Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Francesco210175, andimik, Günter Lorenz, Bobcat, Terranus, Analog-Freak, PowerAM, DX-Project-Graz, DJ Taifun

[TV] Italien - Kanalumstellung im Band III

Startbeitrag von Günter Lorenz am 18.06.2009 16:31

Wie ich über die italienische Mailing-Liste fmdx_ITALY@yahoogroups.com erfahren habe, werden in Italien in Kürze (zum 30.06.2009) die Kanäle E, F und G auf E6, E7 und E9 umgestellt.
Hier der Link zu einer Website mit mehr Informationen und zum Dokument mit Zeitplan.
Umgestellt wird: E auf E6, F auf E7 und G auf E9.
Dies schließt den italienischen TV-Dxern die Möglichkeit, "zwischen" den eigenen Kanälen hindurch Jagd auf Tropo-Empfänge, z.B. aus Nordafrika zu machen.

Hier eine Übersicht der Kanäle mit Bild- und Tonträgerfrequenzen:

channel video audio usage
D 175,25 180,75 IT
E5 175,25 180,75 EU
E6 182,25 187,75 EU
E 183,75 189,25 IT
E7 189,25 194,75 EU
F 192,25 197,75 IT
E8 196,25 201,75 EU
G 201,25 206,75 IT
E9 203,25 208,75 EU
H 210,25 215,75 IT
E10 210,25 215,75 EU
H1 217,25 222,75 IT
E11 217,25 222,75 EU
H2 224,25 229,75 IT
E12 224,25 229,75 EU

Eine letzte Chance, die Bildträger von E, F und G zu beobachten, z.B. via Tropo oder MS.

73,
Günter

Antworten:

Ich vermute, dass das wohl mit der DVB-T Einführung zusammenhängt, damit die Mittenfrequenzen genau eingepasst werden können.

von Terranus - am 18.06.2009 22:23
Da kannst Du Recht haben. Der erste Sender wurde schon am 16.06. umgestellt, E6 Roma/Monte Mario, und der sendet RAI DVB B.

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 18.06.2009 22:32
Es geht nicht nur um DVB-T, sondern es geht vor allem um eine landesweite analoge terrestrische Frequenz die der Sender "EUROPA 7" erhalten hat, nachdem dieser seit 1999 geklagt hatte. Ursprünglich sollte "RETE 4" seine terrestrischen Frequenzen an "EUROPA 7" abgeben und nur noch über Satellit senden, was aber nie geschah, da der "Giftzwerg" aka der italienische Ministerpräsident andauernd die Mediengesetze zu seinen Gunsten verändert hat. Der neue VHF Kanal 8 wurde "EUROPA 7" landesweit und als Gleichwellenfrequenz zugeteilt. Ein Sendebeginn des Senders ist für Anfang Juli 2009 geplant.

von Francesco210175 - am 19.06.2009 17:20
also praktisch ein landesweites SFN ?

von Terranus - am 19.06.2009 17:24
@Günter Lorenz

Werde das Umstellungsprozedere anhand des ausgetrahlten Programms RAI- UNO auf Kanal G vom Sender Milano beobachten können.
Diesen Standort, wie auch den des Senders Monte Penice auf Kanal B und der UHF- Kanäle kann ich östlich von Bern im Emmental auf rund 900m Anhöhe recht gut und permanent empfangen.
Erstaunt bin ich dass im Band I keine Anpassungen vorgenommen werden, da hier mit den Kanälen A, B und C ebenfalls deutliche Unterschiede zur Norm B bestehen.
Es kann also schon etwas mit der digitalen Umstellung zu tun haben, will bedeuten dass bei einer Umstellung alle im Band I abgestrahlten Frequenzen ausser Betrieb gehen werden.

von Bobcat - am 20.06.2009 12:05
Zitat
also praktisch ein landesweites SFN ?


Ja...man muss sehen, wo und welche Sender dafür genutzt werden sollen und ob alles kurzfristig bereitsteht.



von Francesco210175 - am 20.06.2009 18:02
Welche "Uebergangsfristen" wurden denn genannt? Ich kann mir schon denken, dass dafuer "einige Jahre" eingeplant sind.

Die Band I-Sender sollen fein da bleiben, wo sie sind! Solange sie aktiv sind geniesse ich jede moegliche Empfangsminute. Durch ihr eigenes Kanalraster stoeren sie sich wenigstens nicht bzw. kaum mit anderen Laendern.

von PowerAM - am 20.06.2009 18:20
Am 30.06.2009 soll die Umstellung abgeschlossen sein.

von Francesco210175 - am 22.06.2009 18:08
Vor allem in Italien wird das niemals klappen. Da läuft ohnehin alles ohne Plan...

von DX-Project-Graz - am 22.06.2009 20:35
Vieleicht doch? Es werden 2000 Leute ,1000 für die Umsetzer und 1000 als Fahrer und Mithelfer, dafür eingesetz,das schaffen die dann an einen Tag wenn nichts schief läuft, oder die Hälfte für 2 Tage etc.:D

von DJ Taifun - am 22.06.2009 20:48
Zitat
robiH
Noch 1 Woche, um mehrere 1000 analoge Band III Umsetzer umzustellen. Das schaffen die nie.

Und du wirst es nie schaffen, mal keinen Blödsinn zu verzapfen. :mad:

Wie kommst du auf "mehrere 1000"? Es sind 152 Stück.

In Friaul scheint nur 1 Sender betroffen: Udine.

von andimik - am 23.06.2009 08:25
An alle Skeptiker...hier ein Downloadlink: http://www.raiway.it/utils/download.php?id=30

(PDF Datei, 26 Seiten)



von Francesco210175 - am 23.06.2009 17:54
Nein, das PDF listet alle Gemeinden auf, in denen ein umgestellter Sender empfangen werden kann.

von andimik - am 24.06.2009 06:52
Weiss ich doch..habe eine andere Liste gesehen, wo alle Senderstandorte gelistet sind, die umgestellt werden. Diese ist aber nicht öffentlich bestimmt.Falls ich diese wieder finde, stelle ich den Link hier rein.

Edit: Laut RAI Videotext (Seite 459) werden über 400 Senderstandorte auf das neue Kanalraster umgestellt werden.

von Francesco210175 - am 24.06.2009 18:05
470 Anlagen? Aha, dann war die Quelle aus dem ersten Link nur für die großen Städte interessant und es erklärt auch, warum nur Udine drinnenstand.

In Friaul sind diese Sender betroffen, ob aber alle umgestellt werden, weiß ich nicht (denn im PDF des Masterplans sind sie ja nicht enthalten:

Udine
Monte Belvedere (für Triest)
Castaldia
Venzone
Bovedo (für Triest)

und mich betreffend

Monte Priessnig und
Monte S. Lussari (= Luschari)

Im Televideo auf 378 sind die Anlagen aufgelistet (für die jeweilige Region).

von andimik - am 25.06.2009 06:14
In Italien nimmt man auch nicht alles immer so genau. Einige ältere Umsetzer in Gebirgstälern, welche nur mit wenigen Watt arbeiten, per Richtstrahlung nur ein Dorf im Gebirgstal versorgen und über das Tal niemals hinauskommen, werden vermutlich das alte Raster weiternutzen.

Zu DVB-T: Leider bleibt auch in Italien nicht mehr alles analog, RAI schaltet derzeit die analoge Ausstrahlung von Rai Due Region für Region ab (siehe RaiWay). Und: Wenn man den TV-Scanlisten von Olliviero Dellerba glaubt, gibt es auf Sardinien - abgesehen von einigen Kleinumsetzern - gar kein Analog-TV mehr, ich kann's selbst kaum glauben. Hier mal die Listen für Cagliari, wo analog nur noch etwas aus Tunesien ankommt, alles heimische ist digital - ebenso in Sassari.
Gegenbeispiel: Kalabrien. In Soverato wird z.B. größtenteils noch analog gesendet, auch Rai 2 ist noch da. (Kann hier gut vergleichen, mein TV-Scan aus Soverato vom September 1995).

von Analog-Freak - am 07.07.2009 16:06
Exakt, Sardinien ist bereits zu 100 % digital-terrestrisch versorgt. Da stehen auch viel mehr DVB-T Mux-e für die grossen Sender zur Verfügung. So sendet z.B. die RAI HD Testsender aus. Mediaset wohl auch, wenn ich mich nicht irre...Lazio, Piemont sind zum Herbst 2009 auch vollkommen umgestellt. Dann geht es Schlag auf Schlag weiter, so dass ab 2012 ganz Italien (ob es so sein wird, wird man sehen) auf die digitale Terrestrik umgestellt hat.

von Francesco210175 - am 07.07.2009 18:15
Zitat
Analog-Freak
Zu DVB-T: Leider bleibt auch in Italien nicht mehr alles analog, RAI schaltet derzeit die analoge Ausstrahlung von Rai Due Region für Region ab


Mich interessiert die Umstellung des Senders Monte Penice auf DVB- T am ehesten, da ich diesen recht gut und permanent in der Schweiz auf einer günstigen Anhöhe empfangen kann.
Von Interesse wird dabei die neue Abstrahlleistung sein, da die derzeitigen tw. rekordverdächtig sind:

Kanäle:

B RAI Uno 100 kW
23 RAI Due 1800 kW !
35 RAI Tre 2000 kW !

Gibt es hier bereits Informationen betr. Umstellung dieses Senders ?



von Bobcat - am 12.07.2009 08:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.