Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
46
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, jb luxbg, Spacelab, Marcin Wilk, Marcus., 88,7 MHz, Rolf, der Frequenzenfänger, Wiesbadener, albert DL6SCN, oli84, ... und 8 weitere

R. Montecarlo hat die Langwelle 216 kHz abgeschaltet

Startbeitrag von dxbruelhart am 01.04.2009 06:36

Die A-DX Liste meldet es, in den Newsgroups wird es diskutiert http://is.gd/q1r3 http://is.gd/q1rK :
Aufgrund einer Klage einer Umweltorganisation hat ein Gericht in Aix-en-Provence Radio Montecarlo aufgefordert, ihren Langwellensender 216 kHz von Romoules abzuschalten; dieser Aufforderung sind sie am 30. März nachgekommen und so rauscht es nun auf 216 kHz (bzw. Aserbeidschan sollte dann zumindest in dunklen Stunden mal durchkommen).

Antworten:

Inzwischen soll sich Europe 1 bereit erklärt haben, die Langwellen-Anlage von Radio Montecarlo weiter aus Felsberg/Saarland zu betreiben. Hierfür müsste lediglich eine Antenneweiche gebaut werden.

von Wiesbadener - am 01.04.2009 07:05
Ich bin da gerade nicht auf dem laufenden. Sollte denn die Langwelle vom Felsberg abgeschaltet werden?

von Spacelab - am 01.04.2009 07:07
@Spacelab: nein, es wird einen zusätzlichen LW-Sender aus Felsberg geben, den von Radio Montecarlo. Der Sender wird von Roumoules nach Felsberg gefahren, weil er in Südfrankreich nicht mehr betrieben werden kann (siehe Ausgangsposting).

von Wiesbadener - am 01.04.2009 07:08
Aber erst ab dem 2. April, nehme ich an....... ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 01.04.2009 07:18
Und ich dachte schon die würden das nervige Teil das mir schon so manchen Empfang verhagelt hat endlich mal abschalten oder wo anders hin bewegen.

von Spacelab - am 01.04.2009 07:33
Zitat
dxbruelhart
Die A-DX Liste meldet es, in den Newsgroups wird es diskutiert http://is.gd/q1r3 http://is.gd/q1rK :
Aufgrund einer Klage einer Umweltorganisation hat ein Gericht in Aix-en-Provence Radio Montecarlo aufgefordert, ihren Langwellensender 216 kHz von Romoules abzuschalten; dieser Aufforderung sind sie am 30. März nachgekommen und so rauscht es nun auf 216 kHz (bzw. Aserbeidschan sollte dann zumindest in dunklen Stunden mal durchkommen).


Auf Radioactu war schon gestern (13:02) ein post zu lesen wo ein hörer das gemeldet hat : RMC kein empfang mehr

http://www.radioactu.com/la/t32540-rmc-%3A-silence-radio-en-am-%21.html



von jb luxbg - am 01.04.2009 11:43
Also wenn das wirklich ein Aprilscherz war dann wars ein sauberer, weil ich (im Gegensatz zu vielen anderen Aprilscherzen) hier richtig ausgerutscht bin.
Gut gemacht! :-)

von Bengelbenny - am 01.04.2009 11:53
Auf Satmag ist es auch zu lesen http://satmag.fr/

von jb luxbg - am 01.04.2009 12:10
Was lese ich auch am 1. April irgendeine Webseite, Forum oder ähnliches...

von Alqaszar - am 01.04.2009 12:25
Die Abschaltung der 216kHz dürfte wohl schon stimmen. Zumindest ist da derzeit Funkstille.

Meine Bemerkung bezog sich nur auf die Verlagerung der Frequenz nach Felsberg. Das kommt mir ein bisschen arg unrealistisch vor. Gibt/gab es überhaupt eine Anlage, wo zwei (leistungsstarke) LW-Frequenzen über die selbe Antenne laufen? Die Masthöhe spielt bei LW ja auch eine sehr grosse Rolle. 183 und 216kHz sind doch schon recht unterschiedliche Wellenlängen...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 01.04.2009 12:35
Zitat
Bengelbenny
Also wenn das wirklich ein Aprilscherz war dann wars ein sauberer, weil ich (im Gegensatz zu vielen anderen Aprilscherzen) hier richtig ausgerutscht bin.
Gut gemacht! :-)


Also am Anfang dachte ich an einen kompletten Aprilscherz, aber wie sich inzwischen rausstellte, war's nur ein halber: der Sender schweigt tatsächlich, das mit der Verlagerung nach Felsberg ist jedoch ein Enterich :D

von Wiesbadener - am 01.04.2009 12:52
theoretisch könnte man in Felsberg die Reserveantennen benutzten, wenn man wollte, aber ich denke das ist eine Ente

von Marcus. - am 01.04.2009 14:15
Und morgen schreit einer hier dass es nur Wartungsarbeiten auf 216 waren...

von kielerförde - am 01.04.2009 15:41
Auch andere Leute habens mitbekommen:

http://www.lepost.fr/article/2009/04/01/1479597_rmc-onde-de-choc.html

Es scheint aber wirklich keine offizielle Mitteilung darüber zu geben. Die Sache mit der Feldstärke ist ja auch nur ein Gerücht. Auf der Homepage von RMC ist die Frequenz sogar weiterhin noch angegeben. Will keiner mal dort anrufen?

von CBS - am 01.04.2009 16:18
Auf 216 kHz ist hier - wie nicht wirklich anders zu erwarten - in den Mittagsstunden auch am günstigsten Empfangspunkt nur das leise Grundrauschen zu empfangen, nichts aus Aserbeidschan kommt hier tagsüber durch.
R. Montecarlo war hier in den Mittagsstunden immer mit O=3-4 zu empfangen.
Bitte lest Euch diese Diskussionen:http://is.gd/q1r3 http://is.gd/q1rK
Daraus geht es klar heraus, dass R. Montecarlo mindenstens 1 Jahr lang nicht mehr senden kann auf LW 216 aus Roumoules.

von dxbruelhart - am 01.04.2009 16:20
Auf der Homepage von RMC ist die Frequenz sogar weiterhin noch angegeben.

Das hatte mich auch gestört! Ob Allouis auch in "Bedrängnis" kommt?

von 88,7 MHz - am 01.04.2009 17:01
Auf den Homepages der meisten Radiosender stehen Frequenzen, die nicht stimmen, so z.B. auch auf jener von R. Zürisee, die verzeichnen bis heute die Frequenz 95,9 von Mollis-Wälschbüel nicht, die im Sommer 2007 eingeschaltet wurde. An- oder Abschaltungen von Sendern/Frequenzen kann man fast nie von Homepages von Sendern erfahren, dies ist so meine Erfahrung.

von dxbruelhart - am 01.04.2009 17:30
Auf der frequenzen liste von RTL wird die langwelle 234 kHz schon lang nicht mehr erwähnt http://www.rtl.fr/frequences.html

von jb luxbg - am 01.04.2009 17:52
Ich dachte die Langwelle spielt in Frankreich noch so eine große Rolle?

von Spacelab - am 01.04.2009 18:14
kommt Aserbeidschan durch oder ist der auch off air; kann leider selbst nicht checken, da diese Frequenz von einem Schaltnetzteil in der Nachbarschaft benutzt wird.

von Werner53 - am 01.04.2009 19:21
Seit 05:00 wieder on air

von jb luxbg - am 02.04.2009 03:48
Also doch "nur" ein Test, um die Reaktion der Hörer und der "Robin des toits" zu testen? Man kann jetzt ja guten Gewissens sagen, man habe den Sender abgeschaltet, und die Wiedereinschaltung haben nur jene bemerkt, die wirklich zuhören auf 216 kHz. Hier kommt er jetzt auch wieder mit O=3-4; diese Auseinandersetzung mit den Robins de Toits gibts wirklich, vielleicht will mans ja auch drauf ankommen lassen und die Reaktion der Justiz beobachten, wenn man sich dem Gerichtsurteil widersetzt, oder das ganze ist noch nicht in Kraft, das war nun ein Test, um die Reaktion der Hörer generell zu beobachten.

von dxbruelhart - am 02.04.2009 05:48
Oder es war wirklich einer der größt angelegtesten Aprilscherze aller Zeiten :-D

von Heinz Schulz - am 02.04.2009 06:04
Schön, dass die 216 wieder läuft! Sie ist auf jeden Fall eine Bereicherung der Langwelle.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.04.2009 06:13
Nun, wäre es interessant ob es überhaupt groß aufgefallen ist, das der Sender abgeschaltet war?
Wird RMC in Frankreich mittlerweile doch viel über UKW verbreitet. http://www.rmc.fr/frequences/

von 88,7 MHz - am 02.04.2009 07:20
Zitat
sept secrets
Nun, wäre es interessant ob es überhaupt groß aufgefallen ist, das der Sender abgeschaltet war?
Wird RMC in Frankreich mittlerweile doch viel über UKW verbreitet. http://www.rmc.fr/frequences/


Aber Frankreich ist riesig Gross, so ich vermute mal das die Langwelle viel unterwegs gehört wird! :) Wir unterschätzen die bedeutung von der Langwelle in Frankreich, der ist nämlich ziemlich hoch!

von Jassy - am 02.04.2009 07:53
Ja, gehört habe ich das auch schon. Auch, das es im Gegensatz zu Deutschland, die Autoradios häufiger über ein LW-Teil verfügen.

von 88,7 MHz - am 02.04.2009 08:14
Moderne Autoradios haben mittlerweile (fast) alle Langwelle. Zumindest die Markengeräte. Meistens wird das ganze aber mit der Mittelwelle zusammengelegt so das es manchmal mit den Speicherplätzen eng werden kann.

von Spacelab - am 02.04.2009 08:26
Zitat
Werner53
kommt Aserbeidschan durch?

Ich habe es gestern gegen 21:00 UTC versucht und da war die Station zu hören. Erstaunlicherweise ging das nicht nur mit höherem Aufwand (Icom IC-R71D und DX1pro), sondern auch recht gut mit einem Grundig Satellit 2100 aus den siebziger Jahren mit der eingebauten Ferritantenne.

Albert


von albert DL6SCN - am 02.04.2009 10:08
Ja sie ist auch jetzt mit meinem YachtBoy 400 zu hören. Das war ein Aprilscherz, ein franz. Forenteilnehmer schrieb was von Wartungsarbeiten. Auch die Franzosen kennen den 1. April als "poisson d'avril" (da pappt man sich Pappfische auf den Rücken und wenn mans net merkt, haben alle ihren Spaß). :drink:

von oli84 - am 02.04.2009 12:25
Heute tagsüber konnte ich feststellen, dass R. Montecarlo auf 216 kHz wesentlich schwächer sendet als bislang, also hier hat sich nun wohl die Leistung schon deutlich reduziert (vielleicht um den Faktor 10). Jetzt kommt hier tagsüber die 252 aus Algerien viel stärker als die 216 als Roumoules. Wenn die Abschaltung nun doch ein Aprilscherz war, so war es der grösste Aprilscherz, den ich je erlebt habe.

von dxbruelhart - am 02.04.2009 15:56
Der Empfang ist nun auch hier deutlich schwächer als heute Mittag. Als ich den Post schrieb, lief RMC in guter und verständlicher Qualität - RTL kann ich hier zum Glück ausblenden, denn der bringt den YachtBoy zum Übersteuern. Nun is weit entfernt im Rauschen RMC nur zu erahnen.

von oli84 - am 02.04.2009 16:25
Radio Montecarlo war gestern um die Mittagszeit herum auf 216 wieder abgeschaltet, jetzt sind sie aber wieder auf Sendung. Irgendwas ist da also doch im Busch, vielleicht erlischt die 216 ja doch bald definitiv.

von dxbruelhart - am 18.04.2009 06:44
Am liebsten würden sie den relativ teuren Langwellensender abschalten. Abder das UKW-Netz ist nicht wirklich flächendeckend, und immer noch scheinen viele unterwegs die radios périphériques auf den grandes ondes zu hören.

von Alqaszar - am 18.04.2009 13:42

Welcher Jugendlich hört Langwelle außer ein paar "Freaks" und "Spinnern" ? Die meisten Leute wissen doch gar nicht was Langwelle ist. Langwelle ? Ist das nicht so was wie Dauerwelle ? Wenn die Leute auf der Straße nicht einmal den Präsidenten des Landes nennen können, dann bestimmt nicht was LW bedeutet.

Auch ich habe viel Spaß mit der Langwelle gehabt. Auf 225 khz hörte ich in den 90ern oft den Polnischen Rundfunk, wenn auch in schlechter Empfangsqualität in Süddeutschland. Das Signal soll laut meinem Vater früher bombig gewesen sein. Auch von einem Polen, der früher beim Straßenbau in Libyen arbeitete, weiß ich, dass dort oft der Polnische Rundfunk gehört wurde in guter Qualität. Dabei hat ja Polen erst vor wenigen Jahren einen neuen Langwellensender in Betrieb gesetzt. Das war eine tolle Zeit damals :( Da hat man sich über jeden Sender gefreut ähnlich dem analogen Satelittenempfang. Heute juckt der 1500. Sender auf Hotbird keinen mehr.
In China ging übrigens auf Langwelle nichts. Nur Rauschen auf allen Frequenzen.
Stark war früher auch 261 khz aus Russland. Radioropa mit seinem Magazin jeden Sonntag war ein absolutes Highlight, wurde aber aus Russland oft gestört. Das war ein tolles Magazin zu jener Zeit.

Nein, Langwelle ist heute unwichtig. Auch in Frankreich.

von Marcin Wilk - am 18.04.2009 14:05
Zitat

Welcher Jugendlich hört Langwelle außer ein paar "Freaks" und "Spinnern" ? Die meisten Leute wissen doch gar nicht was Langwelle ist. Langwelle ? Ist das nicht so was wie Dauerwelle ? Wenn die Leute auf der Straße nicht einmal den Präsidenten des Landes nennen können, dann bestimmt nicht was LW bedeutet.


LW hat aber in F eine ziemlich grosse Bedeutung. Hier in D isses schon tot.

von Jassy - am 18.04.2009 16:03
in jedem Auto gibt es die Langwelle in Frankreich.

Es ist ja nicht nur RMC, sondern auch Europe 1, RTL und France Inter. France Info kommt da mit seiner Mittelwelle nicht weit.

Es gibt in Frankreich sehr viele Regionen, wo man keine Programme vernünftig bekommt, sogar Radio France nicht. Ausserdem hat RMC ja keine UKW Sender im Norden bis auf Paris. Nur vereinzelte Mittelwellensender im Low Power bereich.

von Marcus. - am 18.04.2009 19:37
Hier in der Nähe von Ulm ist das Signal auf 216kHz seit zwei Tagen um mindestens 20dB schwächer als früher.
Albert

von albert DL6SCN - am 19.04.2009 07:16
was briongt das wenn die meisten Autos keinen DRM Empfänger drin haben, und es kein UKW als Backup gibt

von Marcus. - am 19.04.2009 11:15
R. Montecarlo hat die Leistung seines Langwellensesnders offensichtlich weiter reduziert, hier kann ich den nur noch mit O=2 empfangen (mit DE1103 und Teleskopantenne).

von dxbruelhart - am 30.05.2009 19:04
Vieleicht will RMC damit auch mal die Hörerreaktion wissen::D

von DJ Taifun - am 30.05.2009 20:35

In Berlin lässt sich der Sender nicht einmal mehr erahnen.

Ich höre aber so gut wie keine Langwelle mehr, manchmal in Polen Deutschlandradio Berlin oder in Berlin PR 1 auf 225 khz. Ansonsten gibt es kaum noch Interessantes auf Langwelle.
Radioropa mit seinem Medienmagazin jeden Sonntag nachmittag auf 261 khz war wirklich eine tolle Sendung, wurde nur stark aus Russland gestört. Schade, dass die weg ist.

von Marcin Wilk - am 01.06.2009 05:26
Zitat
DJ Taifun
Vieleicht will RMC damit auch mal die Hörerreaktion wissen::D

DJ Taifun


Stimmt, letzte woche wurde auf HBird BFM TV (RMC) abgeschaltet mit dem hinweis die zuschauer könnten das programm auf Astra wieder finden. Aber die zuschauer die es wieder via HB sehen wolle sollen sich per mail, tél, oder post melden. Am nächsten tag war das BFM TV (RMC) programm wieder aufgeschaltet....

von jb luxbg - am 01.06.2009 08:16

Das habe ich auch miterlebt mit BFM TV. Die Infotafel habe ich auch gesehen und war
sehr verwundert, dass BFM TV auf einmal wieder weg war. Schließlich gibt es auf
der Position ein franz. Pay TV Paket, die Zuschauer wollten wohl auch nicht auf
BFM verzichten.

von Marcin Wilk - am 01.06.2009 08:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.