Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Francesco210175, Wiesbadener, Herbert Zeisig, KlausD, Nordi

Aufruf zum Erhalt des Veranstaltungsradios in Berlin

Startbeitrag von KlausD am 18.06.2009 23:25

Gerade in meiner mailbox gefunden. Zwar ist der Unterstützertermin abgelaufen, die Pläne sind aber m.E. trotzdem interessant und möglicherweise hier diskussionswürdig:

"Betreff: Aufruf zum Erhalt des Veranstaltungsradios

Liebe Leute, hier ein Aufruf

Ein Freies Radio, wie es in anderen deutschen Großstädten selbstverständlich ist, gibt es in Berlin nicht. Die einzige und letzte Möglichkeit, selbstbestimmt in Berlin Radio zu machen, sind die temporären Veranstaltungsradios.

Nun will die Medienanstalt Berlin-Brandenburg die bisher für Veranstaltungsradios freigehaltene UKW-Frequenz 88.4 MHz ab September 2009 anderweitig nutzen. Am 22. Juni 2009 wird der Medienrat darüber entscheiden.

Wir wollen gegen den bevorstehenden Entschluss einen Aufruf starten und der MABB eine Unterstützerliste zum Erhalt einer Veranstaltungsradiofrequenz vorlegen.

Aus diesem Grund bitten wir, den 6-Punkteplan zu lesen.....

Dieser Aufruf wird von Klubradio und den Radiopiloten (Funkwelle) organisiert.
lG Paul "


Danach kommen nur noch eine Beschreibung der Pläne, die auch in dem 6-Punkte-Papier enthalten ist. Mal gespannt, wie die MABB am Montag entscheidet ( wenn sie schon entscheidet ).

Antworten:

Der Plan ein weiteres privates Hörfunkprogramm (Schäferberg 90,7, Kreuzberg 88,4) auszuschreiben existiert doch schon länger. Und für die Veranstaltungsfunker gibt's doch noch - wie bisher - die 95,2 MHz. Okay, die ist jetzt auch in Belzig mit mageren 400 Watt on Air. Trotzdem sollte das funzen. Auch auf 100,0 MHz gab es schon Veranstaltungsradio im Berliner Raum, und auch diese QRG ist nach wie vor nicht neu besetzt.

von Wiesbadener - am 19.06.2009 05:17
Und es wird auch die unten genannte Frequenz neu in Berlin für Veranstaltungsfunk geben:

Quelle: http://www.radiopiloten.de/material-veranstaltungsfunk

15. – 23. August 2009: Leichtathletik WM Berlin (Leichtathletik WM Berlin; 99,1 MHz)

Das ist eine ganz neue Frequenz, die bisher noch nie hier in Berlin genutzt wurde.


von Francesco210175 - am 19.06.2009 17:23
In Berlin hat man bisher immer brav die mindestens +-0,4 MHz Abstand zu Ortssendern eingehalten, auch bei Veranstaltungsfunk. Würde man die aufgeben, wären auch noch ganz andere Frequenzen möglich. In jedem Fall mehr als z.B. in Hessen.

von Wiesbadener - am 19.06.2009 18:23
Der Meinung bin ich aber auch.
Im Vergleich zu Hessen, ist da noch jede menge Platz.

von Nordi - am 19.06.2009 18:38
Alles ist inzwischen wohl möglich...trotzdem habe ich Fragen zur 99,1 MHz.

Ist diese bereits als Veranstaltungsfunk irgendwo gelistet für Berlin?
Die nächste Frage wäre, für welchen Standort ist diese Frequenz in Berlin koordiniert?

Grüsse aus Berlin-Mitte

von Francesco210175 - am 20.06.2009 17:59
*LOL*

"Veranstaltungsradio". Wie passend. ;-)

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1112815/Linke_installieren_Piratensender.html

von Herbert Zeisig - am 22.06.2009 14:53
Tja, die "missbrauchen" eine Frequenz, die früher einen echt guten alternativen musikalischen Piratensender "gehörte"...

von Francesco210175 - am 22.06.2009 18:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.