Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radio-DX, dlf-fan, PowerAM, Sandy N, xamsa, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, ts01, Robert S., Polenkind

Sender Chemnitz/Geyer seit Stunden "tot"

Startbeitrag von Radio-DX am 06.05.2009 11:37

Hat es noch keiner bemerkt?
Sonst wird hier doch jede Minute Ausfall diskutiert. Die 87,7 / 89,8 / 92,8 / 97,0 / 100,0 / 105,4 sind gerade "frei".

Antworten:

Alle Frequenzen sind seit wenigen Minuten wieder da.
Habe eben bemerkt, daß die 88,7 (Auerbach-Schöneck) auch mit betroffen war.

von Radio-DX - am 06.05.2009 12:08

Re: Sender Cemnitz/Geyer seit Stunden "tot"

Vielleicht waren heute die Empfangsbedingungen zu schlecht bzw. zu instabil?

Und noch etwas: Wuerdest Du "Chemnitz" in deiner Ueberschrift noch ein "h" spendieren?! ;)

von PowerAM - am 06.05.2009 12:13
Da haddu "h".:rolleyes:

von Radio-DX - am 06.05.2009 12:17

Re: Sender Cemnitz/Geyer seit Stunden "tot"

Zitat
PowerAM
Vielleicht waren heute die Empfangsbedingungen zu schlecht bzw. zu instabil?

Und noch etwas: Wuerdest Du "Chemnitz" in deiner Ueberschrift noch ein "h" spendieren?! ;)



13,4333 - RX: Blaupunkt Palm Beach (Sharx), Grundig WKC 6400 RDS (82 / 110 kHz), Sony CD-X MP70 (mobil), Lextronics Eton E5 (53 kHz), Roadstar TRA-2350 P (82 / 110 kHz)
52,7167 - ANT: 3-Element Yagi (UKW), Dipol (UKW) -> Wandlitz, Brandenburg


Chemnitz geht in und um Neustadt noch problemlos,da brauchts keine instabielen Empfangsbedingungen.
War es nicht schonmal passiert daß Chemnitz off war,gerade Tropo herschte und auf der 88,7 dann NDR 1 Radio Mecklemburg Vorpommern per Ball von der 92,8 (Schwerin) empfangbar war ?

von Robert S. - am 06.05.2009 12:32

Re: Sender Cemnitz/Geyer seit Stunden "tot"

Ja, ich erinnere mich, das hier mal gelesen zu haben.

Ich habe heute auf Chemnitz nicht geachtet, es waren sehr instabile Empfangsbedingungen. Torfhaus mittelstark bis Fadeout, selbst meinen nur 100 km entfernten Standort Roebel, dessen 107,00 MHz es hier normal auf ueber 50 dB schafft, war heute zeitweise RDS-los und angerauscht. Um Chemnitz hier zu empfangen bedarf es normalerweise schon etwas Tropounterstuetzung.

von PowerAM - am 06.05.2009 13:57
Der Sender Geyer war wegen Wartungsarbeiten von 10.05 - 14.00 Uhr abgeschaltet. Stand auch im MDR Text so ab Seite 401. Warum auch Schöneck ? ch glaube die Speisen sich gegenseitig. war auch mal in Hoywoy so Dresden-Wachwitz war abgeschaltet, die Programm die aus Dresden kamen z.B. Jump 90,1 = 89,0 waren tot, was aus Bautzen kam z.B. MDR 1 mit dem Bautzener Regional programm lief 98,2 = 93,0. Wurde das nicht zu Ostzeiten über Erdleitungen gespeist? Vielleicht kann da jemand helfen ?

von Polenkind - am 07.05.2009 10:49
Und die nächste Jahreswartung wirft ihre Schatten voraus. Termin ist der 8. Mai, es betrifft wieder Geyer und Schöneck gleichermaßen. Soll dann niemand sagen, er hätte es nicht gewusst. ;)
http://www.mdr.de/unternehmen/senderausserbetriebnahme100.html

von dlf-fan - am 02.05.2013 20:25
Das ist ja Zeiten 18.35 bis 20.30 Uhr, also wenn MDR 1 das letzte Mal aus Chemnitz sein Regionalprogramm sendet. Richtig ?
;)

von Sandy N - am 03.05.2013 07:54
Interessant, dass MDR 1 in Schöneck nicht betroffen ist, läuft dann dort wohl als einziges nicht per Ballempfang von Chemnitz, warum auch immer.

von ts01 - am 03.05.2013 08:20
Finde ich ohnehin seltsam, dass ein derart reichweitenstarker Sender wie Schöneck nur per Ballempfang zugeführt wird. Und wenn schon Ballempfang, dann wäre gerade MDR1, dass einzige Programm, welches der Regionalisierung wegen zwingend vom Geyer geholt werden müsste. Jump und den Frisörsender könnte man ebensogut über Remda, Sonneberg, Ronneburg oder Wiederau empfangen. Wie wird in Schöneck der DLF zugeführt, per Sat oder auch per Ball? Dann wäre ja der Ochsenkopf eigentlich erste Wahl.

von dlf-fan - am 03.05.2013 20:36
Bei Antenne Sachsen bzw jetzt Hitradio RTL läuft auf 106,0 und 105,4 unterschiedliche Werbung. Die Frequenzen wurden ja erst Mitte der 90er eingesetzt. Die 88,7 gab es glaube ich schon zu Ostzeiten, wenn nicht korrigert mich bitte. Also nutzen einige Programme noch die alten Leitungen. Richtig ?

von Sandy N - am 04.05.2013 10:04
Nach meiner Erinnerung war Schöneck zum Ende der DDR ein leistungsstarker TV-Umsetzerstandort. UKW wurde, wenn ich richtig liege, vor der Wende dort nicht ausgestrahlt. In der FF Dabei (wöchentliche DDR-Fernsehzeitschrift) wurden die Rundfunk- und Fernsehfrequenzen immer mal abgedruckt. Vielleicht findet sich auf irgendeinem Dachboden noch ein Exemplar.

von dlf-fan - am 04.05.2013 10:28
Schöneck wurde erst nach der Wende zum UKW-Sendestandort.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 04.05.2013 10:40
Ein bissel Gehirnauffrischung gibts hier

von xamsa - am 04.05.2013 15:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.