Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
76
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mathias Volta, Robert S., Öli, hybrid, S.B., Hempe, Ole, Hallenser, hornig, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, ... und 9 weitere

Jump auf 89.6 in Halle ?!

Startbeitrag von Daniel am 19.09.2003 18:25

Wozu braucht Jump diese Funzel in Halle ? Bei MDR Kultur sehe ich ja den Füllsender(107.3) unter Umständen noch ein da man vom Brocken ja "nur mit 10 kw sendet" .Aber Jump hat in Leipzig 100 kw und auf dem Brocken auch,ich denke man will den Empfang von HR 3 zu nichte machen !!

MFG Daniel

Die 50 interessantesten Antworten:


Haben die tatsächlich auf dieser Frequenz eine Funzel gezündet???
Habe jetzt in den vier Tagen in Halle meistens Rockland oder 89,0 RTL angehabt, aber wenn das stimmt, dann wars das wohl mit HR 3 auf 89,5 MHz... :-(
Zumal wie gesagt durch Brocken und Leipzig störungsfreier Emfang möglich ist ! :mad:

Weißt, Du, ob das Teil schon on air ist?

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 19.09.2003 18:29
Noch nicht aber es ist ja angeblich geplant,schau mal zu den UKW-Frequenzen nach Sachsen-Anhalt,dort steht geplant für Jump 89.6 100 W und MDR Kultur 107.3 100W !

von Daneil - am 19.09.2003 18:32
Geduld Leute - der Sender steht auf dem Dach des MDR-Funkhauses in der Gerberstraße. Das wiederum steht ja nun nicht gerade besonders hoch. Relativ zur Umgebung steht er 28 Meter höher, also habe ich einmal 115 Meter über Meer als Wert genommen und die Reichweite durchgerechnet. Ohne Berücksichtigung des Richtdiagramms wird Hölle-Neustadt voll versorgt, im Süden ist auf Höhe Silberhölle Schluß. Nach Osten ist nach 2,5 km Schluss. (54 dBµV/m in 10 Meter Höhe).

Mit geringeren Werten (40 dBµV/m) wird es dann ein ziemlicher Fleckenteppich, aber auch hier ist die Silberhölle größtenteils nicht versorgt. Nach Ost ist in Buschdorf Schluß.

Wie gesagt, alles ohne Berücksichtigung der Richtdiagramme. Der Sinn des Füllsenders? Gute Frage...

von Ole - am 19.09.2003 18:44
Bravo - ich wohne ca. einen Kilometer Luftline vom Funkhaus weg ! :-(

"Der Sinn des Füllsenders? Gute Frage..."

==> Ich würde sagen, die Jungs haben ein ganz schönes Ei auf dem Kopf, wie man im Raum Halle auch so schön sagt ! :mad:
Könnte glatt das MDR-Funkhaus mit Benzin überkippen und anzünden ! :D :hot:

M.



von Mathias Volta - am 19.09.2003 19:22
Au je... die 89,6 MHz ist ja wirklich nicht so besonders sinnvoll... in Halle hab ich JUMP grundsätzlich auf der Brocken-Frequenz 91,5 MHz hören können... und 90,4 MHz funktioniert ja auch mit vollem Ausschlag... verstehe ich nicht so ganz wirklich... crazy !

von hybrid - am 19.09.2003 19:25

@Tobi:

Dann könnte man im wahrsten Sinne des Wortes mal "einen Sender zünden" ! :D ;-)

Matze



von Mathias Volta - am 19.09.2003 19:27
Hey hey... nix da... der MDR wird nicht abgefackelt... sowas sagt und macht man nicht... protestiert mit Worten, nicht mit Molotov's !! :cool: Ist doch so ein schönes Gebäude von der Brücke aus :) Wenn man rechts so nett das abgewrackte "Willkommen in Halle / Saale" lesen kann :D

von hybrid - am 19.09.2003 19:32
na wieder ne funzen mehr
vom mdr
wow dat reimt sich sogar,das wird wo jetze bei den andren mdr sendern auch so werden das die noch in jeder stadt ne extra funzel zünden,ich glaub als nächstes is magdeburg dran ,oder wie währe es mit sonneberg ??? die 96,9 kommt dort wirklich sehr sehr schlecht. :mad:



von Robert S. - am 19.09.2003 21:17
Der Begriff "Funzel" ist individuell definiert... Du musst das im Verhältnis sehen... für den einen ist ein 100W-Sender noch eine Funzel, für den anderen sind 100W schon ordentlich... 30W oder 40W würde ich persönlich grundsätzlich als Funzel bezeichnen, auch wenn Du damit schon ordentlich weit kommst...

von hybrid - am 19.09.2003 23:09
Nicht zu vergessen natürlich die Leute, für die der 10kW-Sender von MDR Kultur auf'm Brocken im Verhältnis zu den anderen Sendern mit 100kW eine Funzel ist... klar... die Power dieser QRG ist 10x kleiner... aber wie war doch gleich die Faustformel: "Du musst die Sendeleistung ver-4-fachen, um die Reichweite zu verdoppeln !"
Rechnen wir das um, sehen wir, dass die tatsächliche Reichweite bei 10kW "nur" um den Faktor 2,75 kleiner ist als bei 100kW... das nur theoretisch... auch der Standort spielt eine entscheidende Rolle !
Die DAB-Haufen werden übrigens grundsätzlich auf Funzeln ausgestrahlt - hier muß die Leistung definitiv noch hochgedreht werden !

von hybrid - am 19.09.2003 23:15
Bei den wenigen freien Frequenzen im MDR-Sendegebiet ist die 89,6 MHz ja clever ausgewählt worden:
So wird das Hören von "zündenden Feindsendern" sprich HR 3 auf 89,5 MHz zum Luxus, der nur unsereins als DXer vorbehalten sein wird... :-(

M.



von Mathias Volta - am 20.09.2003 03:35
Die neue Frequenz in Halle hat für mich ausschließlich medienpolitische Gründe. Dadurch soll offensichtlich der Empfang von HR 3 auf 89.50 MHz erschwert oder sogar verhindert werden. Selbst zu DDR-Zeiten wurde der UKW-West-Empfang nicht durch solche Funzeln beeinträchtigt.

von WellenJäger - am 20.09.2003 11:43
das is doch beim mdr normal den hr zu behindern,siehe folgende beispiele
JENA :MDR INFO 89,5
ZEITZ:SPUTNIK 89,4
HALLE:JUMP 89,6
ARNSTADT:MDR INFO 106,1



von Robert S. - am 20.09.2003 12:27
Die Sender in Halle sind doch noch gar nicht in Betrieb, wartet es erst mal ab. Sinn machen diese Minifunzeln überhaupt nicht da Jump überall in Halle auf 90,4 geht und im 3/4 von Halle auch problemlos die 91,5 und 101,6 . MDR-Kultur ist prima auf 88,4 zu hören und im Norden und Osten von Halle auf 104,0. Die 100 Watt würden gar nicht von der Innenstadt bis zu mir an den nördlichen Stadrand reichen ;-). Ich wohne 95m über NN (ohne Gebäude) Das MDR-Funkhaus dicht an der Saale sollte ohne Gebäude noch tiefer liegen als ich. Dazwischen sind mehrer Hügel von ca. 130m Höhe bis zu mir, Jump wird ein DX werden auf 89,6 zu Hause bei mir, hihi. Werde wohl ne Richtantenne benötigen und Dynas dafür, bei mir im Auto vor der Tür schaltet sich von selbst über AF die 101,6 ein, also versorgt Wittenberg den Norden/Nordwesten von Halle doch prima :-).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 20.09.2003 13:10
Robert S.:

Sehe ich auch so. Gerade 89,5 MHz Jena und 89,4 MHz Zeitz regen mich immer dermaßen auf, wenn ich auf der A4 fahre, hr3 höre und plötzlich MDR Info reindonnert. Kaum ist der weg, kommt Zeitz 89,4 MHz und stört hr3 in großen Teilen des Burgenlandes. Weiter nördlich kommt dann ja quasi direkter Störeranschluss auf 89,6 MHz. Dann gehts eine ganze Ecke auf der A14, bis Magdeburg 89,6 MHz stört, anschließend kommt Dequede 89,4 MHz. Dann eine ganze Ecke störfrei weiter bis hinter Hannover auf der A 7 gen Heimat und zack, kommt Radio 21 89,4 MHz und macht wieder den Empfang platt. Nun ja, Feindsender erfolgreich weg, auch wenn ihn wohl eh niemand dort hören würde.

Anders der Fall bei Bremen 4 101,2 MHz auf der A 1 zwischen Bremen und Hamburg. Schon 15-25 km vor Hamburg kann man den Empfang ohne Sharx vergessen, weil sich Kisdorf 101.1 und Bremen 101.2 fröhliche Wettstreite leisten. Bereits davor gibt es ständig Durchschläge. Wer auf 100,8 Bremerhaven ausweichen will, kann es vergessen - das funktioniert erst hinter Hamburg auf einem kurzen Stück zwischen Schnelsen und Henstedt-Ulzburg. Aber eher nach dem DAB-Prinzip (voll da auf freier Strecke, komplett weg bei kleinster Bebauung oder Brücke). Hier zeigen Bremen 1 und der DLF, dass dort das "Otto-Normalhörer-Empfangsgebiet" von RB 4 deutlich eingeschränkt wurde.

von Ole - am 20.09.2003 18:32
@Frank S.:

Man kann auch Eulen und Meerkatzen backen ! :D:D

Beim MDR und andere landet soetwas doch sofort in Ablage "P" !

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 22.09.2003 03:15
Für mich ist alles 'ne Funzel, was es in gleicher Leistung auch als (E 27-) Glühlampe gibt: 25, 40, 60, 100 W... :rp:

Obwohl mit 100 W bei 'nem guten Standort auch reichlicht Fläche "ausgeleuchtet" werden kann!
--

Zum MDR: Konsequente Linie, Glückwunsch! :eek: hr3 und Konsorten bringen im "Jumpland" keine Werbeeinnahmen, die möchte man gern unter sich aufteilen. Und da können "Störer" aus Hessen nicht geduldet werden. Der MDR geht ja auch recht konsequent gegen BR-Programme und NDR 2 (92,10 MHz) vor.

Mir wird schlecht, wenn ich an die Zukunft von DAB denke! Zumindest im "Jumpland" wird sicher konsequent auf die Unterdrückung von "Störsendern" geachtet... :mad:



von PowerAM - am 22.09.2003 08:34
Hempe schrieb:

Zitat

Robert S.
Du hast noch Eisenberg 4(woher kommt die 4?)
vergessen.101.7-1kw=HR 4 vom H.Meissner!

na die 4 bedeutet wohl das mit der frequenz HR 4 gestört werden soll .
ne jetz mal im ernst,warum koordiniert der MDR in eisenberg die 101,7 obwohl doch in altenburg auf der 101,5 MDR INFO sendet :confused:



von Robert S. - am 22.09.2003 16:03
Ist der Sender eigentlich inzwischen geschaltet ? Wenn ich das alles richtig verstehe, ist der noch in der Aufschaltungsphase, oder ?
Danke und Gruß an alle Halloren (hab da auch mal gewohnt).

von Öli - am 08.11.2003 11:02
So langsam müßten wir doch wissen, daß nicht "vernünftig" oder effizient koordiniert wird, sondern "politisch korrekt". Absprachen oder internes medienpolitisches Geküngel stehen vor sinnvoller Frequenzkoordinierung. Hinzu kommen alte realitätsfremde ITU-Vorgaben, die längst überholt gehören.

von WellenJäger - am 08.11.2003 11:06
Die 101,7Mhz-Eisenberg geht noch nicht.Hier kommt noch der HR 4 mit top Signal rein+RDS.Ich wohne nur ca.12km von Eisenberg entfernt-das wird aber ein Chaos geben.Mein Ortssender in Apolda "sitzt"auf der 91,2Mhz von BR 1und ist in Richtung Osten schon nach 8(acht)km nicht mehr zu empfangen!Früher hatte man Störsender gegen den Feind(RIAS),jetzt benutzt man diese "Lösung".

von Hempe - am 08.11.2003 17:12
Einen Eisenberg gibt es zur Verwirrung in Ost-Hessen übrigens 2 Mal:
einmal westlich von Schlitz mit 484 m. (scheint aber keine Sendestandort zu sein) sowie den Eisenberg westlich von Bad Hersfeld mit 636 m. ü.NN. im Knüllgebirge.
Beide liegen nur ca. 30 Km voneinander entfernt, in direkter Nord-Süd-Achse.

von Öli - am 08.11.2003 21:39
Der MDR gibt auf seiner HP jetzt die beiden Frequenzen 89,6 & 107,3 in Halle-Stadt auch an. Inbetriebnahme ist 2004 geplant.
Bilder von Standort Eisenberg TH sind bereits an Heinz gemailt.

von P.A. - am 18.11.2003 18:39
Na ja, danns war es das wohl endgültig mit rüberzündendem Feindempfang aus Hessen. :-(
Und in 2004 gibt's dann noch ferner das hier im Forum schon durchdiskutierte Friseurradio namens MDR-Figaro ! :D

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 19.11.2003 00:58
Nachtrag:

@PowerAM:

"Mir wird schlecht, wenn ich an die Zukunft von DAB denke! Zumindest im "Jumpland" wird sicher konsequent auf die Unterdrückung von "Störsendern" geachtet..."

Also ich bin hier in dieser Region aufgewachsen (ASL).
NDR 2 (92,1 MHz) war damals vor der Wende der wohl beliebteste Sender in unserer Ecke.
Wie's halt nun mal so ist: Zeiten ändern sich, irgendwie auch die Mentalitäten und fakt ist, daß der Großteil -je nach dem ob Stadt oder Land oder Jung oder Alt- hier weitestgehend SAW, Jump, Sputnik oder neuerdings durch die immense Werbung an jeder Straßenecke auch 89,0 RTL hört.
Halte es persönlich für reichlich unwahrscheinlich, daß Jump sich soo große Sorgen machen muß über "rüberzündende Feindsender".
Zumal sich NDR 2 (oft genug hier durchdiskutiert) zeitweise ins Negative hoch 11 (zum Glück heute nur noch hoch 10 :D ) entwickelt hat - und kaum noch einer diesen Sender hier in Sachsen-Anhalt durch die jetzt vorhandene "Vielfalt" hört.
Andererseits steht die nächste GEZ-Erhöhung schon wieder vor der Tür :hot: und dementsprechend ist die Senderzündung dieser lausigen (nicht notwendigen) 100 Watt-Funzel aus finanzieller Sicht seitens des MDR :D ja gerechtfertigt !

Matze
PS: Habe es heute noch mal im Auto getestest: Durch Brocken 91,5 MHz, Leibzsch 90,4 MHz und WB 101,6 MHz ist der Empfang selbst in den größten Häuserschluchten der hallenser Innenstadt bei RDS top !!!



von Mathias Volta - am 19.11.2003 01:28
Manch einer hat eben keine anderen Feindbilder. Da müssen schon Phrasen aus dem kalten Krieg herhalten um die Masse aufzuwiegeln.

Manchmal haben solche kleinen Frequenzen auch interne Technische Bedeutung. Eine Art Notvariante der Leitungswege zum Fernmeldeamt.

Hier wird aber auch immer nur in eine Richtung Stimmung gemacht. Diskutieren kann man das ja wohl nicht nennen.

von S.B. - am 19.11.2003 20:11
@S.B.:

Hoffe, die Betonung liegt bei Dir auf "manchmal". Ich vertrete nun mal diese Meinung und finde, daß zahlreiche Rundfunkanstalten jahrzehntelang auch ohne Funzeln ausgekommen sind und gewisse medienpolitischen Aspekte eine Rolle spielen.
Deine Überlegung als interne technische Notlösung möchte ich natürlich in gewissen Fällen nicht in Frage stellen. Halte das sogar in dem einen oder anderem Falle, wo es schlecht anders geht, sicher für gerechtfertigt.
Die Frage, die ich mir wirklich stelle: Warum auf einmal so urplötzlich fast schon wie ein Silvesterfeuerwerk so viele Funzeln gezündet werden?

However, bin weder ARD-Intendant, noch irgendein Frequenzkoordinater oder sonstig zuständiger Futzi, sonderm lediglich begeisterter DXer, der sich einmal im Monat beim Bürgerfunk austobt - dann aber richtig ! :D

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 19.11.2003 21:23
Techniker und Ingeneure werden sichschon was gedacht haben. Solch eine Antennenanlage kostet auch etwas. Die Gelder die dafür benötigt werden müssen durch zig Prüfstellen bis dann endlich ein Auftrag für soetwas ausgelöst wird.

@matthias: Leider habe ich aber den Eindruck das hier wiedermal ein "Frustaufbauthema" entstanden ist. Egal wei man wirft einfach mit faulen Fakten.

Wenn hier soviele angebliche Technikfreaks posten, vermisse ich in einigen Antworten jeglichen Grundsatz. Der MDR hat eine kostenfreie Technikhotline, warum hat da keiner angerufen um sich zu erkundigen? Danach gibt es sicher eine ganz andere Notwendigkeit für den neuen Senderstandort.

von S.B. - am 19.11.2003 22:07
@matthias: Leider habe ich aber den Eindruck das hier wiedermal ein "Frustaufbauthema" entstanden ist. Egal wei man wirft einfach mit faulen Fakten.

==>

Was für faule Fakten? Kannst Du das bitte genauer konkretisieren?

Grüße,
M.



von Mathias Volta - am 20.11.2003 19:39
@Matthias: War vielleicht etwas unglücklich formuliert. Ich meinte in meinem ersten Posting nicht auschließlich dich. Wenn du dich angesprochen fühlst, muß aber wohl mehr dahinter stecken.
Hast du denn nun schon angerufen bei der technischen Hotline?

von S.B. - am 20.11.2003 20:04
ich hab noch nicht angerufen,aber ob das wirklich technische gründe hat mag ich zu bezweifeln,zwar nicht bei allen neu aufgeschalteten funzeln, aber bei vielen,du brauchst dir doch nur mal die koordinierungen anschauen,als ob es ssonst keine anderen frequenzen geben würde ;-)



von Robert S. - am 20.11.2003 21:58
Die 100 Watt-Funzeln werden wirklich nur die Innenstadt von Halle versorgen können. Solche Funzeln sind echt nur für die (unnütze) Belegung einer Frequenz da wo es kein eigentliches Empfangsproblem gibt. Aber nicht nur der MDR macht sowas auch SAW nutzt solche fadenscheinigen "Versorgungslücken" um das Band dicht zu machen. Wer braucht SAW in Köthen? Wozu die Funzel von Rockland in Magdeburg? Ich war letzten Samstag in Magdeburg (Bördelandhalle) und konnte bei der Fahrt quer durch die Stadt mit dem Auto die 103,3 vom Petersberg besser empfangen als diese Stadfunzel. Man muss eigentlich nicht mal auf die halberstädter Frequenz ausweichen.
Der Witz ist Rockland weist aller 3 min im Programm auf die magdeburger Funzel hin, ich glaube dass die diese Frequenz auch nur für die Rückempfangs-Modulationskontrolle im Studio selbst im Betrieb haben. Der selbe Grund wird es wohl sein, dass der MDR die beiden Funzeln in Betrieb nimmt... .

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 21.11.2003 08:28
@Jens: Wenn die Modulationszuführung direkt aus dem Funkhaus erfolgt, wird dieser Sender immer (solange natürlich kein Netzausfall im FH ist) versorgt. Ab und an gibt es hier und da noch Bauarbeiten und ein Kabel der DTAG wird versehentlich gekappt, da kann dann in Leipzig-Wiederau per Ballempfang das FH Gerberstraße abgreifen(Notvariante).

von S.B. - am 21.11.2003 11:06
Hab am Mittwoch in Halle Stadt mal einen Scan gemacht.
Da ist nix mit der 89,6.
Dafür kommt Leipzig flächendeckend und Brocken nahezu im gesamten Stadtgebiet.
Von der 107,3 war auch nix zu hören. Hier ging sogar die 87,7 MDR Kultut aus Chemnitz in fast Ortsqualität.
Also ich weiß nicht, wozu der MDR diese Funzeln braucht.

von FM-Tom - am 21.11.2003 19:16
Ganz einfache Erklärung,die Sender sollen erst 2004 in Betrieb gehen und mit Sicherheit werden die nicht das ganze Stadtgebiet versorgen können,denn man muss sich mal die Höhe des Funkhauses anschauen und dann mal Richtung Halle Ost schauen,das um einiges höher liegt als die Sendeanlage die meines dafürhaltens auch noch nicht installiert ist ! Die Sender müßte man auf irgendein Hochhaus im Zentrum bauen wenn man mit 100 W Halle halbwegs versorgen will,fakt ist die Sender sind sinnlos ,weil Halle bisher schon sehr gut versorgt wird ! Ich denke wenn das nicht so wäre hätte SAW auch nicht die 103.3 an Rockland abgegeben.Bin ja mal gespannt für welches Programm die 95.1 in Naumburg on Air geht,denke mal das die an SAW oder Rockland geht oder die 88.0 in Weissenfels die ja auch koordiniert ist !

Schönes WE

Gruss Daniel

von Hallenser - am 21.11.2003 20:26
@S.B:

@Matthias: War vielleicht etwas unglücklich formuliert. Ich meinte in meinem ersten Posting nicht auschließlich dich. Wenn du dich angesprochen fühlst, muß aber wohl mehr dahinter stecken."

Mir ist gerade der Rechner abgeschmiert :mad: deswegen noch mal ein Versuch.
Fühle mich natürlich nicht angegrffen, denn Deine Meinung akzeptiere ich natürlich vollkommen auch wenn ich eine andere vertrete.
Bekomme den ganzen "Spaß" im wahrstem Sinne des Wortes live, in Farbe und in Stereo mit und außerdem:
Es steckt insofern mehr dahinter, daß ich in diesem Thread angesprochen fühle und auf diese Art und Weise meinen Senf dazugebe, weil ich nämlich zur Zeit wg. der Umbaumaßen am Frankeplatz (OT: Bin froh, wenn ich nächtse Woche wieder das Semesterticket voll nutzen kann und diese räudige Parkplatzsuche am Uniring ein Ende hat :mad:) aus Zeitersparnis von meiner Wohnung aus Weingärten direkt am MDR-Funkhaus Richtung Uniring fahren muß und mit meinem RDS - Radio im Auto durch die Frequenzen vom Brocken, Leibzsch-Wiederau und Wittenberg top störungsfreien Empfang habe und diese Funzel meiner Meinung nach nix bringt.
Noch ein persönliches Beispiel: In meiner Wohnung (10 m unterhalb vom Kino 188 gelegen, DX: freie Sicht und Feuer frei aus Richtung HaNeu) geht die Jump - Brockenfrequenz auf meinem ATS 909 mit Vollausschlag, Leibtsch 90,4 MHz mit 8 von 10 Balken und ich glaube persönlich kaum, daß diese bescheuerte MDR-Funzel bei eingezogener Antenne auch nur annährend einen Nutzen und Gewinn bringen wird, sowohl im Auto, als auch in meiner Wohnung.
Über die "wechgezündete" "Vielfalt" seitens HR 3 enthalte ich mich... ;-) BTW: Als Studierender habe ich natürlich keinen Bock, sinnlos Kabelgebühren zu zahlen - im Hallenser Kabelnetz läuft ja eh fast nur der selbe Mist wie auf UKW... ;-) 89,5 MHz HR 3 - Wieder ein Verzicht. Auf DR P3 ! :-) :cheers:

Guts Nächtle,
Matze

PS: 89,6 MHz Jump: Sinnlose Senderzündung, oder? ;-)



von Mathias Volta - am 22.11.2003 02:45
Nachtrag:

@daniel1:

"Die Sender müßte man auf irgendein Hochhaus im Zentrum bauen wenn man mit 100 W Halle halbwegs versorgen will,fakt ist die Sender sind sinnlos"

==> Wenn überhaupt, dann von den Hochhäusern am Riebeckplatz?!? ;-)

M.



von Mathias Volta - am 22.11.2003 03:14
so,gestern war ich in halle und hab mir selber mal ein bild vom radioempfang dort gemacht,ich weiß nicht was der MDR will,JUMP ist dort wie schon von anderen hier beschrieben auf folgenden frequenzen gut zu empfangen 90,4 ;91,5 ; 101,6
daneben hatte ich ihn auch noch auf der 89,8 ; 90,2 und der 105,6 drin,aber mit etwas schlechterer qualität,also was soll dasnn der blödsinn,im hauptbahnhof hängt auch ein werbeplakat vom sender wo auf die 91,5 hingewiesen wird,mir ist auch aufgefallen daß der MDR in halle sehr viel werbung für seine programme macht,viel mehr als in anderen städten,an jeder ecke ein plakat von irgendeinem MDR programm,das ist doch total übertrieben.



von Robert S. - am 26.11.2003 11:52
@Mathias Volta

Lieber Mathias, hab Mitte der 90er auch mal in Halle gewohnt, daher mein Interesse an dieser Thematik.
Zum hallenser Kabelnetz muß ich jedoch sagen, es schon ganz gut zu finden, dass dort WDR EinsLive und WDR 2 eingespeist werden. Wenn (?!) ein Interesse an der Einspeisung von hr 3 besteht, werden die das sicher auch per Satelliten-Zuführung gewährleisten. An der Kabel-Empfangskopfstelle Steg-Hochhaus werden die mit Richtantennenempfang, bei den 200m Entfernung zum Sender, sonst wirklich keine Alternative haben.

Allgemein halte ich diese - kaum nachvollziehbare - Frequenzraffpolitik für typisch. Denn ist die Frq. erst mal gesichert, wird sie einem so schnell keiner nehmen bzw. anderweitig mit einem Konkurrenzprodukt belegen (= ellbogenorientierte Marktwirtschaft). Auf diese Weise auch den Empfang anderer Sender zu beeinflußen oder gar zu verdrängen, ist sicher eine weitere Motivation für dieses Vorgehen. Das sind für mich die Gesetze des "Marktes".
Viele Grüße nach Halle,
Oliver

von Öli - am 26.11.2003 14:57
@RobertS.:

Jou, der MDR hat in den letzten Tagen hier alles zugekleistert. Aber auch 89,0 RTL ist nicht ohne. Wo de gehst und stehst hängt von den Jungs was...

@Oli:

Das hallenser Kabelnetz ist in der Tat nicht schlecht ausgestattet mit Sendern. Dummerweise ist unsere Straße nicht verkabelt, sonst wäre mir die Senderzündung 89,6 MHz weitestgehend wurscht.
"(= ellbogenorientierte Marktwirtschaft)" ==> Wo Du Recht hast hast Du Recht. :-(

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 26.11.2003 17:50
@ matze:nochmal zurück zu HR 3 auf der 89,5,also davon hab ich in der gesammten stadt nix hören können,nur auf der 98,4 kahm ganz schwach SPUTNIK durch,ich hatte auf dem großen parkplatz am riebeckplatz mal gescannt aber wie gesagt leider keinen scan gemacht.
wo empfängst du denn HR 3 in halle



von Robert S. - am 26.11.2003 18:45
@Zwobot:

Der Slogan ist auch nicht schlecht ! :joke:

@Robert:

Hier in meiner Wohnung in den Weingärten (ehm. Kino 188) bekomme ich mit meinem modif. ATS 909 HR 3 top rauschfrei (8 von 10 Balken mit RDS).
Wohne direkt an der Saale mit freiem Blick (nach HaNeu) Richtung Westen und habe somit das Glück, quasi mitten in der Innenstadt bei guten Bedingungen v.a. auch WDR hören zu können, ohne daß Irgendwelche Häuserzeilen stören.
(BTW: Bei den Top-Bedingungen letztens hätte ich z.B. mit Danmarks Radio auf UKW hier wohl eher schlechtere Karten.)
Solange es noch geht: Die 89,5 MHz werde ich auf jeden Fall dieser Tage mobil testen - kann aber für nix garatieren.
Noch 'ne Sache: Habe NDR 2 (92,1 MHz) auf der 6 im Autoradio abgespeichert und den Sender heute während der Fahrt laufen lassen: (Höre beim Fahren in HAL meistens Kassetten, Jump oder Sputnik.) Bis auf ein wenig Gezischel gelegendlich in tiefsten Hääuserschluchten habe ich dank Overspill mobil ebenfalls top Empfang. Wird aber nur noch eine Frage der Zeit sein, bis irgendeine Funzel auf der 92 bzw. 92,2 MHz gezündet wird. :-( Ist ja wie schon angesprochen der momentane medienpolitische Trend... :-(

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 26.11.2003 22:56
nee nee zwobot,du bist net gemeit,matze meint wohl mich :D
ich hab ein WOODSTOCK 52 von BLAUPUNKT
bist du dir sicher daß die 92,1 bald dicht gemacht wird,von welchem sender denn,es gibt doch eigentlich keinen mehr der noch aufgeschaltet werden könnte,außer der MDR will sein programm MDR KLASSIK auf ukw raufzünden.



von Robert S. - am 27.11.2003 12:54
Tachchen, da bin ich wieder ! :-)

@Robert: Dein Autoradio - nicht schlecht ! :cool:

Das mit NDR 2 auf der 92,1 MHz ist bis jetzt natürlich nur 'ne vage Vermutung von mir, aber in der momentanen Situation ist alles möglich: Irgendeine Anstalt -ob MDR oder privat- wird demnächt schon einen Grund finden, eine kleine Funzel "zum Wohle von Stadt und Region" zu zünden und das starke Ding vom Torfhaus letzten Endes wechzuhauen... :-(

Was meine "vage Vermutung" angeht - hab' schon Pferde kotzen sehen - vor der Apotheke...

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 28.11.2003 02:11
Nachtrag:

Habe es aus Zeitgründen dieser Tage noch nicht gebacken bekommen, die 89,5 MHz von HR 3 in HAL mobil zu testen, kommt aber noch...

M.



von Mathias Volta - am 28.11.2003 02:13
*diesen Thread wieder nach oben hol'*

Habe die 89,5 MHz von HR 3 in HAL mehrfach duch Fahrten durch die Innenstadt gestestet:
Mobiler Genuß ist eher weniger wirklich möglich für Otto Normal-Radiohörer, der Sender klingt an manchen Stellen recht angeschlagen, zeitweise ist Top Stereo-Empfang möglich. RDS springt jedoch während der Fahrt relativ rasch an - auch im Bereich Silberhöhe, Richtung Merseburg raus.
Für das "Stubenradio" ( Hallo Zwobot ;-) ) reicht der Empfang meiner Meinung nach jedoch aus - noch !
Let's JUMP on 89,6 MHz ! :hot: :mad:
Der Countdown läuft - bald war's das mit HR 3 hier. Und wir sind nicht verkabelt...! :-(

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 16.12.2003 04:33
Das Kabelnetz würde Dir vermutlich nicht helfen. Ich gehe davon aus, dass die Kabelkopfstation am Steg den hr3-Empfang nicht mehr gewährleisten können wird und dieser Sender fortan nicht mehr eingespeist wird.
Viele Grüße!

von Öli - am 16.12.2003 15:21
@Öli:

Danke für die Info.
Sage nur noch schade und tschüß Vielfalt ! :-(

Grüße,
Matze



von Mathias Volta - am 16.12.2003 16:24
Jump ist duch die DM-Lastigkeit recht erträglich. HR 3 fetzt aber mehr...

JÜMP - der neue Sound für Deine Kebab ! :D

Matze



von Mathias Volta - am 16.12.2003 16:51
HR3 wird im S+K Netz schon seit geraumer Zeit über ADR übertragen,deswegen brauchen sich HR3 Fans in Halle mit Kabelanschluss auch keine Gedanken wegen der 89.6 machen und was ich nicht glaube das der MDR die Frequenz in Betrieb nimmt um den HR Empfang zu blockieren den die 89.5 ist in Halle nicht wirklich brauchbar mobil zu empfangen ! Trotzdem wäre es mir lieber der MDR lässt es mit diesen Glühbirnen und konzentriert sich mal auf DAB !

Gruss Daniel

von Hallenser - am 18.12.2003 17:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.