Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Westwind, Volker vorm Grünten, Peter Schwarz

Mini-Bandscan-Rätsel

Startbeitrag von dxbruelhart am 18.05.2009 14:38

Ich war am Wochenende unterwegs, und habe irgendwo in der Schweiz gescannt. Es ist fast zu einfach, denn wer diese Forenplattform richtig liest, weiss, wo ich war.
Mir sind folgende Sender aufgefallen (für einen vollen Bandscan blieb viel zuwenig Zeit):


87.6 SUI R. Pilatus O=3,5
87.8 SUI DRS1 O=5
88.0 SUI DRS1 O=5
88.1 SUI DRS1 O=3
88.2 SUI DRS1 O=4,5
88.4 SUI DRS1 O=3
88.8 SUI R. Beo O=5
89.2 D SWR1 O=5
89.3 SUI DRS1 O=2,5
89.5 SUI DRS1 O=5
92.5 I R. Maria O=4
92.6 D SWR2 O=5
94.2 I RAI 1 O=3,5
95.5 D SR3 tsc
96.3 SUI R. BE1 O=3,5
96.8 SUI R. Beo O=5
97.0 D SWR3 O=5
97.4 I RAI 2 O=3,5
99.6 SUI R. Sunshine O=2 gestört durch RSR2 Les Ordons
100.3 SUI RSR2 O=6
101.1 D R. Regenbogen O=5
102.3 SUI RSR1 O=6
102.8 I R. Zeta O=4-5
103.0 SUI DRS1 O=6
104.2 SUI RSR3 O=6
104.4 SUI R. Pilatus O=4,5
105.1 D DLF O=5
105.3 SUI DRS3 O=6
106.0 D baden.fm O=5
107.0 SUI RSR1 O=3
107.3 SUI RSI1 O=6
107.9 I R. Maria O=2


Folgendes war da auffällig: Der bestempfangbare Standort der SRG war da der Chasseral, deshalb habe ich ihn hier mit dem unregulären Wert O=6 bezeichent.
Viele italienische Sender sind da empfangbar, der Monte Penice ist auf allen Frequenzen, die da frei sind, hörbar; aber es sind da auch Frequenzen von anderen Standorten, z.B. vom Valcava hörbar.
Deutsche Standorte, die da kommen: Der Blauen sehr gut, dann auch Witthoh und St. Chrischona, schwächer kommen Raichberg und Hornisgrinde. Aus Frankreich kommt da auch Mulhouse ganz gut.
Wo war ich da?

Antworten:

Für das schweizerische Mittelland kommen die italienischen Sender zu gut herein, Richtung Alpen wären die deutschen Programme verzerrt, aber der "Säntis" hörbar, Österreicher fehlen ganz - somit muss es Richtung Jura sein, auf einer Anhöhe, ich würde auf den Weissenstein (1200-1395 m.ü.M) tippen (oberhalb Solothurn).

von Westwind - am 18.05.2009 15:07
@ Westwind: Ich hatte zwischen Chasseral und dem Ort, wo ich war, schon eine hohe Bergkette mit über 2000m hohen Bergen, Jura und Mittelland sind also falsch. Wo ich war, hatte ich im unmittelbaren Norden und im unmittelbaren Süden Senderberg.
Der Säntis war auch hörbar, aber eher schwach, ebenso der Feldberg.

von dxbruelhart - am 18.05.2009 18:18
Also doch in den Alpen, im Herzen der Schweiz, Titlis (3238) oder Jungfraujoch (3434 m.ü.M.).

von Westwind - am 18.05.2009 18:48
Titlis und Jungfraujoch kommen der richtigen Lösung schon wesentlich näher, ich war aber auf einer Seehöhe von gerade mal ca. 570 m.

von dxbruelhart - am 18.05.2009 19:39
Da kommt ja nur noch das Dreieck Bern-Thun/Spiez-Fribourg in Frage (auf einer Anhöhe), weiter östlich dürften die deutschen Programme wesentlich schlechter einfallen und auch der "Chasseral" schwächer sein. Die Tatsache, dass Italien hereinkommt, überrascht mich!

von Westwind - am 18.05.2009 19:58
Also, das muss auf jeden Fall ein Tal sein, dass Richtung Chasseral offen ist. Ich orientiere mich meist an den Funzeln. Es muß ja auf jeden Fall im Berner Oberland sein, wenn dort BeO so stark reinkommt. Die 96.8 hat ja nur 20 Watt, also sagen wir mal unweit von Interlaken. Vielleicht hast Du auch den Kulm besucht am Rothorn, da gab es doch letztes Jahr schon mal ein Vorhaben.


von Peter Schwarz - am 18.05.2009 20:50
So, jetzt habt Ihr meinen Scan-Ort gut eingekreist bzw. praktisch aufgelöst:
Ich war in Interlaken, genauer gesagt im Mystery Park, und am Eingang des Mystery-Parks habe ich mich dann auf eine Bank gesetzt, und noch im UKW-Band gescannt, und das obige ist dabei herausgekommen, da war ich also nicht auf einer Anhöhe, sondern im Grunde am Rande des Flugplatzes Interlaken, wo auch der Mystery Park angesiedelt ist; der Mystery Park ist also auf einer Höhe von etwa 570m, das entspricht auch der Seehöhe vom Städtchen Interlaken.

von dxbruelhart - am 18.05.2009 21:08
Hallo Christian, ich habe 1987/88 für ein Jahr in Wilderswil gewohnt, also nur ein paar hundert Meter vom Mystery Park entfernt. Da gingen von der SRG ganz klar am besten Niederhorn und Bönigen (nur wenige km weg und sichtbar!). Auch Brienz und Männlichen kamen noch "volle Pulle". Ich kann das mit dem Chasseral nicht wirklich glauben!

von Volker vorm Grünten - am 19.05.2009 15:46
@ Volker vom Grünten:
In Bergregionen ändert der Empfang recht rasch, also ein paar hundert Meter Distanz können da schon einen recht starken Unterschied ausmachen. In Interlaken ist das Niederhorn doch gerne verzerrt, man hat da wohl direkte Sicht auf den Sender, doch die Reflexionen vom Jungfrau-Massiv sind doch mindestens so stark wie dass direkte Signal vom Niederhorn. Dasselbe Schicksal erleidet auch die Bönigen-Funzel, diese ist nicht mal 2 km vom Mystery Park entfernt, doch ist dies einfach zu nahe, um sauberen Empfang zu haben; auch vom Sender Bönigen wird viel Signal vom Jungfrau-Massiv reflektiert.
Vom Chasseral kommt gar kein Signal auf direktem Weg, das ganze Signal kommt sehr sauber reflektiert vom Jungfrau-Massiv, daher ist der Chasseral dort beim Mystery Park eindeutig der beste empfangbare SRG-Sender.
Der Chasseral wurde als UKW-Sender auch erst Ende 1995 eingeschaltet.

von dxbruelhart - am 19.05.2009 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.