Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
88,7 MHz, Manager., StGr, Rolf, der Frequenzenfänger, Peter Schwarz, Bernhard W, RudiP, Schwabinger, Habakukk, Steffen_K1, ... und 10 weitere

Warum Bayern 3 von "Radio München"

Startbeitrag von StGr am 30.04.2009 21:05

Wenn ich mich ein paar Jahrzehnte zurückerinnere konnte man nach einem markanten (noch nicht weichgespülten) Signalton hören:

"Hier ist Bayern 3, die Servicewelle von Radio München"

Nun heißt Radio München ja schon seit 1949 Bayerischer Rundfunk, auch wenn es bis Mitte der achtziger Jahre nur eine deutsche Rundfunkanstalt in München gab, die man natürlich nach Herzenslust als "Radio München", "Sender München", "Münchener Rundfunk" oder wie auch immer bezeichnen konnte.
(SDR hieß ja auch "Südfunk Stuttgart".)
Trotzdem interessiert es mich, warum man bei Bayern 3 diese Ansage wählte.

Antworten:

Ganz einfach, weil es halt modisch klang.

Ca. 1982 wurde das dann umgestellt.


Wie schrieb schon Kurt Tucholsky vor 80 Jahren: "Meine Sorgen möcht' ich haben."

von RudiP - am 30.04.2009 21:52
Zitat
StGr
Trotzdem interessiert es mich, warum man bei Bayern 3 diese Ansage wählte.

Zunächst muss man wissen, dass Bayern 3 1971 als Autofahrer Servicewelle auf Sendung ging; auch um die vielen ausländischen Touristen, die nach Bayern kommen (u.a. zu den Olympischen Sommerspielen München 1972 und zur Fußball-WM 1974 mit Endspiel in München) oder durch Bayern durchfahren, mit Infos zu versorgen. Dazu gab es auch bis Mitte der 80er-Jahre Nachrichten in Fremdsprachen. Auch ADAC-Reiserufe wurden manchmal in engl., franz. oder ital. wiederholt.

Mit dem Zusatz "Radio München" sollte auch ein nicht deutsch sprechender Autofahrer Bayern 3 leichter als ein Programm des Bayerischen Rundfunks identifizieren können, als wenn man z.B. "die Servicewelle des Bayerischen Rundfunks" angesagt hätte.


von Manager. - am 01.05.2009 06:10
Und irgendwann haben sie auch aufgehört, zuerst die Ausbahnstrecke "zum Bleistift: München-Stuttgart" und danach erst die Nummer der Autobahn "A8" zu nennnen. Das war lange Zeit eine bayerische Spezialität.

von Fred54 - am 01.05.2009 06:33
Zitat
Fred54
Und irgendwann haben sie auch aufgehört, zuerst die Ausbahnstrecke "zum Bleistift: München-Stuttgart" und danach erst die Nummer der Autobahn "A8" zu nennnen. Das war lange Zeit eine bayerische Spezialität.
D Ich kenne das nur von FFH.

von freiwild - am 01.05.2009 07:16
Zitat
Fred54
Und irgendwann haben sie auch aufgehört, zuerst die Autobahnstrecke "zum Bleistift: München-Stuttgart" und danach erst die Nummer der Autobahn "A8" zu nennen. Das war lange Zeit eine bayerische Spezialität.


Ich glaube das muss auch irgendwas mit der Quelle zu tun haben.Die Meldungen jetzt kommen ja grossteils vom ADAC (?) Jedenfalls meine ich das am gleichen Wortlaut der Meldungen bei verschiedenen Sendern rauszuhören.
Seit einiger Zeit hat auch hier die Moderne Einzug gehalten und man hört schon mal "kaputtes Auto" anstatt "defektes Fahrzeug".Mir drehts bei "kaputtes Auto" jedenfalls immer die Zehennägel hoch.
Was kommt als nächstes? Mühle im Arsch?

Zu "Radio München".Das war halt damals die Hauptbezeichnung für die Radiowellen aus München.Heute würde man wohl Sagen "Bayern 3,die Servicewelle des Bayerischen Rundfunks".

von Scrat - am 01.05.2009 09:33
"Die Servicewelle des Bayrischen Rundfunks" wurde ja auch nach der "Radio München"- Ära so aufgesagt. :)

PS: Das mit der Mühle fand ich jetzt mal gar nicht so schlecht *gg*

von HAL9000 - am 01.05.2009 15:54
Ganz einfach: Früher, auf diesen schönen Röhrenradios, standen ja immer die Städte angeschrieben: München/Stuttgart/Frankfurt/Hamburg/Hilversum/Beromünster etc....in der Reichssenderära wurden ja auch nur die Städte genannt. Einzig der Südwestfunk, der ja erst nach dem Krieg entstand, hiess immer schon Südwestfunk.


von Peter Schwarz - am 01.05.2009 16:29
In manchen Programmzeitschriften der 80er fand sich oft auch "Frankfurt1" "Frankfurt 2" u.s.w.

von 88,7 MHz - am 01.05.2009 16:39
> ... markanten ... Signalton ...

Das war auch das Pausenzeichen des BR. Dann allerdings mit Klavier und viel langsamer gespielt.

Bernhard


von Bernhard W - am 01.05.2009 18:25
Zitat
Peter Schwarz
...auf diesen schönen Röhrenradios, standen ja immer die Städte angeschrieben...


In der Regel bestanden die Rundfunkanstalten ja aus einem zentralen Mittelwellengroßsender und (wenn überhaupt) ein paar Funzeln. Der Südwestfunk war ja mit seinem zweigeteilten Sendegebiet auch etwas Besonderes. (Da stand dann meist "SW-Funk" auf der Skale, ich habe aber auch schon mal "Reutlingen" entdeckt, obwohl das ja nur ein Nebensender ohne Eigenprogramm war.)

Aber um zu Bayern 3 zurück zukommen: Dass mit den Olympischen Spielen leuchtet schon ein, schließlich wurden die Spiele ja an die Stadt München und nicht an Bayern vergeben.

Gibt es im Handyzeitalter eigentlich noch ADAC-Reiserufe?
(Im DLF habe ich jedenfalls schon ewig keine mehr gehört. Die Deutsche Welle ist ja praktisch gar nicht mehr vorhanden, und die Landesrundfunkanstalten haben auch kein Interesse mehr, außerhalb ihrer Landesgrenzen gehört zu werden.)

von StGr - am 02.05.2009 06:14
Zitat
StGr
Gibt es im Handyzeitalter eigentlich noch ADAC-Reiserufe?

Ja, die hört man schon noch vereinzelt.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.05.2009 06:56
Die Reiserufzentrale der ARD (auch für die DW) war (oder ist?) beim HR in Frankfurt.

Als Tel.-Nr. wurde +49(69)155-3333 genannt.

Auf die Schnelle habe ich nichts aktuelles mehr dazu gefunden.

Bernhard


von Bernhard W - am 02.05.2009 06:58
Zitat
Fred54
Und irgendwann haben sie auch aufgehört, zuerst die Ausbahnstrecke "zum Bleistift: München-Stuttgart" und danach erst die Nummer der Autobahn "A8" zu nennnen. Das war lange Zeit eine bayerische Spezialität.

Ja, stimmt. Die hatten auch immer ihr eigenes Vokabular (Falschfahrer Geisterfahrer), während bei anderen Servicewellen nur die per Fernschreiben eingegangenen Meldungen der Polizei verlesen wurden. Anstatt "Die Gefahr durch ein entgegen kommendes Fahrzeug zwischen ... und ... besteht nicht mehr" hieß es bei Bayern 3 lapidar "Der Autofahrer hat die Autobahn verlassen". :)

von Manager. - am 02.05.2009 07:08
Das werden sie wohl von Ö3 gelernt haben ...

von andimik - am 02.05.2009 14:33
Was bitte soll man vom blOEd hoch3 lernen können?

von TC Rieden - am 03.05.2009 09:28
Zitat
TC Rieden
Was bitte soll man vom blOEd hoch3 lernen können?


Nun! Soweit ich weiß, haben sich bei der Gründung der Servicewellen wie Bayern 3 und HR 3 viele an Ö3 orientiert. Geh einfach davon aus, früher™ war alles besser! Sicher auch Ö3! :-)

von 88,7 MHz - am 03.05.2009 09:44
Soweit ich mich in die graue Vorzeit zurück erinnere, war das aaaaaaaaaalte Ö3 wirklich noch besser. Wohl auch deshalb, weil sich Ö3 ja am damals sehr erfolgreichen Radio Luxemburg orientierte.

von delfi - am 03.05.2009 09:51
1. Ö 3 hatte Sendungen und nicht nur einen Klangteppich.
2. Einige der Sendungen, z.B. die Musicbox um 15.03 hatten richtig Tiefgang.

von RudiP - am 03.05.2009 13:27
Bis etwa Ende der 80er war Ö3 wirklich noch "richtiges" Radio, wenn auch im Tagesprogramm teilweise schon recht dudelig von der Musikauswahl her. Was mich aber damals schon gestört hat, war das Soundprocessing. Das Wort kannte ich zu jener Zeit noch nicht, aber Ö3 hatte sich viel "flacher" und "lauter" angehört als die anderen hier empfangbaren Sender. Hitparaden- oder sonstige Mitschnitte von Ö3 habe ich immer vermieden, weil der Klang so mies war.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 03.05.2009 14:59
Soweit ich mich erinnere wurden sogar morgens ganze Sendestunden von Ö3 direkt in Bayern 3 und HR 3 übernommen.

von digifreak - am 03.05.2009 16:30
Ja, daran kann ich mich auch erinnern! Schon bevor es in Deutschland Private gab, hatte Ö3 schon eine deutliche Dynamikkompression drin. Bayern 3 klang zu der Zeit noch richtig ordentlich, wenn ich mir da alte Aufnahmen anhöre, das klingt selbst auf den uralten Kassetten noch sehr viel besser als alles, was man heute im Radio klangmäßig so verbricht.

Ich muss allerdings sagen, dass ich das heute auch nimmer so gut raushöre wie früher. Eine alte Aufnahme, bei der ich noch weiß, wie sehr mich das Gepumpe bei jedem Schlagzeugtick genervt hat, klingt für mich aus heutiger Sicht ok. Wahrscheinlich, weil man heute ja selbst auf CDs schon völlig verseucht wird mit dynamikkomprimierter Musik.

von Habakukk - am 03.05.2009 16:43
Zitat
StGr
markanten (noch nicht weichgespülten) Signalton


Tatäätäätäätäätäääääääätääääää: "Du hörst den falschen Sender!!!"

von Peter Schwarz - am 03.05.2009 23:34
Zitat
digifreak
Soweit ich mich erinnere wurden sogar morgens ganze Sendestunden von Ö3 direkt in Bayern 3 und HR 3 übernommen.


Glaube nur Sonntagsmorgens auf SFB 2.

von Schwabinger - am 04.05.2009 17:46
Zitat
Schwabinger
Zitat
digifreak
Soweit ich mich erinnere wurden sogar morgens ganze Sendestunden von Ö3 direkt in Bayern 3 und HR 3 übernommen.


Glaube nur Sonntagsmorgens auf SFB 2.


Stimmt genau.Auch SFB 2 übertrug nur sonntags von 06.00 Uhr bis 08.00 Uhr den "Ö3-Wecker".(auch am Ostermontag und Pfingtmontag) Nur die Werbeblöcke und die Nachrichten wurden nicht von Ö3 übernommen.

von Steffen_K1 - am 04.05.2009 18:04
Das Gerücht, HR3 hat in den frühen Achtzigern (späten Siebzigern?) den Ö3-Wecker übernommen, hält sich seit Jahren hartnäckig. Den letzten Stand kenne ich nicht, jedoch fällt auf das sich das Gerücht nicht aus der Welt schaffen lässt. Im erwähnten Zeitraum war ich für solche Details noch ein wenig zu jung, deshalb kann ich dazu nichts eigenes beitragen...

von Mc Jack - am 04.05.2009 21:15
Die Sendung, die sowohl Bayern 3 als auch hr3 von Ö3 übernahmen war "Bitte recht freundlich" morgens zwischen 8 und 9 Uhr. ;)

von Manager. - am 04.05.2009 21:46
Habe hier noch ein Sendeschema aus 197x, als noch bei Bayern 3 und hr3 um 19.00 h Schluss war mit der Servicwelle. Programm-Übernahme von Ö 3 fand danach nur bei hr3 statt. Von 8.05 - 9.00 gab's Bitte recht freundlich von Ö 3. In Bayern 3 zur gleichen Zeit: Rendeszvous der Plattenstars (Mo - Fr) und Musikbox (Sa + So).
Im übrigen gab es bei hr3 auch Übernahmen von Bayern 3.


von bikerbs - am 05.05.2009 14:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.