Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
shianne, UKW-Fanatiker, Radio_DDR, Robert S., Starsailor001, PowerAM, Scanner100, schnappdidudeldey

MDR Sachsen mit neuen Jingles

Startbeitrag von shianne am 12.08.2009 14:19

Wie ich heute 5:00Uhr gehört habe, hat das Programm MDR 1 Radio Sachsen und MDR Info neue Jingles.

Gibt es dafür einen Grund?
Anpassung? (von 1995 bis heute klingen die immer verwaschener, mir persönlich immer schlechter)

Antworten:

MDR Info hat schon seit 1.8. neue Jingles, bei MDR1 Sachsen weiß ich es nicht.

von schnappdidudeldey - am 12.08.2009 15:36
Möglich, habe ihn schon länger nicht mehr gehört.

von shianne - am 12.08.2009 17:38
Mit MDR Info wusste ich auch schon, dass stand schon Ende Juli im MDR-Text.

Das jetzt dieser Omi/Opi-Sender jetzt auch neue Jingles hat, erstaunt mich und find ich gleichzeitig richtig, denn ich muss sagen, die Jingles speziell von MDR 1 verglichen mit den anderen Sender dieser Sparte klangen dermaßen altmodisch und mies, da musste sich was ändern! Das vorige Jingle-Paket stammte von 2002, das davor stammte seit Sendebeginn 1992.

Ich hör mir mal dann die 21:00 Nachrichten an, mal sehen wie's klingt, das neue Soundkonzept von MDR Info find ich ganz gut gelungen, wobei mir das alte mir auch gefallen hat.



von UKW-Fanatiker - am 12.08.2009 18:18
Naja OMI/OPI Sender.........da weeßsch nuu o neee richtsch wassch davon halden soll...

Mittlerweile haben wir ja richtige Omas und Opas die sind Ende 30..also rein biologisch.

Das ist ansichtssache, demnach müßte es in der überwiegenden Hörerschaft in Sachsen nur noch Omis und Opas geben und PSR und das dingsbum von Antenne oder wie hies das nochmal könnte bald dichtmachen.Laut Einschaltquote zumindest.

Vielmehr hören die Sachsen die ja schon sehr konservativ irgendwie sind gerne Ihren Heimatsender, es sollen auch schon Leute unter 50 heimlich Nachts dabei beobachtet worden sein!!!!

Aber Vorsicht:

It`s cool Man. :-)


Ganz Nebenbei habe auch ich heute teilweise den neuen Sound mitbekommen in dem Jingle fürs Wettergespräch.KLingt ne Ecke viel mehr peppiger, ich globe damit könnten och "Mitvierziger" sehr sehr gut leben...gelle ?

Naja wenn das neuen Design noch mal 100 Hörer mehr generiert...warum nicht. dann waren es wenigsten keinen "aus dem Fenster geschmissenen" GEZ gelder.

Anzufügen ist das MDR1 Sachsen immernoch der "konservativste" MDR1 Sender ist und ungleich mehr Schlager im Programm hat als seine Schwestern aus Thüringen oder Sachsen-Anhalt aber damit bisher sehr gut fährt!

von Starsailor001 - am 12.08.2009 19:03
Ich bin zwar auch erst knapp über 30 und höre den Sender bei Fahrten im Auto, sowie am Morgen daheim. Jedoch vorrangig wegen der lokalen Berichterstattung und den Informationen. Die Musik finde ich jedoch zur akustischen Untermalung besser, als die "Einheitsgrütze" der privaten "Antennen". Auch wenn ich sonst eher der SSL-Hörer bin und das eigentlich wiedersprüchlicher nicht sein könnte. Neue Sendeelemente sind sicher bei jeder Station alle paar Jahre mal nötig und dran gewöhnen muss man sich auch erst. Wobei ich den Wechsel bei MDR1-R.Sachsen besser fand, als bei z.B. SSL, wo die neuen Elemente nichts mehr mit den Vorherigen gemeinsam haben.

von Radio_DDR - am 12.08.2009 20:10
Hab grad die 92,8 laufen und mir ist es auch aufgefallen,die Dreiländernacht kommt ja die Woche aus Dresden.
Die alten Jingels haben mir persönlich noch gut gefallen,auch wenn sie sehr alt waren,so hatte der Sender für mich immer einen besonderen Wiedererkennungswert :)
Von den drei MDR 1 Programmen gefällt mir das aus Sachsen auch am Besten,von den Nachrichten und von der Musik her auch,die beiden anderen Stationen sind mir auch zu Volksmusiklastig...

von Robert S. - am 12.08.2009 21:10
Sagen wir es so:

Der Sachsener MDR verbindet Informationen mit Musik für den Mainstream am besten.

DLF und DLR sind dann doch eher etwas für die, wie soll ich sagen, gebildetere Schicht (oder interessiertere Schicht?).

Was mich an allen Sendern stört: Immer wieder die selbe Musik.
Ich kann es nicht mehr hören und ich werde es auch nicht mehr tun.
Es reicht.

Ein Ausländer, der eine Reise durch Deutschland machte, fragte mich, ob es hier nur so wenig Musik gäbe, wie sie im deutschen Radio kommt.
Denn man sieht ja in Deutschland auch kaum jemanden Musik machen.

Bei ihm in der Heimat ist das anders.
Da wird wenig Radio gehört (es gibt auch nicht "zahllose Stationen") und viel selber musiziert.
Auch ohne richtige Instrumente.

Was soll ich dazu noch sagen?

von shianne - am 13.08.2009 13:13
Zitat

Naja OMI/OPI Sender.........da weeßsch nuu o neee richtsch wassch davon halden soll...

Mittlerweile haben wir ja richtige Omas und Opas die sind Ende 30..also rein biologisch.


Das ist so meine Ansichtssache!

Und leider muss ich sagen, dass das MDR 1 Sachsen das schlechteste ist, was es unter diesen Schlagerdudlern hier in Deutschland gibt. Da wird im morgenprogramm immer die selben alten Oldies aus den 60er gespielt, von Schlager oder gar der Volksmusik kann man gar nicht dran denken, für mich sendet der Sender an seiner eigentlichen Zielgruppe vorbei. Viel besser machts dagegen Antenne Brandenburg, die spielen auch mal die richtigen neuen Schlager, das vermisse ich besonders bei MDR 1 Sachsen!

zu den Jingels:

die sind endlich mal so angepasst, wie es bei den anderen Sendern in Deutschland ist!


von UKW-Fanatiker - am 13.08.2009 17:17
Eben, nur noch eine Masse.
Und da wollten alle Individualismus...

von shianne - am 13.08.2009 17:33
Volksmusik läuft garantiert nicht auf MDR1 Sachsen...wenn dan läuft eher volkstümlicher Schlager ab und zu mal neben de vielen anderen Schlagern oder Pophits. Wobei der Deutschanteil bei MDR1 Sachsen besonders hoch ist im Vergleich zu anderen ARD Sendern.

Allerdings läuft bei MDR1 Sachsen auch neue Schlagermusik, alles eben in einer bestimmten Mischung, so 2 bis 3 pro Stunde (neue Schlager) werden es schon sein.

Wenn du mal wirklich Volksmusik hören möchtest mußt du am Morgen einmal Bayern2 einschalten.

von Starsailor001 - am 13.08.2009 17:35
Also mir gefällt das neue Jingle. Ich höhre den Sender sehr viel an, obwohl ich erst 25 bin, aber der Sender gefällt mir halt.

von Scanner100 - am 13.08.2009 18:10
Der Sender ist doch einfach nur gut,ich könnt ihn tagelang hören,gut das mach ich ja auch :)
Bin neulich mit einem Kumpel nach Görlitz gefahren,er kannte bisher nur den Thüringer MDR 1 und war anfangs nicht soo begeistert als ich ab Triptis die 92,8 einschaltete doch nach kurzer Zeit änderte sich seine Meinung.
Die ganze Fahrt wurde der Sachsen MDR gehört und auch auf der Rückfahrt,eine nicht zu aufdringlische Musikmischung mit guter nicht zu nerviger Moderation,ideal als Begleitung auf längeren Autofahrten :spos:
Dagegen finde ich die Schlagerwellen von WDR,SWR,HR und NDR (außer NDR 1 MV) richtig langweilig und von der Musikmischung sehr schlecht...

Übrigens könnte dieser Thread doch ins RH Forum verschoben werden.

von Robert S. - am 14.08.2009 09:48
Das MDR1-Radio Sachsen der meistgehörte Sender (edit: in Sachsen) ist, wie die letzte VÖ der Marktanalyse ergab, zeigt ja auch, das das Programm in weiten Teilen der Bevölkerung gut ankommt. Denn allein die älteren Leute würden sicher keinen so großen Anteil ausmachen. Es ist mir eigentlich unverständlich, das sich jüngere Hörer solcher Programme dafür schämen oder damit ein Problem haben.

von Radio_DDR - am 14.08.2009 09:52
NDR 1 NDS ist in meinen Ohren das konservativste ARD-Programm fuer die Kukident-Zielgruppe. MDR 1 Sachsen kommt dagegen ungleich frischer und flotter daher. Das neue Jinglepaket klingt angenehm, ist aber irgendwie beliebig. Nichts mit besonderem Charakter. Der deutschsprachige Musikanteil ist im normalen Tagesprogramm gefuehlt recht hoch, bedient sich aber m. E. zuviel im Bereich "Kultschlager". Es fehlen unbekanntere Titel bekannter Schlagerinterpreten, dafuer kommen leider immer nur die Titel mit dem hoechsten Wiedererkennungswert in die Rotation. Moderation und lokale Berichterstattung sind dafuer tiefgehender. Die im Vergleich gelobte Brandenburgantenne ist zwar musikalisch vielfaeltiger und stellenweise sehr modern, in der regionalen Berichterstattung fehlt mir aber oft die Detailschaerfe. Das 90-Sekunden-Format ist viel zu oft die Bremse fuer freie Reportagen. Sehr oft ist ja gutes Ausgangsmaterial von den Reportern angeliefert worden, man hoert aber, wie es zusammengeschnippelt wurde, um ins Zeitformat zu passen.

Von den ostdeutschen Schlagerwellen ist die Brandenburgantenne trotzdem die farbigste und vielfaeltigste Welle. MDR 1 Sachsen legt die Messlatte auch recht hoch und kann sich besonders innerhalb der anderen MDR-Schlagerwellen behaupten. Man merkt, wie haeufig im Empfangsgebiet ausserhalb Sachsens doch die Sachsenversion gehoert wird - statt der Ausgabe aus Thueringen oder Sachsen-Anhalt.

von PowerAM - am 14.08.2009 11:12
Leider kann man über den ARD-Hörfunk-TP und damit auch im Kabel nur die Regionalversion DD empfangen. Die Kosten für 4 identische Programme(L, C, DD, BZ), die lediglich um xx:30 einen regionalisierten Nachrichtenblock und am Vormittag eine regionalisierte Glückwunschsendung haben, würde sich in keinster Weise rechnen. Aber den Livestream könnte man sicher in jeder Regionalvariante anbieten, da dessen Kosten sicher weit unter denen von Sat und den daraus versorgten Wegen wären.

von Radio_DDR - am 14.08.2009 12:31
Zitat

....mit guter nicht zu nerviger Moderation....


ja gut nicht aufdringlich, aber nervig schon!
Allein schon die Morgensendung ist einfach nur grauenhaft. Ich musste mir das mal eine ganze zeitlang von meinen Eltern antun, ich hab dann zum Frühstück nur das :kotz: gekriegt...


Zitat

Das MDR1-Radio Sachsen der meistgehörte Sender (edit: in Sachsen) ist, wie die letzte VÖ der Marktanalyse ergab, zeigt ja auch, das das Programm in weiten Teilen der Bevölkerung gut ankommt.


Tja das liegt darin, dass es in Sachsen auch kaum bis gar keine Alternativen gibt, vlt mal Apollo Radio ausgenommen, was wirklich abseits des Mainstreams ist, aber die anderen Hitdudlern sind einfach nur grauenhaft!

Zitat

Das neue Jinglepaket klingt angenehm, ist aber irgendwie beliebig. Nichts mit besonderem Charakter. Der deutschsprachige Musikanteil ist im normalen Tagesprogramm gefuehlt recht hoch, bedient sich aber m. E. zuviel im Bereich "Kultschlager". Es fehlen unbekanntere Titel bekannter Schlagerinterpreten, dafuer kommen leider immer nur die Titel mit dem hoechsten Wiedererkennungswert in die Rotation. Moderation und lokale Berichterstattung sind dafuer tiefgehender. Die im Vergleich gelobte Brandenburgantenne ist zwar musikalisch vielfaeltiger und stellenweise sehr modern, in der regionalen Berichterstattung fehlt mir aber oft die Detailschaerfe. Das 90-Sekunden-Format ist viel zu oft die Bremse fuer freie Reportagen. Sehr oft ist ja gutes Ausgangsmaterial von den Reportern angeliefert worden, man hoert aber, wie es zusammengeschnippelt wurde, um ins Zeitformat zu passen.

Von den ostdeutschen Schlagerwellen ist die Brandenburgantenne trotzdem die farbigste und vielfaeltigste Welle


Die Aussage teile ich dir sofort und unterschreibe noch dazu! Genau meine Meinung!

von UKW-Fanatiker - am 14.08.2009 17:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.