Also finde ich hat der Sender das Vorrecht!



von electroSMOG - am 07.05.2008 19:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.