Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerpIay, TheSpirit, Marc_RE, koslowski, _Yoshi_, 88,7 MHz, FM-FREAK HESSEN, WiehengeBIERge, shianne, Harald P., catperson

Modemgeräusche Nachts auf UKW

Startbeitrag von PowerpIay am 29.07.2008 18:56

Ich hab letztens ein paar alte Kassetten aussortiert dabei fiel mir ein mitschnitt
vom ARD nachtexpress von SDR 3 aufgenommen über die UKW Frequenz 97,7
von HR 3.Die aufnahme stammt von ca 1989 mittendrin dann auf einmal kurze stille und dann ein Geräusch was sich genauso anhört als wenn sich ein Modem
ins Internet einwählt anschließend das gerausche und gerattere genauso wie eine internetverbindung ....das ganze dauert ca 5 minuten .
Was zum geier war da los ich kann mich erinnern das ich damals öfters (3-4 Mal) pro Jahr in der nacht von solchen geräuschen geweckt worden bin wenn ich mal wider das radio hab laufen lassn.

Was haben die da für daten gesendet ?
Hat sowas von euch auch jemand beobachtet ?
Wie gesagt es war ende der 80er anfang der 90er

Antworten:

So ähnlich wie "Modemgeräusche" hört sich auch das RDS Signal an, wenn man es runtermischt. Bei starken Sendern kann man dieses "RDS-Geräusch" durchaus auch hören, wenn man etwas neben die Sendefrequenz abstimmt. Beim Sender Lübbecke auf 97,7 hab ich das z.B. ganz extrem (fährt wohl auch einen hohen RDS-Hub).

von WiehengeBIERge - am 29.07.2008 19:02
Ich würde das Signal auf den PC überspielen und mir mal anschauen.
Vielleicht wird man daraus schlauer.

Und mal im Internet hochladen. Vielleicht erkennt dann jemand etwas oder erinnert sich.

Was interessant ist: Wieso kommen RDS/Modem-Geräusche so schlagartig?
Müsste man wohl beim ARD mal nachfragen.
Wenn da jemand antwortet...

von shianne - am 29.07.2008 19:19
Waren das eventuell Experimente mit dem Vorläufer von oder sogar RDS
wie gesagt is ja schon ein paar jahre her und damals war ja internet noch kein Ding.

Für eine Störung halte ich es auch nicht , da die Musik ja für die dauer dieses Lärms Ausgeblendet worden ist .

Ich versuchs mal es aufn pc zu überspielen und hochzuladen ich muss mir nur noch mal entsprechende hardware (Walkman mit Kassette) zu besorgen

von PowerpIay - am 29.07.2008 19:38
Ich kann mich noch an die Tests erinnern, die in den 80ern auf SWF1 und SWF3 in machen Nächten liefen. Es waren Testtöne in den unterschiedlichsten Höhen über einen relativ langen Zeitraum. Evtl. war es ja auch so etwas.

von Harald P. - am 29.07.2008 19:50
Ich habe soetwas vor einigen Jahren bei BFBS R1 beobachtet und das war mitten am Tag und mehrmals hintereinander.

Meine persönliche These war und ist, daß der betreffende Sender per ISDN seine Modulation bezieht, den Kontakt verloren hat und sich nun automatisch neu einwählt. Bei BFBS R1 damals war jedenfalls mitten im Programm die Modulation weg, danach folgte Stille mit kurzen, regelmäßigen "Meßtönen", die auch das Klingeln der Gegenstelle gewesen sein können. Nach erstaunlich langem "Klingeln" kam besagtes, modemähnliche Geräusch und unmittelbar danach war das Programm wieder da.

Die RDS-These glaube ich eher weniger. Um die RDS-Daten bei korrekt abgestimmtem Empfänger im Audiosignal zu hören, muß schon eine Menge passieren. Auch den modemtypischen Handshake beim Verbindungsaufbau erklärt diese These nicht.

Zugegebenerweise erklärt auch die ISDN-Zuführungsthese das Geräusch nicht wirklich, da der Handshake da unhörbar auf digitaler Ebene ablaufen sollte. Aber vielleicht war damals der Verbindungsaufbau mit Analogtechnik realisiert?

Wenn das ganze nachts passiert kann es auch ein Test dafür gewesen sein, ob die Technik sich bei Leitungsproblemen von alleine berappelt und zum Beispiel auf eine Ersatzleitung umschaltet.

Catperson


von catperson - am 29.07.2008 20:00
Ja jetzt wo du es schreibst piepsgeräusche ähnlich den hörtests bein Ohrenarzt
aber wozu ? und wozu modem/datenrauschen

von PowerpIay - am 29.07.2008 20:02
Sicher, daß es sich nicht um den so genannten "Europiep" gehandelt haben könnte (evtl. als Überschlag von benachbarter QRG bei zu breitem Filter?)

KLICK



von FM-FREAK HESSEN - am 29.07.2008 20:57
Der Europiep war es mit Sicherheit nicht, sondern wie schon Harald schrieb,gab es diese Meßtöne( Senderwartung) in den Nachtstunden, welches aber vorher stets angekündigt wurde, es betraf immer nur vereinzelte UKW Sender...

Der Europiep war dagegen ständig über die 87,3... MHZ hörbar.

von 88,7 MHz - am 30.07.2008 05:36
Vielleicht meint ihr das hier? Kam vor und nach jeder Testschleife beim NDR... denk mal bei anderen Sendern war es nicht anders, vermutlich sind das irgendwelche Steuersignale um ein bestimmtes Gerät anzutriggern.

von TheSpirit - am 30.07.2008 09:10
Es gab zu der Zeit auch noch analoge Zuführungen über Telefonleitungen. Möglicherweise wurden über diese Meßsignale die Leitungen ausgepegelt und die Laufzeit abgeglichen.

von Marc_RE - am 30.07.2008 09:40
Ich vermute, dass Du analoge Audio Sequenzen zu Testzwecken gehört hast. Bei Netzbetreibern und Rundfunkveranstaltern, die sich auch für Preisschilder interessierten, wurden diese Testsequenzen Anfang der 1990er Jahre meist mit Generatoren und Analysatoren der Fa. Lindos (LA-101, LA-102) realisiert. Die Testsequenzen konnten mit diesen Geräten ziemlich einfach konfiguriert (und unvermeidlichen regionalen Sondergegebenheiten angepasst) werden und enthielten in der Regel auch diverse Rauschsignale, die durchaus den bekannten Modemgeräuschen ähneln.

Ich denke auch, dass es sich um Eurosignal wohl nicht handelte.

von koslowski - am 30.07.2008 10:42
Es wurden auch in den 80ern über einige Radiosender auch Freeware Programme für den C64 Übertragen.
Wenn man diese mit richtigen Pegel aufgezeichnet hatte, so konnte man diese mit der Datasette auf dem C64 Laden.

Die Programme ( Spiele ) für den C64 die auf Kassetten "gespeichert" sind klingen im normalen Recorder auch wie ein Modem.

von _Yoshi_ - am 30.07.2008 16:14
Das Geräusch das der "The Spirit" Hochgeladen hat trifft es auf den punkt.

von PowerpIay - am 31.07.2008 16:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.