Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bolivar diGriz, Alqaszar, TobiAC, Jassy, ziyati, Kroes, wavefinder, fm_am_dx, Lahnwelle, Peter Schwarz, ... und 4 weitere

[BEL] VRT Radio Donna wird Eingestellt

Startbeitrag von Jassy am 10.09.2008 18:56

Wie heute bekannt ist geworden, wird VRT Radio Donna eingestellt.

Es wird sich auf die UKW Kette eine neue Sender geben, die rund um das Icon von Studio Brussel (Auch VRT) Peter van Veire gebaut wird (Er geht wahrscheinlich ein neues Format ausdenken).

Seit die neue UKW Zerobase in Flandern haben die Direke private Konkurrenzen von Donna:

- Qmusic
- 4FM

Massiv an hörer gewonnen, und Donna massiv verloren. Der neue Sender sollte also modernisiert am Start gehen um wieder die Private Konkurrenz vor zu kommen.

Wann das ganze umgestellt wird ist noch nicht bekannt.

Quelle: http://www.donna.be/nieuws/8317-wat-met-donna-3

Antworten:

Halte ich nicht für klug. Bisher war Donna weniger Mainstream als Q-Music oder 4fm. Aber die Sendekette verschwindet ja nicht, das ganze ist ja "nur" eine Programmreform mit neuem Namen und "verbessertem" Image.

von Bolivar diGriz - am 11.09.2008 04:48
Schade. Donna war zwar sehr "hitlastig", aber immer noch besser als unsere deutschen Sender wir SWR3, hr3, Bayern 3 oder vergleichbare Privatsender. Donna ist auf alle Fälle Dancelastiger als 4fm oder Q-music, doch diese Sparte wird ja auch schon teilweise von Contact bedient.

Auf alle Fälle traue ich dem VRT zu, Interessantes in den Äther zu bringen. Radio 1, Radio 2 und Studio Brussel sind qualitativ wertvoll, da werden sie auch auf den Ex-Donna-Frequenzen was Hörenswertes veranstalten. Ich bin gespannt.

von m83 - am 11.09.2008 08:53
Schade nur, dass die VRT-Streams so schlechte Qualität haben

von DJ DAREK - am 11.09.2008 16:25
Du hast im Playerfenster mal auf 'Kwaliteit' geklickt und 3 Sternchen gewählt?
Dann gibt es 96kBit und damit klingt es ganz brauchbar. Als Nebenbeiradioersatz reicht das sicherlich.


von Nohab - am 11.09.2008 17:02
Der neue Name von Donna ist jetzt raus. Das Programm wird "MNM" heißen:

http://www.brf.be/nachrichten/shownachricht?id=2662452

von Alqaszar - am 25.10.2008 14:35
Toll! Hört sich nach
an!

von Peter Schwarz - am 25.10.2008 15:51
Ich wollte es nicht gleich schreiben, aber eigentliich hätten sie es auch "Radio Smarties" nennen können.

Obwohl, Smarties gibt es nicht mit Erdnüssen.

Wie dem aus sei, man darf gespannt sein, wie sich das Programm inhaltlich verändern wird. Vermutlich wird es "dudeliger" im negativen Sinne werden.

von Alqaszar - am 25.10.2008 16:17
Naja, ich finde, es ist kein gelungender Name. Schade um Donna.

von pfennigfuchser - am 26.10.2008 13:31
Zur Zeit gibt es Hörercharts auf Donna: Top 5000. Täglich von 6 bis 22 Uhr. Dazwischen computergesteuerte Hitz. Das ganze endet mit Platz 1 am 12.12 um kurz vor 19 Uhr.

Eigentlich eine gute Idee zum Abschied. Ende 1999 hat Donna mit einer Top 2000 damit angefangen. Echt melancholisch wurde man so auf das neue Jahrtausend vorbereitet.... Inzwischen sind Q-Music (BE) und Radio2 (NL) auf diesen Zug mit aufgesprungen.

Laut http://www.youtube.com/watch?v=L1gz0lAuuT0 soll MNM aber erst am 5.1. starten. Die Frage ist also was für ein Programm vom 13.12 bis zum 4.1 präsentiert wird?

von TobiAC - am 06.12.2008 21:34
Ach was, solche Megahitparaden haben doch in Holland Tradition! Das gab es schon in den 80ern, als Veronica noch über "Radio 3" gesendet hat, solche "Top 1000 aller tijden".

von Bolivar diGriz - am 07.12.2008 06:51
So daneben lagen wir mit unseren "M&M"s gar nicht.

Heute lese ich filgende Pressemitteilung der VRT:

Zitat
VRT
Mars en VRT bereiken akkoord over gebruik van 'MNM' (10/12/2008)

Voedselfabrikant Mars Belgium NV en de VRT hebben vandaag een akkoord bereikt over het gebruik door de VRT van 'MNM' als naam voor het nieuwe radionet van de openbare omroep.

Eind oktober maakte de VRT in het Eén-programma 'Peter live' bekend dat het nieuwe radionet dat vanaf 5 januari 2009 radio Donna opvolgt, 'MNM' (Muziek en Meer) zou heten. Naar aanleiding van die mededeling nam Mars, eigenaar van onder meer de bekende M&M's®-merken, contact op met de openbare omroep. Sindsdien zijn er enkele gesprekken geweest tussen de VRT en Mars over het gebruik van de naam 'MNM'.

De contacten hebben plaatsgevonden in een sfeer van respect voor elkaars bedrijf en merken. Ze hebben vandaag geleid tot de ondertekening van een overeenkomst die een aantal duidelijke afspraken bevat i.v.m. het gebruik van de naam 'MNM' door de VRT.

Mars en de VRT zijn tevreden gezamenlijk te kunnen communiceren dat er een overeenkomst werd bereikt, doch wensen over de inhoud verder geen verklaringen af te leggen.

(c) 2008 door MNM-webredactie


von Alqaszar - am 10.12.2008 13:31
Huetw urde auch das neue Logo veröffentlicht: www.mnm.be

von Alqaszar - am 11.12.2008 19:14
Das neue Programm MNM lässt die Konkurrenz schon jetzt zittern. Radio Contact wird ab 1.1.2009 kein Live-Programm mehr anbieten. Bis 31-3 gibt es dann ein non-stop Musikprogramm und danach will man Radio Nostalgie-mäßig weitermachen. Schon eine Art Einschnitt nach 28 Jahren Radio Contact Vlaanderen.

Zitat
Pieter Janssen
Radio Contact Vlaanderen stopt op 31 december met live-uitzendingen. Contact blijft wel non-stop uitzendingen verzorgen. 'In de huidige economische toestand raken we met onze doelgroep niet meer vooruit', zegt topman Francis Lemaire. 'Eind deze maand veranderen we de koers van Contact Vlaanderen', zegt Lemaire. 'Adverteren voor de jeugd blijkt moeilijk. Bovendien zal de vervanger van Donna, MNM, zich ook weer meer richten op de jeugd. Wij beschikken niet over dezelfde budgetten als de VRT. Desondanks hadden we een gaatje gevonden: een jong en commercieel product. Jammer maar helaas haalden we niet het beoogde luisterpubliek, ondanks het feit dat we veel respons kregen.'

Radio Contact Vlaanderen bereikte via lokale zenders zo'n 0,9 procent van de Vlaamse luisteraars, goed voor zo'n 60.000 paar oren. Contact Vlaanderen mikte op een jeugdig publiek. 'Nationaal valt zo'n product al moeilijk te verkopen, lokaal is het nog moeilijker', weet Lemaire.

Een mogelijke redding, een samenwerking tussen Contact en B-One, werd eerder deze week afgeblazen. 'In juni werd een akkoord getekend, maar in de huidige slechte economische toestand werd officieel bevestigd dat het plan om een nieuwe nationale zender op te richten, niet zou doorgaan.'

Vijf presentatoren verliezen hun job, andere werknemers zouden aan de slag kunnen blijven binnen de groep. Met het stopzetten van de live-uitzendingen komt een eind aan 28 jaar Radio Contact in de Vlaamse ether.

Op de frequentie's die eigendom zijn van de Contact group zou tot 31 maart non-stop muziek te horen zijn,daarna zou er radio contact plus te beluisteren zijn. Een Franstalige radio ook eigendom van contact,waar voornamelijk oldie's te horen zijn. [RP | Bron: De Standaard]


von ziyati - am 12.12.2008 19:03
Das hat aber nicht wirklich was mit dem MNM-Start zu tun. Radio Contact geht es wohl schon seit längerem nicht ganz so gut und 0,9 Prozent Marktanteil sind ja auch nun wirklich kein überragender Wert. ;) Interessant wird jetzt vor allem, was mit den nicht direkt zu Contact gehörenden Stationen passiert...die müssen ja den Wechsel zu Contact Plus nicht mitmachen und haben sich teilweise schon neue "Rahmenprogrammanbieter" gesucht.

von Kroes - am 12.12.2008 19:05
Interessant, dass Contact sagt, 0,9 % der Bevölkerung hören Radio Contact, das entspreche 60.000 Ohren. Da die meisten Flamen 2 Ohren haben, würde dies bedeuten, dass Flandern umgerechnet nur 3,3 Mio Einwohner hat. Das müssten doch weitaus mehr sein? Oder kann man Contact nicht flächendeckend empfangen? Nur mal so am Rande...

von Bolivar diGriz - am 13.12.2008 19:43
Vermutlich hat jeder Flame nur ein Ohr. ;) 0,9% dürften ziemlich genau 60.000 flämischen Einwohnern (10 Mio. in ganz Belgien, davon 60% Flamen) entsprechen. Aber vielleicht hat man nur die Zuhörer in der ach so beliebten Zielgruppe "14 bis 49" gezählt...dann könnte das mit den 60.000 Ohren auch passen. ;) So oder so sind 0,9% Marktanteil aber für ein fast landesweit (Flandern ist ein eigenes Land) empfangbares Radio eindeutig zu wenig.

von Kroes - am 14.12.2008 00:41
Merke gearde, dass Donna über meine Canal Digitaal Karte noch freigeschaltet ist :)

von wavefinder - am 14.12.2008 09:57
Ich kann mich übrigens daran erinnern, daß 2005, als ich für drei Monate in Belgien gelebt habe, vormittags auf dem Fernsehsender één immer Radio Donna übertragen wurde. Meistens war ein Kamerabild aus dem Studio zu sehen, gelegentlich liefen aber auch die passenden Videoclips parallel zu den Titeln.

von Lahnwelle - am 14.12.2008 10:07
Zitat

Ich kann mich übrigens daran erinnern, daß 2005, als ich für drei Monate in Belgien gelebt habe, vormittags auf dem Fernsehsender één immer Radio Donna übertragen wurde. Meistens war ein Kamerabild aus dem Studio zu sehen, gelegentlich liefen aber auch die passenden Videoclips parallel zu den Titeln.


Das macht man heute noch immer auf één :D

von Jassy - am 14.12.2008 11:17
Soeben schalte ich mein Radio ein und finde "M_N_M___" im Display. Somit ist Donna Geschichte. Im RT steht". . . . . . . . .------------". Musik: katy perry -i kissed a girl läuft gerade. Also nichts neues im Ohr, aber der Radiotext lässt das ja auch nicht erhoffen :joke:


edit: Nun erscheint wieder "_DONNA__". Man scheint also zu testen.....

von TobiAC - am 02.01.2009 21:27
Homepage www.donna.be wird auch auf www.mnm.be verlinkt.......

von TobiAC - am 02.01.2009 21:28
Ist ist soweit:

MNM ist seid 6 Uhr on Air....

RDS: _MNM____
Text: MNM - Let´s have a Big Time "interpret" - "Titel"

von TobiAC - am 05.01.2009 15:21
.

von fm_am_dx - am 05.01.2009 16:07
Und mein erster Eindruck ist: Dudelfunk auf Flämisch. Die Musik ist der gleiche Blubberlutsch wie bei Q-Music (das sprechen die ja Englisch aus, denn auf Niederländisch würde der Name ähnlich klingen wie "kut-muziek", nicht ganz zu Unrecht...), die "Wortbeiträge" belangloses Gebrabbel und Sternchen und Stars usw. Selbst die Jingle klingen wie schon mal gehört, mich erinnern sie an Radio NRJ. Der Empfang ist hier mobil ohnehin nur stellenweise möglich (komischerweise im Gegensatz zu den anderen Programmen inkl. Q-Music vom gleichen Standort in Genk), ist also kein Verlust. Nur Schade um Donna.

von Bolivar diGriz - am 05.01.2009 18:57
Eine im belgischen Radioforum aufgetauchte Hörerumfrage von gestern zeigt auf, dass MNM am ersten Tag doch von vielen Flamen eingeschaltet wurde. Kein Wunder bei der massiven TV-, Radio-, Zeitungs-Werbung die für MNM läüft. Selbst bei TMF hat man darüber berichtet...
Interessant auch, dass Nostalgie trotz fast landesweiter Deckung nur 0,9% erreicht.

luisteraars > 1/4 uur
5/1/09

Radio 2 28,2%
MNM 25,4%
Q 9,8%
radio 1 9,4%
Stubru 7,9%
4FM 4,4%
Nostalgie 0,9%

Quelle: radioforum.be



von ziyati - am 06.01.2009 21:23
Nostalgie ist auch ein eigenartiger Sender. Mal kommt da wirklich gute Musik, gefolgt durch so einen Zehnagelkräusler von Celion Dion und zwischendurch auch mal übelster flämischer Trash. Also keine erkennbare Linie und auch keine Moderation, mit der man sich identifizieren könnte. (Diesen Fehler macht ja auch Arrow. Radio heißt eben nicht, seinen iPod an die Antenne zu klemmen!)

Bei MNM ist das halt noch der Reiz des Neuen. Langfristig werden die sich nicht auf dem Niveau halten.

von Bolivar diGriz - am 07.01.2009 05:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.