Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Bengelbenny, Peter Schwarz, MHM, Udo Isaenko, HF-Jäger, Shoogar, Dipol, Rolf, der Frequenzenfänger, DigiAndi, Harald Z

DX-Camp Schwangau 19. Juli bis 2. August 2009

Startbeitrag von dxbruelhart am 18.05.2009 15:01

Auch dieses Jahr treffen sich die DXer, die Bergwanderer, die Bahnfreaks und die Wassersportler wieder zum DX-Camp (Döbriach) Schwangau, welches seit 2007 im Ostallgäu in Schwangau stattfindet.
Wir treffen uns vom 19.7. bis 2.8. (man kann hier zu beliebiger Zeit für eine beliebige Dauer kommen) zu Füssen der Königsschlösser, inmitten von 7 Seen.
Alles genauere zu diesem (nicht-nur) DX-Camp findet sich hier: http://www.dxcamp.org/

Edit Jassy: Wichtig gemacht.

Antworten:

Mir ist der Termin erst wieder auf der Ham Radio bewusst geworden, als mich ein Teilnehmer des Treffens in der Traube drauf ansprach.

Dieses Jahr kann ich wahrscheinlich auch kommen können und ich freue mich schon drauf, alte Bekannte und neue Gesichter zu sehen und gemeinsam DXen zu können.

von Udo Isaenko - am 28.06.2009 20:52
Tagesbesucher, die uns z.B. an einem Wochenende mal besuchen kommen, sind natürlich auch hochwillkommen. Man kann ansonsten einfach auch mal 2-3 Tage reinschnuppern, wenn man mal wissen will, was da so läuft. Wer spontan kommt, meldet sich vielleicht doch am besten kurz bei unserem Organisator, Franz Ladner, damit wir dann nicht alle ausgeflogen sind, wenn jemand kommt; Kontaktmöglichketen von Franz Ladner siehe http://fladner.chello.at/DX-Camp/kontakt.htm
Wir wollen z.B. wandern, und dann auch DXen auf Bergen (die die dies interssiert, andere verlustieren sich anders), wir werden baden in den umliegenden Seen, wir werden auch Ausflugsfahrten und Besichtigungen in der Umgebung unternehmen; wir beabsichtigen, einmal auf der Zugspitze zu übernachten (sofern genug Plätze da frei sind); wir wollen auch die Erdfunkstelle Raisting besichtigen.

von dxbruelhart - am 30.06.2009 07:48
Franz Ladner hat nun einen Termin für den Grünten-Ausflug (ja, auch wir gehen bzw. gondeln auf den Grünten!) und für die Zugspitz-Uebernachtung abgemacht, ich zitiere daher sein Mail mal 1:1 hierher: (bitte nehmt hier den Ausdruck "extreme Top DXer" einfach mal mit Augenzwinkern entgegen...)

Hi!
Ich habe gute Nachrichten:
Am 30. Juli (Donnerstag) können wir den Sender am Grünten besuchen, um
13:30. Gesprochen habe ich mit Hrn. Remmeli. Danke für den Tip, Harald ;-)

Karten für die Seilbahn dort rauf kann man drei Tage vorher bei der Gemeinde
Rattenberg unter Tel. 08327-9304-22 buchen. Es dürfte ein Griss um die
Fahrkarten sein, aber wir sollten zumindest versuchen, zwei- drei Karten für
die, die nicht so gut zu Fuß sind, zu bekommen.

Sie würden sich für die Führung aber wünschen, dass die Gruppe größer ist
als nur 6 oder 8 Leute, max. 15 sind möglich! Da vertraue ich darauf, dass
Ihr im Forum oder bei Hobbykollegen noch ein bissl Werbung machts. (ich weiß
aber nicht, wie offiziell das Ganze ist, in die ADX-Liste möchte ichs
eigentlich nicht schreiben...

Zweite Nachricht: Blöderweise ebenfalls am 30. hätte ich sechs
Übernachtungsplätze auf der Zugspitze reserviert. (30. bis 31. Juli). Es ist
das der einzige Tag, wo sie überhaupt noch Plätze haben, und bei schönem
Wetter muß man damit rechnen, zu zweit auf einer Matratze schlafen zu
müssen... Von "Radios und Antennen" habe ich erst gar nichts erzählt (danke
für den Tip, Hubert!)

Das Ganze könnte also sowas wie eine "Mini-Expedition" sein, für die
Top-Dxer. Oder wir suchen uns bewußt einen Tag mit extrem schlechtem Wetter
für die Zugspitze aus, da sollte dann Platz genug sein, das geht dann wohl
auch kurzfristig, ist aber wohl nur was für die extremen Top-Dxer...

Viele Grüße,
Franz

von dxbruelhart - am 14.07.2009 09:54
Schade, am 30.7. bin ich wegen eines Termins schon längst wieder zuhause, ich werde wohl ab dem 19. oder 20.7. nur für knapp eine Woche (bis 26.7.) im Camp sein.

von Udo Isaenko - am 14.07.2009 09:58
Na, dann wünsche ich euch viel Spass auf dem Grünten! :cheers:
Zitat

Oder wir suchen uns bewußt einen Tag mit extrem schlechtem Wetter
für die Zugspitze aus, da sollte dann Platz genug sein, das geht dann wohl
auch kurzfristig, ist aber wohl nur was für die extremen Top-Dxer...

"Extreme Top-DXer" ... fehlt nur noch das Wort "Profi". :rolleyes:
Ein gut gemeinter Rat für den Zugspitze-Besuch: geht auf keinen Fall bei schlechtem Wetter! Oder wollt ihr wirklich lieber stundenlang bei Schneefall an den Radios kleben, als bei Sonnenschein die Aussicht zu geniessen?

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 14.07.2009 10:19
Schade, dass ihr das mit dem Grünten am Donnerstag macht. Am Wochenende wäre besser gewesen... euch jedenfalls viel Spaß dabei!

von DigiAndi - am 14.07.2009 13:51
Auch bei mir ist der Termin leider nicht möglich.
Und nehmt Rolfs Tipp mit der Zugspitze bitte ernst!

Es hat letztes Jahr Mitte Juni nur wenig Spaß gemacht, bei -6°C und Schneegrieseln am Degen zu schrauben... ;-)

von Bengelbenny - am 15.07.2009 16:12
Auf die Zugspitze gehen wir nun nicht auf den Gipfel, sondern ins Schneefernerhaus am Südhang, nahe dem Sonn-Alpin. Das Schneefernerhaus ist nicht ohne weiteres zugänglich, aber wir haben einen Zugang, und werden so wohl auch (fast) alleine dort sein; wir wollen dort auch übernachten. Wann wir da hoch gehen, hängt nun vom Wetter ab, wir gehen nun - unter diesen Umständen - nur bei wirklich gutem Wetter.

von dxbruelhart - am 16.07.2009 12:28
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Ein gut gemeinter Rat für den Zugspitze-Besuch: geht auf keinen Fall bei schlechtem Wetter! Oder wollt ihr wirklich lieber stundenlang bei Schneefall an den Radios kleben, als bei Sonnenschein die Aussicht zu geniessen?

Tja Rolf, die Jungs gehen den Grünten nicht so ehrgeizig wie wir an. Warum haben die sich wohl den Donnerstag herausgesucht? Weil der Lift in Betrieb ist! Die gehen nicht, die fahren. Eigentlich schade, so lernen sie auch nicht die Obere Schwandalpe und deren Käsevesper kennen.

von Dipol - am 20.07.2009 13:47
Der Donnerstag wurde ausgesucht um auch den Teilnemern den Senderbesuch zu ermöglichen, die nicht hochlaufen KÖNNEN. Alle anderen verbinden das ganze natürlich mit einer zünftigen Bergwanderung von unten an.

von Harald Z - am 21.07.2009 18:15
Von unserem damaligen Startparkplatz aus etwa 800m Höhe bis oben. Anstieg zuerst auf Strässchen, dann auf Feldweg, zuletzt auf einem einfachen, aber tlw. recht steilen Steig über Wiesen, durch Wälder, zuletzt zum Gipfel hin in Stufen. Also mit festem Schuhwerk, ich würde sogar sagen noch mit Turnschuhen, zu bewältigen. Allerdings schweissfördernd. Genug trinken! Runter ein schöner Knieschnacksler. Achtung: Wer retour mit der Bahn runtergondelt, landet am anderen Ende des Grünten und muss dann nochmal mindestens 6-7km zu seinem Auto spazieren. Es gibt sicher auch einen Nordansteig, der ist mir aber nicht bekannt. Ach so: Die Schwandalpe lohnt sich tatsächlich!



von Peter Schwarz - am 22.07.2009 10:56
Hallo zusammen.

Es gibt einen Nordanstieg auf den Grünten. Und zwar man fährt von Kranzegg mit dem Auto auf die Jörgalpe, die ist bereits auf 1200 m Höhe, die Strasse heisst Alpweg. Von dort aus sind es ca. 2,5 h zu Fuss bis zum Gipfel. Unterwegs auf reichlich 1450 m kommt mann direkt an der Grüntenalm/hütte (bewirtschaftet) vorbei. Der UKW-Empfang von der Jörgalpe ist schon sehr gut. Allerdings ist die Strasse von Kranzegg auf die Jörgalpe mautpflichtig, um die 5 Euro rum.

Viel Spaß Euch da oben.



von HF-Jäger - am 24.07.2009 16:26
Wir gehen jetzt am Donnerstag, 30. Juli auf den Grünten, aber früher als vorhin angedacht.
Wir starten hier vom Camp aus um 08.15 h, die Seilbahn, mit der wir auf den Grünten fahren, fährt ab der Talstation Rettenberg-Altach um 9.12h, 9.24h und 9.36; auf einen dieser Zeitpunkte solltet Ihr also an der Talstation sein, wenn Ihr den rauf wollt.
Die Sender-Besichtigungs-Tour startet genau um 10.00 h.

von dxbruelhart - am 28.07.2009 12:36
Na, viel Spaß euch da oben! Und macht ein paar schöne Fotos! Nicht nur vom Sender, die Aussicht da oben ist auch wirklich überragend. Bei gutem Wetter sieht man bis zur Donau (Kraftwerk Gundremmingen als Sichtmarke)

von Peter Schwarz - am 28.07.2009 15:46
Zitat
HF-Jäger
Hallo zusammen.

Es gibt einen Nordanstieg auf den Grünten. Und zwar man fährt von Kranzegg mit dem Auto auf die Jörgalpe, die ist bereits auf 1200 m Höhe, die Strasse heisst Alpweg. Von dort aus sind es ca. 2,5 h zu Fuss bis zum Gipfel. Unterwegs auf reichlich 1450 m kommt mann direkt an der Grüntenalm/hütte (bewirtschaftet) vorbei. Der UKW-Empfang von der Jörgalpe ist schon sehr gut. Allerdings ist die Strasse von Kranzegg auf die Jörgalpe mautpflichtig, um die 5 Euro rum.

Viel Spaß Euch da oben.


Es gibt noch eine Weg, von der Nordseite aus. Zwischen Kranzegg und Rettenberg, fährt man bis zur Aple Kammereck. Dort lässt man das Auto stehen, und läuft den (gesperrten) Weg zur Grüntenhütte, Von dort über das Jägerdenkmal zum Sender.
Seit letztem Jahr gibt es auch eine Verbindung von der Alpe Kammereck zur Talstation der Personenseilbahn.

von Shoogar - am 29.07.2009 15:11
Das DX-Camp Döbriach in Schwangau geht jetzt in diesen Stunden zu Ende; das vorläufige (oder vielleicht auch schon definitive) UKW-Resultat unserer Beobachtungen ist der Bandscan Schwangau, und findet sich hier http://spreadsheets.google.com/ccc?key=0AlWv-DX9ZMMDdFlSWkdLMGFXb0lQcUtCUmhkMFowVkE&hl=de
Im nächsten Sommer treffen wir uns wieder in Schwangau, und zwar vom Wochenende 24. Juli bis zum 8. August 2010.

von dxbruelhart - am 02.08.2009 09:29
@dxbruelhart
Bitte überprüfe doch nochmal den Bandscan. Für den DLF in Augsburg ist die 101,5 angegeben, aber dort wird inzwischen die 97,8 MHz eingesetzt, wovon ich mich vor wenigen Tagen überzeugen konnte.

von MHM - am 03.08.2009 11:50
@ MHM:
Ja, der DLF sendet jetzt auf 97,8 und nicht mehr auf 101,5 - die verblieb irrtümlicherweise im Scan.

von dxbruelhart - am 03.08.2009 11:54
@dxbruelhart
In Ordnung. Mir sind gerade noch weitere Dinge aufgefallen:
101,7 DLF Landsberg (die QRG gibt´s nicht mehr, das ist jetzt die 90,3).
90,1 - 92,2 - 98,3 Rauschträger (was hat es damit auf sich, die waren auch schon im letzten Scan drin)
90,1 Life Radio und 105,3 DRS 1 waren ebenfalls im Scan von 2008 enthalten. Konnte die Herkunft dieser Frequenzen geklärt werden oder waren das lediglich Mischprodukte?
99,4 Radio Chiemgau (das Programm hat jetzt den nichtssagenden Namen "Bayernwelle Südost")

Falls eine Veröffentlichung des Scans vorgesehen ist: bitte noch Schreibfehler ausbessern (z.B. "Burg Falkenstgein bei Pfornten", die ITU-Kenner von Italien und Frankreich sind "I" bzw. "F" und die Doppelpunkte hinter den ITU-Kennern können weggelassen werden, dafür sollten alle Frequenzen mit Punkt statt Komma und durchgängig mit zwei Dezimalstellen geschrieben werden).

Ansonsten ist das ein sehr interessanter und bunter Bandscan! Ich hoffe, daß wir auf dem Schneefernerhaus im Spätherbst die Scan-Aktivitäten fortführen können.


von MHM - am 03.08.2009 13:45
Zitat
MHM
@dxbruelhart
Bitte überprüfe doch nochmal den Bandscan. Für den DLF in Augsburg ist die 101,5 angegeben, aber dort wird inzwischen die 97,8 MHz eingesetzt, wovon ich mich vor wenigen Tagen überzeugen konnte.

_________________

http://www.ukwtv.de


Genau, ist schon seit einiger Zeit so (genauer gesagt seit 23.9.2008). Die Verlegung war wirklich ein Segen...

von Bengelbenny - am 03.08.2009 14:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.