Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reinhold Heeg, hybrid, ANDREAS R-|-DJ, Ole, dxbruelhart, Ottensen FM, Andreas W

DAB im UKW-Band- Ist das möglich?

Startbeitrag von ANDREAS R-|-DJ am 25.09.2003 11:21

Ich meine natürlich auch evtl mit ERP>1kw. Und wäre das nicht ökonomischer als FM oder DRM auf UKW?

Antworten:

Die Polen haben doch mal DAB im FM-Band getestet. Scheinbar war das Ergebnis nicht so dolle, sonst würden die jetzt nicht auch im Band III rumwerkeln...



von Andreas W - am 25.09.2003 11:24
Yep, Andreas W, stimmt. Das fand auf 105,008 MHz statt. Das Ergebnis war, daß ein Programm im Kabel so sehr gestört wurde, daß sie den Test wieder ganz schnell beendeten. Jetzt wird nochmal getestet, aber nun da, wo DAB international koordiniert wurde, im Band III. Mehr Infos bitte bei http://www.wohnort.demon.co.uk/DAB/index.html nachlesen.
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 25.09.2003 11:41
Ich möchte als absoluter DAB-Laie (na ja, Norddeutscher halt :-) ) die Frage etwas erweitern. Auf der norwegischen Seite www.radiofrekvenser.com , dem Pendant zur Sendert-Tabelle.de, finde ich folgenden Kanalplan:

2A 47,936 MHz
2B 49,648 MHz
2C 51,360 MHz
2D 53,072 MHz

3A 54,928 MHz
3B 56,640 MHz
3C 58,352 MHz
3D 60,064 MHz

4A 61,936 MHz
4B 63,648 MHz
4C 65,360 MHz
4D 67,072 MHz

5A 174,928 MHz
5B 176,640 MHz
5C 178,352 MHz
5D 180,064 MHz
6A 181,936 MHz
6B 183,648 MHz
6C 185,360 MHz
6D 187,072 MHz

7A 188,928 MHz
7B 190,640 MHz
7C 192,352 MHz
7D 194,064 MHz

8A 195,936 MHz
8B 197,648 MHz
8C 199,360 MHz
8D 201,072 MHz

9A 202,936 MHz
9B 204,640 MHz
9C 205,352 MHz
9D 208,064 MHz

10A 209,936 MHz
10B 211,648 MHz
10C 213,360 MHz
10D 215,072 MHz

11A 216,928 MHz
11B 218,640 MHz
11C 220,352 MHz
11D 222,064 MHz

12A 223,936 MHz
12B 225,648 MHz
12C 227,360 MHz
12D 229,072 MHz

13A 230,784 MHz
13B 232,496 MHz
13C 234,208 MHz
13D 235,776 MHz
13E 237,488 MHz
13F 239,200 MHz

Dazu das L-Band.

Gibt es Länder, die den unteren Frequenzbereich, insbesondere 2A bis 4A, nutzen? Was hat es damit auf sich? Welche Empfänger gibt es für diesen Bereich?

In Norwegen wird übrigens für den Reichskanal (Rikskanal) des NRK nur 12D benutzt.



von Ottensen FM - am 25.09.2003 12:55
Hallo, OttensenFM
Das komplette Band I war in der Frühplanung mit drin, wurde aber schnell wieder fallengelassen, weil es nicht funzte. Heute erhältliche Empfänger fangen den Scan alle bei Kanal 5A an und enden bei LW.
So könnte ich mir ein bundesweites Ens. vorstellen, ALLES auf einem Kanal, so wie es die Norweger machen. Ein Kanal mit einem Block für den ganzen Staat. Nur ist N ein zentral verwalteter Staat, D dagegen ein föderativ augebautes Gemeinwesen, bei dem die Bundesländer neben der Kulturhoheit auch die Rundfundhoheit haben. Es gibt zwar momentan Überlegungen, ein bundesweites Ens. on Air zu bringen, aber wann das sein wir, darüber kann man nur spekulieren. Hoffen wir mal auf die 2005er Wellenkonferenz und daß sich D mal mutig nach vorne wagt und etwas mehr an Kapazität reklamiert, als es bei den vergangenen der Fall war.
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 25.09.2003 15:05
Dream on, dreamer...... *schubidu* Hab meinen DAB-Tuner heute wieder ausgebaut... teste zu Hause mal noch ein bisschen weiter, aber so is' das nüscht !

von hybrid - am 25.09.2003 15:09
Wo liegt dein Problem, hybrid? Laß mich raten, Klebeantenne statt was Gescheitem?



von Reinhold Heeg - am 25.09.2003 15:13
Ja, Klebeantenne - exakt ! Und das geht ja auch in der Großstadt... aber Qualität und Auswahl überzeugen mich in keinster Weise...

von hybrid - am 25.09.2003 15:29
Stelle mir jetzt nur die Frage, ob ich wirklich investiere und das Teil KAUFE, oder ob ich's dankend ablehne und zurückgebe... und das ist für mich jetzt eine sehr schwierige Frage... im Prinzip weiß ja keiner, ob in 2 Jahren noch jemand von DAB spricht... hatte den Eindruck, dass auch die Menschen beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk den Glauben verloren haben... da passiert nichts mehr, Investitionsstopp überall... was soll ich tun ?!?!

von hybrid - am 25.09.2003 15:31
Yo, was tun? Klinkenputzen, blöde Fragen fragen bei den Beteiligten. Empfänger gibt es ja zur Genüge, nur nicht überall auch gut gefüllte Ensembles.
Wo überzeugt dich das Angebot nicht, wenn ich fragen darf, hybrid? Wie ich schon sagte, bei den Beteiligten und den Verhinderern umbequeme Fragen stellen. Die müssen endlich mal aufwachen, daß DAB die Zukunft gehört.
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 25.09.2003 15:54
@Reinhold:
Erstmal will ich doch unterstreichen, dass ich meine Skepsis bezogen auf DAB nicht persönlich gerichtet gegen Vertreter der Pro-DAB-Lager meine... und damit :cheers: Prost !

Aber:
Für mich stellt sich gerade im Moment die Frage, ob ich einen DAB-Receiver bezahle und behalte, oder ob er zurück an den Hersteller geht... und da bin ich mir im Augenblick sehr unsicher...
im ländlichen Bereich vom Kreis Neuss (Düsseldorf) ist DAB nur sehr schwach verfügbar (in der Regel Q4, häufiges Blubber-Gedöne und Aussetzer...) Das Programmangebot in NRW - musst Du zugeben - ist die absolute Härte... kann ich denn damit rechnen, dass das besser wird ?! Oder kann ich den Receiver - wenn ich ihn kaufe - in 2 Jahren einmotten ?! Ich bin sehr skeptisch und unsicher, was die Zukunftsaussichten von DAB angeht... hat jemand einen Rat ? ;-)

von hybrid - am 25.09.2003 20:27
Ist schon klar, hybrid. Ich sag dann auch mal Prost! :cheers:
Daß das Angebot iN NRW wohl eher besch..eiden ist, weiß ich, aber solange nur die erste Bedeckung on Air ist, wird sich daran nichts ändern. Die Bitratenverschieberei vom WDR (WDR3 von seinen 224k 32 abgzwackt und 1LIVE zugeschustert) ist auch nur Kosmetik. Daß der Empfang in ländlichen Gebieten nicht sooo das Wahre ist, da kann man sich beid er RegTP bedanken, die nur eine ERP für Landesweite von höchstens 1 kW erlaubt. Man kann aber selber was tun, indem man nicht auf die Klebe vertraut, sondern sich gleich was Gescheites in Sachen Antenne zulegt.
Ich mach den Firlefanz nun schon seit 1997 mit und hoffe auch, daß all meine Geräte nicht in ein Paar Jahren nur noch Museumswert haben. Hoffen wir, daß es bald voran geht. Kauf dir ruhig einen DAB-Empfänger, hybrid und erfreue dich der Programme, die jetzt (und in der Zukunft) on Air sind.
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 25.09.2003 20:47
Reinhold Hegg schrieb:
da kann man sich beid er RegTP bedanken, die nur eine ERP für Landesweite von höchstens 1 kW erlaubt

Dann liegt es also doch an der RegTP und nicht an der Koordinierung der Gleichwelle. Das war im anderen Thread nicht so ganz klar geworden.



von ANDREAS R-|-DJ - am 27.09.2003 18:15
Im UK wird ja auch mit hohen ERPs von bis zu 10 kW DAB gesendet. Also müßte eine Anhebung auf wenigstens 2 oder 3 kW doch hierzulande möglich sein, ohne gleich um gegenseitige Auslöschung von Ensembles fürchten zu müssen. Man müßte nur mal die RegTP davon überzeugen.
Gruß, Reinhold



von Reinhold Heeg - am 27.09.2003 19:05
Also zum Ursprungsthema zurück. Laut einem dicken Heftchen der LfM (Stand 1999 (!)) zum Thema heißt es zum Band I:

"Noch 1993 gab es in Deutschland Erwägungen, T-DAB auch im Band I zu betreiben. Band I wurde später auf Grund der Störsituation durch Überreichweiten und "man made noise" (nicht ausreichend entstörte Geräte und Anlagen) für DAB aufgegeben".

Dazu sind dort etliche Überlegungen, wie man DAB im Band II verbreiten könnte. Es wären am Ende 11 Blöcke und man könnte in den Randbereichen noch FM-Radio verbreiten. Die genauen Ausführungen gehen dann mehr zum Thema, wie man schrittweise den Umstieg (unter Bezug auf NRW) durchführen könnte. BFBS und AFN werden hier nur am Rande einbezogen. Interessantes Teil, aber wie gesagt Stand 1999. Keine Ahnung, ob diese Überlegungen noch aktiv verfolgt werden.

Dazu gibts auch eine CD von der LfM, auf der unter anderem schicke Reichweitenkarten der Telekom für sämtliche Sender, Senderketten, mobil und stationär und mit Interferenzen enthalten sind. Interferenzen werden zum Beispiel bei Bärbelkreuz 105.5 bis hin zum Säntis 105.6 oder Paris 105.5 berücksichtigt.

von Ole - am 30.09.2003 19:18
@ Ole: Diese CD der LfM, das wäre ganz toll, wenn ich diese haben könnte. Hast Du diese, und wäre es möglich, dass Du die kopieren könntest?

von dxbruelhart - am 30.09.2003 22:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.