Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Toto_Pfalz, Joe2006, PowerAM, Marc_RE, OWL, _Yoshi_, shianne, Radio_DDR

Grundig LCD Fernseher - Plötzlich war das Bild weg...

Startbeitrag von Toto_Pfalz am 27.06.2009 13:53

@ alle Techniker

Vielleicht gibt es hier ja jemanden der mir eine mögliche Ursache nennen kann. Ich habe einen kleinen Grundig Tharus LCD Fernseher mit 51cm(20Zoll) Bilddiagonale. Der ist seit ca. 4,5 Jahren in Betrieb. Letzte Woche habe ich einen feststehenden schwarzen Bildpunkt entdeckt. (Sah aus als wie wenn eine Fliege auf dem Bildschirm sitzt). Kurze Zeit später war er wieder verschwunden und alles war normal.
Heute morgen nun wurde das Bild plötzlich schwarz, der Ton blieb aber da. Habe ein und ausgeschaltet, die AV-Steckerverbindungen zum SAT-Receiver geprüft. Alles ohne Erfolg. Bild bleibt schwarz, Ton kommt nach dem Einschalten des Fernsehers nach einger Zeit.
Stromleuchte unten wird "normal" grün beim Einschalten.

Woran kann es liegen, was könnte defekt sein? Oder hilft nur noch der Gang zum Fachmann? Oder gleich gegen ein neues Gerät ersetzen? (Wäre schade wegen dem wirklich guten DOLBY-System was der Serienmäßig hat)

Antworten:

Re: Grundig LCD Fernseher - Pl¶tzlich war das Bild weg...

Moeglicherweise die Hintergrundbeleuchtung?! Leider die haeufigste Ausfallquelle fuer LCDs. Standardisierung ist Glueckssache - aber dier Reparaturprofi hat vermutlich als einziger die Chance, dafuer Ersatz zu kriegen.

Der von dir geschilderte Pixelfehler passt leider nicht zu dieser Theorie. Einzelne schwarze, weisse oder bunte Pixel koennen schon vorkommen, je billiger das Display war, je oefter kommt sowas schon im Neuzustand vor. Das spricht zumindest fuer den Kauf dort, wo man die Geraete wenigstens mal probelaufen lassen kann.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass LCDs inzwischen immer kuerzere Lebenszeiten haben. Theoretisch sollten sie langsamer verschleissen als Roehrenmonitore (oder -fernseher), das Gegenteil scheint mir aber inzwischen der Fall zu sein.

von PowerAM - am 27.06.2009 14:15
Könnte aber auch sein, dass irgendwelche Elkos ihre Deckelchen gehoben haben und ausgelaufen sind. So war's bei meinem 17"-TFT von Iiyama... der knackte rhythmisch und ließ sich nicht mehr bedienen, das Bild war dunkel (hat allerdings noch zum Knackser gezuckt, was hier ja nicht der Fall ist).
Wenn sowieso keine Garantie mehr besteht, kann man ja vorsichtig den Deckel abnehmen und mal einen Blick auf die Bauteile werfen. Ich kenne das Gerät allerdings nicht, vielleicht ist das mit einem Computer-TFT unkritischer (da sind ja keine Tuner-Komponenten drinnen).

von Joe2006 - am 27.06.2009 14:22

Re: Grundig LCD Fernseher - Pl¶tzlich war das Bild weg...

Zitat
PowerAM
Moeglicherweise die Hintergrundbeleuchtung?! Leider die haeufigste Ausfallquelle fuer LCDs. Standardisierung ist Glueckssache - aber dier Reparaturprofi hat vermutlich als einziger die Chance, dafuer Ersatz zu kriegen.


Hmm. Also ich habe mich jetzt mal nach deinem Einwurf direkt vor den TV gesetzt und siehe da, es ist das Bild zu erkennen. Ganz dunkel und völlig ohne Kontrast aber es ist da. Weiße Schrift, gerade bei ARD eine Werbung zu Anne Will, ist deutlich zu sehen.
Es ist aber so dunkel, dass man wirklich nur bei 15cm Abstand zum Gerät überhaupt was erkennt.

Spricht das eher dafür (Hintergrundbeleuchtung) oder dagegen ?
Wie aufwändig wäre so eine Reparatur ?
...Wahrscheinlich ist das wieder mal so ein Cent-Bauteil was bei einem Ausfall große Wirkung zeigt...

von Toto_Pfalz - am 27.06.2009 14:45

Re: Grundig LCD Fernseher - Pl¶tzlich war das Bild weg...

Zitat
Toto_Pfalz
Zitat
PowerAM
Moeglicherweise die Hintergrundbeleuchtung?! Leider die haeufigste Ausfallquelle fuer LCDs. Standardisierung ist Glueckssache - aber dier Reparaturprofi hat vermutlich als einziger die Chance, dafuer Ersatz zu kriegen.


Hmm. Also ich habe mich jetzt mal nach deinem Einwurf direkt vor den TV gesetzt und siehe da, es ist das Bild zu erkennen. Ganz dunkel und völlig ohne Kontrast aber es ist da. Weiße Schrift, gerade bei ARD eine Werbung zu Anne Will, ist deutlich zu sehen.
Es ist aber so dunkel, dass man wirklich nur bei 15cm Abstand zum Gerät überhaupt was erkennt.

Spricht das eher dafür (Hintergrundbeleuchtung) oder dagegen ?
Wie aufwändig wäre so eine Reparatur ?
...Wahrscheinlich ist das wieder mal so ein Cent-Bauteil was bei einem Ausfall große Wirkung zeigt...

QTH: 49°32`22 N , 7°39`25 E


Da ist der inverter für die Hintergrundbeleuchtung defekt.


von _Yoshi_ - am 27.06.2009 14:49
Ja, tauschen! Irgendwas aus 'nem Schlachtgeraet wuerde es tun. Aber das muss man erstmal haben...

von PowerAM - am 27.06.2009 16:15
Wenn der Spannungswandler defekt ist, dann hat das eine Ursache.
Nach 4,5Jahren würde ich die Röhren gleich mitwechseln, alles andere ist wohl eher nicht von Dauer.

Könntest ja mal Bilder der Wandlerplatine hier einstellen.

Im einfachsten Fall reichen Wandler für Kaltkathodenröhren (CCFL) aus dem PC-Modding-Bereich.
Dann ist aber keine Helligkeitsregelung mehr möglich.

von shianne - am 27.06.2009 18:47
Es muss ja nicht der kompl. Inverter defekt sein. Meist sind es tatsächlich nur Elkos oder auch mal ein Transistor. Durch die Leitungsführung zu den Röhren läßt sich diese Baugruppe meist gut auffinden.

von Radio_DDR - am 27.06.2009 19:27
@Radio DDR:

Röhren bei einem LCD TV??????

Habe ich da etwas falsch verstanden? Ist ja schon ein relativ unsinniges Thema, da man in solchen Fällen einfach mal in die Reparaturwerkstatt geht um das von einem Fachmann überprüfen lässt, aber wenn dann solche Einträge kommen, ich weis nicht?

von OWL - am 28.06.2009 05:35
@OWL:
Das Licht, um das LCD-Display zu durchstrahlen, muss doch auch irgendwo herkommen, oder nicht? :D Da sind oben und unten tatsächlich 2 kleine Leuchtstoffröhrchen verbaut. Deswegen sieht man auch, wenn du z.B. das ganze Panel mit einem Rot-Ton ansteuerst, dass seitlich auf halber Höhe das Bild minimal dunkler als oben und unten ist.

von Joe2006 - am 28.06.2009 07:07
Unsinnig ist dieses Thema wohl kaum, auch wenn es in einem Reparaturforum für Elektronik wohl besser aufgehoben wäre da sich dort niemand über Röhren in einem LCD-Fernseher wundert.
Hier wäre jetzt wohl das Zitat von Dieter Nuhr passend :-)
Inhalt dieses Forums: "Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs." Passt also! Wenn eine Selbstreparatur für 5 Euro aber von einigen als "Unsinnig" angesehen wird und eine Reparatur für 200 Euro in einer Werkstatt, bei einem Neubeschaffungspreis von 195 Euro, als sinnvoll angesehen wird, OK. Das muß jeder für sich entscheiden.

Die Hintergrundbeleuchtung in LCD-Bildschirmen besteht aus Kaltkathodenröhren, genau die Dinger die sich die Modder in ihre PCs kleben. Je größer und heller der Bildschirm desto mehr dieser Röhren findet man dort. Bei kleinen Bildschirmen sitzen die oben und unten, bei größeren dann auf der kompletten Fläche verteilt.
Zwischen den Lampen und dem eigentlichen Display kommt dann noch eine Kunststoffplatte und mehrere Folien die für eine gleichmäßige Lichtverteilung sorgen sollen.

Die werden mit einer hochfrequenten Hochspannung betrieben die in einem sogenannten Inverter erzeugt wird. Diese gehen gerne mal kaputt und das äußert sich genau wie geschildert.
Oft sind die Elkos auf diesem Inverterboard defekt oder geplatzt was oft auf Wärme zurückzuführen ist. Desweitere löst eine kleine SIcherung auf diesen Boards aus.
Nach erneuern der Elkos und der Sicherung läuft das ganze dann wieder.
Es gibt natürlich auch Fälle in denen mehr defekt ist. Oft lohnt es sich dann nicht das Board zu reparieren da es komplette Inverterboards als Ersatzteil gibt. Um da näheres sagen zu können bräuchte man aber deutlich genauere Angaben zum Gerät.


von Marc_RE - am 28.06.2009 10:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.