Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manager., klausklaus, Schwabinger, satjay, Rolf, der Frequenzenfänger, Heinz Schulz

Reporter-Legende Rudi Michel (SWF) ist tot

Startbeitrag von Manager. am 30.12.2008 12:43

Rudi Michel, der Grandseigneur des deutschen Sportjournalismus und langjährige Sportchef (Hörfunk und Fernsehen) des früheren Südwestfunks Baden-Baden, verstarb gestern im Alter von 87 Jahren. Er war der letzte noch lebende Radio- und TV-Reporter der legendären Fritz-Walter-Ära (Fußball WM 1954) in den 50er-Jahren und ein enger Freund des 2002 verstorbenen Kapitäns der Weltmeister-Mannschaft '54 (beide stammten aus Kaiserslautern...).

Michel war von 1948 bis 1988 Reporter, Kommentator und Moderator zahlreicher Radio- und TV-Sportsendungen beim SWF und in der ARD und ab 1962 SWF-Sportchef. Er war auch der Kommentator mehrerer Fußball WM-Endpiele im ARD-Fernsehen (u.a. 1966 England-Deutschland 4:2 n.V. mit dem legendären Wembley-Tor sowie 1974 Deutschland-Holland 2:1). Dabei zeichnete er sich stets durch seinen sehr sachlichen und fairen Reportagestil aus.

In den 70er-Jahren baute er als SWF-Sportchef die Berichterstattung im 3. SWF-Programm (ab 1975 als SWF3 bekannt...) immer weiter aus. So gab es im SWF damals bereits eine zusätzliche "Sportreport"-Sendung am Mittwochabend (21.00 bis 22.30 h), in der von den immer zahlreicher stattfindenden Fußball Europapokalspielen berichtet wurde. Diese Idee wurde später auch von anderen ARD-Sendern aufgegriffen. Für die damals in Mode gekommenen Freitagsspiele der Fußball-Bundesliga kam 1975 eine in den Pop-Shop (19 bis 24 h) eingebettete stündliche Sportsendung ("Pop und Sport" 21.05 bis 22.00 h) in's Programm und einige Jahre später wurde auch der Beginn der Bundesliga-Sendung am Samstagnachmittag um eine Stunde auf 15 h vorverlegt.

Im 3. TV-Programm Südwest 3 führte Michel damals die Magazin-Sendung "Sport unter der Lupe" ein, die sich meist mit Themen abseits der Tagesaktualität und viel Hintergundberichterstattung aus der weiten Welt des Sports beschäftigte. Die weithin anerkannte Sendung fiel 2000 leider dem heutigen Zeitgeist zum Opfer.


Mit Rudi Michel verliert der deutsche Sportjournalismus einen seiner letzten großen Reporter aus der Zeit, als das Radio noch das Leitmedium war, während das Fernsehen noch schwarz/weiß war und nur wenige Stunden am Tag sendete.



siehe auch:
---> http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=16802
---> http://www.swr.de/sport/-/id=1208948/nid=1208948/did=4353204/1v9bi04/index.html

Antworten:

Wieder ein "Radio-Star" weniger, nachdem vor wenigen Tagen schon Sigi Harreis von uns gegangen ist. Mein Beileid den Hinterbliebenen! :(

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.12.2008 13:40

Meine liebste erinnerung an RM:
in den 60ern beim fußball-ergebnisdienst Regionallligen in Sport und Musik am sonntagnachmittag
im zweiten programm des Südwestfunks,
wenn er als chef seinen kollegen Klaus Krauleidis
mit dem netten spitznamen "Krauli" titulierte.

RM: "...Krauli"
KK: "Der Westen meldet: Bayer Leverkusen -Lüner SV 2:2...".

Übrigens: in der nähe von KO wohnt ein doppelgänger von RM, aber
leider nur vom gesicht her!

Danke, Rudi!

von satjay - am 30.12.2008 15:29
Man schaut immer öfter hinter sich :-(
Rudi Michel war in meiner Kindheit und Jugend der Sportkommentator schlechthin, der ein profundes Fachwissen hatte.
Vielen Dank Rudi!

von Heinz Schulz - am 30.12.2008 19:53
Hatte der Rudi Michel gar was mit der Michel-Kommission zu tun, also der in der Ende 1970er Jahren angedachten baden-württemberg-lastigen Fusion aus SWF und SDR?

von Schwabinger - am 30.12.2008 20:28
Nein, das war ein anderer Michel.

Zitat
www.swr.de
19. Januar 1970

Die "Michel-Kommission" stellt ihren Bericht fertig. Unter der Leitung von Ministerialdirektor Elmar Michel hatten ihr 1968 die Landesregierungen von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland aufgetragen, die wirtschaftlich günstigsten Möglichkeiten für die Zukunft der drei Rundfunkanstalten SWF, SDR und SR zu untersuchen. Da sich keines der vorgeschlagenen Zukunftsmodelle bei den Politikern durchsetzen kann, einigen sich die beteiligten Landesregierungen und Rundfunkanstalten auf eine enge Kooperation.

---> http://www.swr.de/unternehmen/geschichte/-/id=3476/nid=3476/did=219016/196freu/index.html

"Enge Kooperation" hieß übrigens=> gemeinsames 2. Radio- und 3. TV-Programm.

Aber zurück zum Thema.



von Manager. - am 30.12.2008 20:59
Heute Abend im DLF 23.30 bis 24 h:

Das Sportgespräch

Sondersendung "In memoriam Rudi Michel".

von Manager. - am 11.01.2009 19:04
Zitat
Heute Abend im DLF 23.30 bis 24 h:
Das Sportgespräch
Sondersendung "In memoriam Rudi Michel".



.... auch verfügbar als Podcast zum Nachhören bzw. Herunterladen:
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/sportgespraech/

PS: In diesem Beitrag wird eine vor mehreren Jahren im DLF gesendete "Lange Nacht der Sportreporter" angesprochen. Schlummert davon vielleicht noch irgendwo ein Mitschnitt?

Klaus


von klausklaus - am 12.01.2009 09:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.