Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
March, DX OberTShausen, Wiesbadener, Radioboy, Nohab, dxbruelhart, Marcus., Habakukk, audion

AFN auf LW 243kHz ???

Startbeitrag von March am 07.08.2009 11:52

Ich saß gerade auf meinem Balkon und scannte etwas mit meinem Sangi ...

Dann ist mir ein amerikanischer Sender auf 243kHz aufgefallen.
Durch den vergleich mit der 1143kHz konnte ich den Sender eindeutig als AFN identifizieren.

Seit wann sendet AFN auf LW?
Wo kommt das Signal her?

Antworten:

Das ist mit Sicherheit eine Harmonische.

von Wiesbadener - am 07.08.2009 11:54
Zitat
Wiesbadener
Das ist mit Sicherheit eine Harmonische.


:confused:
Sorry, ich bin mittlerweile zwar kein Newbie mehr ABER:
Was ist eine Harmonische???


von March - am 07.08.2009 11:58
das heisst dass in Sendernähe die Frequenz nochmal abgestrahlt wird. Das hat zum Beispiel dazu geführt dass Leute in Burg lange Radioropa auf Mittelwelle 1044 kHz (also auch ohne Langwellenempfänger) hören konnten. 261 kHz x4 = 1044 kHz

von Wiesbadener - am 07.08.2009 12:01
Danke für die Erklärung!

Handelt es sich hierbei immer um den Faktor 4.
Also LW Frequenz x 4 bzw. MW Frequenz / 4 ???

Anscheinend nicht:
Weil 1143kHz : 4 = 285.75kHz
Aber auf 285 kHz ist nur rauschen ...

Bzw. wenn man 1143kHz : 243kHz berrechnet kommt man auf die etwas schiefe Zahl von 4,7037...

von March - am 07.08.2009 12:17
In dem Fall ist es eine Spiegelfrequenz. Dein Radio dürfte mit einer Zwischenfrequenz von 450kHz arbeiten. Die empfangbaren Sender "spiegeln" sich im doppelten Abstand der ZF ober- oder unterhalb.
Also:
1143kHz-900kHz=243kHz

Auf UKW ist das ähnlich. Dort empfängt man häufig normale Radiosender im Bereich der BOS-Funk-Frequenzen (Feuerwehr, Polizei, unterhalb von 87,5MHz) noch einmal. Bei UKW ist die ZF 10,7MHz, entsprechend taucht also z.B. Antenne Bayern 107,7 Hochries nochmal 21,4 MHz drunter auf, also auf 86,3 MHz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegelfrequenz

von Habakukk - am 07.08.2009 12:53
Es können keine Harmonische sein, denn diese entstehen immer nur oberhalb der Grundwelle (-Frequenz). z.B. Grundwelle 1143KHz (1.Harmonische).Die zweite Harmonische ist dann 2286, die dritte ist 3429KHz usw. Die erste Harmonische ist die Grundwelle, die zweite Harmonische ist die zweifache usw.
Da AFN aber nicht im LW-Bereich sendet, können von daher auch keine als solch zu bezeichneden Harmonischen auftreten. Was MRRCH mit seinem RX hört, sind Mischprodukte, wohl möglich durch andere Starke Sender im Umkreis von seinem Wohnort, und/oder der Sangi hat auf LW eine mangelde Vorselektion (Kreisgüte):(, so das diese Mischprodukte dann dort zu hören sind.

von Radioboy - am 07.08.2009 12:54
Wenn hier Abends auf 1089 kHz talkSport aus UK reinballert, kann ich den auch auf 189 kHz noch empfangen. (Also einfach ohne "0"). Genauso ist es bei der 1053 kHz und bei weiteren.

von DX OberTShausen - am 07.08.2009 13:14
Das sind genau weider die 900 khz Abstand

von Marcus. - am 07.08.2009 13:25
Zitat
Marcus.
Das sind genau weider die 900 khz Abstand


Ah, stimmt! Also ist das mit der "0 weglassen" doch Quatsch :D

von DX OberTShausen - am 07.08.2009 13:28
Das dürfte aber alles nicht sein! Dann dürften alle diese Geräte einen breitbandigen Eingang haben, trotz Ferritante :sneg:. Vermutlich trägt diese dann nicht zur Vorselektion bei, sondern nur zum "anpeilen". So sollte es eigentlich nicht sein.....Da lob ich mir dann doch die etwas größeren Kisten, wo die Vorselektion dann auch mitläuft :spos:. Diese Spiegefrequenzprobleme haben die dann nicht.

von Radioboy - am 07.08.2009 14:45
Zitat

Das dürfte aber alles nicht sein!

Das ist dann eben der Preis für "Geiz ist geil".

von audion - am 07.08.2009 15:06
Zitat
-faro-
Zitat

Das dürfte aber alles nicht sein!

Das ist dann eben der Preis für "Geiz ist geil".


Naja, ich habe das Problem auch beim DEGEN ;)

von DX OberTShausen - am 07.08.2009 15:38
Der Degen DE1103 kostet immerhin ein vielfaches (ca. 10 x) weniger als ein entsrpechendes Radio aus europäischer Produktion (die heute aber nicht mehr hergestellt werden), ist also im Grunde ein sehr klassisches Geiz ist Geil-Gerät, wenn auch wirklich ganz gutes, abgesehen von eklatanten Verarbeitungsschwächen und daraus resultierenden Nachteilen...

von dxbruelhart - am 08.08.2009 06:25
Den 'Geiz-ist-Geil'-Faktor erkennt man schlicht daran, daß diese Spiegelfrequenzprobleme
trotz Doppelsuper-Aufbau auftreten. In diesem Fall bei der Umsetzung von der ersten auf die
zweite ZF. Würde man die einfachen 2-poligen Quarzfilter in der ersten ZF durch ein besseres
6-poliges Filter ersetzen, dann wären diese Probleme weg. Aber offensichtlich war der
Hersteller wohl nicht willens, die 5 Euro, die so ein Filter mehr kostet, dann auch zu investieren.
Der Käufer, der hinterher mit den Spiegelfrequenzproblemen leben muß, würde mit Sicherheit
diese 5 Euro gern drauflegen.


von Nohab - am 08.08.2009 19:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.