Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
202
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
ScheichManfred, Harald P., Dampfradio, Wiesbadener, Bernhard W, DX OberTShausen, Marcus., Peter Schwarz, ExKetscher, FM-FREAK HESSEN, ... und 55 weitere

Rockland 107,9 MHz jetzt auch in Mono

Startbeitrag von Wiesbadener am 27.02.2009 16:21

Auch die Hohe Wurzel jetzt nur noch in Mono: die scheinen also tatsächlich alle Sender umzustellen. Ein interessanter Effekt des ganzen: die Störungen durch Bayern 4 erscheinen jetzt erträglicher. Vorher hat es an mehr Stellen kräftig gezischelt. Aber dafür ist das schöne Stereo-Feeling bei alten Songs weg. Die Beatles eben - grausam!

Die 50 interessantesten Antworten:

> wir sollten uns massiv bei Rockland beschweren.

Hallo Harald P. und Mitleser,

am 21.02.2009 habe ich mich per E-Mail an Rockland Radio gewendet mit einer Frage wegen Mono auf 93,2 und dass ich für Stereo-Empfang auf 107,9 umschalten und zusätzlich RDS ausschalten muss.

Reaktion: KEINE

Die Hörer scheinen für Rockland Radio egal zu sein, für mich ich das Programm gestorben. Die Musikauswahl ist zwar nach meinem Geschmack, der Klang neben flach jetzt auch noch Mono. Sowas tue ich mir nicht an, da gibt es besser klingende Alternativen. Und nach meiner Meinung wird man mit diesem Verhalten Hörer eher verlieren statt gewinnen.

Bernhard


von Bernhard W - am 27.02.2009 19:20
Zitat
Harald P.
Hab jetzt mal an Rockland geschrieben ...

Hallo Harald,

im Zweifel Oliver Peral anschreiben, der seit kurzem bei Radio 21 in Hannover Programmchef ist. Der Ausschreibung des Postens nach müßte er auch für Rockland Radio zuständig sein.

Ich habe den Hintergrund der Maßnahme jedoch noch nicht verstanden: Was soll eine Umstelllung auf Mono denn nun bringen? --> Ersparnisse bei den Senderbetriebskosten der Media Broadcast? - Verbesserung der Empfangsqualität? :confused:

von FM-FREAK HESSEN - am 28.02.2009 10:44
Zitat
FM-FREAK HESSEN
Ich habe den Hintergrund der Maßnahme jedoch noch nicht verstanden: Was soll eine Umstelllung auf Mono denn nun bringen? --> Ersparnisse bei den Senderbetriebskosten der Media Broadcast? - Verbesserung der Empfangsqualität? :confused:

Also, rein technisch gesehen kann durch den Verzicht auf das Stereo-Multiplexsignal der Monosummenkanal mit höherem Hub gefahren werden, ohne dabei den Gesamthub/die zulässige Signalbandbreite zu überschreiten. Zusätzlich wird bei Geräten ohne manuelle Mono/Stereo-Umschaltung ein bei schwachem Signal unangenehmes Rauschen verhindert. Der höhere Hub zwingt den Hörer auch, das Radio leiser einzustellen als bei anderen Sendern, dadurch ist der Signal-Rauschabstand subjektiv besser. Alles zusammen würde einer Vergrößerung des Versorgungsgebietes ergeben, ohne mehr Leistung zu fahren, respektive zusätzliche Funzeln aufzubauen. Nebeneffekt: Mehr Lautstärke bedeutet auch Auffallen, wenn man übers Band dreht.

Was davon tatsächlich gemacht wird/wurde, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich den Sender hier nicht reinbekomme.


von Nohab - am 28.02.2009 18:41
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Ein Rockradio auf Mono umzustellen... sowas kann eigentlich nur in Deutschland passieren.

Ja, das verstehe, wer will.

Zitat
Nohab
Alles zusammen würde einer Vergrößerung des Versorgungsgebietes ergeben, ohne mehr Leistung zu fahren, respektive zusätzliche Funzeln aufzubauen. Nebeneffekt: Mehr Lautstärke bedeutet auch Auffallen, wenn man übers Band dreht.

Das wäre das aus meiner Sicht einzig einleuchtende Argument; gewissermaßen, um den unfreiwilligen Verlust der an die neuen Lokalanbieter abgetretenen technischen Reichweite wenigstens teilweise wieder wettzumachen. Mein früherer Musiklehrer hat vor vielen Jahren mal erzählt, daß angeblich nur ein vergleichsweise kleiner Teil der Bevölkerung überhaupt in der Lage ist, ein Mono- von einem Stereosignal zu unterscheiden.

Ich wäre als Programmdirektor eines solchen Senders allerdings nie auf die Idee gekommen, aufgrund einer solchen Argumentation tatsächlich auf Mono umzuschalten, denn wer hört denn einen Rocksender? - Das sind neben der breiten Masse von rockaffinen "Normalhörern" doch gerade die echten "Fans", die Freaks, die Musikenthusiasten - und denen dürfte das bei Rockland Radio neuerdings eingeschränkte Soundspektrum sofort auffallen ... :rolleyes:


von FM-FREAK HESSEN - am 28.02.2009 21:15
Letzte Woche wurde am Donnerstag abend um 20h in der HR 1 Sendung mit Werner Reinke eine Aufzeichnung der legendären Hitparade International von vor 30 Jahren ausgestrahlt. Allerdings hat man die Musikstücke "aufbereitet" in die alte Originalsendung geremastered.
Hätte man alles unverändert über den Äther geschickt, wäre der Sound von der heutigen Hörerschaft wohl als zu flach und schwach erschienen. Dabei war der Dynamikumfang damals ein Genuss für die Ohren.
Schade - derselbe Herr Reinke war in den 80er Jahren in der HR Sendung HiFidelity Club ein strenger Gegner jeglichen Soundprocessing. In diversen Stellungnahmen war immer wieder zu hören: Der hessische Rundfunk wird mit seinem Qualitätsanspruch niemals diese Unarten der aufkommenden Privatstationen (RSH, Antenne Bayern, ffn) nachmachen.

von digifreak - am 02.03.2009 15:53
Zitat
digifreak
Hätte man alles unverändert über den Äther geschickt, wäre der Sound von der heutigen Hörerschaft wohl als zu flach und schwach erschienen. (...) Schade - derselbe Herr Reinke war in den 80er Jahren in der HR Sendung HiFidelity Club ein strenger Gegner jeglichen Soundprocessing.


Ich bin gerade dabei, meine komplette CompactCassetten-Sammlung der 70er und 80er Jahre zu digitalisieren - darunter auch einige Sendungen von hr1 und hr3. Wenn ich mir nach einer Überspielung dann im Adobe Audition-Editor das optisch dargestellte Audiospektrum anschaue, sehe ich die unkomprimierten Signale - und in der Tat war es damals ein wirklich entspannteres Zuhören: Der Pegel wurde nicht permanent auf nahezu 100 % Lautstärke gebracht, das Signal nicht künstlich "weich" gemacht und stark komprimiert ... - das heißt aber in der Radiolandschaft des Jahres 2009 noch lange nicht, daß ich mit einem solchen Sonderprogramm auch erfolgreich bin.

Vergeßt nicht, daß im Moment die Feldphase der MA 2009/Radio II läuft - und FFH sicherlich sein Soundprocessing nicht abschalten wird, nur weil hr1 meint, mal ein bißchen Nostalgie fahren zu müssen. Niemand kann es sich im umkämpften hessischen Hörfunkmarkt leisten, einen Wettbewerbsvorteil wie "Lautstärke" zu verschenken - auch nicht für zwei Stunden am Donnerstagabend.

Die meisten Hörer sind nunmal keine Freaks wie wir, das heißt - so bitter es ist: Die bleiben im Zweifel am lauteren FFH-/harmony-/SWR3-/hr3-Pegel "hängen" oder fragen sich umgekehrt "Ei, wieso klingt denn hr1 neuerdings so komisch leis' ...?"

Ich könnte mich schwarz ärgern, daß ich die Internationale Hitparade letzten Donnerstag verpaßt habe. Eines ist mir aber sonnenklar: Man wird den - leider gerade von hr3 zu hr1 weggelobten - Werner Reinke sicherlich nicht gefragt haben, ob er mit der künstlichen Komprimierung des Audiomaterials einverstanden ist - das ist sicher eine Entscheidung, die weiter oben eingetütet wurde!

von FM-FREAK HESSEN - am 02.03.2009 19:27
Zitat
digifreak
Die wahren Classic Rock Titel sind doch original eh nur in Mono produziert.


Auch. Aber Bands wie Pink Floyd, die Eagles, Supertramp, die späteren "The Who", Toto, Viele Sachen von Led Zepelin und Deep Purple... usw. usw.

klingen erst in stereo richtig gut. Allerdings (und auch das schaffte Rockland eigentlich nicht) erst, wenn da auch ausreichend Dynamik zu hören ist.

Ich frage mich, ob Radio21 mittlerweile auch so mau klingt wie Rockland (in puncto Dynamik). Vor 7 Jahren habe ich zum ersten Mal Radio21 gehört, als ich in Niedersachsen unterwegs war. Ich fand es damals schade, sowas nicht im Saarland zu haben (da gab es damals nur Dudel-Salü und das langweiligste SR1, wo geben tut).

von Ex-Trierer - am 02.03.2009 20:41
Der als Rockradio deklarierte Sender Rockland Radio der rheinland-pfälzischen RocklandPfalz GmbH steckt wohl in der Krise. Grund dafür sei in erster Linie die gegenüber anderen rheinland-pfälzischen Sendern unzureichende technische Versorgung. Ein Insider: "Einige Sendeanlagen reichen nur 5 Kilometer weit. Und deswegen lohnt es kaum diese zu betreiben. Eine Leistungserhöhung lehnt die LMK ab, da sie dem Lokalfunk nur schadet." Nun ja, dies stimmt – jedenfalls fast.

Schon vor einigen Monaten reagierte der Sender mit einer leichten Modifizierung der Musikfarbe. Was hat dies aber mit der Reichweite zu tun? So werden neben Rock Hits aus Vergangenheit und Gegenwart jetzt auch Charts Hits gespielt, die absolut nichts mehr mit Rock zu tun haben. Nun seit heute wird Rockland Radio als Rock Pop Sender beworben und einige Moderatoren vor die Tür gesetzt. Also die neue Musikmaßnahme wird kaum Wirkung zeigen, wenn am Ende Rockland als drittes landesweites Radio nur noch vier Frequenzen in Koblenz, Trier, Mainz und Mannheim betreibt.

Die alte CDU/FDP Landesregierung hatte zum Schutz der Zeitungsverleger und ihrer privaten Radios RPR1 und RPR2 das Landesrundfunkgesetz so geändert, daß praktisch kein anderer Bewerber eine Chance hatte. Wer am "pluralistischsten" ist, hat Lizenzierungschancen. Pluralistisch kann aber nur RPR1 und nun das Jugendradio big FM sein, weil die alle Vereine und Co., zumindestens theoretisch, unter ihre Fittiche gebracht haben, so daß kein anderer Bewerber eine gleiche quasi Vielfalt bekommen kann. Die Frequenzen von Schwenk sind wirtschaftlich nicht tragbar, da allesamt in Mono ausgestrahlt wird. Ich würde mich nicht wundern wenn die Frequenzen noch vor Ablauf der Lizenzen neu ausgeschrieben werden. Bei RPR 1 und big FM wird das die Landesmedienanstalt wohl nie machen, weil die kein Interesse haben dem Dudelhirsch die Lizenz zu entziehen.

von dermayer - am 02.03.2009 22:13
Zitat
Die heutige Liste der BNetzA listet noch 94,8 Eisenberg


Die 94,8 war für Radio Donnersberg damals wichtig weil sie auch einen Teil der A6 bis Wattenheim abdeckte. Für Rockland war sie vor Schwenk zu entbehren weil die 93,2 von der 96,9 übernahm.
In der Anlage mal die Versorgung von Radio Donnersberg. 97,1, 94,8 und 87,6 in Rockenhausen. In Obermoschel gab es noch eine Frequenz, die aber nie benutzt wurde. Ebenfalls war eine Frequenz in Winnweiler in Koordination.


von Dampfradio - am 03.03.2009 10:39
Am Montag 02.03.09 war ich nach Rüsselsheim unterwegs. Ich habe Rockland empfangsmäßig von Kaiserslautern aus begleitet. Bis Landstuhl kam übrigens RTL 93,3 Beifahrer tauglich rein.

Die 107,9 sendete in MONO und war um KL schlecht zu empfangen. Auf der A63 übernahm ab Winnweiler die 97,1 aus KIBO und zwar in STEREO! Auf der Anhöhe bei Freimersheim übernahm die 107,9 wieder aber immer noch mit vielen Störungen, bei Erbes- Büdesheim übernahm sogar die 93,2 aus Mannheim , auch in MONO. Kurz vor Wörrstadt übernahm die 93,2 nochmal. Erst weit nach dem Alzeyer Kreuz war die 107,9 Beifahrer tauglich. Die MONO Ausstrahlung hat für meinen Eindruck keine Verbesserung der Reichweite, weder weniger Störungen erbracht.
Dann schaltete ich auf SWR1 und Frank Lauffenberg präsentierte gerade Dusty Springfield mit:
Son of a preacher man und das im reinsten Stereo. Man stelle sich vor diesen Song in MONO hören zu müssen.................

von Dampfradio - am 03.03.2009 18:47
Zitat
Dampfradio
In der Anlage mal die Versorgung von Radio Donnersberg. 97,1, 94,8 und 87,6 in Rockenhausen.


Sehr interessante Karte: Ist das Tracking "frei Schnauze" oder von einer mobilen Test- und Meßautomatik auf die Karte gezeichnet worden? Falls letzteres der Fall ist und dem kein Betriebsgeheimnis entgegensteht, würde mich mal interessieren, ob Ihr mit Audemat Aztec oder evtl. auch Rohde & Schwarz arbeitet.

Und für alle Nicht-Lokalmatadoren: KIBO = Kirchheimbolanden?

von FM-FREAK HESSEN - am 04.03.2009 11:46
Hallo, na nicht ganz frei Schnauze aber ohne Programm. Grundlage waren die Plots und viele Fahrkilometer durch den Donnersbergkreis. Weil auch schon damals die Plots von T-Systems mehr versprachen als sie oft wirklich halten!

Hier mal die Versorgung im Donnersbergkreis mit den 3 frequenzen: 87,6 - 94,8 und 97,1.

Durch den tiefen Standort konnte Rockenhausen mit seinen 500 Watt leider nur sehr wenige Einwohner erreichen.
Die Kosten waren auch sehr hoch, aufgrund der langen Leitungswege.
Wenn ich mich recht erinnere bekam T-Systems 6500.- ¤ im Monat!




von Dampfradio - am 04.03.2009 12:39
In Frankfurt gibt es irgendwie seit der Mono-Umschaltung einen interessanten Effekt: in etwa 60% der Stadt ist Rockland besser als Bayern 4 auf der Frequenz zu empfangen. Und dort wo Rockland reinkommt ist jetzt glasklarer Empfang mit RDS möglich. Das war als noch in Stereo gesendet wurde interessanterweise nicht so möglich, da kam das RDS fast nei durch. Generell gilt in Frankfurt die Faustregel:

Fenster nach Westen: Rockland auf 107,9
Fenster nach Süden oder Norden: Per Antennendreh Wahl zwischen Bayern 4 und Rockland möglich.
Fenster nach Osten: Bayern 4.

Na ja, und vor allem bei Räumen mit Nord- oder Südlage hat man Rockland bisher nie sauber reinbekommen (Bayern 4 ganz davon abgesehen auch nicht), aber nun geht's (am Wochenende selbst ausprobiert in einer Wohnung in FFM-Griesheim).


von Wiesbadener - am 09.03.2009 08:24
Zitat
Bernhard W, 27. Februar 2009 20:20
> wir sollten uns massiv bei Rockland beschweren.

Hallo Harald P. und Mitleser,

am 21.02.2009 habe ich mich per E-Mail an Rockland Radio gewendet mit einer Frage wegen Mono auf 93,2 und dass ich für Stereo-Empfang auf 107,9 umschalten und zusätzlich RDS ausschalten muss.

Reaktion: KEINE...

Hallo zusammen,

am Fr., 06.03.2009 habe ich doch noch Antwort erhalten:

...Da wir ... nur relativ schwache Frequenzen zur Verfügung haben, müssen wir auf ein paar Tricks zurückgreifen, um einen möglichst störungsfreien Empfang zu gewährleisten. Allein aus diesem Grund haben wir das Sendesignal auf Mono umgestellt. Damit kann man uns jetzt besser und vor allem mit deutlich weniger Rauschen empfangen, teilweise sind wir jetzt sogar wieder in Städten zu hören, in denen das bis vor kurzem nicht möglich war. Natürlich wissen wir auch, dass man gute Musik lieber in Stereo hört aber bei der Wahl zwischen Stereo mit Rauschen und Mono ohne Rauschen haben wir uns für die 2. Variante entschieden...

Bernhard


von Bernhard W - am 09.03.2009 09:53
Zitat
Harald P.
@Bernhard,

wie man am Posting von Wiesbadener sieht, ist es in der Tat erfolgreich. Denn jetzt kann man RR auch in Frankfurt zum Teil empfangen. Somit müssen wir uns jetzt mit der Mono-Ausstrahlung abfinden.
Ich selbst war am Wochenende in meiner alten Heimat Simmertal unterwegs, der Empfang schien dort nur ein wenig besser geworden zu sein, in den etwas höher gelegenen Straßen war ein Empfang möglich.

QTH: Bingen am Rhein, Stadtteil Dromersheim

Hallo Harald P.,

ich vermute, dass das am Empfänger liegt.

107,9 kam hier in Mannheim früher teilweise Stereo, teilweise Mono. Dort wo mein Radio auf Mono geschaltet hat, stelle ich heute keine Verbesserung fest.

Bernhard


von Bernhard W - am 09.03.2009 10:45
Na ja, Verbesserung ist ja auch relativ. Diese Verbesserung gibt es nur mit Radios ohne Mono-Umschaltung, also AFAIK auch beim Blaupunkt Woodstock. Ich habe hier im Haushalt mal gecheckt: von 10 Radios hier können 7 auf Monobetrieb umschalten, und bei denen die's nicht können rauscht's dann halt weniger. Wo vorher nur ein schwaches Mono-Signal kam, kommt auch jetzt nur ein schwaches Mono-Signal. Nur eine Leistungserhöhung brächte Verbesserungen.

Und dann hab ich mir nochmal aktuelle Daten der 107,9 zukommen lassen, die mich etwas verwundern. Aber schaut selbst...

TNARHohe Wurzel 107.900K 008E080550N0636008E080250N0632D HE 608 50 43.0 HD 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 35.0 35.0 35.0 35.0 43.0 43.0 43.0 43.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 515 279 272 256 266 267 227 194 260 366 405 451 477 487 515 510 511 504 483 481 491 499 472 391 235 159 235 234 280 225 299 207 214 284 323 312 292System 4 D

Ich dachte die BNetzA-Liste gäbe immer den "Ist"-Zustand und nicht den "Könnte sein" her.

@Nordi: Nordweststadt ist klar, da dominierte schon vorher B4 ganz klar. Erst Richtung Main und vor allem südlich des Mains ist Rockland stärker. Oder halt ganz im Westen (Mainzer Landstr. usw).

von Wiesbadener - am 09.03.2009 13:13
Zitat

TNARHohe Wurzel 107.900K 008E080550N0636008E080250N0632D HE 608 50 43.0 HD 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 35.0 35.0 35.0 35.0 43.0 43.0 43.0 43.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 33.0 515 279 272 256 266 267 227 194 260 366 405 451 477 487 515 510 511 504 483 481 491 499 472 391 235 159 235 234 280 225 299 207 214 284 323 312 292System 4 D


Könnte mir evtl. einer diese Zahlen mal erklären wird damit die Signalstärke angezeigt :confused:

88,3 Bendorf weiterhin in Stereo, das sollte auch BITTE so bleiben :-)

von Sascha45 - am 09.03.2009 16:29
Bedeutung (Auszug, ohne HAAT u. a.) s. u.

Gruß Bernhard
------------------------------
Datei-Kenner = TNAR
Sendername = Hohe Wurzel
Frequenz = 107,9 MHz
Betr.-Zust. = K
Geo. Länge (PD) = 8° 8' 5" E
Geo. Breite (PD) = 50° 6' 36" N
Geo. Länge (WGS84) = 8° 8' 2" E
Geo. Breite (WGS84) = 50° 6' 32" N
Land (ITU-Abk.) = D
Bun-des-Land = HE
St.-ort-höh. ü. NN = 608 m
Ant.-höhe ü. Grund = 50 m
EIRPmax horiz. = 43 dBW
Polarisation = H
Ant.-Char. = D
EIRPh (0°) = 33 dBW
EIRPh (10°) = 33 dBW
EIRPh (20°) = 33 dBW
EIRPh (30°) = 33 dBW
EIRPh (40°) = 33 dBW
EIRPh (50°) = 33 dBW
EIRPh (60°) = 33 dBW
EIRPh (70°) = 33 dBW
EIRPh (80°) = 33 dBW
EIRPh (90°) = 33 dBW
EIRPh (100°) = 33 dBW
EIRPh (110°) = 33 dBW
EIRPh (120°) = 43 dBW
EIRPh (130°) = 43 dBW
EIRPh (140°) = 43 dBW
EIRPh (150°) = 43 dBW
EIRPh (160°) = 43 dBW
EIRPh (170°) = 43 dBW
EIRPh (180°) = 35 dBW
EIRPh (190°) = 35 dBW
EIRPh (200°) = 35 dBW
EIRPh (210°) = 35 dBW
EIRPh (220°) = 43 dBW
EIRPh (230°) = 43 dBW
EIRPh (240°) = 43 dBW
EIRPh (250°) = 43 dBW
EIRPh (260°) = 33 dBW
EIRPh (270°) = 33 dBW
EIRPh (280°) = 33 dBW
EIRPh (290°) = 33 dBW
EIRPh (300°) = 33 dBW
EIRPh (310°) = 33 dBW
EIRPh (320°) = 33 dBW
EIRPh (330°) = 33 dBW
EIRPh (340°) = 33 dBW
EIRPh (350°) = 33 dBW
Datum der Veröffentl. = 09.03.2009
Datum der Änderung = 20.04.2000


von Bernhard W - am 09.03.2009 16:57
Und dann noch

33 dbW = 2 kW
43 dbW = 20 kW

Laut diesem Diagramm dürfte Rockland von Südost bis Süd und von Südwest bis West mit 20 kW senden, in allen andere Richtungen zwischen 2 und 5 kW.

Derzeit gehen 6,2 kW nach Südwest raus, in alle andere Richtungen geht es bis ca. 500 Watt runter. Aber das hatten wir ja doch schon so oft, und aus mir nach wie vor unerfindlichen Gründen sei eine Erhöhung nicht möglich, obwohl das Ding laut BNetzA koordiniert ist.

von Wiesbadener - am 09.03.2009 17:05
Zitat

Wegen dem Flugfunkt sind nur 12 KW erlaubt, also 41 dbw.


Ich verstehe das absolut nicht.... In andere länder berücksichtigt man das auch nicht. Bester beispiel ist dann Italien. Dort ist auch noch nie ne Flugzeug runter gekommen weil der durch irgendein mega starkem UKW Sender der Funkkontakt unterbrochen wurde. Es kann doch nicht so sein das ein 20kW ERP Sender (Was kaum 5kW TRP ist, wenn nicht sogar viel weniger), der Flugfunk vom Flughafen Frankfurt stört?

Och ja, was mit 107,9 1Live Münster mit 25kW, mit ein Flughafen in direkter nähe!!

von Jassy - am 09.03.2009 18:38
1. Hohe Wurzel_6200W185°1Feld_220_50m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5l-jpg.html
2. Hohe Wurzel_20kWBNetzA(107-9)_220_50m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5k-jpg.html

Sehr interessant, daß in die derzeitige Hauptrichtig 185° laut BNetzA-Diagramm nur mit etwa 3kW gesendet werden dürfte.
Dagegen 20kW ND aus Ober-Olm (Ober-Olm_20kWND_150_105):
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5m-jpg.html


von Thomas (Metal) - am 09.03.2009 21:26
> Sehr interessant, daß in die derzeitige Hauptrichtig 185° laut BNetzA-Diagramm nur mit etwa 3kW gesendet werden dürfte.
> Dagegen 20kW ND aus Ober-Olm

Vielleicht wegen D-Kultur 107,9 Baden-Baden (Fremersberg, 100 W) oder den Kleinsendern entlang der frz. Autobahnen, wegen denen auch D-Kultur vermutlich nicht stärker sein darf (max. 1 W rückwärts Richtung Frankreich).

Schließlich hat die Hohe Wurzel einen viel weiteren Horizont als Ober-Olm.

Zur Erinnerung: 91,5 DASDING durfte wegen Frankreich von Heidelberg-Königstuhl nur mit 50 W senden, vom tieferen Mannheim aus dagegen mit 4 kW.

Bernhard


von Bernhard W - am 09.03.2009 22:03
Die 107,9 Hohe Wurzel ist eine Genfer Planfrequenz, die genießt im Zweifelsfalle immer Vorrang! Eher wäre es so, dass die 107,9 auf dem Fremersberg abgeschaltet werden müsste, würde man die Hohe Wurzel erhöhen. Und genau das dürfte auch die Ursache sein, warum nicht erhöht wird: der Schaden für andere Sender wäre größer als der Nutzen für Rockland. Auch die 107,9 Lebach und die 107,8 Bendorf müssten umgestellt werden. Zudem würde die Hohe Wurzel mit Sicherheit Bayern 4 auch im Sendegebiet des Kreuzbergs stören. Außerdem ist es mit Sicherheit auch eine Kostenfrage: auf der Hohen Wurzel müsste eine ganz neue Antenne gebaut werden, um die Genf-Kriterien einzuhalten. Sicher, Media Broadcast macht das alles. Wenn es bezahlt wird! Und so wird wohl auf immer und ewig die 107,9 nur so betrieben wie der SWR sie damals für das Regionalstudio Mainz vorgesehen hat: mit nur 6,2 kW über nur ein Antennenfeld und stark gerichtet auf den Rheingraben zwischen Mainz und Bingen. Seien wir ehrlich: aufgrund des hohen Standortes kommt auch so noch genug Feldstärke in den übrigen Gebieten an. Die rückwärtige Keule reicht noch gut 30 bis 50 km weit.

von Wiesbadener - am 10.03.2009 05:50
Noch einige Plots zum besseren Vergleich:
1. OberOlm20kWND_220_105m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5t-jpg.html
2. HoheWurzel20kWBNetzA(104-5)_220_50m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5u-jpg.html
3. HoheWurzel20kWBNetzA(100-6)_220_50m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5v-jpg.html

Dazu dann noch Interference-Plots mit Störabstand größer/gleich 15 dB:
1. Gewünschtes Signal = Hohe Wurzel (min 35dBµV), Störsignal = Kreuzberg
1.1 107-9BNetzA_HoheWurzel50m_vs_Kreuzberg182m_175(Dieburg)_35dBvs15dB
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5n-jpg.html
1.2 107-9HoheWurzel50m1Feld185°_vs_Kreuzberg182mBNetzA_175(Dieburg)_35dBvs15dB
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5r-jpg.html
2. Gewünschtes Signal = Kreuzberg (min 35dBµV), Störsignal = Hohe Wurzel
2.1 107-9BNetzA_Kreuzberg182m_vs_HoheWurzel50m_175(Dieburg)_35dBvs15dB
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5p-jpg.html
2.2 107-9Kreuzberg182mBNetzA_vs_HoheWurzel50m1Feld185°_175(Dieburg)_35dBvs15dB
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5s-jpg.html
3. Alternativplot Hohe Wurzel vs Kreuzberg mit Störabstand größer/gleich 20dB
107-9BNetzA_HoheWurzel50m_vs_Kreuzberg182m_175(Dieburg)_35dBvs20dB
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5o-jpg.html


von Thomas (Metal) - am 11.03.2009 17:03
Hier mal die Daten von Ober Olm:

TNARMainz(Hohe Wurzel) 100.600D 008E102049N5636008E101749N5632D RP 255105 43.0 HD 37.0 37.0 37.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 40.0 40.0 40.0 40.0 40.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 39.0 37.0 37.0 234 200 215 231 233 232 234 234 223 220 223 221 206 191 200 185 198 216 214 192 176 178 192 198 176 158 146 160 179 203 209 205 198 187 195 192 182System 4 D 731919.11.200710.01.2003
TNARMainz(Hohe Wurzel) 104.500D 008E102049N5636008E101749N5632D RP 255105 43.0 HD 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 40.0 40.0 40.0 40.0 40.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 43.0 234 200 215 231 233 232 234 234 223 220 223 221 206 191 200 185 198 216 214 192 176 178 192 198 176 158 146 160 179 203 209 205 198 187 195 192 182System 4 D 732019.11.200710.01.2003

von Marcus. - am 11.03.2009 18:53
Danke für die vielen tollen Plots. Nur rein interessehalber würde mich auch mal ein Radiomobile-Plott zu den beiden ggbf. geplanten Sendestandorten Mommenheim oder Harxheim interessieren. Hier mal die Daten, wie sie bei der BNetzA angemeldet wurden:

TNARMommenheim 008E163749N5313008E163449N5309D RP 133 30

TNARHarxheim 008E165949N5417008E165649N5413D RP 160 39


Leistung: je 24 dbW (320 Watt) Rundstrahlung

Interessieren würden mich die Frequenzen 94,1 MHz (Störer Koblenz 94,0 MHz) und 96,4 MHz (Störer Kreuzberg 96,3).


Auf dem Foto, das Mommenheim zeigt, sieht man mal wie es dort ausschaut:




Der beste Empfang dürfte demnach in Rüsselsheim und einer Linie bis rüber zum Taunus möglich sein (im Hintergrund ist der Gr. Feldberg zu sehen), für Mainz-City wird es wegen dem Hochplateau hinten links im Bild (u.a. mit der Laubenheimer Höhe), das man überspringen müsste sehr schwer.

von Wiesbadener - am 12.03.2009 14:43
Plots zu Ober-Olm und Harxheim/Mommenheim:
OberOlm20kWBNetzA(100-6)_220_105m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5w-jpg.html
OberOlm20kWBNetzA(104-5)_220_105m(Assmannshausen)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5x-jpg.html
Harxheim320WND_150_39m(MZ-Kastel)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-5y-jpg.html
Mommenheim320WND_150_30m(mz-kastel)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-60-jpg.html
Für die Interference-Plots wäre interessant, wer die 94,1 und wer die 96,4 bekommen soll. Falls offen, kann ich natürlich auch mal beide Varianten rechnen lassen.
[OT, Re Wiesbadener] Klasse Bild vom Mommenheim! Erinnert mich sehr an meine Kindheit/Jugend; wirkt fast elektrisierend. Da war ich sehr häufig in Rauenthal.

von Thomas (Metal) - am 12.03.2009 23:09
Noch ein paar Interference-Plots der beiden Standorte gegen Koblenz und Kreuzberg, jeweils mit 8 und 15dB gerechnet. Da kein Gleichkanalstörer vorliegt, sollten 8dB eigentlich reichen um sich deutlich durchzusetzen.

1. Mommenheim
MommenheimND320W_vs_KoblenzND240m40kW_35dBvs8dB_150(Nierstein)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-61-jpg.html
MommenheimND320W39m_vs_KoblenzND240m40kW_35dBvs15dB_150(Nierstein)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-62-jpg.html
mommenheimnd320w_vs_kreuzbergnd130m_35dbvs8db_170(hes-süd)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-63-jpg.html
mommenheimnd320w_vs_kreuzbergnd130m_35dbvs15db_170(hes-süd)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-64-jpg.html
2. Harxheim
harxheimnd320w_vs_koblenznd240m40kw_35dbvs8db_150(Nierstein)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-65-jpg.html
harxheimnd30m320w_vs_koblenznd240m40kw_35dbvs15db_150(Nierstein)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-66-jpg.html
harxheimnd320w_vs_kreuzbergnd130m_35dbvs8db_170(hes-süd)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-67-jpg.html
harxheimnd320w_vs_kreuzbergnd130m_35dbvs15db_170(hes-süd)
http://www.bilder-hochladen.net/files/9jd1-68-jpg.html


von Thomas (Metal) - am 13.03.2009 19:23
Ich war am Sonntag (15.03.09) unterwegs von Unterfelsberg zum Flughafen Hahn.
Habe mal die 107,9 MHz DRadio vom Lebacher Hoxberg mobil verfolgt.
Leichte bis mittlere Störungen von Unterfelsberg bis Saarlouis Auf der Delt. Von dort aus über A620 SLS Mitte über Kreuz Saarlouis und A8 bis Kreuz Saarbrücken (Göttelborner Höhe) guter und Beifahrer tauglicher Empfang. Dann weiter auf der A1. Zwischen Kreuz SB (Göttelborn) und Illingen mittlere bis stärkere Störungen. Ab Ausfahrt Illingen bis zur Ausfahrt Nonnweiler-Primstal beifahrertauglich mit mal leichten Störungen. Ab Ausfahrt Primstal kein RDS mehr und langsame Ausblendung.

Ich blieb auf der 107,9 und Rockland kam mal kurz hinter Morbach durch. Dennoch bis zum Flughafen Hahn war kein Rockland Empfang vorhanden bis auf einzelne Splitter.

von Dampfradio - am 17.03.2009 11:02
Ja, dass kann ich auch hier in Aschaffenburg für die UKW-Frequenz 107,9 MHz bestätigen. Allerdings ist hier der Empfang alles andere als schön: Ständig wechselt Rockland Radio mit BR-Klassik und so wundert es auch nicht, wenn seltsame RDS-Namen auf dem Display meines Radioempfängers erscheinen, wie zum Beispiel RO-KLASS oder BRCKLAND:





von michi_1303 - am 14.02.2012 13:29
Irgendwann zwischen 18 und 21 Uhr hat man den Fehler beseitigt, vor meinem Sport und Grillen war die 107,9 noch stumm, anschließend war alles wieder da. Und da Manfreds Beitrag um 20:18 Uhr war, dürfte wohl erst kurz vor 21 Uhr die Modulation wieder eingeschaltet worden sein.
Auf der 97,1, die ich kurz testen konnte, war übrigens alles in Ordnung.

Zitat
ScheichManfred
Ich fordere Radio Rheinwelle auf der 107,9!!!

Da würde sich (nicht nur) Eckhard aber freuen :joke: :cheers:

von Harald P. - am 20.06.2012 06:07
Zitat
Harald P.
Zitat
ScheichManfred
Ich fordere Radio Rheinwelle auf der 107,9!!!

Da würde sich (nicht nur) Eckhard aber freuen :joke: :cheers:


Auch wenn es Spass ist - Nett gedacht von euch - Vielen Dank, nur .... der Standort Hohe Wurzel ist ein rheinland-pfälzischer Standort auf hessischem Boden, insoweit hätten wir da kein Chancen, vom uns genehmigten und dann grösseren = nicht mehr zulässigen Verbreitungsgebiet (und den Abstrahlkosten) mal abgesehen.

von Eckhard. - am 20.06.2012 09:58
Rockland bringt seit einiger Zeit lokale Nachrichten, kurzweilige Beiträge und auch Moderationen für die jeweilige Frequenz mit Titel “Stadtgeflüster”. Dazu das lokale "Thema des Tages”. In Trier konnte ich Beiträge für Trier/Bitburg hören und in Kirchheimbolanden hauptsächlich Infos aus dem Rhein-Neckar-Dreieck hören - da lief sogar eine Rubrik mit dem Titel "Waldhof Aktuell", wo über den Sportverein Waldhof Mannheim berichtet wurde. Die Sendung "Mainz um Eins" mit der Alexandra Phillips ist allerdings nun verschwunden, da die Tages-Schiene jetzt immer nach der jeweiligen Uhrzeit (z.B. "13 Uhr Show", "14 Uhr Show") benannt wurde. Insgesamt klingt der Sender auch deutlich wieder mehr rockiger als sonst.

von pris - am 19.11.2012 20:41
Zitat
Harald P.
OK, ich gestehe: Mir gefallen die neuen Jingles ganz gut, aber die Musik ist wirklich Mainstream pur, man unterscheidet sich nun gar nicht mehr von den Mitbewerbern. Gerade eben "Tage wie dieser" von den Toten Hosen, sowas von totgedudelt...... All zu lange gebe ich mir den nicht mehr, dann schalte ich wieder auf DAB+ um.


Das waren meine ersten zwei Minuten UKW seit Mitte 2012. Hat gereicht :-) Jetzt schnell wieder rüber zu DAB+ oder Internetradio.

von Wiesbadener - am 30.01.2013 07:09
Zitat
Wiesbadener
Zitat
Harald P.
OK, ich gestehe: Mir gefallen die neuen Jingles ganz gut, aber die Musik ist wirklich Mainstream pur, man unterscheidet sich nun gar nicht mehr von den Mitbewerbern. Gerade eben "Tage wie dieser" von den Toten Hosen, sowas von totgedudelt...... All zu lange gebe ich mir den nicht mehr, dann schalte ich wieder auf DAB+ um.


Das waren meine ersten zwei Minuten UKW seit Mitte 2012. Hat gereicht :-) Jetzt schnell wieder rüber zu DAB+ oder Internetradio.


Also meine letzten 2 Minuten UKW waren um den Silvester herum als ich in Frankreich war. Und wie ich das jetzt hier herauslese, lohnt sich das Umschalten heute auch nicht.

von tschuvi - am 30.01.2013 07:17

Rockland 107,9 MHz jetzt auch in Mono

Zitat
Harald P.
"Früher" gab es auch mal eine "Betzenberg-Rockshow" bei Rockland, "live" vom Betzenberg. Lang lang ist's her.....


Ja, das waren noch Zeiten - :spos:. Dafür gab es dann gestern fast 3 Stunden Liveübertragung der Kandidatenrunde zur Oberbürgermeisterwahl aus dem ESWE-Bürgerforum in Wiesbaden. So ändern sich die Zeiten! Überhaupt: will sich Rockland mit seiner 107.9 von der Hohen Wurzel mit solchen Aktionen als "Lokalsender Wiesbaden-Mainz" positionieren???

von KlausD - am 30.01.2013 22:19
Dieser ganze Laden ist ein Schatten seiner selbst. Wenn ich daran zurückdenke, wie hochtrabend man angefangen hat, mit moderierten Sendungen bis spät in den Abend. Spartensendungen, Nachwuchsmusikerförderung und was weiss ich nicht alles. Und jetzt ist es nur noch eine Übernahme aus Hannover, insgesamt vollkommen lieblos und billig zusammengestrickt und musikalisch immer belangloser. Die LPR hatte schon recht, dass sie Rockland über die Hälfte der Frequenzen abgenommen hatte. Eigentlich könnte man die Lizenz gut und gerne voll ganz entziehen. Dann wegen mir Rockantenne drauf und gut is.

von Peter Schwarz - am 31.01.2013 08:36
in OL auch: Micky-Maus-Stimmen bei Werbung, Jingles und Verkehrsweib. Die Nachrichten liefen dagegen in passender Tonlage und Geschwindigkeit. (Anscheinend kommt alles, was nicht wirklich live ist, nur hochgepitcht über den Sender => der Verkehrsfunk ist also NICHT live)
Bei (fast) Stille hört man manchmal den Ton, der für ein anderes Sendegebiet gedacht ist. Gestern gab es in OL Verkehr und Wetter für die Region Hannover.

Nun gut... Stille, das ist ja mal was echt neues (Altes). Gab es zuletzt von 30 Jahren im Radio - die Sendepause (heute: Sendeloch). :D

von iro - am 31.01.2013 09:49
Ich habe mir das jetzt mal ein paar Tage angetan:

Musikalisch hat sich praktisch überhaupt nichts verändert, die Titel sind fast ausnahmslos mainstream aber dennoch deutlich gitarrenbetonter als bei der Konkurrenz von RPR1 und FFH. Die gesungenen Jingles fügen sich gut ins Programm ein und den Claim "Bester Rock und Pop" haben sie bei der neuen 107,7 in Stuttgart geklaut.
Alles in Allem ist das Programm durchaus hörbar, wären da nicht seit Jahren diese haarsträubenden technischen Fehler. Daran hat sich leider auch jetzt nichts geändert. Für ein professionelles Privatradio mit einem so großen Sendegebiet ist das einfach nur peinlich.

von MainMan - am 01.02.2013 19:30
Ich höre in letzter Zeit wieder viel Rockland und musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass sie musikalisch auf einem sehr guten Weg sind! Es gibt tatsächlich die berühmt-berüchtigten "Spezialsendungen am Abend", so z.B. eine ganze Sendung zu den Doors, die letzte Woche spontan nach dem Tod von Ray Manzarek eingeschoben wurde. Hier liefen Titel mit weit über 5 Minuten, teils über 10 Minuten Spielzeit, ziemlich geil. Heute abend gibt es ein Bruce-Springsteen-Special, weil der gerade in Hannover ist. Da wird sogar nach 22 Uhr live moderiert!
Auch tagsüber finde ich den Musikmix irgendwie stimmig, es läuft wenig Pop und viel Rock, auch aktuelles und - ab und zu - weniger bekanntes. Bei Rockland ist das ja immer so ein Auf- und Ab, momentan ist die Musik auf jeden Fall gut :spos:.

Natürlich gibt es immernoch die nervige Flight Challenge, die quasi der Nachfolger der Traumtickets Weltweit ist. Ich weiß nicht, ob Rockland21 das finanziell braucht, aber es ist nicht gerade interessant und dazu noch nervig.

Insgesamt ein :spos: für das Programm ;)

von ScheichManfred - am 28.05.2013 17:28

Rockland 107,9 MHz jetzt auch in Mono

Ja, ja Tobias / "Tobi", ist letztlich bei Rockland gelandet (na ja, kurzer Weg über den Rhein nach Mainz - ;-) ) und die Zeitungsgruppe Rhein-Main-Nahe verstärkt damit ihre Radioaktivitäten im Verbreitungsgebiet, ehe man zwischen den gemäss eigenen Jingles und Verständnis inzwischen zu kommerziellen Musiksendern mutierten Sendern "mit der meisten Musik für ..." - pardon: Lokalradios Frankfurt / M. und Mainz "den Kürzeren zieht und in Vergessenheit" gerät.

Wäre die Zeitungsgruppe ein wenig kooperativer und entgegenkommender könnten sie auch aus Wiesbaden für die Region Mainz / Wiesbaden aktiv sein (aber könnte ja Konkurrenz für Rockland sein und was nicht sein darf, wird nicht akzeptiert, auch wenn es Unsinn ist ... - :angry:)

von KlausD - am 26.06.2013 09:14
(Ich will jetzt keinen neuen Thread aufmachen)
Anscheinend hat man sich bei Rockland jetzt vom Slogan "Wir spielen was wir wollen" verabschieded. Gestern ist mit ein Slogan "Der große Wechsel zu Rockland Radio" aufgefallen. Von der Musik her gibt es m.M.n. keine Änderung.
Interessant der Claim "Antenne raus, Rockland Radio rein - In Mainz und Umgebung auf der hundertsieben neun Megahertz" :D Wohl eine klare Kampfansage an Antenne Mainz...... Aber: Wenn man die Antenne raus zieht, empfängt man auch kein Rockland Radio :bruell:

von Harald P. - am 03.09.2013 07:49
Zitat
Harald P.
Aber: Wenn man die Antenne raus zieht, empfängt man auch kein Rockland Radio :bruell:


In Mainz schon ;).

@Yoshi: normalerweise haben Rockland und Radio 21 exakt die gleichen Slogans und Aktionen, also dürfte es im Norden der Republik den großen Wechsel zu Radio 21 geben. Es gibt auch einen schönen Einspieler von Olli Peral, wo er ungefähr sagt: "Mit Rockland Radio mal wieder richtig abrocken, kommen Sie nach [...] zur Radio 21 Bühne...".

Ansonsten gefällt mir Rockland weiterhin sehr gut. Mit den Spezialsendungen (Giganten des Rock, Konzertkracher XXL, etc...) und vor Allem dem Konzertkracher um 10 vor haben sie mich echt beeindruckt. Ich bin schon öfters im Auto sitzen geblieben, weil irgendeine geile Liveversion lief (z.B. Sultans of swing). Den stündlichen Livekracher sollten sie unbedingt beibehalten.

von ScheichManfred - am 04.09.2013 19:46
KH könnte Kirchheimbolanden sein, vielleicht hat man sich die Abkürzungen in Garbsen ausgedacht... Da heißt Kastel ja auch gerne mal "Mainz-Kassel" :).

Warum sie jetzt das RDS geändert haben, keine Ahnung. Die Frequenz wird ständig angesagt, außerdem wird das dynamische RDS dazu führen, dass in vielen Autos nur noch 107,9 RM angezeigt wird, und nicht mehr ROCKLAND. hr3 heißt bei uns im Auto auch seit jeher "Wetter:" :D.

Immerhin: der Radiotext wurde nicht geändert. Dort läuft weiterhin der vor 16 Jahren eingesetzte Slogan "Rock die einzig wahre Musik".

von ScheichManfred - am 28.02.2014 18:21
Es ist halt eine Abwägung: Höhere Reichweite, weniger Zischeln bei Nachbarsendern und Verschlechterung des Klangs. Dabei geht man wohl davon aus, dass die meisten Radios ohnehin nur einen Lautsprecher haben, nur die Wenigsten nutzen Kopfhörer oder eine Stereoanlage für terrestrischen Empfang. Wobei bei dieser Entscheidung natürlich die Autoradios gänzlich unbeachtet bleiben.

Am südlichen Niederrhein gibt es übrigens sogar einen Technosender aus dem benachbarten Belgistan in Mono. Auch der Sender hat offenbar seine Fans, trotz Mono.

von Bolivar diGriz - am 12.01.2015 12:01
Zitat
Am südlichen Niederrhein gibt es übrigens sogar einen Technosender aus dem benachbarten Belgistan in Mono. Auch der Sender hat offenbar seine Fans, trotz Mono.


Die Diskussion hatten wir damals bei Radio Saarbrücken auch.

Auch ich halte für diese schwachen Frequenzen eine Mono Abstrahlung für nicht ganz abwegig.
Im Auto hast du sowieso keinen echten Stereo Genuß, auch durch die Feldstärke Anpassung wird das Stereo Bild dauernd verändert.

Unsere Jugendlichen haben sich mit dem Mp3 Sound arrangiert und wissen doch gar nicht mehr was Stereo ist.
Die neuen Musikproduktionen (auch Schlager) sind so dicht komprimiert, dass es nur noch auf dauerhaft gleiche Lautstärke ankommt und nicht mehr auf ein "luftiges" Stereo Erlebnis.
Und bei einer richtigen Mono Abstrahlung ist die Frequenz nicht ganz so störanfällig gegen Nachbarsender!

Für Rockland ist das natürlich auch immer eine Kostenfrage.
Habe ich Ballempfang oder muß eine Zuführung per Leitung erfolgen.

Dies war das Problem von Radio Donnerberg, die hohen Leitungskosten, weil kein Ballempfang aus KIBO in Rockenhausen und Eisenberg möglich war!
Bei Mono hätte evtl. Eisenberg als Ballempfang funktioniert!

von Dampfradio - am 12.01.2015 14:36
Zitat
Mono hat aber eiin denkbar schlechtes Image. Bei Fernsehern gibt es das doch auch kaum noch zu kaufen.


Wenn man es nicht propagiert, dann würden es die Meisten (beim Radio) noch nicht mal merken!
Im Auto ist es egal und zu Hause gibt es viele Radiowecker, Bad- und Küchenradios, da fällt es auch nicht auf!
Und Sendungen, die mal bewußt den Stereo Hörer angesprochen haben, wie der Club der Stereofreunde bei SWF2 gibt es schon lange nicht mehr.........leider!

von Dampfradio - am 12.01.2015 18:14
Aber das Mono-Thema ist bei Rockland ja schon lange durch, die senden ja schon seit langem wieder Stereo. Der Thread wurde lediglich immer wieder für andere Rockland-Themen "missbraucht", wie jetzt auch von mir, da ich wegen so einer "Lapalie" kein neues Thema eröffnen wollte.

Die 97,1 war übrigens die ganze Zeit über in Stereo, auch als alle anderen der Kette in Mono sendeten. Keine Ahnung wie hier zugeführt wurde / wird (die ist immer noch "schneller" als die anderen Frequenzen).

Apropo Radio Donnersberg...hat jemand hier Mitschnitte von damals ? Ok, dafür hab ich jetzt nen neuen Thread eröffnet !

von ExKetscher - am 12.01.2015 18:53
Zitat
Marcus.

Ich habe gehört, dass schwarz-weiß TV eine höhere Datenrate benötigt als Farb TV, habe mich aber nicht näher damit beschäftigt, um es zu verfizieren oder zu widerlegen.


Analog mit Sicherheit nein, da zu dem Schwarzweißbild zusätzlich die Farbinformationen übertragen werden. Digital hängt das vom Codec ab. Moderne Codecx gehen natürlich von einem Farbbild aus, Die Grausstufen sind daher Kombinationen von allen Farben gleich stark, aber in unterschiedlicher Helligkeit. EIn reiner Schwarzweißcodec würde schon mit 256 Graustufen ein zufriedenstellendes Bild erzeugen können und wäre wesentlich sparsamer als ein Farbcodec.

von Bolivar diGriz - am 12.01.2015 19:00
Heute habe ich eine seltsame Beobachtung gemacht: in der Nähe von Mainz habe ich heute im Autoradio auf 87,7 Rockland empfangen. Zwar schwach, aber klar verständlich. Zuerst dachte ich an ein Mischprodukt von der 107,9, da die Hohe Wurzel nur wenige Kilometer entfernt ist. Doch dann erschien plötzlich "88.3 KO" im Display :gruebel:.
Auf der 88,3 war natürlich kein Rockland zu empfangen, der Sender in Koblenz ist ja sehr schwach. Meine einzige Erklärung ist, dass das Autoradio aus unerklärlichen Gründen noch "88.3 KO" zur PI D3AA gespeichert hatte, obwohl es seit Wochen nicht mehr im Empfangsbereich der 88,3 war und eigentlich nur die 107,9 gehört wird. Sehr merkwürdig.

von ScheichManfred - am 06.05.2016 15:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.