Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
WiehengeBIERge, T-O, 88,7 MHz, Hallenser, Staumelder, Dennis_OWL, HAL9000

NDR2 RDS/AF "Testfahrt" OWL -> Oldenburg

Startbeitrag von T-O am 24.07.2009 22:26

Moin,
habe heute mal den Anlass eines Besuches genutzt und auf der Fahrt von Paderborn nach Oldenburg die empfangbaren NDR2 Standorte beobachtet (AF):

In PB auf der Haxterhöhe (ca. 240m üNN) kam Bramsche 89,2 als erstes.
Bei der Fahrt runter in die Stadt Paderborn kam erst Stadthagen 102,6 im Wechsel mit Steinkimmen (!) 99,8. Bramsche ist im Tal kein Thema mehr. Im Stadtgebiet PB ist der Empfang je nach Lage schwierig, aber möglich. Wenn, dann aber auf der 99,8 und 102,6.

Bis Bielefeld wird man von der 102,6 begleitet. Zwischen BI und Halle / Westfalen springen die drei (102,6 - 89,2 - 99,8) hin und her.

Ca. ab Halle ist dann die 89,2 dominant. Diese bleibt auch (nur) bis LOHNE / Dinklage stabil. Ab dort übernimmt die 99,8.

Auf Höhe Bakum / Vechta springt nochmal für ganz kurze Zeit die 89,2 ein. Bis Oldenburg bleibt erwartungsgemäß Steinkimmen führend.

Fand interessant, dass im Raum PB die 99,8 in den tiefer gelegenen Gegenden die deutlich nähere 89,2 übertrumpft.

Antworten:

Die 99.8 hat wirklich eine beeindruckende Reichweite.

von Hallenser - am 25.07.2009 07:31
Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen im Raum Bielefeld / Paderborn vor 2 Jahren, ich war ebenfalls erstaunt darüber, wie gut unser Haussender 99,8 in OWL zu empfangen war.

Grüsse in die Nachbarschaft :)


von HAL9000 - am 25.07.2009 08:26
Und Torfhaus ( Harz ) ? Kommt der gar nicht in Paderborn?

von 88,7 MHz - am 25.07.2009 08:37
Ich weiß nicht, warum ihr das immer so erstaunlich findet.
Wirklich weit weg ist Steinkimmen nicht ;-)...

Hier z.B. ist Steinkimmen sogar zusammen mit Stadthagen der stärkste überhaupt empfangbare Sender.

@ sept secrets
Torfhaus ist in OWL nicht mobiltauglich. Mobiltauglich ist nicht mal der Brocken überall. Stationär geht beides gut, aber mobil nur in wenigen Bereichen.

von WiehengeBIERge - am 25.07.2009 08:37
Steinkimmen kommt auch ein paar mal im Jahr hier vorbei und verdrängt den "Ortssender" Wuppertal.
In Winterberg ging der Harz auch mobil immer recht gut, daher dachte ich in Paderborn dann erst recht!
Paderborn liegt dann wohl doch zu tief.

von 88,7 MHz - am 25.07.2009 08:47
Der Brocken wurde in OWL teilweise ja schon richtig heftig zu koordiniert...Die 88.9 aus Lemgo stört die 89.0,die 91.5 aus Beckum,die 94.5 aus Paderborn usw...:sneg:

von Hallenser - am 25.07.2009 08:49
Zitat

Fand interessant, dass im Raum PB die 99,8 in den tiefer gelegenen Gegenden die deutlich nähere 89,2 übertrumpft.

Das kann ich absolut bestätigen. 102,6 und 99,8 sind die Frequenzen in PB. Am Südhang, wo die Uni steht, geht 102,6 am besten in sauberem Stereo.

Zitat

Torfhaus ist in OWL nicht mobiltauglich.

Im Kreis HX eigentlich schon, wenn man mal von von Bergen nach Osten abgeschirmten Gegenden wie dem Stadtgebiet Brakel absieht. Ab der Egge/Grenze PB ist die 92,1 dann aber wirklich kein Genuss mehr sondern eher o.g.

von Dennis_OWL - am 25.07.2009 10:34
Bereits ein paar Kilometer östlich von Osnabrück (A30, Höhe Bissendorf) wechseln einge Radios via AF zu den Steinkimmen-Frequenzen. Die Schleptrupper Egge liegt von dort aus gesehen hinterm Berg und Steinkimmen ist frei "sichtbar" (nicht optisch aber die Dammer Berge die als Hindernis dienen dürften sind weit genug entfernt). Dort sind übrigens auch die Sender aus Walle ziemlich gut empfangbar.

Ähnliche Phänomene kann man im Südkreis Osnabrück mit den WDR-Sendern beobachten. Hier wird zwischen Bielstein, Münster, Langenberg, Nordhelle und Olsberg hin- und her gewechselt.

von Staumelder - am 25.07.2009 13:14
Zitat

Bereits ein paar Kilometer östlich von Osnabrück (A30, Höhe Bissendorf) wechseln einge Radios via AF zu den Steinkimmen-Frequenzen. Die Schleptrupper Egge liegt von dort aus gesehen hinterm Berg und Steinkimmen ist frei "sichtbar" (nicht optisch aber die Dammer Berge die als Hindernis dienen dürften sind weit genug entfernt). Dort sind übrigens auch die Sender aus Walle ziemlich gut empfangbar.

Ganz frei von Hindernissen ist es dort aber nicht, da liegt immerhin das WiehengeBIERge (;-)) noch dazwischen, was aber in dem Bereich (Bad Essen, Ostercappeln usw.) nicht mehr besonders hoch ist. Dazu kommt ja auch noch, dass die Autobahn kurz vor ( ;-)) Bissendorf etwas höher liegt. Die Dammer Berge sind sowieso viel zu weit weg um zu stören.

von WiehengeBIERge - am 25.07.2009 13:19
[leicht OT]
Wo speist Unitymedia eigentlich das Paderborner Kabelnetz ein? Steht die Kopfstation in der Rathenaustr. auf dem Telekom-Gelände?


von T-O - am 26.07.2009 07:36
In Kerpen ;-)...
UKW Kommt noch von der Rathenaustraße, aber auch nur ein Bruchteil der Programme.

von WiehengeBIERge - am 26.07.2009 08:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.