Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
delfi, Anonymer Teilnehmer, Sascha GN, Peter Schwarz, Staumelder, Jassy

[NOR] NRK Klassik auf UKW abgeschaltet

Startbeitrag von Jassy am 01.07.2009 09:54

In Norwegen hat man das UKW Netz von NRK Klassik abgeschaltet. Das Programm ist somit nur noch exclusiv auf DAB hörbar.

NRK Klassik war auf UKW nur teils zu empfangen (30% der Bevölkerung), man erreicht aber über DAB viel mehr Einwohner (80% der Bevölkerung). NRK Klassik war zudem nur auf Stadtfrequenzen aktiv.

Antworten:

Auch eine interessante Idee für unsere Zerobase-Diskussion :)

von Staumelder - am 01.07.2009 10:00
Und gibt es Ersatz für die Frquenzen? NRK mPetre hätte doch sicherlich Bedarf?

von Anonymer Teilnehmer - am 01.07.2009 11:32
Ich war schon einige Jahre nicht mehr in Norwegen. Früher war es aber so, dass in verschiedenen Ballungsräumen an die drei DAB-Zusatzprogramme über Kleinst-UKW-Sender ausgestrahlt wurden. mP3 war auch schon immer darunter. Die Empfangbarkeit der Minisender war jedoch kaum für den mobilen Empfang geeignet und in extrem eingeschränktem Radius zu hören.

von delfi - am 01.07.2009 11:39
Ja, das sind dann "terrestrische Stützfrequenzen für Digitalprogramme", also vergleichbar den Frequenzen für Das Ding, You FM, HR-info, harmony fm, Rockland Sachsen-Anhalt, Sputnik etc...

von Peter Schwarz - am 01.07.2009 11:54
Ist zwar OT, möchte ich aber trotzdem erwähnen:
Es ist schon irgendwie faszinierend, wie sehr sich die Radiolandschaft in Norwegen verändert hat. Als ich das erste Mal 1981 oben war, gab es gerade einmal 1,5 Radioprogramme. P2 war damals erst im Aufbau und nur stundenweise auf Sendung. Am Sonntag waren es beispielsweise 2,5 Stunden.
Lebhaft, zumindest in und um Städte wurde es erst, als die ersten Naerradio-Stationen auf Sendung gingen.

von delfi - am 01.07.2009 12:30
Schweden war ähnlich. Noch 1989 waren in Stockholm nur P1 bis P3, Radio Stockholm (P4) und die Stadtteilradios (Närradios) zu hören. Ansonsten gähnende Leer auf dem Band. Mit der Regierungsübernahme der Konservativen Anfang der 90er änderte sich Schweden radikal. 1993 gabs eine Reform im Haus Sveriges Radio, P3 wurde zur Jugendwelle (ex Melodieradio), P4 zum Familienprogramm. Und dann gings los mit zig Privatsendern (regional und landesweit).

Skandinavien hat sich in der Hinsicht seit Anfang der 90er sehr verändert :-)



von Sascha GN - am 01.07.2009 13:15
Auch Dänemark war ja früher kaum besser! DR P1 und DR P3 waren ja die einzige Vollprogramme und P2 und P4 waren im Wechsel auf Sendung! Dann gab es noch die kleineren Sender die jedoch kaum bis schlecht zu empfangen waren! In den letzten Jahren sind dort ja soviele Sender aus dem Boden gesprossen und auch immer noch ist der Radiomarkt in stetiger Bewegung, leider auch nicht immer zum Besten!

von Anonymer Teilnehmer - am 01.07.2009 13:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.