Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr. Antenne, digifreak, BFBS, mor_, Transmitter, Lorenz Palm, bikerbs, Staumelder, Optimierer, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, ... und 4 weitere

BFBS Drachenberg

Startbeitrag von digifreak am 23.08.2008 16:02

Seit wann ist der Sender mit stark verminderter Leistung on air? Es reicht im Göttinger Kabel nur zu einem stark verrauschten Signal. Terrestrisch ist mit normalem Equipment nichts mehr zu hören.

Antworten:

Also das ist schon mehrere Wochen so. Nur habe ich es bisher hier nicht gepostet. Die 93,0 ging immer mit O=4-5, jetzt trotz DDA nur noch O=2-3. Das Bremen MP74 wechselt sogar manchmal zur 97,6 :-O Ich schäzte mal man sendet mit ca 5-10kw.

von BFBS - am 23.08.2008 16:42
Im März dieses Jahres war BFBS auf der 93,0 schon einmal mit verminderter Leistung on air, wurde dann aber schnell nach ein paar Tagen wieder auf 40 kW erhöht. Damals war zumindest im Göttinger Kabel aber der Empfang noch genießbar. Zur Zeit nur stark verrauscht. Die Sendeleistung muss erheblich zurückgenommen worden sein. Ich hoffe nicht, dass der Zustand so bleibt.
Evtl. kann dieser Herr etwas Aufklärung leisten.

Mark Kittan
staatl.gepr.Techniker Elektronik
BFBS Technology Germany
mark.kittan@bfbs.com
BFBS Technology is Part of the Services Sound and Vision Corporation



von digifreak - am 23.08.2008 17:25
Danke für die Info. Habe es schon auf das Wetter geschoben das ich BFBS zwischen Leipzig-Nord udn Dessau-Rosslau (A14/A9) nicht reinbekommen habe.

von mor_ - am 23.08.2008 19:56
Diese Frequenz ist ja wirklich seltsam. Ich habe ja hier auch schon berichtet, daß sie vor ein paar Jahren auf der A2 in Richtung Berlin schon ab Magdeburg schlecht zu empfangen war.

Zitat
Also das ist schon mehrere Wochen so


Im Gegenteil dazu habe ich sie bei der letzten Berlin-Fahrt am 11.Juli 2008 wieder recht ordentlich bis Ziesar empfangen, bevor sie dann erst bei Wollin völlig unbrauchbar wurde - so, wie es in den 90ern war. Merkwürdig.

von Kranitz - am 23.08.2008 20:10
Da ich öfters (ca. 1x den Monat) nach Potsdam muss :Normalerweise ist BFBS zwischen den og. Orten problemlos zu empfangen. Ich freue mich jedesmal. Nur zu den og, Zeitpunkt und heute war es nichts.

von mor_ - am 23.08.2008 20:43
Mitte dieser Woche war ich noch überrascht, dass unten im Auto von der 93,0 fast nichts mehr zu erahnen war, N-JOY jedoch noch mit RDS ging. Ich dachte eher, dass der Wagen nur "falsch" steht oder eines der Baugeräte stört, welche hier gerade für die Renovierung genutzt werden. Sollte aber mal wieder die Leistung reduziert worden sein, würde das ja alles erklären. An einer gewissen Stelle lässt sich BFBS vom Drachenberg hier sonst als "local"-Sender empfangen, seit rund zwei Wochen jedoch nicht mehr. Ich habs bislang auf die Autoantenne abgeschoben da sie leider manchmal einen leichten Wackelkontakt am Gewinde aufweist. Ein kurzer Indoor-Empfangstest mit dem Radiowecker zeigte eben, dass BFBS mit O=2 hereinkam, N-JOY noch in O=3. Morgen werde ich mal gucken wie es draussen klappt.

von Dr. Antenne - am 23.08.2008 21:28
Selbst in und um Brandenburg/Havel war der Empfang der 93,00 MHz mobil noch anstaendig. Zwar ab und zu leichtes Aufrauschen, jedoch durchweg gut hoerbar. Schade, dass sie jetzt wohl so schwaechelt!

von PowerAM - am 23.08.2008 21:44
Das ist mindestens schon wieder seit 14 Tagen mit der schwächelnden Leistung, wenn ich in Bernburg nicht sofort RDS im Auto habe und der Sender während der Fahrt dort nicht als quasi Ortssender genießbar ist, dann ist was faul.
Hier in Halle Nord/West geht jetzt mit mobilen Geräten z.Z. gar nichts, im Auto gerade so wahrnehmbar, sonst ist der noch nicht mal in Halle-Süd so schwach wie jetzt bei mir.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 23.08.2008 22:33
Hier geht die 93,0 auf portablen Geräten (DE1103, ATS909) auch schlechter als "normal" (in dem unmodifizierten DE1103 kratzt sogar die 93,2 von Teutoburger Wald die 93,0 an).
Ich bin auch der Meinung, dass das vor einiger Zeit schon mal so war.

von WiehengeBIERge - am 24.08.2008 08:36
Steinheid meldet auch fast keinen Empfang,der Kreuzberg drückt so stark rüber daß kein Signal mehr ankommt,nur noch bruchstückhafte Fetzen kann ich hören...

von Robert S. - am 24.08.2008 09:38
Zitat
WiehengeBIERge
Ich bin auch der Meinung, dass das vor einiger Zeit schon mal so war.


Jupp.

von Staumelder - am 24.08.2008 10:03
Es ist nicht so leicht auszumachen, ob BFBS nun möglicherweise gleichstark oder schwächer als N-JOY (15kW) ist.

Dachboden:
93,0 O=5 RDS
100,3 O=5 RDS

Garten:
93,0 O=4
100,3 O=3

Garagenhof
93,0 O=1-2
100,3 O=4 RDS

An einer anderen Stelle der Grundstückszufahrt gehen beide in O=4 mit RDS. In der Wohnung ist BFBS meistens immer einen Tick schwächer als N-JOY. Entfernung zum Sender: ca. 77km

von Dr. Antenne - am 24.08.2008 16:01

Als ich vorhin am Elbe-Lübeck-Kanal bei Büchen im Lauenburgischen gescannt habe, hatte ich auf 93,0 auch kein BFBS wie an diesem Standort üblich (mit O=3). Stattdessen kam FSK aus Hamburg, der dort sonst nicht geht. Die 100,3 von N-JOY ging normal mit O=3.

von Lorenz Palm - am 24.08.2008 16:47
Wäre schade, wenn sich die deutsche Hörerschaft von BFBS dauerhaft verringern würde.

Für welche britischen Truppen ist eigentlich der Sender Drachenberg im Elm noch da? Für Wolfenbüttel
doch schon längst nicht mehr. Die Einheiten in Hohne, Celle und Fallingbostel werden doch von Visselhövede versorgt. Für die in Hameln gibt es auch einen Sender. Wo sind noch Truppen, die auf den Drachenberg angewiesen sind? Fallen mir leider keine Standorte dazu ein.




von bikerbs - am 24.08.2008 22:12
Die Frage, wer mit der 93.0 (ausser deutschen Hörern) erreicht werden soll, tauchte in der letzten Zeit auch schon in anderen Threads auf, die sich mit BFBS befassten. Mir fällt auch kein Standort mehr ein für den man da sendet. Und nur um mit der 93.0 eine AF-Frequenz für Celle zu haben, falls die 97.6 in den Altstadtgassen mal nicht so super gehen sollte, wäre das alles ja hundertfach überdimensioniert.

Für meinen Gedankengang kann man mich ja jetzt hauen, aber wenn BFBS dauerhaft noch weniger als die 40kW nutzen sollte (was ich jetzt allerdings noch nicht glaube), könnte man auch mit dem NDR tauschen um das Reichweitenpotenzial der weit gehenden BFBS-Frequenz wieder voll nutzen zu können.



von Dr. Antenne - am 25.08.2008 12:59
Zumindest für die Verkehrsmeldungen für Militärangehörige, die in Südniedersachsen unterwegs sind, brauchts den Sender Drachenberg. Optimal wäre natürlich dafür die ehemalige Sendeleistung von 80 kW. Zusammen mit Bielefeld und Hameln wird nahezu flächendeckende Versorgung erreicht.

von digifreak - am 25.08.2008 15:08
Gibt es Quellen, die diesen technischen Eingriff bestätigen? Äußert sich BFBS dazu? Ich will nicht wahrhaben, dass man mir auch noch meine letzte Alternative vom Band nimmt. Für mich eine wahre Vollkatastrophe!

von Transmitter - am 25.08.2008 15:57
Ich habe mal eine E-Mail Anfrage an BFBS gestartet, ob sie eventuell Auskunft über die aktuell gefahrene Leistung geben können. Mal sehen ob was zurück kommt.

Unterdessen habe ich noch einmal getestet: In der Wohnung ist der Empfang bei beiden wenig berauschend. In der Küche (Nordseite) hab ich fast gar keinen Empfang der 93.0, die 100.3 geht jedoch eine ganze Ecke besser. Im Wohnzimmer (Westseite) dagegen habe ich folgende Situation: Halte ich die Antenne in die eine Richtung, habe ich nur BFBS so einigermaßen drin (O=3-4) aber kein N-JOY. Drehe ich die Antenne, habe ich zwar dann N-JOY aber kein BFBS mehr. In anderen Wohnungsteilen dagegen kann ich beide Sender mangelhaft bis befriedigend empfangen, jedoch nie mit RDS.

von Dr. Antenne - am 25.08.2008 19:13
Wird der Sender von Media Broadcast (vorm. T-Systems) oder vom brit. Militär betrieben?

von digifreak - am 27.08.2008 07:47
Der Sender Drachenberg sendet wieder in gewohnter Stärke.

von digifreak - am 27.08.2008 20:03
Bestätigung, Signal ist wieder >deutlich< stärker als in den letzten Tagen. Mit etwas Glück ist sogar indoor wieder gutes Stereo möglich.

Eine Antwort von BFBS gab es hingegen nicht.

von Dr. Antenne - am 28.08.2008 19:17
Hauptsache, BFBS bleibt uns auf diesen reichweitenstarken Frequenzen noch laaange erhalten...

von Optimierer - am 28.08.2008 20:11
Auch in Nordhausen wieder ein Signal! (BFBS ist hier nur mit großen Antennenaufwand empfangbar)

von Transmitter - am 28.08.2008 22:19
Kann es sein, dass die 93,00 die letzen Tage weniger Leistung hatte? Kam zumindest subjektiv viel schlechter an, kann aber auch sein, dass der Störnebel hier zugenommen hat,

von BFBS - am 19.05.2009 13:46
Hm ich habe bisher keine Veränderungen feststellen können. R1 auf 93,0 geht sogar am Radiowecker zur Westseite mit RDS.

von Dr. Antenne - am 19.05.2009 19:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.