Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, Staumelder, freiwild, niko142, TobiAC, ardey.fm, Marcus.

NL-Frequenzen vor der Zerobase

Startbeitrag von freiwild am 06.07.2009 22:11

Wo kann man denn die niederländischen UKW-Frequenzen vor der Zerobase nachlesen? Ich finde da nirgendwo etwas; kann mir aber nicht vorstellen, dass die nicht im Internet stehen.

Antworten:

archive.org ist Dein Freund ;) Ich hab hier eine Aufstellung von Anfang 2003:

RADIO 1
90.2 Rotterdam (Waalhaven) 10
94.3 Haarlem 18
95.0 Wieringermeer 20
98.2 Loon op Zand 40
98.4 Markelo (Hof van Twente) 100 (ex 104,6)
101.0 Smilde (Midden-Drenthe) 100
104.1 Arnhem 50
104.4 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 10
104.4 Goes 50
104.8 Roermond 100
105.3 Hulsberg (Nuth)


RADIO 2
88.0 Smilde (Midden-Drenthe) 100
88.2 Roermond 100
92.1 Hulsberg (Nuth) 10
92.6 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 100
92.9 Wieringermeer 25
97.8 Philippine (Terneuzen) 50
104.6 Markelo (Hof van Twente) 100 (ex 91,4)


3FM
90.9 Roermond 100
91.8 Smilde (Midden-Drenthe) 100
96.2 Markelo (Hof van Twente) 100
96.8 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 100
97.1 Wieringermeer 25 (ex 89,8)
99.8 Goes 15
103.9 Hulsberg (Nuth) 10


Radio 4
91.4 Markelo (Hof van Twente) 100 (ex 98,4)
94.5 Roermond 100
94.8 Smilde (Midden-Drenthe) 100
95.0 Goes 15
98.7 Hulsberg (Nuth)
98.9 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 100
101.6 Wieringermeer 50


SkyRadio
100.4 Smilde (Midden-Drenthe) 100
100.4 Alkmaar 3.5
100.4 Amsterdam (RAI) 0.4
100.4 Rotterdam (Waalhaven) 2.5
100.7 Vlissingen (Boulevard Bankert) 1.5
100.4 Roosendaal 4.7
100.7 Hengelo/Overijssel 2
100.7 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 100
100.7 Wieringermeer 3.5


Radio 538
89.0 Groningen (Gasunie) 1
93.2 Tjerkgaast (Skarsterlân) 10
93.2 Den Helder 0.5
93.6 Zwolle 4
101.2 Hilversum 95
101.2 Terneuzen 20
101.5 Arnhem 1
101.5 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 0.1
101.5 Rotterdam (Weena, Delftse Poort) 5
101.6 Breda 2
101.6 Eindhoven (Rabobank) 5


Noordzee FM
88.9 Amsterdam (RAI) 10
99.1 Groningen (Gasunie) 3.6
99.1 Leeuwarden 0.5
102.0 Arnhem 0.1
102.2 Gemert-Bakel (Mortel) 10
102.3 Lochem 6
102.4 Terneuzen 20
102.5 Utrecht 0.1
102.5 Tjerkgaast (Skarsterlân) 50
102.7 Rotterdam (Waalhaven) 50


Classic FM
90.7 Lopik (Gerbrandytoren IJsselstein) 100
93.7 Losser 0.75


BNR
88.6 Mierlo 10
89.5 Utrecht 5
90.1 Den Bosch 0.053
91.1 Amsterdam (RAI) 5
91.1 Rotterdam (Waalhaven) 5
91.5 Driewegen (Terneuzen) 4


Yorin FM
87.9 Den Bosch 2
88.1 Hilversum 1
88.3 Den Helder 0.75
93.0 Vlissingen (Arsenaaltoren) 1
93.3 Terneuzen 0.4
93.4 Maastricht 0.1
103.6 Tilburg 5
103.6 Amsterdam (RAI) 1.6
103.8 Rotterdam (Weena, Delftse Poort) 5
103.8 Tjerkgaast (Skarsterlân) 10


Radio 10 FM
103.0 Lelystad 50
103.3 Haarlem 0.25
103.3 Rotterdam (Waalhaven)


Einge Änderungen sind bereits in Kraft getreten. Ich kann mich allerdings nur noch an die Frequenzen erinnern, die ich damals™ selbst empfangen konnte (Markelo etc.). Auch in Goes gabs Änderungen. 3Fm war vorher mal auf 95,0 MHz.Alles andere müsste ich nachschauen, ich dürfte noch etliche Unterlagen haben. Die Regionalsender (sowohl die ÖR als auch die privaten wie Rebecca & Co.) habe ich erstmal weggelassen. Mit der o.g. Quelle wirst Du aber sicher selbst fündig ;)

von Staumelder - am 07.07.2009 09:01
Ja, so sah es aus. Da war das DXen noch traumhaft, z.B. in Zeeland.


von Peter Schwarz - am 07.07.2009 09:49
vielen Dank!

von freiwild - am 07.07.2009 11:59
Geen problem ;) Mich würden in dem Zusammenhang noch ältere List interessieren (50er bis 70er Jahre). Hat da noch jemand Quellen?

von Staumelder - am 07.07.2009 12:57
Hier mal eine Liste von 1991/ (*) = ab 1992, seinerzeit vermutlich aus einem der Siebelwerke abgetippt.

NOS

Goes

104.1 15 1 (*)
87.9 15 2
95.0 15 3
99.8 15 4

Haarlem

94.3 1 1 (*)

Hulsberg

105.3 10 1 (*)
92.1 10 2
103.9 10 3
98.7 10 4

Lelystad

103.0 5 1 (*)

Lopik

100.1 100 1 (*)
92.6 100 2
96.8 100 3
98.9 50 4

Markelo

104.4 50 1 (*)
91.4 50 2
96.2 50 3
98.4 50 4

Roermond

104.8 100 1 (*)
88.2 100 2
90.9 100 3
94.5 100 4

Rotterdam

90.2 10 1 (*)

Smilde

101.0 50 1 (*)
88.0 50 2
91.8 20 3
94.8 20 4

Wieringermeer

101.6 20 1 (*)
87.7 20 2
89.8 20 3
92.2 20 4

Regionalsender

87.6 Omroep Brabant (Mierlo 1)
88.4 Radio West (Den Haag 5)
88.6 Radio Fryslân (Irnsum 15)
89.1 Omroep Gelderland (Megen 1)
89.4 Radio Oost (Losser 10)
90.4 Radio Gelderland (Ruurlo 4)
90.8 Radio Drenthe (Smilde 4)
91.9 Omroep Brabant (Loon op Zand 2)
93.1 Radio Noord-Holland (Hilversum 0.1)
93.4 Radio Rijnmond (Rotterdam 5)
93.9 Radio Noord-Holland (Wieringermeer 10)
95.2 Radio Noord-Holland (Amsterdam 1)
95.3 Omroep Limburg (Hulsberg 4)
95.4 Omroep Brabant (Roosendaal 1)
95.6 Radio Oost (Markelo 5)
95.8 Omroep Brabant (Megen 1.5)
97.5 Radio Noord (Hoogezand 15)
97.6 Radio Noord-Holland (Haarlem 1)
97.8 Omroep Zeeland (Philippine 10)
99.4 Radio Oost (Zwollerkerspel 10)
100.3 Omroep Limburg (Roermond 20)
100.7 Radio Utrecht (Lopik 1)
101.9 Omroep Zeeland (Goes 15)
102.1 Omroep Flevoland (Lelystad 5)
102.2 Omroep Limburg (Gennep ?kW) (*)
102.4 Omroep Gelderland (Arnheim ?kW)
103.5 Omroep Gelderland (Ugchelen 5)

Lokalfunk (Auswahl)

105.0 Radio Almelo
107.1 Radio Apeldoorn
105.1 LO Assen
107.8 LO Coevorden
107.2 LO Averest
107.3 Kabelomroep Deventer
106.6 Omroep Organisatie Groningen
105.8 Radio Hengelo
107.8 Omroep Nijmegen
107.4 Roermondse Omroep Stichting
96.9 Stadsomroep Venlo
105.3 LO Voorst
105.3 LO Vroomshoop/ Den Ham
105.6 LO Zevenaar (Favoriet FM)

AFN SHAPE

Maastricht 93.4 0.025
Schinnen 89.2 0.075
Soesterberg 88.7 0.025
Volkel A.B. 93.6 0.05

BFBS

Hoensbroek 90.2 0.05
Maastricht 87.7 0.05

CFN

Brunssum 91.5 0.1

von ardey.fm - am 07.07.2009 16:17
Zitat
Ich schrob vor ein paar Jahren
Sooooo, ich hab mich gestern mal durch meine gesammelten Werke gekämpft und halbwegs alte Listen gefunden. So sah es in NL 1991 aus (leider ohne Leistungsangaben):

Smilde:
88,0 (Radio 2)
91,8 (Radio 3)
94,8 (Radio 4

Markelo:
91,4 (Radio 2)
96,2 (Radio 3)
98,4 (Radio 4)

Lopik:
92,6 (Radio 2)
96,8 (Radio 3)
98,9 (Radio 4)

Wieringermeer:
87,7 (Radio 2)
89,8 (Radio 3)
92,2 (Radio 4)

Goes:
87,9 (Radio 2)
95,0 (Radio 3)
99,8 (Radio 4)

Roermond:
88,2 (Radio 2)
90,9 (Radio 3)
94,5 (Radio 4)

Hulsberg:
92,1 (Radio 2)
103,9 (Radio 3)
94,5 (Radio 4)

Radio Noord: 97,5 (Hoogezand)
Friesland: 88,6 (Irnsum)
Drenthe: 90,8 (Smilde)
Oost: 89,4 (Losser) / 95,6 (Markelo) / 99,4 (Zwolle-Kerspel)
Gelderland: 89,1 (Megen) / 90,4 (Ruurlo) / 103,5 (Ugchelen)
Flevoland: 102,1 (Lelystad)
Utrecht: 100,7 (Lopik)
Noord-Holland: 93,9 (Wieringermeer) / 94,3 (Amsterdam) / 97,6 (Haarlem) / 93,1 (Hilversum)
West: 88,4 (Den Haag)
Rijmond: 93,4 (Rotterdam)
Zeeland: 101,9 (Goes) / 97,8 (Philipine)
Brabant: 98,2 (Loon op Zand) / 95,8 (Megen) / 91,9 (Mierlo) / 95,4 (Roosendaal)
Limburg: 100,3 (Roermond) / 95,3 (Hulsberg)
[Quelle: Televezier 32/1991]


Und hier ein Blick auf 1994:
Wieringermeer:
87,7 Radio 2 (100 kW)
89,8 Radio 3 (100 kW)
92,2 Radio 4 (100 kW)
101,6 Radio 1 (100 kW)

Goes:
87,9 Radio 2 (15 kW)
95,0 Radio 3 (15 kW)
99,8 Radio 4 (15 kW)
104,4 Radio 1 (50 kW)

Smilde:
88,0 Radio 2 (100 kW)
91,8 Radio 3 (100 kW)
94,8 Radio 4 (100 kW)
101,0 Radio 1 (100 kW)

Roermond:
88,2 Radio 2 (100 kW)
90,9 Radio 3 (100 kW)
94,5 Radio 4 (100 kW)
104,8 Radio 1 (100 kW)

Markelo:
91,4 Radio 2 (100 kW)
96,2 Radio 3 (100 kW)
98,4 Radio 4 (100 kW)
104,6 Radio 1 (100 kW)

Lopik:
92,6 Radio 2 (100 kW)
96,8 Radio 3 (100 kW)
98,9 Radio 4 (100 kW)
100,1 Radio 1 (100 kW)

Hulsberg:
92,1 Radio 2 (10 kW)
98,7 Radio 4 (10 kW)
103,9 Radio 3 (10 kW)
105,3 Radio 1 (10 kW)

Rotterdam:
90,2 Radio 1 (10 kW)

Haarlem:
94,3 Radio 1 (10 kW)

Loon op Zand:
98,2 Radio 1 (40 kW)

Lelstad:
103,0 Radio 1 (50 kW)

Arnhem:
104,1 Radio 1 (50 kW)

Radio West: 88,4 (Den Haag, 5 kW, vertikal)
Omroep Fryslan: 88,6 (Irnsum, 15 kW, vertikal)
Omroep Gelderland: 89,1 (Megen, 5 kW, vertikal) / 90,4 (Ruurlo, vertikal) / 103,5 (Ugchelen, 20 kW, vertikal)
Radio Oost: 89,4 (Losser, 10kW, vertikal) / 95,6 (Markelo, 5 kW) / 99,4 (Zwolle-Kerspel, 25 kW, vertikal)
Radio Drenthe: 90,8 (Smilde, 4kW, vertikal)
Omroep Brabant: 91,9 (Mierlo, 1kW, vertikal) / 95,4 (Roosendaal, 1 kW, vertikal) / 95,8 (Megen, 5 kW, vertikal)
Radio Rijmond: 93,4 (Rotterdam (5 kW; vertikal)
Radio Noord Holland: 93,9 (Wieringermeer, 20 kW) / 97,6 (Haarlem, 1 kW, vertikal)
Omroep Limburg: 95,3 (Hulsberg, 10 kW) / 100,3 (Roermond, 100 kW)
Radio Utrecht: 100,7 (Lopik, 1 kW)
Omroep Zeeland: 101,9 Goes (15 kW, vertikal)
Omroep Flevoland: 102,1 (Lelystad, 5 kW, vertikal)
[Quelle: Schneider/Freier Sendertabelle Nr. 46, 10. Auflage, erschienen bei Franzis' im Jahr 1994]


Die Radio 1-Kette oberhalb von 100 MHz wurde wenn ich mich recht erinnere nicht 1992 sondern erst im Januar 1993 aufgeschaltet. Zwischen Mitte und Ende 1992 wurden tagsüber die bekannten 400 Hz-Töne von den neuen Standorten ausgestrahlt.

Achja: Es gab bereit vor 3 Jahren einen ähnlichen Thread. Vielleicht kann man diese ja zusammenlegen *wegduck* :D

von Staumelder - am 07.07.2009 17:31
Hoensbroek 90.2 0.05

Wurde BFBS mal wirklich von dort ausgestrahlt? Wo befand sich denn dieser Standort genau? Seit ich es kenne, kommt er von Brunssum.

Schinnen 89.2 0.075
dito




von Peter Schwarz - am 07.07.2009 17:39
Hat Radio 1 vorher dann nur über Mittelwelle gesendet ? Wie war denn der Inhalt?

von Marcus. - am 07.07.2009 17:39
Radio 1 war früher 24h über MW zu hören und lief als Rahmenprogramm der Regionalsender, die damals nur stundenweise (morgens, mittags und am frühen Abend) eigene Programme brachten. Als diese ihre Sendezeiten ausweiteten, bekam Radio 1 seine eigene UKW-Kette!


von Peter Schwarz - am 07.07.2009 17:43
Am Beispiel Roermond und Hulsberg sieht man, wie wenig sich an der Grenze ändern kann/darf. Lediglich Radio2 hat hier Einbussen einstecken müssen wegen Zerobase.

Dennoch: 538, Sky, BNR, RadioNL hat Zerobase teilweise mit Funzeln in die Region AC gebracht. Top Gewinner in Limburg ist verrückter weise 100%NL, die die ehemalige Radio2 Frequenz bekommen haben (92,1MHz).

Wie kam es eigentlich zu dem starren 101,x bzw. 102,x Konzept bei Sky und 538? Lediglich in SüdLimburg hat 538 damals was abweichendes, nämlich eine Mittelwelle bekommen. Wollte man die 92,1 nicht? Wie kam es dazu?



von TobiAC - am 07.07.2009 21:36
Die passenden Frequenzen in Limburg waren vor allem aufgrund der Belgier nicht verfügbar.
100,5 Petergensfeld
103,6 Liège
104,5 Liège
102,2 Liège
das sind so ein paar Sachen, die den Niederländern einiges verhindert haben, und die waren auch mächtig sauer.
Das "starre Frequenzkonzept" ist an sich ganz vernünftig. Man hat eine recht ökonomische Nutzung des Bandes und der Sender lässt sich mit der Frequenz gut vermarkten. Allerdings klappt das Fast-Gleichwellen-Netz im niederländischen Flachland hinten und vorne nicht, da die dort sehr häufigen inversionsbedingten Überreichweiten die beabsichtigten Überlappungsgebiete und die Synchronisation ständig durcheinanderbringt.
Die Situation mit Radio 2 in Zuid-Limburg ist eine Katastrophe. Im Bereich Heerlen/Landgraaf/Kerkrade kann Radio 2 nicht mehr in Ortssenderqualität gehört werden. Eys 97,2 und Hulsberg 93,4 versorgen dank extremer Richtantennen zu 95% dasselbe Gebiet.


von Peter Schwarz - am 07.07.2009 22:41
Was wäre wenn man bei Tropo Funzeln abschaltet und nur noch die grossen Sender laufen lässt? Konkretes Beispiel: Q Music sendet aus Lopik und Enschede auf 100,7 MHz. Tropo = Enschede aus. Klar, der Brüllwürfel von Ome Henk wird dann sicher Rauschen von sich geben aber machbar wäre es doch, oder? Bleibt nur noch die Frage ab wann Tropo herrscht.

von Staumelder - am 08.07.2009 06:40
Zitat
Peter Schwarz
Ja, so sah es aus. Da war das DXen noch traumhaft, z.B. in Zeeland.


OT: Da war ich letzte Woche - mit der Abschaltung von XFM ist die Radiolandschaft im südlichsten Teil zwischen Knokke und Breskens eine Katastrophe. Slam FM geht nicht störungsfrei, Radio 538 auch nicht. Nun gut, man hat noch Topradio Knokke, aber sonst...

von niko142 - am 08.07.2009 06:40
XFM war doch eh nur ein kurzes Intermezzo in Zeeland. Die hatten dort einen Regionalsender übernommen. Und jetzt irgend ein anderes Programm draufgeschalten.


von Peter Schwarz - am 08.07.2009 07:07
Auf den XFM-Frequenzen lief gar nichts mehr.

von niko142 - am 08.07.2009 07:39
Dann war es ein Ausfall. Da sollte mittlerweile eigentlich R. Hollandio senden, ein Schlagerprogramm ("gezellige muziek")
http://www.radiohollandio.nl/?page=bereik


von Peter Schwarz - am 08.07.2009 08:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.