Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radio-DX, PowerAM, Jassy, Werner53, PhanTomAs, Radio_DDR, Chris4981, shianne, NurzumSpassda, Nohab, Spacelab

Auf 108,0 MHz seltsames Geräusch

Startbeitrag von Radio-DX am 22.04.2009 18:18

Empfange gerade auf 108,0 MHz etwas seltsames. Es klingt als ob Wasser in einen leeren Topf tropft. "Tropfinterwall" schwankt zwischen 0,5 und ca. 1,5 Sekunden. Mit dem Scanner habe ich das Signalmaximum bei 107,978 MHz festgestellt. Was kann das sein?

Ich muß leider noch etwas erledigen und bin erst gegen 22 Uhr wieder hier.

Antworten:

Hm, ich kann mir zwar gut ein Geräusch vorstellen, aber eine Aufnahme ist doch besser.
Dann haben alle das selbe Geräusch in den Ohren.

Vorstellen könnte ich mir ein WLAN-Gerät, was ohne Verbindung mit schlecht entstörtem Schaltregler arbeitet.
Sowas hat mein Access-Point mal gemacht.

von shianne - am 22.04.2009 18:34
Habe schnell noch mal am Scanner "gespielt". Das Signal ist im AM-, CW-, LSB-, USB-, und FM-Modus zu hören. Dabei ist FM am leisesten. AM ist sehr laut und genau auf 108,000 MHz. Im FMN-Modus ist das Signal sehr verzerrt und ganz leise.

So nun muß ich aber erst mal los.

von Radio-DX - am 22.04.2009 18:38
Konnte gerade noch eine kurze Aufnahme machen. Seit 22.10 Uhr ist das Signal verstummt.
Wie bekomme ich nun den Mitschnitt hier in den Thread? Habe sowas noch nie gemacht. Bitte um Hilfe!

von Radio-DX - am 22.04.2009 20:20
Auf ein Webspace laden und dann hierher verlinken. Google mal nach kostenlosen Hostern, die das ganze einfach für ein paar Tage drauf lassen.

von NurzumSpassda - am 22.04.2009 20:57
@Radio-DX: http://www.rapidshare.com/
Hochladen, Link hier posten.

von Nohab - am 22.04.2009 21:41
Danke Nohab!

So, hier nun der Link. Ich hoffe er funktioniert.
Bei der Aufnahme ist das typische AM-Rauschen nicht zu hören. Auch klingt der "Ton" hier etwas heller und kräftiger als in meinem Empfänger.
http://rapidshare.com/files/224580484/AM-Signal.WAV

von Radio-DX - am 22.04.2009 22:54
Ich habe sowas aber schon einmal gehört. Wo war das nur... Für mich hört sich das an als suche da irgendetwas eine Verbindung. Irgendeine Gerät ruft da und wartet auf Antwort.

von Spacelab - am 23.04.2009 05:43
Mich erinnert das an diese "Drahtsucher".

Wenn man in einem großen Haus irgendwo eine Telefondose hat, aber nicht weiß welche 2 Drähte unten im Keller zu diese Dose gehören, dann steckt man oben in die Telefondose ein Gerät ein, dass dann genau so einen Piepton ausstrahlt, dann geht man mit dem Gegenstück in den Keller und hält das Gegenstück an alle Drähte, bis man die beiden gefunden hat bei denen das Gegenstück den Piepton empfängt.

von Chris4981 - am 23.04.2009 06:28
Hat niemand eine weitere Idee? Heute war das Signal den ganzen Tag lang bis 21.40 Uhr zu hören. Könnte es vieleicht von einem Schnurlostelefon kommen? Wenn der Besitzer evtl.schlafen geht und das Gerät in die Ladeschale legt, ist das Signal dann weg???

von Radio-DX - am 23.04.2009 20:07

Re: Auf 108,0 MHz seltsames Ger¤usch

Denkbar. Nur sendet DECT (digital) rund um die Uhr. Also die Station sendet staendig. Zunehmend mehr Geraete schalten die Sendefunktion ab, wenn das Handgeraet in der Ladeschale liegt. Stichwort: "Elektrosmog".

Aeltere analoge Standards sind nicht mehr zulaessig, deren Frequenzbereiche zudem neu vergeben.

Was hast Du an Umgebungsbebauung? Alles Wohnraeume oder auch Gewerbe?

Koennte aber auch was sein, das mit Internet zu tun hat?!

von PowerAM - am 23.04.2009 20:26
Vielleicht sogar ein temporäres Ampel ???
Ein Analoger SAT Receiver?

Kann halt sehr vieles sein was dort stört! :(

von Jassy - am 23.04.2009 20:35
DECT hört sich eher nach einem "Brummen" an und das rel. konstant, außerdem liegt es weit außerhalb des UKW-Bereiches und würde nicht nur auf einer Frequenz auftreten, sondern sehr breitbandig.

von Radio_DDR - am 23.04.2009 20:37

Re: Auf 108,0 MHz seltsames Ger¤usch

Ja, stimmt! DECT-Einstrahlungen hatte ich mal bei 'nem unguenstig aufgestellten Anrufbeantworter, der sich die DECT-Signale eingekoppelt hat. War auch auf den Aufnahmen drauf und kaum zu beseitigen. Selbst oertliche Trennung brachte nichts. Deshalb und wegen zunehmendem Werbemuell drauf habe ich ihn nicht mehr in Betrieb.

von PowerAM - am 23.04.2009 20:44
Ich wohne auf dem Dorf. Drei Häuser in unmittelbarer Umgebung (50 m). Nachbar hat noch analog-Sat. Da ist aber den ganzen Tag keine da. Ampeln gibt es hier auch nicht. Gewerbe außer mir auch nicht. Ein Haus wurde mit neuen Mietern belegt. Deren technisches Equipment kenne ich (noch) nicht.

von Radio-DX - am 23.04.2009 20:48
Zitat

DECT hört sich eher nach einem "Brummen" an und das rel. konstant


Jo. Hier brummt der Siemens DECT Telefon auch kurz vor und nach einem Anruf durch meine Lautsprecher.

Aber trotz das keiner zu Hause ist, kann es ja sein das das ding trotzdem Störsignale erzeugt (Habe das schon mal gelesen hier im Forum).

von Jassy - am 23.04.2009 20:57
Jetzt empfange ich einen dumpfen Dauerton . So wie früher beim Fernsehtestbild. Ich glaube NDR 3 hatte so einen tiefen Ton. Das Signal kommt hier mit S4 rein.

von Radio-DX - am 23.04.2009 21:12
alle Sicherungen rausdrehen und schauen wenn's verschwindet

von Werner53 - am 23.04.2009 21:16
Dann geht auch mein Empfänger nicht mehr.:D

von Radio-DX - am 23.04.2009 21:18
Kann auch ein schlecht funkentstörter Digital-SAT-Receiver sein. Meiner zum Beispiel stört 87,5 - 88,0 so zu, dass ich manchmal darauf den Ton des gerade eingestellten TV-Senders hören kann... :mad:

von PhanTomAs - am 24.04.2009 16:05
Heute haben sich in unregelmäßiger Abfolge ein Dauerton und dieser getaktete Ton abgelöst. Zwischendurch fadete das Signal auch immer mal kurz weg und es war nur noch Rauschen zu hören. (ca. 2-3 Sekunden) Zwischendurch gab es mehrmals starkes Brasseln wie von elektrischen Funkenstörungen. Dauer etwa 1-2 Sekunden.
Am Nachmittag habe ich die Richtung, aus der das Signal kommt, mit einer 8 El.-Antenne ermittelt. Natürlich stehen ausgerechnet in dieser Richtung die meisten Häuser. Dazu gibt es eine UHF-Antenne (70cm Band?) an unserem Wasser-Hochbehälter die in meine Richtung zeigt. Entfernung ca. 700 Meter. Was wird da eigentlich gesendet oder empfangen? Am anderen Ende des Ortes steht ein kleiner Mast mit zwei solcher Antennen. Eine ist auf den Hochbehälter ausgerichtet und die andere ist 90 Grad verdreht. Sie zeigt in ein Seitental zum Nachbarort. (evtl Umlenkantenne?)
Beim Anpeilen der "Signalquelle" ist folgendes aufgetreten. Wenn ich die Antenne in Empfangsmaximum gedreht habe, war nur ein dumpfes Brummen ohne Rauschen zu hören. Habe ich die Antenne leicht nach rechts oder links verdreht, war der getaktete Ton mit Hindergrundrauschen wieder zu hören. Um die Herkunft des Signals genauer zu lokalisieren, werde ich wohl erst einmal "heimlich" mit einem kleinen Reiseempfänger um die Häuser ziehen. Bringt das nichts, muß wohl eine Dreipunktpeilung durchgeführt werden. Ich sehe jetzt schon meine Nachbarn mit dem Kopf schütteln wenn ich mit Antenne und Radio durchs Dorf ziehe.:D

von Radio-DX - am 24.04.2009 19:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.