Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
webmaster@pro-dab.de, Harald Z, Erich Hoinicke, Chief Wiggum, Westerwälder

UKW Antenne Welche für welchen Zweck?

Startbeitrag von webmaster@pro-dab.de am 13.08.2003 19:49

Hi,

ich will eine UKW-Antenne auf meinem Dach installieren nun frage ich mich welche Antenne der folgenden 3 Arten ich kaufen soll?
Was sind die Vor-und Nachteile der einzelnen Typen?

- Kreuzdipol
- Ringdipol
- 3 Elemente Antenne

Gibts es noch andere Varianten von Antennen?

Gruß

Andreas

Antworten:

Kreuzdipol: -3 dBd Gewinn, nahezu rundstrahlend, d.h. nur eine Antenne für alle Richtungen.

Ringdipol: Praktisch nahezu identisch, da aber nix zusammengeschaltet werden muss Gewinn 0 dBd und komplett rundstrahlend.

3-Ele-Yagi: Antenne mit einer Vorzugsrichtung mit kleineren Nebenkeulen. Dient zum besseren empfangen (bündeln des Ant-Gewinns durch Vorzugsrichtung) entfernterer Sender und ausblenden von Störsendern aus anderen Richtungen. Gewinn: Äh, hat jemand so ein Teil und weiss das genau? Ich sag mal 3-4 dBd.

Andere Antennen gibt es, beispielsweise, um bei den Yagis zu bleiben 5-Ele, 7-Ele, usw.. praktisch bis der Bau mechanisch unmöglich wird... Vorteil dieser Antennen: noch stärkere Bündelung der Empfangsrichtung, führt zu noch höherem Antennengewinn.

dBd = Gewinn über Dipol

von Westerwälder - am 13.08.2003 20:00
In meinem Tabellenbuch steht was von 8dB Gewinn...
hab des mal mitner Digicam fotografiert ->
http://mitglied.lycos.de/macs/extern/antennen.jpg
da sieht man auch gut die Empfnagscharakteristik der einzelnen Antennen.

Also ich wuerd sagen, mit ner 3 Element Yagi ist man gut beraten, wenn die Sender, die man hoeren moechte, möglichst aus einer Richtung kommen .

Chief W. ;-)
http://home.snafu.de/macs

von Chief Wiggum - am 13.08.2003 22:27
8 dB Gewinn wäre etwas optimistisch für eine (so abgebildete) 4-Element-Yagi. 6 dB kommt eher hin. Standardangabe für 3-El.-Yagis ist 5 dB Gewinn über Dipol.

Am Wochenende machte ich mit meiner 3-El (als Zimmerantenne) einen kleinen Test, der die Größenordnungen vielleicht etwas mehr veranschaulicht: BBC 2 Tacolneston auf 89,7 ging am SA relativ konstant mit grob ausgerichteter Yagi (+/-10°) mit 5 dBµV, also schwachem Signal knapp an der Rauschgrenze, aber gut hörbar. Nach Entfernen des Direktors wurde das Rauschen deutlich lauter, der Gewinn geht, wie auch oben abgelichtet, auf 3,5 dB zurück. Als ich auch noch den Reflektor entfernte, verschwand der Sender ganz im Rauschen. Das ist der Empfangsfall eines einfachen Dipols mit 0 dB.

@ Andresas Schwab: Wenn Du keine exotischen Sender mit Rotor einfangen möchtest, tut's sicher auch eine rundstrahlende Antenne ohne besondere Vorzugsrichtung. Aber mit einer Yagi (oder einer Zusammenschaltung mehrerer in verschiedenen Richtungen) wirst Du immer im Vorteil bei schwachen Sendern sein. Nicht zu vergessen, daß Du damit auch Störer ausblenden kannst.



von Erich Hoinicke - am 14.08.2003 05:13
Elemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Gewinn dB 0 3 4,8 6 7 7,8 8,5 9 9,5 10
Gewinn -fach 1 1,4 1,7 2 2,2 2,4 2,6 2,8 3 3,2
Angaben nur Richtwerte, da die Theorie viel komplizierter

von Harald Z - am 14.08.2003 05:53
Viele Dank für eure Hilfe dann wird es wohl eine 3 Elemente Yagi werden.

Gruß

Andreas



von webmaster@pro-dab.de - am 14.08.2003 06:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.